Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

12Antworten
  1. Avatar von Baldschuldner
    Baldschuldner ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    16.02.2016
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Hallo,

    ich brauche Hilfe die besten Konditionen für unsere Baufinanzierung zu bekommen.
    Insbesondere was die Riestergeschichte angeht!

    Mann: 37, Ingenieur, unbefr. 2800 netto
    Frau: 36, W2-Prof lebenslang verbeamtet (2 Jahre auf Probe), 4000 netto (davon PKV)
    2 Kinder (4 und 1 Jahr), drittes beabsichtigt…
    Hauskauf (kein kfw70)
    Eigenkapital: 100.000
    zusätzl. Bedarf: 335.000 (ich brauch den Großteil schon in ca. 6 Wochen)

    Nachdem ich drei Angebote eingeholt habe (Hausbank, ehemalige Hausbank, priv. Makler) habe ich das Gefühl nie wirklich gut beraten worden zu sein. Keiner hat Wohnriester oder kfw124 auch nur erwähnt!!!
    Die ehemalige Hausbank hat sich wenigstens Mühe gegeben und vor gut zwei Wochen (nach meiner Bitte Riester einzubauen) folgendes Angebot abgegeben:

    175000 € bei 1,7 % (10 Jahre fest), 10 % Sondertilgung pro Jahr möglich, Tilgung 3,7 % (525 €)
    Bei unserem Einkommen würde ich die Sondertilgung stark nutzen können.

    2 x 80.000, LBS-BSV mit Wohnriester, 1,65 % fest für 15 Jahre, dann 2,4 %, ohne Sondertilgung, Festlegung neuer Rate nach 15 Jahren.
    Wenn ich richtig rechne, dann bezahlt die Förderung (2 Kinder+Eigenanteil für mich als Kindergeldberechtgten und Eigenanteil+Steuerersaparnis meiner Frau) fast die kompletten Zinsen. Allerdings stehe ich nach 15 Jahren mit 2*50.000 € Schulden da.

    Fragen:

    • ist der Riester überhaupt sinnvoll?
    • was kann ich daran verbessern?
    • wieso sinken die Riesterzinsen gar nicht mit der Zeit?
    • was kann ich noch fordern?
    • kfw125 (50.000 bei 0,9 fest für 5 Jahre; Stand heute) kann ich doch immer einbauen?



    Morgen rede ich mal mit einer bekannten Internet-Vermittlung, mal gucken…

    Vielen Dank im voraus

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.884
    Danke
    943

    Standard AW: Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Hallo Baldschuldner,

    das Angebot welches ihnen vorliegt ist schlecht, 10 Jahre fest müssen günstiger sein. Warum wollen sie bei diesen historisch tiefen Zinsen nur 10 Jahre fest schreiben? Warum sprechen sie bei KfW sogar von 5 Jahren?

    Der LBS Wohnriester ist nicht zu den besten am Markt zählbar, darüber gibt die Stiftung Warentest oder ein unabhängiger Finanzierungsmakler gerne Auskunft.

    Bei dem Wohnriester zahlen sie in den ersten 15 Jahren nur Zinsen, die Schuld nach 15 Jahren bleibt die gleiche wie die Ursprungsschuld. Nach 15 Jahren stehen sie nicht mit zweimal 50.000 Euro Schulden da, für diese Schuld haben sie sich das Bauspardarlehen zu 2,45 % gekauft. Allerdings teuer erkauft, denn sie haben nur Zinsen bezahlt, während der Bausparvertrag ihnen mickrige Guthabenszinsen gezahlt hat. Die Föderung kann ich als Vorteil nicht gelten lassen, denn diese bekommen sie in einer herkömmlichen Riesterente auch, dies ohne dass das Geld auf einen Wohngeldförderkonto sich fiktiv aufrechnet, was sie im Rentenalter zurück zahlen müssen. Hat man ihnen das nicht verdeutlicht? Man kann ja Riester in die Finanzierung einbinden wenn man es versteht, aber dann muss man das auch verdeutlicht bekommen haben, aber selbst dann, ich empfehle Riester aus der Immobilienfinanzierung aussen vor zu lassen.

    Wählen sie eine langfristige, sichere Zinsfestschreibungszeit, binden sie KfW 124 für 10 Jahre fest mit ein, ggf. holen sie sich die Kondition mit 0,25 % subventioniert, sprich um 0,25 % verbilligt gegenüber den angebotenen Konditionen der KfW!

    Aus welchem Bundesland kommen sie? Haben sie die Förderprogramme schon geprüft?

  3. Avatar von Baldschuldner
    Baldschuldner ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    16.02.2016
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Hallo noelmaxim,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Es geht um die schöne Hansestadt Rostock im Meckpomm.

    Mein Plan war die 175.000 € in 10 Jahren voll zu tilgen! Daher nur 10 Jahre fest, um möglichst wenig Zinsen zu zahlen. Und die 50.000 der KFW (wären dann ein Teil der 175.000) will ich ebenso in der ersten fünf Jahren tilgen.

    Tarif: Finanz. 4%WR,WZ/RQ
    Ich zahle nicht nur Zinsen, sondern spare an:
    Guthaben nach 14 Jahren: 29.121 (20.093+9.800(Riester-Zulagen)-Gebühr)

    Mag sein, dass das schlecht ist, es ist wirklich nicht einfach zu verstehen.
    Man hat mir schon versucht das virtuelle Konto zu erklären, auch die Rückzahlung im Rentenalter.
    Offensichtlich nicht ausreichend, denn ich versteh den Riestervertag nicht, daher frage ich hier.

    Sie meinen also, dass ich keinen Riester einbauen soll oder in anderer Form?
    Wenn ich parallel noch Riester hab ich doch eine zusätzliche Belastung? Wie kann ich das miteinander verbinden?
    Welche Förderprogramme meinen Sie?

    Viele Grüße,

  4. Avatar von Hanomag
    Hanomag ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.09.2014
    Beiträge
    1.935
    Danke
    331

    Standard AW: Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Die Föderung kann ich als Vorteil nicht gelten lassen, denn diese bekommen sie in einer herkömmlichen Riesterente auch, dies ohne dass das Geld auf einen Wohngeldförderkonto sich fiktiv aufrechnet, was sie im Rentenalter zurück zahlen müssen. Hat man ihnen das nicht verdeutlicht? Man kann ja Riester in die Finanzierung einbinden wenn man es versteht, aber dann muss man das auch verdeutlicht bekommen haben, aber selbst dann, ich empfehle Riester aus der Immobilienfinanzierung aussen vor zu lassen.
    Deine Ratschläge mögen zwar passen, aber das Kapital des Wohnförderkontos muss nicht zurückgezahlt werden. Es wird lediglich mit dem dann vermutlich günstigeren Steuersatz versteuert, entweder in einer Summe reduziert um 30% Nachlass oder aber aufgeteilt auf die Jahre bis zum 85 Lebensjahr.
    Zitat Zitat von Baldschuldner
    Mag sein, dass das schlecht ist, es ist wirklich nicht einfach zu verstehen.
    Man hat mir schon versucht das virtuelle Konto zu erklären, auch die Rückzahlung im Rentenalter.
    Offensichtlich nicht ausreichend, denn ich versteh den Riestervertag nicht, daher frage ich hier.
    Vielleicht hilft Dir meine Erklärung im Nachbarthread. Unabhängig davon gibt es auf den Seiten von Finanztip gute Erklärungen zum Thema.

  5. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.884
    Danke
    943

    Standard AW: Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    @Hanomag

    Blöd ausgedrückt von mir, kann man missdeuten.

