Baudahrlehen von der Deutschen Bank!

4Antworten
  1. Avatar von Gast
    Gast

    Standard Baudahrlehen von der Deutschen Bank!

    Hallo zusammen,

    habe heute den 15.01.2009 von der Deustchen Bank PKG AG ein Finazierungsangebot erhalten:

    4,15% nomi. für 370.000,-€! 10 Jahre fest.

    Ich baue aber auch nach KfW40 also voll förderfähig nach KfW 124 und 144. Was haltet ihr von diesem angebot von der DBank??

    Ist das aufnehmen eines darlehen von nur einer bank in meinem fall sinnvoll? oder sollte ich splitten? KfW+ Hausbank z.B.

    Bei der deutschen bank geht das angebot von 4,15% nur wenn der betrag von 370.000,-€ voll genommen wird.

    was sollte ich machen?? bitte um eure meinungen und ideen

    danke

  2. Avatar von Gerd K.
    Gerd K.

    Standard AW: Baudahrlehen von der Deutschen Bank!

    Die Finanzierung einer Immobilie ist ein schwieriger Schritt auf dem Weg zu einem Eigenheim. Mann kann sehr viel Geld sparen, aber auch verlieren. Etwas mehr Zeit und Mühe bei der Finanzierung ist meist gut angelegt.

    Da Bank will nicht gerne splitten. Sie bekommt von der KfW, wenn überhaupt nur eine Provision und keine laufende Marge, muß aber im Gegenzug das Risiko tragen. Deshalb sind viele Banken nicht bereit sogenannte "standalone" KfW-Darlehen an die KfW durchzuleiten. Die Banken wollen ihre eigenen Darlehen verkaufen weil es technisch auch einfacher ist.

    Die Splittung des Darlehens in mehrere Beträge bietet Dir die Möglichkeit, die langfristigen Aufwendungen besser auf Deine persönliche Situation abzustimmen. Eine Aufteilung macht auch dann Sinn, wenn Du nach einigen Jahren voraussichtlich in der Lage bist, eine Sondertilgung zu leisten.

    Gruß
    Gerd

  3. Avatar von Gast
    Gast

    Standard AW: Baudahrlehen von der Deutschen Bank!

    Danke Gerd,

    jetzt ist auch noch folgendes: meine Hausbank bietet mir 4,45 % nomi. für 10 Jahre und 320.000,-€ an. 50.000,-€ über die KfW144 für derzeit 2,9% nomi. an.

    die monatliche belastung ändert sich um plus ca. 74€ über die hausbank.

    was soll ich machen? wie ist der mischzins von Hausbank und KfW darlehen?

    kommt man denn auch bei der deutschen bank einfach an das geld ran, wenn man z.b. handwerker schwarz bezahlen möchte??

    wäre echt dankbar für einen rat?

  4. Avatar von Gast
    Gast

    Standard AW: Baudahrlehen von der Deutschen Bank!

    Manchmal ist es auch so, dass die Finanzierungskonditionen von der KFW gar nicht so günstig sind, wie auf dem privaten Markt. Kommt unter anderem auch auf die Eigenkapitalquote an.
    So wars zumindest mal bei uns letztes Jahr im Juni.

  5. Avatar von Der Makler
    Der Makler ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    30.01.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    34
    Danke
    3

    Standard AW: Baudahrlehen von der Deutschen Bank!

    Ich empfehle Ihnen auch andere Angebote einzuholen. Die Kredite der KFW sollten Sie ruhig mit dazunehmen. Sagen Sie Ihrer Bank, das der Zinssatz wohl ganz nett ist, aber das Sie KFW einbauen wollen. Warum nur 10 Jahre? Haben Sie dann soviel Geld, das Sie das Haus bezahlen können? Ich empfehle eine lange Zinsbindung und kostenlose jederzeitige Sondertilgungen zu vereinbaren. Sichern Sie sich die derzeit günstigen Konditionen!

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit der Deutschen Bank

    Von Moneypenny im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2016, 05:23
  2. Kontoführung bei der Deutschen Bank

    Von herrclaus57 im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.05.2013, 10:46
  3. Ablösung Kredit bei der Deutschen Bank

    Von MePunktCom im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 12:23
  4. maxblue Depot der Deutschen Bank.

    Von gbwolf im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 12:43

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz