Thema: Geld anlegen mit ETFs

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 49
  1. AW: Geld anlegen mit ETFs # 21
    titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Beiträge
    1.360
    seit
    03.07.2013
    warum genau?

  2. AW: Geld anlegen mit ETFs # 22
    Columbo
    Columbo ist offline

    Beiträge
    20
    seit
    15.05.2018
    Weil ich davon ausgehe, dass große Banken stabiler sind und langfristiger existieren als Discounter. Vielleicht liege ich aber auch falsch mit meiner Vermutung.

  3. AW: Geld anlegen mit ETFs # 23
    Malapascua
    Malapascua ist offline

    Beiträge
    421
    seit
    19.03.2017
    Zitat Zitat von Columbo
    Wäre es in diesem Fall nicht besser zu einer "großen" Bank zu gehen, als zu einem Discounter?

    Irgendwie habe ich Schwierigkeiten den Discountern mein Vertrauen zu schenken...
    Einlagensicherung greift beim "Discounter" genauso. Das Geld liegt eh nicht beim "Discounter" sondern beim Fonds.

  4. AW: Geld anlegen mit ETFs # 24
    Columbo
    Columbo ist offline

    Beiträge
    20
    seit
    15.05.2018
    Ok, ich verstehe. Gibt es eine konkrete Empfehlung eines Discounters eurerseits für mein Anliegen?

  5. AW: Geld anlegen mit ETFs # 25
    titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Beiträge
    1.360
    seit
    03.07.2013
    Das ist eher ein Rechenexempel, das jeder für sich machen muss. Ziel sollte es sein die Kosten zu senken. Je nach Anlagebetrag, Einmalzahlungen, unterschiedliche monatliche Zahlungsbeträge ist ein Anbieter günstiger und ein Anderer teurer und verändert man eine Variable kommt wieder etwas anderes raus. Dein Ziel muss es also sein Anhand deines Anlegertypes deine Kosten so gering wir möglich zu halten. Einen Fonds zu finden der für dich Kostengünstig ist und in dem Depot kostenlos zu besparen ist.

  6. AW: Geld anlegen mit ETFs # 26
    geld-fuchs
    geld-fuchs ist offline

    Beiträge
    31
    seit
    05.10.2017
    Hallo, ein guter Gedanke, in ETFS anzulegen. Der Zeitraum ist in Ordnung. Wenn du kein Risiko eingehst, verlierst du Geld. Hört sich komisch an. Dann würdest du in "sichere" Rentenpapiere investieren. Diese sind aber 10 mal teurer als Aktien.
    Wichtig ist ein gleichmäßiger Betrag, den du per Dauerauftrag sparst. Da die Börsen ab diesem Jahr vermutlich abstürzen werden, profitierst du von diesem gleichbleibenden Betrag. Du erhältst dann mehr Anteile, die dann am Aufschwung ab ca. 2022 teilnehmen werden.
    Mache mehrere ETS, z.b. Weltmarkt und Emerging Markets, in denen China und Indien enthalten sind. Diese beiden werden die Welt rocken.
    Als Anlagewährung empfehle ich dir den Dollar. Ist zwar genauso Schrott wie der Euro, aber im Krisenfall flüchtet die Welt in den Dollar. Er wird noch zehn Jahre gebraucht.
    Bei den Online-Banken zahlst du keine Depotgebühren und reduzierte Ausgabeaufschläge.

  7. AW: Geld anlegen mit ETFs # 27
    Malapascua
    Malapascua ist offline

    Beiträge
    421
    seit
    19.03.2017
    Zitat Zitat von geld-fuchs
    Hallo, ein guter Gedanke, in ETFS anzulegen. Der Zeitraum ist in Ordnung. Wenn du kein Risiko eingehst, verlierst du Geld. Hört sich komisch an. Dann würdest du in "sichere" Rentenpapiere investieren. Diese sind aber 10 mal teurer als Aktien.
    Es ist nicht teurer, sondern die Rendite liegt bei knapp über 0. Wenn aber eine Zinserhöhung kommt, dann wird die Rendite negativ. Finger weg von Anleihen derzeit.

    Wichtig ist ein gleichmäßiger Betrag, den du per Dauerauftrag sparst. Da die Börsen ab diesem Jahr vermutlich abstürzen werden, profitierst du von diesem gleichbleibenden Betrag.
    Seit 6 Jahren wird dieser Absturz prophezeit, gekommen ist er nicht. Wenn du dir so sicher bist, dann kauf Short ETF, damit wirst du reich. Da du dies nicht tust glaubst wohl selbst nicht an den Absturz.

    Mache mehrere ETS, z.b. Weltmarkt und Emerging Markets, in denen China und Indien enthalten sind. Diese beiden werden die Welt rocken.
    Und warum sollte das bisher nicht eingepreist sein? Indien braucht noch hundert Jahre um auch nur Ansatzweise die wirtschaftliche Entwicklung Chinas von heute zu erreichen.

    Als Anlagewährung empfehle ich dir den Dollar.
    Ist völlig irrelevant - allerdings sind die meisten ETFs in Dollar. Schmiert der Euro ab, dann steigt der ETF wert. Daher ist die Währung völlig schnurz.

    Ist zwar genauso Schrott wie der Euro, aber im Krisenfall flüchtet die Welt in den Dollar. Er wird noch zehn Jahre gebraucht.
    Und was kommt dann? So ein Humbug wie der Bitcoin?

  8. AW: Geld anlegen mit ETFs # 28
    domrepp
    domrepp ist offline

    Beiträge
    231
    seit
    19.03.2011
    Zitat Zitat von geld-fuchs
    Hallo, ein guter Gedanke, in ETFS anzulegen. Der Zeitraum ist in Ordnung. Wenn du kein Risiko eingehst, verlierst du Geld. Hört sich komisch an. Dann würdest du in "sichere" Rentenpapiere investieren. Diese sind aber 10 mal teurer als Aktien.
    Wichtig ist ein gleichmäßiger Betrag, den du per Dauerauftrag sparst. Da die Börsen ab diesem Jahr vermutlich abstürzen werden, profitierst du von diesem gleichbleibenden Betrag. Du erhältst dann mehr Anteile, die dann am Aufschwung ab ca. 2022 teilnehmen werden.
    Mache mehrere ETS, z.b. Weltmarkt und Emerging Markets, in denen China und Indien enthalten sind. Diese beiden werden die Welt rocken.
    Als Anlagewährung empfehle ich dir den Dollar. Ist zwar genauso Schrott wie der Euro, aber im Krisenfall flüchtet die Welt in den Dollar. Er wird noch zehn Jahre gebraucht.
    Bei den Online-Banken zahlst du keine Depotgebühren und reduzierte Ausgabeaufschläge.
    Mein Gott, wie kann man nur so viel pauschalen Mist daherreden!?!?

    Columbo, wenn geld-fuchs die Dinge wirklich so verlässlich vorhersagen könnte wie er es hier vortäuchst (ob bewusst oder unbewusst), dann würde er in der Südsee liegen und den ganzen Tag nur Cocktails trinken anstatt hier zu tippen.
    Malapascua hat schon ausreichend kommentiert, deswegen erspare ich es mir an der Stelle.

  9. AW: Geld anlegen mit ETFs # 29
    Columbo
    Columbo ist offline

    Beiträge
    20
    seit
    15.05.2018
    Danke für die Hinweise @domrepp und @malapascua

    Ich war schon erstmal stark verwirrt

  10. AW: Geld anlegen mit ETFs # 30
    Columbo
    Columbo ist offline

    Beiträge
    20
    seit
    15.05.2018
    Hallo allerseits,

    ich habe mittlerweile einen ETF Sparplan (Vanguard All World) bei der Comdirect mit 300 Euro im Monat laufen.

    Nun würde ich gerne noch mehr Geld neben meinem "Notgroschen" in irgendeiner Art und Weise anlegen. Dafür würde ich mich über Eure Beratung freuen!

    Ich könnte einfach Geld mit Einmalzahlungen nachschießen (hier ist die Frage nur wann sollte ich das tun und wie kann ich das am Günstigsten realisieren? Auch bei comdirect oder anhand eines neuen Depots, das bessere Konditionen bietet?),

    einfach die monatliche Sparrate erhöhen (dadurch dauert es eben ne ganze Weile, bis das Geld angelegt ist)

    oder noch in eine weitere Anlagemöglichkeit investieren. Hierbei denke ich an evt. Aktien, die Dividenden/Renditen ausschütten und die hier gelistet sind: https://www.finanzen100.de/top100/die-deutschen-aktien-mit-der-hochsten-dividendenrendite/URL"]https://www.finanzen100.de/top100/die-deutschen-aktien-mit-der-hochsten-dividendenrendite/"]https://www.finanzen100.de/top100/die-deutschen-aktien-mit-der-hochsten-dividendenrendite/URL

    oder es gibt noch weitere/besser Möglichkeiten, die mir noch nicht bekannt sind....

    Danke für sämtliche Tipps!

    Zur Information: Ich möchte nur Geld anlegen, dass ich auch übrig habe. Ich denke so an ca. 5000-10000 Euro mit einem zeitlichen Horizont von ca. 5 -10 Jahren.

  11. AW: Geld anlegen mit ETFs # 31
    Dante
    Dante ist offline

    Beiträge
    228
    seit
    02.06.2019
    Wie wäre es mit P2P Krediten?

  12. AW: Geld anlegen mit ETFs # 32
    Malapascua
    Malapascua ist offline

    Beiträge
    421
    seit
    19.03.2017
    Zitat Zitat von Columbo
    einfach die monatliche Sparrate erhöhen (dadurch dauert es eben ne ganze Weile, bis das Geld angelegt ist)
    Sicherlich die sinnvollste Alternative zu allem was du hier vorschlägst.

    Du solltest neben deinem Notgroschen auch in RK1 investieren. Das sind derzeit Festgelder auch wenn es nicht viel Rendite bringt.

  13. AW: Geld anlegen mit ETFs # 33
    Columbo
    Columbo ist offline

    Beiträge
    20
    seit
    15.05.2018
    Zitat Zitat von Dante
    Wie wäre es mit P2P Krediten?
    Da ist mir nicht so wohl mit, aber danke für den Tipp!

  14. AW: Geld anlegen mit ETFs # 34
    Columbo
    Columbo ist offline

    Beiträge
    20
    seit
    15.05.2018
    Danke für die Einschätzung! Ich denke, ich werde in den nächsten Monaten ein paar ETF-Einzelkäufe tätigen.

    Festgelder bringen doch momentan gar nix, oder? Dann kann ich es ja auch direkt auf dem Girokonto liegen lassen.

    Ich habe mir folgenden Plan überlegt:


    • Girokonto 30-40%
    • Tagesgeld 30-40%
    • Aktien 30%-40% (davon 70-80% ETF, 20-30% andere Aktien ("Spielgeld"))


    Was ist eurer Meinung nach davon zu halten?

    Danke!

  15. AW: Geld anlegen mit ETFs # 35
    titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Beiträge
    1.360
    seit
    03.07.2013
    Wie hoch sind die Kaufkosten deines Fonds bei comdirect genau?

    Ich gehe davon aus, dass du 2-3 Brutto Gehälter oder soviel dass du ohne Probleme alle plötzlich kurzfristigen Ausgaben irgendwie abfedern kannst. (Waschmaschine, Auto/-Reparatur, ggf. Heizung, Dach) denn das musst du haben. Dann solltest du auch mittelfristiges Geld zur Verfügung haben wo die größeren planbaren Reparaturen, Ausgaben angelegt werden können das wären z.B die 1-10 Jahre die du im Auge hast.

    Hierfür gehen Festgeld. Über eine Festgeldleiter z.b. ziel sollte es aber sein der Inflation soweit die Stirn zu bieten, dass du hierdurch kaum Verluste einfährst. ~1-2% Zins würde bedeuten -1% bis 0% Rendite nach Inflation.

    Man könnte bei dem Horizont ins Crowed gehen, allerdings geht das auch nicht, da du ja Verluste scheust, die dort auch garantiert kommen werden. Somit wärst du auf eine breite Streuung angewiesen. Das wäre also nichts für Dich.

    Anleihen würde ich an deiner Stelle auch nicht gehen.

    Da bleibt nicht mehr viel über. Dann lieber das Geld auf einem Tagesgeld liegen lassen mit ~0,5% Zins dann machst du nur -1,5 bis -1,0% pro ja Verlust.

    Du musst eigentlich nur dafür sorgen dass deine kompletten Geldanlagen in Summe nach Inflation noch >0% sind.


    Ich habe mir ein Excel-Tabelle angelegt über alle von mir investierten Anlagen und hierüber schaue ich welche Anlage sich lohnt, welche ich benötige und welche ich nicht mehr brauche. (Tagesgeld, Festgeld, Crowed, Aktien, Fonds und Edelmetalle). Ist zwar sehr aufwendig gewesen aber jetzt muss ich nur noch wenn was neues hinzu kommt das neu einbinden. Die Datei ist somit stück für Stück gewachsen.


    Zitat Zitat von Columbo
    Danke für die Einschätzung! Ich denke, ich werde in den nächsten Monaten ein paar ETF-Einzelkäufe tätigen.
    Zitat Zitat von Columbo

    Festgelder bringen doch momentan gar nix, oder? Dann kann ich es ja auch direkt auf dem Girokonto liegen lassen.

    Ich habe mir folgenden Plan überlegt:


    • Girokonto 30-40%
    • Tagesgeld 30-40%
    • Aktien 30%-40% (davon 70-80% ETF, 20-30% andere Aktien ("Spielgeld"))


    Was ist eurer Meinung nach davon zu halten?

    Danke!


    # Girokonto würde ich nur das was du monatlich auch wirklich ausgibst belassen
    # Alles was du nicht immer brauchst auf das Tagesgeld bis deine kurzfristigen Investitionen alle abgedeckt sind. ( 3 Brutto-Gehälter oder in der Höhe die du nur selber einschätzen kannst was du benötigen könntest)
    # Dann die 1-10 Jährigen Bunker was planbar ist füllen mit Festgeld mit entsprechender Laufzeit und Festgeldleitern
    # wenn kein Haus etc. gebaut/gekauft wird in Fonds gehen.

  16. AW: Geld anlegen mit ETFs # 36
    Columbo
    Columbo ist offline

    Beiträge
    20
    seit
    15.05.2018
    Zitat Zitat von titan1981
    Wie hoch sind die Kaufkosten deines Fonds bei comdirect genau?
    Bei Einzelkauf von 2000 Euro via LiveTrading 10 Euro,
    über den Sparplan 30 Euro Ordergebühren.

    Was spricht gegen ETFs?

  17. AW: Geld anlegen mit ETFs # 37
    titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Beiträge
    1.360
    seit
    03.07.2013
    Zitat Zitat von Columbo
    Bei Einzelkauf von 2000 Euro via LiveTrading 10 Euro,
    über den Sparplan 30 Euro Ordergebühren.

    Was spricht gegen ETFs?
    Jeder ETF ist ein Fonds, nur nicht jeder Fonds ein ETF.

    du möchtest also 2000€ monatlich dauerhaft in Fonds anlegen oder nur bis die oben genannte Summe eingezahlt ist und dann?

  18. AW: Geld anlegen mit ETFs # 38
    Columbo
    Columbo ist offline

    Beiträge
    20
    seit
    15.05.2018
    Zitat Zitat von titan1981
    Jeder ETF ist ein Fonds, nur nicht jeder Fonds ein ETF.

    du möchtest also 2000€ monatlich dauerhaft in Fonds anlegen oder nur bis die oben genannte Summe eingezahlt ist und dann?
    Nein, nicht monatlich. Per Einmalzahlungen, bis ich den gewünschten Anteil gemäß meiner Aufteilung erreicht habe.

    Dann würde ich das restliche Geld entsprechend verteilen und fertig.

  19. AW: Geld anlegen mit ETFs # 39
    titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Beiträge
    1.360
    seit
    03.07.2013
    die Frage war ja und dann? Was wird dann weiter passieren das ist ja das entscheidende

  20. AW: Geld anlegen mit ETFs # 40
    Columbo
    Columbo ist offline

    Beiträge
    20
    seit
    15.05.2018
    Dann würde ich hoffen, dass ich mit der Strategie der Inflation entgehe und vielleicht am Ende noch was übrig bleibt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geld im Ausland anlegen?
    Von Garinga im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.02.2016, 09:54
  2. Geld anlegen
    Von Seven99 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.03.2015, 14:08
  3. Geld in Eigentumswohnung anlegen?
    Von Dahut im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 12:18
  4. Geld jetzt wie anlegen?
    Von FrancescoA im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 16:52
  5. Geld anlegen, aber wie?
    Von hero123456 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 14:56

Stichworte