Erfahrungen mit der Deutschen Bank

+ Antworten
6Antworten
  1. Avatar von Moneypenny
    Moneypenny ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    16.11.2015
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard Erfahrungen mit der Deutschen Bank

    Hallo,
    ich habe für den Sommer nächsten Jahres eine Anschlusszinsvereinbarung meiner Bank zugeschickt bekommen die nicht wirklich prickelnd ist, woraufhin ich dankend abgelehnt habe.
    Aus dem Grund war ich gestern bei der Commerzbank die mir einen Sollzins von 1,55% angeboten hat für einen Darlehensbetrag von 46.000,00 €. Das ging ruckzuck.

    Heute war war ich dann bei der Deutschen Bank und ich musste mich komplett "nackt" machen. Sprich, sie möchten sämtliche Unterlagen vom Haus, eine Einverständniserklärung zur Auskunftserteilung und Akteneinsichtnahme in das Altlastenkataster, das Baulastenverzeichnis, die Bauakte, das Grundbuch und die Liegenschaftskarte.

    Dann will wohl auch noch jemand rauskommen um sich die Immobilie anzusehen. Ein Finanzierungsangebot habe ich allerdings nicht bekommen, weil erst das oben genannte von mir erbracht werden soll.
    Was mich allerdings am meisten stört ist der Hinweis:
    "Im Rahmen der Beratung können wir unserer Empfehlung eigene Produkte der Deutschen Bank ........ folgender Darlehnsgeber in unserer Rolle als Darlehnsvermittler zugrunde legen:

    Danach folgt eine Auflistung verschiedener Kreditinstitute.

    Das heißt sie würden evtl. nur als Vermittler auftreten, uns an eine andere Bank übermitteln und Vermittlungsgebühr kassieren!

    Das kann doch kein normales Geschäftsgebaren sein, oder.

    Ich bin komplett verunsichert und weiß jetzt gar nicht was ich machen soll. Lass ich die Deutsche Bank erst mal machen und schaue mir dann an was sie bieten? Aber irgendwie geht mir gegen Strich daß sie schon komplette Einsicht in alles haben wollen.

    Kann mir jemand einen Rat geben?

  2. Avatar von Daukind
    Daukind ist offline

    Title
    Banned
    seit
    08.04.2014
    Beiträge
    1.350
    Danke
    183

    Standard AW: Erfahrungen mit der Deutschen Bank

    Selbst wenn die Deutsche Bank statt 1.55 eine 1.3 bieten würde sind das gerade mal 100 Euro Zinskosten pro Jahr Differenz. Wenn Du dafür dem ganzen Aufwand betreiben möchtest...

  3. Avatar von Moneypenny
    Moneypenny ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    16.11.2015
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit der Deutschen Bank

    Das denke ich auch. Es könnte aber sein daß die Commerzbank das auch noch alles haben will. Wäre aber dann ja auch ok wenn ich sie in Anspruch nehmen will.
    Was mich etwas irritiert hat, ist die Aussage daß evtl. Kosten also Bearbeitungskosten meiner Hausbank auf mich zukommen. Mein Darlehen läuft aber zum 30.06.17 aus und die neue Bank soll ab 01.07.17 einspringen. Das geht doch nahtlos ineinander über. Was sollen denn da für Kosten kommen?
    Die neue Bank müsste ins Grundbuch eingetragen werden, das sind Kosten die ich mir erklären kann. Aber sonst?

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.298
    Danke
    964

    Standard AW: Erfahrungen mit der Deutschen Bank

    Die neue Bank muss nicht eingetragen werden, sie lässt sich die Grundschulden abtreten. Das kostet Gebühren - je nach Höhe der eingetragenen Grundschulden - von 100-250 Euro.

    Ich verstehe bei dem Threadersteller nicht, ob eine der beiden Banken die derzeit finanzierende Bank ist. Ich denke mal eher nicht, da das Angebot ja schlecht war und sie dann zur Commerzbank gegangen sind. Dann schreiben sie...heute war ich dann bei der Deutschen Bank....Denke mal ebenfalls eine neue Bank. Warum die aber gleich solche Geschütze an Unterlagenforderungen auffährt - wo doch wohl erst mal nur ein Angebot angefordert ist - erschließt sich mir dann auch wieder nicht. Zu komoliziert und zu undurchsichtig beschrieben, vielleicht können sie das mal etwas entwirren. Wer ist denn die derzeit finanzierende Bank??

    Eines muss aber klar sein, bei einem Bankenwechsel wollen alle Banken die gleichen Unterlagen haben, für ein Angebot allerdings müssen das nicht die Unterlagen bzw. unterzeichneten Formulare sein, die sie da angeführt haben. Denke mal da ist einer sehr frech forsch und will schnell Nachhhaltigkeiten einbringen.

    Auch hier, aus ihrem Darlehensvertrag werden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit - da Vertrag aus 2008 - schon jetzt aussteigen können mit einem Widerruf des Darlehens. Denke auch hier wird die Widerrufsbelehrung fehlerhaft sein und der Lauf der Frist nie begonnen haben.

  5. Avatar von Moneypenny
    Moneypenny ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    16.11.2015
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit der Deutschen Bank

    Danke für die ausführliche Antwort.

    Ja, genau so verhält es sich. Wir haben im Moment das Darlehen bei der KrSpk und der Darlehensvertrag läuft in 2017 aus so daß ich eine Anschkussfinanzierung brauche. Diese Geschütze aufgefahren (wie sie treffend formulierten) hat nur die Deutsche Bank.

    Mir fällt gerade ein, seinerzeit haben wir das Haus (es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus) zu dritt gekauft. Das nennt sich dann wohl Bruchteilbesitz. Da weiß ich nicht wie sich das mit der Grundbuchübertragung verhält. Meine Schwester finanziert weiterhin über die KrSpk und die bleibt dann natürlich auch im Grundbuch.

  6. Avatar von Baufi80
    Baufi80 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.01.2022
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Erfahrungen mit der Deutschen Bank

    Hallo, die Deutsche Bank ist im Bereich der Baufinanzierung extrem schwierig. Das was Sie hier schreiben ist eben typisch Deutsche Bank. Leider viel zu kompliziert undurchsichtig und die Prozesse einfach viel zu lang, so dass es Wochen dauert bis eine Entscheidung getroffen wird. Bis dahin ist die Immobilie schon weg weil die Makler eben schnell alles hinter sich bringen möchten. Die Deutsche Bank ist in Geldanlagen sicherlich nicht schlecht aber im Bereich der Baufinanzierung sicherlich kein guter Partner. Sicherlich gibt es bestimmt die gute Erfahrungen gemacht haben aber das sind die wenigsten leider. Auch die Zinsen sind im Vergleich einfach zu hoch und die Objekte werden sehr niedrig einbewertet weil die Deutsche Bank immer ein Vorort Besichtigung machen möchte. Also alles kompliziert.

  7. Avatar von tneub
    tneub ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.831
    Danke
    210

    Standard AW: Erfahrungen mit der Deutschen Bank

    Nach 6 Jahren!!! dürfte die Anschlussfinanzierung schon abgeschlossen und größtenteils abgetragen sein.

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit der Deutschen Bank - Auszüge

    Von ME_haus im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.05.2019, 10:07
  2. Kontoführung bei der Deutschen Bank

    Von herrclaus57 im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.05.2013, 11:46
  3. Ablösung Kredit bei der Deutschen Bank

    Von MePunktCom im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 13:23
  4. Baudahrlehen von der Deutschen Bank!

    Von Gast im Forum Banken & Sparkassen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 18:16