  6. Avatar von C. Andreas
    C. Andreas ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    08.11.2009
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    702
    Danke
    81

    Standard AW: Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Das mit Wohn Riester sehe ich berufsbedingt nicht kritisch, ganz im Gegenteil. Wenn man alle Zahlungsströme rechnet,
    dann hat man heute in 10J oder heute in 15J einen Grenzzins von 0% für seine Anschlussfinanzierung, trotz Besteuerung im Alter.
    Der Hacken bei Wohn Riester ist nur, wenn man seine Imobilie irgendwann verlassen sollte, sei es durch Tod, Scheidung oder
    mit Abstrichen beruflich.
    So gut wie allen Vermittlern fehlt hier das Fachwissen dazu, um es mathematisch sauber zu rechnen.

    Ich würde ihre Finanzierung so aufbauen, dass Sie kein Vorausdarlehen nehmen, sondern die 335.000 Euro annuitätisch
    tilgen, mit 10J fest, 15J fest mit KfW oder wie auch immer ihre Belastungen es hergeben.
    Parallel würde ich nur 1 Wohn Riester auf ihre Frau laufen lassen, der dann in 10J oder in 15J einen Teil
    der Restschuld bedient. Auf 10J haben Sie ca. 66.000 Euro Bauparsumme, auf 15J ca. 100.000 Euro Bausparsumme
    zu einem Grenzzins von 0%.

  7. Avatar von Matthew Pryor
    Matthew Pryor ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    10.12.2012
    Beiträge
    1.475
    Danke
    372

    Standard AW: Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Hallo Baldschuldner,
    Die Föderung kann ich als Vorteil nicht gelten lassen, denn diese bekommen sie in einer herkömmlichen Riesterente auch, dies ohne dass das Geld auf einen Wohngeldförderkonto sich fiktiv aufrechnet, was sie im Rentenalter zurück zahlen müssen. Hat man ihnen das nicht verdeutlicht?
    Das ist doch Augenwischerei.Nehmen wir das Beispiel einer klassischen Riesterrente.Da bekommt der Sparer neben seinem Rechnungszins auch Überschüsse zugeteilt,die sein Vertragsguthaben erhöhen.Rechnungszins und Überschussbeteiligung ergeben dann die Gesamtverzinsung.Das Vertragsguthaben steigt demnach kontinuierlich und muss dann später auch entsprechend versteuert werden.Würde diese Verzinsung bei einer Entnahme im Rahmen von "Wohnriester" entfallen,wäre dieser unangemessen bevorteilt.

  8. Avatar von Hanomag
    Hanomag ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.09.2014
    Beiträge
    1.935
    Danke
    331

    Standard AW: Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Zitat Zitat von Matthew Pryor
    Würde diese Verzinsung bei einer Entnahme im Rahmen von "Wohnriester" entfallen,wäre dieser unangemessen bevorteilt.
    Zumal bei einer Entnahme vor Rentenbeginn auch hier - für die Zeit bis zum Rentenbeginn - ein Wohnförderkonto mit 2%tiger Fiktivverzinsung zur späteren Versteuerung aufgebaut wird.

  9. Avatar von Matthew Pryor
    Matthew Pryor ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    10.12.2012
    Beiträge
    1.475
    Danke
    372

    Standard AW: Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Ja.Schon Klar.darum ging es ja schließlich auch.Und deshalb mein Verweis auf die "Augenwischerei".

  10. Avatar von Baldschuldner
    Baldschuldner ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    16.02.2016
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Hallo Herr Andreas,

    vielen Dank für den Rat, klasse Forum hier!
    Fragen habe dennoch dazu.

    Ich kann also dem Riestervertrag Geld zur Baufinanzierungstilgung entnehmen, das wusste ich nicht.
    Der Riester wird also nach x Jahren auf null gesetzt und läuft normal bis zum Renteneintrittsalter weiter.
    Kostet mich die Entnahme etwas?
    Warum gibt es dann überhaupt das von der Bank angebotene Modell?
    Gibt es generell auch Riesterprobleme beim Umzug in ein anderes Eigenheim?

