Thema: Widerrufsbelehrung bei Bausparsofortfinanzierung

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. Widerrufsbelehrung bei Bausparsofortfinanzierung # 1
    Arche
    Arche ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    20.05.2015
    Hallo,

    nach endloser Recherche habe ich noch immer keine genaue Aussage gefunden, ob bei einer Bausparsofortfinanzierung ein "verbundenes Geschäft" vorliegt.

    Vielleicht könnt Ihr mir auf die Sprünge helfen oder mir Hinweise dazu liefern, falls ich etwas überlesen hätte.

    Zum Fall:
    Abschluß einer Bausparsofortfinanzierung im Juli 2009.
    Bausparsumme: 120.000 €
    Darlehen: 120.000 €
    Von dem Darlehen wurden 20.000 € zur Ablösung den Auffüllkredit verwendet. Also auf den Bausparvertrag einbezahlt. Eine Restschuldversicherung liegt nicht vor.

    Liegt hier nun ein "verbundenes Geschäft" vor und wenn ja, muss dies explizit in der Widderrufsbelehrung festgehalten sein?

    Freue mich auf Eure Meinung!

  2. AW: Widerrufsbelehrung bei Bausparsofortfinanzierung # 2
    Arche
    Arche ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    20.05.2015
    Hallo,

    gibt es jemand im Forum, der damit Erfahrung hat und/oder sich auskennt?

    Viele Grüße

  3. AW: Widerrufsbelehrung bei Bausparsofortfinanzierung # 3
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Wie wäre es mit den in meiner Signatur genannten Threads?

  4. AW: Widerrufsbelehrung bei Bausparsofortfinanzierung # 4
    Arche
    Arche ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    20.05.2015
    Hallo Eugh,

    entweder überlese ich ständig meinen oben geschilderten Fall oder ich finde ihn nicht . Bei verbundenen Geschäften geht es ja meistens um RV.

    Der Link zu FIS Money Advice - All Archives bei post # 203 in "widerrufsbelehrung unwirksam" (darf leider noch keine Links posten) macht mich leider auch nicht schlauer. Es geht aus diesem Fall nicht hervor, ob auch Geld vom Kredit zur Befüllung des BV verwendet wurden. Weiter im Text ist auch immer nur von Zwischenfinanzierung und nicht von einer Vorfinanzierung zu lesen.

    Viele Grüße

  5. AW: Widerrufsbelehrung bei Bausparsofortfinanzierung # 5
    eugh
    eugh ist offline

    Beiträge
    3.533
    seit
    18.01.2015
    Beschreibe Dein Anliegen doch einmal bei "Widerrufsbelehrung unwirksam?" und kopiere dort (anonymisiert, falls als Scan möglich) auch die WRB(en) ein. Ich bin sicher, dass dort jemand weiterhelfen kann.

    Ansonsten könntest Du Deine Frage auch noch bei test.de unter den Kommentaren stellen.

  6. AW: Widerrufsbelehrung bei Bausparsofortfinanzierung # 6
    Widerruf jetzt
    Widerruf jetzt ist offline

    Beiträge
    372
    seit
    01.02.2015
    Zitat Zitat von Arche
    Hallo,

    nach endloser Recherche habe ich noch immer keine genaue Aussage gefunden, ob bei einer Bausparsofortfinanzierung ein "verbundenes Geschäft" vorliegt.

    Vielleicht könnt Ihr mir auf die Sprünge helfen oder mir Hinweise dazu liefern, falls ich etwas überlesen hätte.

    Zum Fall:
    Abschluß einer Bausparsofortfinanzierung im Juli 2009.
    Bausparsumme: 120.000 €
    Darlehen: 120.000 €
    Von dem Darlehen wurden 20.000 € zur Ablösung den Auffüllkredit verwendet. Also auf den Bausparvertrag einbezahlt. Eine Restschuldversicherung liegt nicht vor.

    Liegt hier nun ein "verbundenes Geschäft" vor und wenn ja, muss dies explizit in der Widderrufsbelehrung festgehalten sein?

    Freue mich auf Eure Meinung!
    Hi
    Schau dir meine Beiträge im Thread Widerrufsjoker Erfahrungen und das von mir zitierte bgh Urteil.
    Dein Fall könnte aber wegen der teilZahlung des Darlehens in d Bausparvertrag anders sein u damit ein verbundenes Geschäft !!

    Wj

  7. AW: Widerrufsbelehrung bei Bausparsofortfinanzierung # 7
    Hochberg
    Hochberg ist offline

    Beiträge
    27
    seit
    22.01.2016
    Hallo,

    nach endloser Recherche habe ich noch immer keine genaue Aussage gefunden, ob bei einer Bausparsofortfinanzierung ein "verbundenes Geschäft" vorliegt.

    Vielleicht könnt Ihr mir auf die Sprünge helfen oder mir Hinweise dazu liefern, falls ich etwas überlesen hätte.
    Hallo @arche,
    ich habe meinen Anwalt auch auf diese frage aufmerksam machen wollen, er hat mmir darauf Folgendes geantwortet:

    "Es ist so, dass es sich nach herrschender und auch in meinen Augen richtiger Auffassung nicht um verbundene Geschäfte handelt, insbesondere deshalb, weil die monatlichen Leistungen in den Bausparvertag nicht aus dem Darlehen erfolgen. Der Bausparvertrag bleibt daher außen vor. Sobald das Verfahren abgeschlossen ist und der Bausparvertrag nicht mehr als Sicherheit dient, können Sie diesen kündigen und sich die bereits eingezahlte Bausparsumme auszahlen lassen."

    Viele Grüße, Hochberg

  8. AW: Widerrufsbelehrung bei Bausparsofortfinanzierung # 8
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.486
    seit
    07.03.2010
    Was anderes kann es aber sein, wenn aus dem Vorausdarlehen eine mitfinanzierte Teilsumme in den BSV als Sofortauffüllung geht und dieser BSV dann logischerweise an die Bank abgeteten wird.

    Mal ganz davon zu schweigen dass man soetwas mal gezeichnet hat!

  9. AW: Widerrufsbelehrung bei Bausparsofortfinanzierung # 9
    Arche
    Arche ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    20.05.2015
    Hallo und Danke für die Rückmeldungen!

    unsere Gerichtsverhandlung ist mittlerweile Geschichte und der Richter war ebenfalls der Meinung, dass dies kein verbundener Vertrag ist, obwohl ein Teil der Darlehenssumme in den Kredit einbezahlt wurde.

    Der Fall ging leider verloren, auch weil unser Vertragsabschluß in die Zeit fiel, in der die gesetzlichen Vorgaben ständig geändert wurden. Bei der Entscheidung war somit u. a. auch noch entscheidend, wann der Vertrag uns vorlag ... um das hier aber wiederzugeben, fehlt aber der Platz. Andere Punkte wurden ebenfalls nicht zugelassen, wie z. B. das nur ein Postfach anstatt einer ladungsfähigen Postadresse angegeben war, interessierte den Richter nicht!

    Allen, die es weiterhin probieren, solange es noch möglich ist: ALLES GUTE - der Kampf ist nicht einfach und es erfordert grundsätzlich Mut, sich gegen eine Bank zu stellen!

  10. AW: Widerrufsbelehrung bei Bausparsofortfinanzierung # 10
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.486
    seit
    07.03.2010
    Nein, einfach nur der richtige Anwalt, bestenfalls mit Rechtschutz oder diesem überhaupt, eine realistische Einschätzung zu dem wie man den WRJ einsetzen kann, eine gesunde Einstellung zu dem was an Vorteilen entstehen soll und natürlich auch - so traurig das ist - Glück mit dem Gerichtsstand und dem Richter.

    Wie war denn ihr Urteil? Gegen welche Bank an welchem Gerichtsstand?

  11. AW: Widerrufsbelehrung bei Bausparsofortfinanzierung # 11
    Widerruf jetzt
    Widerruf jetzt ist offline

    Beiträge
    372
    seit
    01.02.2015
    Zitat Zitat von Arche
    Hallo und Danke für die Rückmeldungen!

    unsere Gerichtsverhandlung ist mittlerweile Geschichte und der Richter war ebenfalls der Meinung, dass dies kein verbundener Vertrag ist, obwohl ein Teil der Darlehenssumme in den Kredit einbezahlt wurde.

    Der Fall ging leider verloren, auch weil unser Vertragsabschluß in die Zeit fiel, in der die gesetzlichen Vorgaben ständig geändert wurden. Bei der Entscheidung war somit u. a. auch noch entscheidend, wann der Vertrag uns vorlag ... um das hier aber wiederzugeben, fehlt aber der Platz. Andere Punkte wurden ebenfalls nicht zugelassen, wie z. B. das nur ein Postfach anstatt einer ladungsfähigen Postadresse angegeben war, interessierte den Richter nicht!

    Allen, die es weiterhin probieren, solange es noch möglich ist: ALLES GUTE - der Kampf ist nicht einfach und es erfordert grundsätzlich Mut, sich gegen eine Bank zu stellen!

    hast du das urteil zum posten?

    keine berufung?

    zum postfach hat doch gerade das olg celle positiv für dn entschieden.

    wj

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Widerrufsjoker - Widerrufsbelehrung unwirksam?
    Von picotto im Forum Widerrufsjoker von Immobilien-Darlehensverträgen
    Antworten: 1594
    Letzter Beitrag: 17.01.2019, 11:42
  2. Widerrufsbelehrung bei Prolongation
    Von glamau im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.07.2015, 12:10
  3. widerrufsbelehrung fehlerhaft
    Von glamau im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2015, 17:56
  4. Widerrufsbelehrung Verständnisfrage
    Von immerfernweh im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2015, 16:48
  5. Widerrufsbelehrung
    Von kreis96 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 20:18

Stichworte