Erst Annuitätendarlehen, dann Bausparer zum Ablösen?

+ Antworten
3Antworten
  1. Avatar von luta
    luta ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    09.05.2017
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard Erst Annuitätendarlehen, dann Bausparer zum Ablösen?

    Hallo liebe Finanzprofis,


    Zuerst ein paar Daten:

    -Hauskauf 175.000€
    -kein Eigenkapital vorhanden, außer Sicherheit 50.000€ Grundbucheintrag im 2. Rang (Haus aus meiner der Familie)
    -Finanzierung von 198.000€

    Was haltet ihr vom folgenden Angebot?

    1. Annuitätendarlehen, 15 Jahre Zinsbindung mit 2,33% eff., montalicher Rate 700€, Restschuld 126.900€, Zinskosten 56.300€
    2. Bausparvertrag mit 222€ monatliches sparen 15 Jahre lang. Dann 38.800 angespart inkl. Kosten., Bausparsumme 126.000€ zur Ablösung, 87.200€ Bauspardarlehen, ab Zuteilung 2,44% eff. Zins, monatliche Rate 925€, Bis auf 0€ brauche ich dann 8 Jahre und 6 Monate, Ingesammtkosten 9.860€

    Was mich stutzig macht ist der Vermerk, dass ich die Regelbespraung von 630€ nicht einhalte und somit der Bausparvertrag nach 15 Jahren gekündigt werden könnte, wenn nicht Zuteilungsreif. Wahlzuteilung ist jedoch bei 30%. Also eigentlich müsste das ja passen?

    Freue mich über Hilfe und Rückmeldung

  2. Avatar von Banker
    Banker ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    08.03.2017
    Beiträge
    245
    Danke
    16

    Standard AW: Erst Annuitätendarlehen, dann Bausparer zum Ablösen?

    Zitat Zitat von luta
    Hallo liebe Finanzprofis,


    Was mich stutzig macht ist der Vermerk, dass ich die Regelbespraung von 630€ nicht einhalte und somit der Bausparvertrag nach 15 Jahren gekündigt werden könnte, wenn nicht Zuteilungsreif. Wahlzuteilung ist jedoch bei 30%. Also eigentlich müsste das ja passen?
    Das macht dich stutzig?
    Mich würde das Angebot Komplett stutzig machen!

    Vielleicht brauchen wir noch ein paar Angaben bzgl. Einkommensituation, verheiratet, Kinder, ...

    Aber schon mach vorabe:

    15 Jahre mit 2,33% und einen Bausparer mit anschließend 2,44% ist nicht sonderlich gut.
    Allerdings ist das dann eine 110% Finanzierung. Wurden zumindest die Nebenkosten selber bezahlt?

    Edit: Entschuldigung knapp 90 % Beleihungsauslauf!

  3. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.348
    Danke
    241

    Standard AW: Erst Annuitätendarlehen, dann Bausparer zum Ablösen?

    Ein paar Fragen vorneweg:
    1.) Warum der Bausparer und nicht direkt eine höhere Tilgung im Annuitätendarlehen?
    2.) Wenn schon ein Bausparkonstrukt, warum dann kein TA Darlehen?
    3.) Was erwartest du für einen Zinssatz nach 15 Jahren?
    4.) Was ist in der Differenz zwischen deinen Raten abzgl. Darlehen (180x700€ + 180x222€ + 102x925€ - 198000€ =62310€) und den Gesamtkosten (56300+9860= 66160€) für Kosten enthalten? 4000€ Kosten außerhalb vom Darlehen finde ich da recht hoch.
    5.) Rechnet ihr mit Sondertilgungen?



    Ich persönlich als Nichtfinanzprofi erwarte keinen exorbitanten Zinsanstieg. Dar wäre fatal für die verschuldeten Staaten in Europa. Und falls doch ein Zinsanstieg kommen sollte, dann wäre der verbunden mit höherer Inflation, so dass die Gehälter ansteigen und die gleichbleibende Rate immer weniger wert wird. Das hätte zur Folge, dass bei Anpassung der Gehälter parallel zur Inflation mehr Geld in der Haushaltskasse übrig sein müßte, was wiederum in Sondertilgung gesteckt werden könnte.
    Bei dir könnte der Zinssatz nach 15 Jahren auf über 3,3% steigen, dann hättest du ca. 62T€ Zinskosten bzw. auf über 4% dann hättest du die 66T€ Zinskosten. Deswegen die Frage, welche Kosten noch von der Bank in den Gesamtkosten berücksichtigt wurden. Ob die langfristige Absicherung der Zinssätze sinnvoll ist hängt aber an deinen erwarteten Zinssätzen ab.
    Ich vermute aber auch wie Banker, dass das ein eher schlechtes Angebot ist, denn bei 50T€ zusätzlicher Sicherheit (auch wenn im 2. Rang) dürfte man von keiner 110% Finanzierung sprechen oder?

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.852
    Danke
    995

    Standard AW: Erst Annuitätendarlehen, dann Bausparer zum Ablösen?

    Das Angebot ist eine Katastrophe, sorry.

    Das Annuitätendarlehen darf nicht annähernd keine 2% kosten mit der Ersatzsicherheit! Zu dem wird es nicht der F60 der Signal mit 1% Guthabenzins, 30% Anspargrad und 2% Darlehenszins sein. Im Übrigen kommen sie mit der Gesamtrate von 922 Euro bei einem Finanzierungsbedarf von 198.000 Euro auch mit einer Zinsfestschreibungszeit von 10 oder 12 Jahren die Zuteilung und Ablösung der Restschuld gestaltet.

    Das Angebot dürfen sie nicht unterzeichnen, auf gar keinen Fall!

Ähnliche Themen

  1. Erst Wohnung, dann Haus kaufen?

    Von M4rvin im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.10.2016, 13:59
  2. Erst Grundstück dann Haus

    Von matti85 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.04.2015, 12:42
  3. Erst Abfindung, dann Scheidung

    Von jannux im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 15:18
  4. Annuitätendarlehen oder Bausparer

    Von piccadilly12 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 10:27
  5. Erst Darlehen abklären und dann Immo suchen möglich?

    Von pstein im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 08:58