Firma gründen?

3Antworten
  1. Avatar von Heizi
    Heizi ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.03.2018
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard Firma gründen?

    Guten Tag,

    ich bin neulich auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass mir hier bei einigen Fragen weiter geholfen werden kann.

    Ausgangslage:

    Ich heiße Andreas, bin 27, Meister für Sanitär und Heizung, nicht verheiratet und keine Kinder. Zusammen mit meiner Freundin besitzen wir seit kurzem ein Kreditfinanziertes Einfamilienhaus inkl. Einliegerwohnung ( soll für 500€ kalt vermietet werden ).

    Wir beide sind in guten Positionen im ÖD angestellt und können unsere monatlichen Kosten für Leben, Haus, Rücklagen und Kredit gut bedienen. Durch die Vermietung der ELW wollen wir ein kleines zusätzliches Finanzpolster für zukünftige Kinder und die Elternzeit meiner Freundin ( 1 Jahr ) aufbauen.

    Da der erste Teil unseres Zukunftsplans sprich Hauskauf, Renovierung und Einzug nun mehr oder weniger abgeschlossen ist, möchte ich mich nun dem zweiten Teil widmen:

    Da ich noch genug Zeit und Energie nach meiner Arbeit habe möchte ich im Nebenerwerb eine kleines Installationsunternehmen gründen, mit dessen Gewinn ich in einem Zeitraum von ca. 10-15 Jahren, Kapital in höhe von ca. 100k€ aufbauen will.
    Werkzeuge, Maschinen etc. besitze ich bereits, wodurch keine zusätzlichen Investitionen mehr nötig sind um zu starten.


    Die Fragen:

    1.
    Welche Rechtsform ist Steuerlich am günstigsten in Anbetracht meines Angestelltengehalts und wenn der zu erwartende Umsatz jenseits der 17.500€ pro Jahr liegen wird? Ich möchte auch nicht, dass ich mit meinem Privatvermögen haften muss, sollte irgendetwas mit der Firma schief gehen.

    2.
    Ich wäre auch gerne Vorsteuerabzugsberechtigt speziell für Anschaffungen wie Autos, Bürobedarf und sonstige Betriebsanschaffungen . Ich weiß, dass ich regelmäßig Umsatzsteuervoranmeldungen etc. durchführen muss.

    3.
    Macht es aus Steuerlichen Gründen Sinn, die ELW teuer an meine eigene Firma zu vermieten und als Firma dann günstig weiter zu vermieten?

    4.
    Kann ich einen Raum in meinem Keller als Arbeitszimmer oder Lager für meine Firma deklarieren?

    5.
    Wie läuft das mit den ganzen Sozialversicherungen und der Krankenkasse werden hierfür abgaben fällig wenn die Firma nur zum Nebenerwerb dient?

    6.
    Benötige ich eine Betriebshaftpflichtversícherung?


    Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen und bitte um Entschuldigung für etwaige dumme Fragen. Ich habe mich leider seit der Meisterschule mit solchen Sachen nicht mehr auseinander gesetzt

    Viele Grüße
    Andreas

  2. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.777
    Danke
    206

    Standard AW: Firma gründen?

    Zitat Zitat von Heizi

    1.
    Welche Rechtsform ist steuerlich am günstigsten in Anbetracht meines Angestelltengehalts und wenn der zu erwartende Umsatz jenseits der 17.500€ pro Jahr liegen wird? Ich möchte auch nicht, dass ich mit meinem Privatvermögen haften muss, sollte irgendetwas mit der Firma schief gehen.
    Haftungsbegrenzung hast du bei der GmbH oder der UG. Auf der anderen Seite, hast du doch keine großen Anschaffungen, die du finanzieren mußt. Das größte Risiko wäre somit ein Forderungsausfall, während du die Ware bezahlen mußt (solange du keine Angestellten hast). Außerdem nehmen dich Banken bei Finanzierungen sowieso mit einer privatbürgschaft mit ins Boot. Je nachdem, welche Gewinne du erwartest und was mit den Gewinnen passieren soll, hat jede Unternehmensform so seine Vor- und Nachteile.
    Für die GmbH könnte ggf. eine Sachgründung interessant sein, wenn Maschinen schon vorhanden sind.
    Zu dem kompletten Thema verweise ich an einen Steuerberater.



    Zitat Zitat von Heizi
    2.
    Ich wäre auch gerne Vorsteuerabzugsberechtigt speziell für Anschaffungen wie Autos, Bürobedarf und sonstige Betriebsanschaffungen . Ich weiß, dass ich regelmäßig Umsatzsteuervoranmeldungen etc. durchführen muss.
    Da du aus den Maschinen keine Vorsteuer ziehen kannst, kommt es etwas aufs Klientel drauf an. Hast du hauptsächlich Privatkunden, dann kann durchaus Kleinunternehmer für dich eine sinnvollere Variante sein.
    Hierzu verweise ich ebenfalls an einen Steuerberater.

    Zitat Zitat von Heizi
    3.
    Macht es aus Steuerlichen Gründen Sinn, die ELW teuer an meine eigene Firma zu vermieten und als Firma dann günstig weiter zu vermieten?
    Nein. Das wäre meines Erachtens Gestaltungsmißbrauch. Je nachdem, welche Unternehmensform du dann tatsächlich wählst, würde das auch nicht funktionieren.

    Zitat Zitat von Heizi
    4.
    Kann ich einen Raum in meinem Keller als Arbeitszimmer oder Lager für meine Firma deklarieren?
    Ja. Je nach Unternehmensform aber unterschiedliche steuerliche Behandlung ob private Vermietung an die GmbH/UG oder notwendiges Betriebsvermögen im Rahmen des Einzelunternehmens.
    Hierzu verweise ich ebenfalls an einen Steuerberater.

    Zitat Zitat von Heizi
    5.
    Wie läuft das mit den ganzen Sozialversicherungen und der Krankenkasse werden hierfür abgaben fällig wenn die Firma nur zum Nebenerwerb dient?
    Da bin ich überfragt.

    Zitat Zitat von Heizi
    6.
    Benötige ich eine Betriebshaftpflichtversícherung?
    Willst du privat haften?


    Als Ergänzung: Das stellt keine Rechtsberatung dar, sondern sind alles Laienmeinungen.

  3. Avatar von Reibold
    Reibold ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2011
    Ort
    Neuburg an der Donau
    Beiträge
    461
    Danke
    61

    Standard AW: Firma gründen?

    Hallo,

    zu 5.
    Für einen selbständigen Nebenjob werden keine Sozialabgaben fällig.
    Bei der gesetzlichen Krankenkasse wird es eine Selbständige Vollzeit - Tätigkeit, wenn man über 17 Stunden pro Woche arbeitet. Bis dahin sind keine Beiträge fällig wenn der Nebenjob weniger Gewinn bringt als der Hauptjob Bruttogehalt.

    zu 6.
    Wenn sie bei einem Kunden einen Schaden verursachen müssen sie dafür haften!
    Ob sie dieses Risiko versichern wollen steht ihnen frei. Eine gesetzliche Pflichtversicherung gibt es nicht. Ohne Versicherung ist dann halt vielleicht ihr Erspartes weg. Daher sollten sie sich zumindest mal ein Angebot berechnen lassen und dann überlegen ob ihnen das Risiko oder der Versicherungsbeitrag lieber sind.

    MfG
    Alexander Reibold
    Freie Finanzberatung
    Neuburg an der Donau

  4. Avatar von Heizi
    Heizi ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.03.2018
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Firma gründen?

    Vielen Dank für die Antworten, ich denke da muss ich echt mal zum Steuerberater.

    Ja die Frage mit der Betriebshaftpflicht erklärt sich eigentlich von selbst.

    Viele Grüße
    Andreas

Ähnliche Themen

  1. Kapitalgesellschaft gründen was nötig?

    Von fond im Forum Arbeit & Beruf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2020, 10:04
  2. UG gründen und angestellt sein (Ausland)

    Von tsteinet im Forum Arbeit & Beruf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2019, 15:45
  3. UG & Co. KG gründen

    Von lotti im Forum Arbeit & Beruf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2018, 23:46
  4. Genossenschaft gründen für öko. Freizeitpark

    Von dirkwuest3 im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.05.2013, 17:59
  5. Firma wird aufgelöst. Arbeitslos - oder Firma übernehmen?

    Von Franco im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2009, 10:29
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz