Baufinanzierung mit Flex Modell

+ Antworten
53Antworten
  1. Avatar von x_and_y84
    x_and_y84 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.09.2018
    Beiträge
    19
    Danke
    0

    Standard Baufinanzierung mit Flex Modell

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich hätte eine Frage zu einer Baufinanzierung. Mir wurde von meinem Bankberater eine Baufinanzierung im Flex Modell mit Bausparer angeboten.

    Ohne Eckpunkte zu nennen, hat dazu jemand schon Erfahrungen gemacht?

    In meinem Angebot sollen zuerst 10 Jahre lang Zinsen (750 EUR) , sowie ein hoher Betrag (900 EUR) in den Bausparer eingezahlt werden. Nach den 10 Jahren wird dieser zuteilungsreif und ich würde dann das Vorausdarlehen mit dem Bauspardarlehen ablösen (inkl. Sparguthaben) und nochmals 13 Jahre lang abzahlen und wäre dann nach ca. 23 Jahren fertig.

    Finanzierungsvolumen wären ca. 380.000 EUR. Ohne Eigenkapital, da Gespartes als Puffer dient.

    Ist das theoretisch wie auch praktisch machbar?

    Beste Grüße!

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.237
    Danke
    1026

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Theoretisch, wie auch praktisch machbar, aber ein unsinniges Modell bei Eigennutzung, weil du 10 Jahre nichts tilgst und der Zahlzins deutlich höher ist als der Sparzins.

    Von welcher Bank mit welchem Bauspartarif stammt das Modell? Finanzieren die über dieses Modell auch die Erwerbsnebenkosten mit? Sparkasse?

  3. Avatar von x_and_y84
    x_and_y84 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.09.2018
    Beiträge
    19
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Das Modell ist von der Wüstenrot. Ich tilge 10 Jahre lang nichts, dass kann ich soweit nachvollziehen. Aber ich zahl ja dann trotzdem 900 Euro als "Tilgung" in meinen Bausparer.

    Mir geht es um die Laufzeit. Diese kommt mir sehr kurz vor?

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.237
    Danke
    1026

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Werden die Erwerbsnebenkosten von der Commerzbank mit finanziert?

  5. Avatar von x_and_y84
    x_and_y84 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.09.2018
    Beiträge
    19
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Sorry, vergessen. Die Baunebenkosten ja, die Nebenkosten für Grundstück nein.

  6. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    2.441
    Danke
    157

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Du zahlst halt in den ersten 10 Jahren 108000€ in den Bausparer ein - bekommst da einen Minimalen Zins.

    Wenn gleich damit getilgt würde, könntest du die Darlehenszinsen von den im Schnitt von 54.000€ die Zinsen in 10 Jahren sparen -
    bei 2% Darlehenszins wären das z.B. fast 12.000€ die auch die letzten 13 Jahre nicht verzinst werden müssten - bei 1% Abschlußgebühr sind nochmal 3800€ Abschlußgebühr fällig.

    Was soll denn der Vorteil sein? Wie hoch ist die monatliche Belastung nach den 10 ersten Jahren?

  7. Avatar von x_and_y84
    x_and_y84 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.09.2018
    Beiträge
    19
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Also nach 10 Jahren wäre die monatliche Belastung 1.700 EUR. Und das für weitere 13 Jahre, dann sollte alles getilgt sein.

    Die Frage die sich mir stellt ist, warum braucht man bei anderen Banken 30 Jahre und länger für dieses komplette Finanzierungsvolumen?

  8. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.237
    Danke
    1026

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Weil die dann bei dieser Zins-, und Tilgungsrate im Verhältnis zur Darlehenssumme noch schneller fertig waren als sie.

    Wie sind denn die Kosten verteilt und wieviel Eigenkapital und Eigenleistung erbringen die denn?

  9. Avatar von x_and_y84
    x_and_y84 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.09.2018
    Beiträge
    19
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Hab ich einen Denkfehler?

    Ich zahl die ersten 10 Jahre 1.650 EUR mtl. Und für die 13 Jahre danach 1.700 EUR mtl. Dann sollte theoretisch nach 23 Jahren alles getilgt sein. Bei der Diba bräuchte ich wesentlich länger?!

    Und wenn ich alle Kosten addiere, dann komme ich zinstechnisch nicht teurer als ein z.B. 15-jähriges Darlehen.

    Eigenkapital wie schon erwähnt nur die Grdst. Nebenkosten. Eigenleistungen sind 10.000 EUR geplant.

  10. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.965
    Danke
    201

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Hab ich einen Denkfehler?
    Ja,
    beim BSV Modell bist Du nach 23 Jahren fertig, beim 15 jährigen Darlehen steht da höchstwahrscheinlich noch eine Restschuld. (Ca. 230tsd EUR)

    Auf jeden Fall gewinnt die Bank, denn die verdient sich an den Provisionen dumm und dusselig....

  11. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.965
    Danke
    201

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Zitat Zitat von x_and_y84
    Finanzierungsvolumen wären ca. 380.000 EUR. Ohne Eigenkapital, da Gespartes als Puffer dient.
    Von wie viel Gespartem reden wir denn hier ?

  12. Avatar von x_and_y84
    x_and_y84 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.09.2018
    Beiträge
    19
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Zitat Zitat von Herrmueller
    Ja,
    beim BSV Modell bist Du nach 23 Jahren fertig, beim 15 jährigen Darlehen steht da höchstwahrscheinlich noch eine Restschuld. (Ca. 230tsd EUR)

    Auf jeden Fall gewinnt die Bank, denn die verdient sich an den Provisionen dumm und dusselig....
    Aber diese 230k sind doch dann im Vergleich nicht in 8 Jahren zu tilgen?

    Eigenkapital ist im unteren 5 stelligen Bereich.

    Also ratet ihr von dieser Finanzierungsmöglichkeit komplett ab?

  13. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.965
    Danke
    201

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Zitat Zitat von x_and_y84
    Aber diese 230k sind doch dann im Vergleich nicht in 8 Jahren zu tilgen?

    Eigenkapital ist im unteren 5 stelligen Bereich.

    Also ratet ihr von dieser Finanzierungsmöglichkeit komplett ab?
    Kommt darauf an, wie die Zinsen und Deiner Kapitaldienstfähigkeit nach den 15 Jahren sind.....

    Ganz allgemein hast Du für eine Baufinanzierung (also Du baust ein Haus) zu wenig Eigenkapital, die Gefahr hier Probleme zu bekommen ist relativ groß. Kannst Du mal die genauen Zahlen nennen (Einkommen / Eigenkapital) ? Was kostet das Grundstück, was das Haus, wie viel qm sollen es werden, mit oder ohne Keller ?

  14. Avatar von x_and_y84
    x_and_y84 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.09.2018
    Beiträge
    19
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Zitat Zitat von Herrmueller
    Kommt darauf an, wie die Zinsen und Deiner Kapitaldienstfähigkeit nach den 15 Jahren sind.....

    Ganz allgemein hast Du für eine Baufinanzierung (also Du baust ein Haus) zu wenig Eigenkapital, die Gefahr hier Probleme zu bekommen ist relativ groß. Kannst Du mal die genauen Zahlen nennen (Einkommen / Eigenkapital) ? Was kostet das Grundstück, was das Haus, wie viel qm sollen es werden, mit oder ohne Keller ?
    Haushaltseinkommen momentan 3.600 EUR (1x Beamter / 1x Teilzeit mit 25% - bald Aufstockung auf 50%, dann Gesamteinkommen mind. 4.100 EUR).
    Eigenkapital ca. 15.000 EUR.
    Grundstück 99.000 EUR.
    Haus inkl. aller Kosten ca. 292.000 EUR
    Eigenleistung ca. 10.000 EUR

    Das Haus hat 106qm ohne Keller. Kein Schnick schnack, ohne große Ansprüche.

  15. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.965
    Danke
    201

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Das passt noch nicht so richtig. Ich würde raten mal noch 1-2 Jahre EK (1.000 EUR bei 4.100 EUR ?) anzusparen und dann loszulegen. Dann hättet Ihr ca. knapp 40.000 EUR und das wären erst 10% vom Gesamtvolumen.

    Zum Thema Eigenleistung:
    Das sehe ich nach eigenem Immobilienkauf + Renovierung mehr als reinen Ego-Aufbau, denn mehr als ich habs selbst gemacht bleibt da meist nicht an monitären Vorteil. Material kostet mehr als wenn es der Fachmann besorgt, Werkzeug muss besorgt werden und und und....

    Evtl. der Kauf einer Bestandsimmobilie denkbar ?

  16. Avatar von Hanomag
    Hanomag ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.09.2014
    Beiträge
    1.942
    Danke
    331

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Zitat Zitat von x_and_y84
    Ich zahl die ersten 10 Jahre 1.650 EUR mtl. Und für die 13 Jahre danach 1.700 EUR mtl. Dann sollte theoretisch nach 23 Jahren alles getilgt sein. Bei der Diba bräuchte ich wesentlich länger?!
    Dann tilgst Du bei der Diba wesentlich weniger, d. h. Deine Rate liegt unter den 1.650 €. Wenn ich mich nicht arg verhauen habe, dann würdest Du mit den von Dir genannten Monatsraten in 23 Jahren knappe 504.000 € bezahlen. Das würde bei einen Zins von 2,35 % hinreichen um die Schuld in diesen 23 Jahren zu tilgen. Wenn man die 380.000 € von den 504.000 € abzieht, dann hättest Du bei diesem Modell insgesamt 124.000 € an Zins gezahlt.

    Wie hoch sind denn die Zinsen die Du bei Deinem Modell zahlen musst?
    Wieviel Zinsen und Gebühren müsstest Du in Deinem Modell in den 23 Jahren zahlen?

  17. Avatar von x_and_y84
    x_and_y84 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.09.2018
    Beiträge
    19
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Zitat Zitat von Herrmueller
    Das passt noch nicht so richtig. Ich würde raten mal noch 1-2 Jahre EK (1.000 EUR bei 4.100 EUR ?) anzusparen und dann loszulegen. Dann hättet Ihr ca. knapp 40.000 EUR und das wären erst 10% vom Gesamtvolumen.

    Zum Thema Eigenleistung:
    Das sehe ich nach eigenem Immobilienkauf + Renovierung mehr als reinen Ego-Aufbau, denn mehr als ich habs selbst gemacht bleibt da meist nicht an monitären Vorteil. Material kostet mehr als wenn es der Fachmann besorgt, Werkzeug muss besorgt werden und und und....

    Evtl. der Kauf einer Bestandsimmobilie denkbar ?
    Das hatten wir auch schon überlegt. Aber das Haus kostet jetzt schon 11.000 EUR mehr als im Vorjahr und alles wird teurer. Ich denke auch die Zinsen steigen bestimmt geringfügig an.

    Zum Thema Eigenleistung:
    Der Zins wird doch dadurch besser?! Material bekommt man im Internet auch zu erschwinglichen Preisen und das Werkzeug ist vorhanden. Es werden ja "nur" die Böden selbst verlegt und die Terrasse gepflastert bzw. noch das Carport dazu.

    An einer Bestandsimmobilie stören mich die hohen Kaufnebenkosten. In unserer Region fährt man finanziell nicht viel günstiger beim Kauf eines existierenden Hauses gegenüber einem Neubau am Land (Nürnberger Land).

  18. Avatar von Hanomag
    Hanomag ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.09.2014
    Beiträge
    1.942
    Danke
    331

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Zitat Zitat von x_and_y84
    An einer Bestandsimmobilie stören mich die hohen Kaufnebenkosten. In unserer Region fährt man finanziell nicht viel günstiger beim Kauf eines existierenden Hauses gegenüber einem Neubau am Land (Nürnberger Land).
    Mich würden auch noch folgende Dinge stören:
    - versteckte Mängel (Baumurks und oder Schadstoffbelastung),
    - nicht zeitgemäßer Zuschnitt,
    - nicht zeitgemäßes Outfit,
    - anstehende Renovierungen (je nach Alter kauft man einen Rohbau, den man zuvor entkernen und den angefallenen Schutt kostspielig entsorgen muss) und
    - ggf. die Umgebung die ich bewohnen müsste.

  19. Avatar von x_and_y84
    x_and_y84 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.09.2018
    Beiträge
    19
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Zitat Zitat von Hanomag
    Dann tilgst Du bei der Diba wesentlich weniger, d. h. Deine Rate liegt unter den 1.650 €. Wenn ich mich nicht arg verhauen habe, dann würdest Du mit den von Dir genannten Monatsraten in 23 Jahren knappe 504.000 € bezahlen. Das würde bei einen Zins von 2,35 % hinreichen um die Schuld in diesen 23 Jahren zu tilgen. Wenn man die 380.000 € von den 504.000 € abzieht, dann hättest Du bei diesem Modell insgesamt 124.000 € an Zins gezahlt.

    Wie hoch sind denn die Zinsen die Du bei Deinem Modell zahlen musst?
    Wieviel Zinsen und Gebühren müsstest Du in Deinem Modell in den 23 Jahren zahlen?
    1.650 EUR x 12M x 10J = 198.000 EUR
    1.700 EUR x 12M x 13J = 265.200 EUR
    = 463.200 EUR nach 23 Jahren.

    463.200 EUR - 384.000 EUR = 79.200 EUR Zinsen.

    Ist die Rechnung so richtig?

  20. Avatar von Hanomag
    Hanomag ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.09.2014
    Beiträge
    1.942
    Danke
    331

    Standard AW: Baufinanzierung mit Flex Modell

    Zitat Zitat von x_and_y84
    1.650 EUR x 12M x 10J = 198.000 EUR
    1.700 EUR x 12M x 13J = 265.200 EUR
    = 463.200 EUR nach 23 Jahren.

    463.200 EUR - 384.000 EUR = 79.200 EUR Zinsen.

    Ist die Rechnung so richtig?
    Die Rechnung ist richtig und sie entspricht einem durchschnittlichen Zins von 1,667 %.

    Zitat Zitat von Hanomag
    Dann tilgst Du bei der Diba wesentlich weniger, d. h. Deine Rate liegt unter den 1.650 €. Wenn ich mich nicht arg verhauen habe, dann würdest Du mit den von Dir genannten Monatsraten in 23 Jahren
    Ich habe mich sogar arg verhauen. Du zahlst in meinem Modell natürlich auch nur die 463.200 € und Du müsstest eine Bank finden, die Dir einen Volltilger über 23 Jahren mit dem Zins von < 1,67 % anbietet.

Ähnliche Themen

  1. Eigentumswohnung finanzieren Wüstenrot Flex?

    Von Dennis83 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.06.2017, 12:54
  2. Baufinanzierung: Modell A oder Modell B?

    Von rollomat im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2016, 11:49
  3. Bau Riester FörderBausparen Flex

    Von timedlinux im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.10.2015, 11:21
  4. Immobilienfinanzierung für junges modell

    Von eva star im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.12.2012, 12:50
  5. Flex oder Cap Darlehen

    Von Peter im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 11:04