Riester ruhen lassen - Was passiert mit zu viel gezahlten Abschlusskosten?

6Antworten
  1. Avatar von FinanzRookie
    FinanzRookie ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.11.2015
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard Riester ruhen lassen - Was passiert mit zu viel gezahlten Abschlusskosten?

    Hallo,

    ich habe einen Riester-Vertrag, in den ich monatlich eine Summe X einbezahle, die am Ende zum Vorsorgekapitel Y führen soll. Die Abschlusskosten sind in den ersten fünf Jahren angefallen und waren auf den jährlichen "Kontoständen" aufgeführt. Die entsprechende Passage im Vertrag lautet: "Die Abschluss- und Vertriebskosten betragen 4,2 Prozent der Summe der bis zum Beginn der Auszahlungsphase laufend gezahlten Beiträge".

    Was passiert, wenn ich nun im zehnten Jahr den Vertrag ruhen lasse - bis zum Beginn der Auszahlungsphase? Das Vorsorgekapital (bzw. die "Summe der bis zum Beginn der Auszahlungsphase laufend gezahlten Beiträge") beträgt dann ja nicht das angepeilte Y, sondern das deutlich niedrigere Z. In dem Fall hätte ich in den ersten fünf Jahren zu viel Abschlusskosten bezahlt. So mein Verständnis.

    Weiß hier jemand, wie in diesem Fall verfahren wird? Werden die zu viel bezahlten Abschlusskosten dem Konto wieder gutgeschrieben? Oder werden sie überwiesen und müssen dann ggf. extra versteuert werden? Oder habe ich irgendwo einen ganz anderen Denkfehler? Ich werde das morgen mit der DEVK besprechen, aber vielleicht hat ja hier jemand Erfahrung, womit ich rechnen kann. Was bei einer Beitagserhöhung passiert, steht explizit im Vertrag. Was bei einer Beitragsreduzierung passiert, dagegen nicht.

    Danke für Eure Einschätzung.

  2. Avatar von uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.06.2014
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    623
    Danke
    113

    Standard AW: Riester ruhen lassen - Was passiert mit zu viel gezahlten Abschlusskosten?

    Du hast einen Denkfehler bzw. eine falsche Erwartung. Du bekommst keine Abschlußkosten irgendwie erstattet. Der Vertrag wird beitragsfrei gestellt und ggf. wird sogar noch ein Stornoabschlag fällig.

  3. Avatar von FinanzRookie
    FinanzRookie ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.11.2015
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Riester ruhen lassen - Was passiert mit zu viel gezahlten Abschlusskosten?

    Kannst du mir erklären, wo der Denkfehler liegen soll?

    Ich habe oben die Passage aus dem Vertrag genannt: "Die Abschluss- und Vertriebskosten betragen 4,2 Prozent der Summe der bis zum Beginn der Auszahlungsphase laufend gezahlten Beiträge." Wenn diese Summe der gezahlten Beiträge am Ende niedriger ist als am Anfang prognostiziert (und am Anfang als Basis für die Berechnung der Abschluss- und Vertriebskosten hergenommen), dann habe ich mehr Abschluss- und Vertriebskosten bezahlt als diese Passage des Vertrags festlegt.

    Wenn ich den Beitrag erhöhe, hat die DEVK ja auch kein Problem damit, mir noch einmal zusätzliche Abschluss- und Vertriebskosten in Rechnung zu stellen. Warum sollte es in die andere Richtung nicht gehen?

    Ich würde es ja verstehen, wenn es im Vertrag heißen würde, dass die Abschluss- und Vertriebskosten 4,2 Prozent der prognostizierten Summe der Beiträge betragen. Dort steht aber "der ... gezahlten Beiträge".

  4. Avatar von uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.06.2014
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    623
    Danke
    113

    Standard AW: Riester ruhen lassen - Was passiert mit zu viel gezahlten Abschlusskosten?

    Unter der Voraussetzung dass die DEVK nicht komplett anders agiert als alle anderen Versicherer, ist unter "gezahlten Beiträgen" in der Tat die bei Abschluss vertraglich vereinbarte Beitragssumme über die gesamte vereinbarte Laufzeit gemeint. Bei manchen Tarifen wird, neben dem Hauptteil in den ersten 5 Jahren, auch noch ein kleinerer Anteil der Abschlusskosten auf die komplette vertragluich vereinbarte Laufzeit umgelegt. Ein solcher Anteil würde natürlich wegfallen wenn der Vertrag beitragsfrei gestellt wird. Eine Rückzahlung irgendwelcher Abschlusskosten aus den ersten 5 jahren wirst Du nicht erhalten.

  5. Avatar von FinanzRookie
    FinanzRookie ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.11.2015
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Riester ruhen lassen - Was passiert mit zu viel gezahlten Abschlusskosten?

    Ich hatte zwischenzeitlich mehrere Telefonate mit verschiedenen Ansprechpartnern bei der DEVK. Deren erste sinngemäße Reaktion ist immer zurückhaltend. Dann erkläre ich die Situation genau und mit Bezug auf die oben genannte Vertragspassage. Dann ist man sich plötzlich unsicher, und ich werde stattdessen zum nächsthöheren Ansprechpartner weitergeleitet (bzw. darf auf dessen Rückruf warten). Der nächste Rückruf ist für morgen angekündigt.

  6. Avatar von FinanzRookie
    FinanzRookie ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.11.2015
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Riester ruhen lassen - Was passiert mit zu viel gezahlten Abschlusskosten?

    Zitat Zitat von uwehaensch
    Unter der Voraussetzung dass die DEVK nicht komplett anders agiert als alle anderen Versicherer, ist unter "gezahlten Beiträgen" in der Tat die bei Abschluss vertraglich vereinbarte Beitragssumme über die gesamte vereinbarte Laufzeit gemeint.
    Interessant. Ich verstehe, dass eine solche Auslegung dieser Vertragspassage im Sinn des Versicherers ist. Aber ich fände das eine rechtlich unheimlich gewagte, verbraucherunfreundliche Auslegung.

    Gerade hatte ich noch meinen Versicherungsvertreter vor Ort am Telefon. Der hat meiner Lesart des Vertrags zugestimmt.

  7. Avatar von FinanzRookie
    FinanzRookie ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.11.2015
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: Riester ruhen lassen - Was passiert mit zu viel gezahlten Abschlusskosten?

    Jetzt erhielt ich doch noch einen weiteren Anruf von der DEVK: Zu viel gezahlte Abschluss- und Vertriebskosten werden nicht erstattet. Das sei eben so. Es wäre wie eine Versicherung. Das sei dann eben mein Risiko gewesen.

    Es ist wahrscheinlich die Zeit nicht wert, sich wegen ein paar Tausend Euro weiter mit denen rumzuschlagen und das ggf. noch gerichtlich klären zu lassen (und dann wahrscheinlich noch zu verlieren). Ich habe diesen Vertrag als Berufsanfänger auf einer Vertrauensbasis zum Vertreter vor Ort abgeschlossen. Selbst schuld. Ich muss das als Lehrgeld abhaken.

Ähnliche Themen

  1. BHW 5 DMAXX Auszahlen lassen oder ruhen lassen?

    Von boddis90 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 14:51
  2. Riester Rente - Wechsel? Kündigen? Ruhen lassen?

    Von gyrosXXL im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2016, 16:25
  3. Riester-Rente Kosten zu hoch, ruhen lassen?

    Von Bodendecke2004 im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.02.2014, 12:37
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2011, 22:31
  5. Soll ich die Pensionskasse ruhen lassen?

    Von Sunmaster im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 13:20
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz