Geschlossene Fonds oder Versicherungsmantel. Was haltet ihr davon?

+ Antworten
4Antworten
  1. Avatar von Mojo
    Mojo ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    22.01.2018
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Frage Geschlossene Fonds oder Versicherungsmantel. Was haltet ihr davon?

    Hallo,

    ich interessiere mich im Moment für die Produkte Helvetia CleVesto Allcase und Timberland OptiMix.

    Beide versprechen, dass die Zinsen erst bei der entgültigen Auszahlung versteuern. Das heißt während mein "Depot" ggf. Verluste/Gewinne verzeichnet, wird der Ertrag nicht versteuert, da ich bei Umverteilungen/Verkäufen nichts ausgeschüttet bekomme, sondern diese Gewinne direkt reinvestiert werden. Am Ende soll dann der Gewinn (Depotwert minus Eingezahltes Kapital) bei der Auszahlung an mich versteuert werden. Das klingt für mich schon fast illegal. Selbst wenn ich Gebühren dafür zahle, muss der Zinsertrag trotzdem höher sein, als wenn ich die gleichen Fonds direkt besitzen würde, da ich keine Steuern bei diesen "Reinvestitionen" bezahle. Das Geld ist ja sogesehen gar nicht in meinem Besitz. Bei der OptiMix Geschichte handelt es sich wohl um eine GmbH & Co. KG in die ich investiere und diese mit den Geldern dann in Fonds, Edelmetalle und Anleihen investieren und mir dann auf meinen eingezahlten Betrag die Zinsen nach bspw. 7 Jahren ausschütten. Bei der Helvetia läuft das in einer Versicherung, die mit meinen Versicherungsbeiträgen in Fonds etc. investiert. Unterscheiden tun sich die beiden in der Verbindlichkeit (Timberland --> Feste Laufzeit, Helvetia eher als Altersvorsorge) und halt in ihren Mänteln.

    Hat da Jemand Erfahrungen mit oder kennt sich damit besser aus? Ich bin 23 Jahre alt, ein Laie mit einem Fünkchen Vorwissen und möchte gerne Mittel und Langfristig Geld anlegen.. Eine Rendite von 5% p.a. fänd ich schon ganz nett. Und diese Anlageformen scheinen mir da ganz Recht zu kommen, da dieses Renditeziel damit durch diesen Steuervorteil greifbar wäre..

    Würde mich auf aufschlussreiche Antworten freuen!

    Liebe Grüße

    Mojo

  2. Avatar von Cici
    Cici ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    01.11.2013
    Beiträge
    667
    Danke
    55

    Standard AW: Geschlossene Fonds oder Versicherungsmantel. Was haltet ihr davon?

    Zitat Zitat von Mojo
    Eine Rendite von 5% p.a. fänd ich schon ganz nett. Und diese Anlageformen scheinen mir da ganz Recht zu kommen, da dieses Renditeziel damit durch diesen Steuervorteil greifbar wäre..
    Eine Rendite von 5% p.a. ist auch mit normalen, börsengehandelten Fonds nicht unrealistisch, selbst nach jährlicher Versteuerung. Ich kenne die genannten Produkte nicht, mir scheint aber ein nicht unerheblicher Managementaufwand für die Verwaltung des Anlagevermögens notwendig zu sein. Sowas lassen sich Fondsmanager in der Regel durch üppige jährliche Managementgebühren bezahlen. Insofern solltest du wirklich das gesamte Kleingedruckte lesen, ob die laufenden Kosten hier nicht langfristig den Steuervorteil aufheben. Mein Gefühl sagt mir, dass durch die komplizierte Fondsstruktur hier nur Kosten verschleiert werden sollen. Außerdem wären mir geschlossene Fonds zu unflexibel, auch bei geplanter langfristiger Anlage. Eventuell ändern sich in 5 Jahren deine Lebensumstände unerwartet und dann wäre eine Portfolioumstrukturierung ggf. sehr viel schwieriger. Und was passiert bei Insolvenz des Unternehmens, gehört das Geld dann noch immer als Sondervermögen dir?

  3. Avatar von Mojo
    Mojo ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    22.01.2018
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Geschlossene Fonds oder Versicherungsmantel. Was haltet ihr davon?

    Außerdem wären mir geschlossene Fonds zu unflexibel, auch bei geplanter langfristiger Anlage. Eventuell ändern sich in 5 Jahren deine Lebensumstände unerwartet und dann wäre eine Portfolioumstrukturierung ggf. sehr viel schwieriger.
    Es ist wohl so, dass man bei der Timberland Sache innerhalb der Laufzeit jährlich umstrukturieren kann. Man kann beispielsweise auf eine andere Gewichtung wechseln, wo der Aktienanteil geringer ist. Das nennt sich bei denen Sicherungsportfolio.

    Und was passiert bei Insolvenz des Unternehmens, gehört das Geld dann noch immer als Sondervermögen dir?
    Und das ist auch meine Vermutung. Wenn ich in eine GmbH & Co. KG investiere und die wiederum Pleite gehen, müsste mein Geld weg sein. Es gehörte ja während der Laufzeit nie mir. Für mich klingt das ganze nämlich so, als würde man mir halt am Ende der Laufzeit die Höhe meines investierten Geldes inklusive des Zinsertrages für den jeweiligen Betrag (abzüglich Steuern/Umkosten) auszahlen. Das wiederum impliziert mir, dass ich kein Depot habe, sondern mir das ganze nur fiktiv wie ein Depot dargestellt wird und im Endeffekt ja alles nur in einen großen Topf (dem Unternehmen als Sondervermögen) landet und dort den Leuten halt nach ihrer festgelegten Laufzeit ausgezahlt wird.

    Da frage ich mich jedoch, wie die das selber versteuern? Die können ja schlecht Zinserträge und Dividenden zur Reinvestition nutzen, ohne selbst Steuern zu zahlen. Oder funktioniert das mit dem Unternehmen anders?

    Kurzgefasst klingt das für mich dann schon mehr nach hohem Totalverlustrisiko und potenzielle Steuerhinterziehung auf Seiten des "Fondsmanagements"..

    Wie siehst du das?

    Lg
    Mojo

  4. Avatar von brainy
    brainy ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.07.2013
    Beiträge
    1.019
    Danke
    84

    Standard AW: Geschlossene Fonds oder Versicherungsmantel. Was haltet ihr davon?

    Für mich wären solche Produkte nichts, da Fonds und Versicherung unnötig Geld (>2% Gebühren p.a.) kosten.

    Vielleicht ist ein Anlage in einen ETF auf den MSCI World mit einem niedrigen TER eher etwas?

    https://www.justetf.com/de/find-etf....x=MSCI%2BWorld

    oder ein wenig mutiger ETF auf EM.

    https://www.justetf.com/de/find-etf....ging%2BMarkets

    oder S&P500?

    In der Vergangenheit ist der
    SPDR MSCI Europe Technology UCITS ETF

    recht gut gelaufen. Vielleicht auch der?

  5. Avatar von Bolitho
    Bolitho ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    13.09.2010
    Ort
    Stade / Hamburg
    Beiträge
    2.245
    Danke
    278

    Standard AW: Geschlossene Fonds oder Versicherungsmantel. Was haltet ihr davon?

    Bin da ebenfalls raus. Vermögensbildung lässt sich einfach in Eigenregie umsetzen. Kosteneffizient und ich bin mir dabei jederzeit bewusst, wer die Verantwortung für mein Vermögen trägt.

Ähnliche Themen

  1. 1000€ mehr Rente... was haltet ihr davon.

    Von Nachtarbeiter44 im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.08.2019, 14:14
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2015, 22:55
  3. Neuer Service WunschIBAN. Was haltet ihr davon?

    Von roneisen im Forum Banken & Sparkassen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.12.2013, 13:43
  4. Was haltet ihr davon ?

    Von Franky_l im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.09.2012, 17:10
  5. Inflationsgeschützte Anlagen, was haltet Ihr davon?

    Von cstahl im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 15:44