    Warum einen Wohnriester auf meine Partnerin (nicht verheiratet)? Ich bin Kindergeldempfänger und wenn ich richtig verstehe, dann habe ich durch mein geringeres Einkommen einen geringeren 4%-Riestermindestsatz. Die Bank sagte, dass ich die Kinderförderung bekommen und meine Partnerin einen Steuervorteil von ca. 750 € pro Jahr. Oder doch zwei Riesterverträge?

    Generell stellt sich die Frage: Überwiegt die Förderung die Summe der Nachteile?

    Beste Grüße

  11. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.884
    Danke
    943

    Standard AW: Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Hallo baldschuldner,

    es ist schwierig und aus meiner Sicht unsinnig die gesamte Situation einzuschätzen, um dann eine individuelle Empfehlung auszusprechen. Natürlich kann man die ein oder andere Thematik/Problematik hier erfragen, aber ganzheitlich funktioniert nicht, dafür liegen zu wenig Informationen vor und ich denke dass Herr Christian Andreas, der ein exzellenter Experte im Riester und Bausparbereich ist, sich keinen Gefallen damit getan hat, sich hier zu einer Empfehlung hinreissen zu lassen. Riester mit all seinen Tücken, Pflichten und Regelungen kann hier wunderbar verdeutlicht werden, Fragen beantwortet werden, aber eine individuelle Beratung kann hier nicht stattfinden.

    Warum wenden sie sich nicht an uns Experten persönlich?
    Auch ihre Baufinanzierung ist aus meiner nicht auf guten Grundgedanken aufgebaut derzeit, entsprechend ist die Gefahr groß, dass der Anzug den sie sich gerade schneidern nachher nicht passt.

  12. Avatar von Matthew Pryor
    Matthew Pryor ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    10.12.2012
    Beiträge
    1.475
    Danke
    372

    Standard AW: Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Warum wenden sie sich nicht an uns Experten persönlich?
    Vielleicht,weil er sich nicht von ihren Allgemeinplätzen contra Wohnriester hat überzeugen lassen.Und zu dem Entschluss gekommen ist,dass vermeintliche Experten mit dem Thema ihre Schwierigkeiten haben und es aus diesem Grund auch gerne ablehnen,Riester in den engeren Fokus zu rücken.Das lässt sich leider auch in diesem Faden feststellen.
    Im Übrigen,aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung: Das ist schon eine unangenehm-aufdringliche Form der Eigenwerbung.

  13. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.884
    Danke
    943

    Standard AW: Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    @Matthew Pryor

    Ich bin bestimmt kein Verfechter von Wohnriester, ganz sicher nicht!! Da müssen sie etwas verwechseln, auch wäre er dann ja - so er sich zu einer ablehnden Haltung durchgerungen hat - meiner Meinung.

    Seit 6 Jahren werbe ich hier für transparente, nachvollziehbare und zinsgünstige Immobilienfinanzierunsgkonzepte und werde das auch weiterhin gerne tun, insbesondere Fragen rund um das Thema Immobilienfinanzierung fundiert beantworten. Dieser Experte im Bereich Wohnriester bin ich nicht, darum der Verweis auf Christian Andreas. Ich denke auch sie werden das nachvollziehen, dass sich individuelle Situationen besser im direkten Kontakt klären lassen, soll die Antwort fundiert und eben individuell sein. Naja und wenn man dann einen Experten, einen Profi kontaktiert muss das nicht unbedingt dumm sein

Ähnliche Themen

  1. Brauche dringend Hilfe und Rat

    Von Markus1986 im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.02.2016, 10:42
  2. "Komplizierte Baufinazierung" Hilfe!!!! Danke!!!

    Von modflanders im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2014, 13:34
  3. Brauche Hilfe

    Von MkKrieger im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2013, 12:04
  4. Hilfe! Brauche unbedingt Hilfe für meine Masterarbeit!Es geht um Investment/ Ökostrom

    Von jana1986 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 13:05
  5. brauche dringend hilfe

    Von redsevers im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 08:59
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz