Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

+ Antworten
11Antworten
  1. Avatar von dabizstan
    dabizstan ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.08.2018
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Beitrag Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

    Hallo zusammen,

    meine Hausbank hat mir folgendes Kredit angeboten:
    Kaufpreis 420.000,-- € + NK
    Eigenkapital 250.292,-- €
    Darlehen etwa 217.000,-- €
    Zins 1,59 %/Tilgung 4 %/Laufzeit 10 Jahre/Sondertilgung p.a. 5 %/monatliche Rate 1.010,86 €
    Risikoversicherung 90.000,-- 27,21 €/Monat
    Wird die Risikoversicherung nicht angenommen, erhöht sich der Zins um 0,20 %

    Da es um meine erstes Kredit geht, bin ich ein bisschen überfordert, aber ich finde schon die Zins ein bisschen zu hoch für eine 10 Jahre Kredit. Wie sieht ihr das? Laut selbe Bank sollten sie für eine 10 Jahre Kredit etwa 1,38% anfordern müssen

    Ist es normal der Zins mit der Risikoversicherung zu verbinden? Am Beratungstermin wurde mir gesagt es wäre nur "optional"

    Danke!

  2. Avatar von peer
    peer ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.10.2013
    Beiträge
    293
    Danke
    36

    Standard AW: Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

    Was soll das für eine Risikoverscherung sein, über 90000? Das Darlehen beträgt doch 217000? Nein es ist nicht normal dieses zu verbinden. Sinnvoll ist eine Risikolebensversicherung über die gesamte Darlehenshöhe, als fallende Versicherung, analog zur Tilgung des Darlehens.
    Warum nur 10 Jahre? Die Restschuld nach 10 Jahren beträgt noch über 120000€. Was passiert dann?

  3. Avatar von dabizstan
    dabizstan ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.08.2018
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard AW: Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

    Hallo!

    Ja das war die erste Berechnung von Bank ohne zu wissen wo wir landen, wir wurden wahrscheinlich ein bisschen mehr jeder Monat ausgeben und versuchen die 5% Sondertilgung voll auszunutzen. Nach meine Berechnung sollten wir damit nach 10 Jahre fas alles bezahlt haben.
    Aktuell haben wir ein Einkommensnetto über 7000, daher sind wir relativ optimistisch das es klappen soll.

    Bzgl. Versicherung der Bank meinte in unsere Fall wäre es nur "optional" da wir ein höhes Einkommen haben. Stimmt so oder wäre es doch Sinnvoll eine Versicherung auch zu nehmen?

    Danke

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.174
    Danke
    1019

    Standard AW: Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

    Hallo dabizstan,

    der Zinssatz ist - rein auf die vorliegenden Informationen (es liegen zu wenig vor) bewertet - für 10 Jahre fest viel zu hoch.

    Wie alt seid ihr? Die Risiko LV schließt man separat ab, ggf. mit abnehmender Todesfallleistung und diese Versicherung kostet bei einem gesunden Menschen im Alter von z.B. 30 Jahren bei 200.000 Euro Todesfallsumme für 20 Jahre keine 10 Euro im Monat.

  5. Avatar von dabizstan
    dabizstan ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.08.2018
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard AW: Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

    Hallo,

    Wir sind beider 33 und beim eine grosse Firma als Ingenieure seit 7 Jahre eingestellt. Keine gesundlicher Probleme bekannt

    Ja finde auch der Zins viel zu hoch und die Verlinkung mit dem Versicherung eine Verarschung...

    Danke

  6. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.174
    Danke
    1019

    Standard AW: Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

    In welcher Region/Stadt wird denn gekauft?

  7. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.174
    Danke
    1019

    Standard AW: Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

    • Wenn schon 10 Jahre gewünscht sind, dann muss das Angebot bezogen auf die Ausgangslage bzw. dessen was bekannt ist in etwa oder mind. so aussehen:

      131.000,00 € / Zinsfestschreibungszeit 10 Jahre / 1,20 % / 1,23 % / Zns-, und Tilgungsrate 349,33 € / Tilgung 2 % / Sondertilgung 5,00 %
      Bz freie Zeit 3 Monate / Restschuld 103.178 Euro.

      86.000,00 € / Zinsfestschreibungszeit 10 Jahre / 1,00 % / 1,05 % / Zins-, und Tilgungsrate 753,93 € / Tilgung 9,520 % Volltilgung
      BZ freie Zeit 3 Monate / Restschuld 0

  8. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.174
    Danke
    1019

    Standard AW: Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

    Sinnvoller erachte ich es aber, über dieses Konzept nach zu denken:


    • 217.000,00 € / Zinsfestschreibungszeit 15 Jahre / Nominalzins 1,29 % / Effektivzins 1,33 % / Zins-, und Tilgungsrate 1.320,08 €
      Tilgung 6,010 % Volltilgung / Restschuld 0

      217.000,00 €
      / Zinsfestschreibungszeit 15 Jahre / Nominalzins 1,46 % / Effektivzins 1,50 % / Zins-, und Tilgungsrate 1.105,43 €
    • Tilgung 4,653 % / Sondertilgung 5 % / BZ freie Zeit 3 Monate / Restschuld 46.748 €

  9. Avatar von Freeliner
    Freeliner ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    25.12.2016
    Beiträge
    340
    Danke
    50

    Standard AW: Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

    Ganz ehrlich?
    Ich würde hier mit weniger Eigenkapital finanzieren. Vermute, es ist euer gesamtes Eigenkapital?!

    Ich persönlich würde hier 250-300k auf 15 Jahre finanzieren.
    Bei 7k netto sind doch 1,5-2k mtl. kein Problem.
    Selbst wenn ihr „nur“ 1,2k mtl. abzahlt, ist die Restschuld am Ende der Zinsbindung Peanuts ggü. eurem Einkommen und Eigenkapital.

    Liquide sollte man immer und zu jederzeit sein, sei es ob der Bau doch teurer wird oder was weiß ich was alles noch kommen kann

  10. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.174
    Danke
    1019

    Standard AW: Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

    Zitat Zitat von Freeliner
    Ganz ehrlich?
    Ich würde hier mit weniger Eigenkapital finanzieren. Vermute, es ist euer gesamtes Eigenkapital?!

    Ich persönlich würde hier 250-300k auf 15 Jahre finanzieren.
    Bei 7k netto sind doch 1,5-2k mtl. kein Problem.
    Selbst wenn ihr „nur“ 1,2k mtl. abzahlt, ist die Restschuld am Ende der Zinsbindung Peanuts ggü. eurem Einkommen und Eigenkapital.

    Liquide sollte man immer und zu jederzeit sein, sei es ob der Bau doch teurer wird oder was weiß ich was alles noch kommen kann
    Kann man und sollte man durchaus drüber nachdenken!

  11. Avatar von dabizstan
    dabizstan ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.08.2018
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard AW: Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

    Hallo noelmaxim, freeliner,

    danke für eure Vorschläge! Wir sind öffnen und nehmen jeder Idee

    Der Grund warum wir uns prinzipiell 10 Jahre gewünscht haben, ist weil unsere Bank hätte eine deutlicher höher Zins bei dem 15 Jahre Variante. Die von dir, Noelmaxim, genannte 15 Jahre Varianten ist Natürlich auch sehr Interessant.

    Ja die 250k entsprechen etwa 90% unsere Eigenkapital, Ein bisschen wurde noch üblich bleiben. Trotzdem finde ich besser weniger Monatsrate auszugeben und dann so viel wie möglich durch die Sondertilgung.

    Übrigens gerade keine Kinder, aber könnten kommen, deswegen auch ein bisschen vorsichtiger

  12. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.174
    Danke
    1019

    Standard AW: Hausfinanzierung, etwa 220000 darlehen

    Ok dabizstan, wie geht es weiter??

Ähnliche Themen

  1. Falsches Darlehen zur Hausfinanzierung?

    Von Matze39 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 08:50
  2. Geplante Finanzierung in etwa 3 Jahren

    Von Ale87 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.12.2015, 05:54
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 08:04
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 10:41
  5. Basisfonds für etwa € 2.000 - Empfehlung?

    Von HastaSiempre im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 14:06