Wie sinnvoll tilgen?

12Antworten
  1. Avatar von Gocelo
    Gocelo ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.11.2016
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard Wie sinnvoll tilgen?

    Guten Tag liebe Finanzexperten und erfahrener alter Hase. Ich hab einen Sachverhalt den ich euch gerne schildern möchte und hätte eure Meinung dazu bitte. Ich habe mir auch schon selber Gedanken gemacht und verschiedene Varianten durchgespielt. Aber das möchte ich jetzt noch nicht einbringen um euch nicht zu beeinflussen. Später äußere ich meine eigenen Gedankengänge dazu. Die Ausgangssituation sieht so aus. Ich hab ein Haus gekauft.

    Kaufpreis beträgt 385.000 €
    Aufgenommener Kredit setzt sich wie folgt zusammen. Da Eigenkapital vorhanden war gibt es folgende Zahlen.

    KfW Kredit 50.000 € zu 1.35%
    Bank Darlehen 245.000 € zu 1.16%

    Restlaufzeit neun Jahre

    Es wurde bisher noch keine Tilgung vorgenommen.
    Das Bankdarlehen kann einmal im Jahr getilgt werden.
    Beim KfW Kredit besteht diese Möglichkeit nicht. So jetzt zu meiner Frage. Nach neun Jahren läuft mein Kredit aus. Und dann werde ich circa 32.000 € KfW Kredit haben. Soll ich nun neun Jahre lang Geld sparen um dann den KfW Kredit komplett zu tilgen?
    Oder soll ich regelmäßig jedes Jahr den Hauptkredit mit der Summe tilgen die ich ansparen würde um den KfW am Ende abzulösen?

    Der große Kredit von der Bank würde nach neun Jahren ohne irgendeine Tilgung bei circa 170.000 € liegen.
    Ich hoffe ich konnte den Sachverhalt einigermaßen rüber bringen. Welche verschiedenen Aspekte sollte ich beachten? Und was wäre sinnvoller?

    Ich habe wie gesagt einige Gedankengänge ich dann aber später nach euren geschätzten Ratschlägen einbringen möchte sofern diese nicht bereits genannt werden. Viele Grüße und vielen Dank schon mal im Voraus.

  2. Avatar von finanzierung
    finanzierung ist offline

    Title
    Banned
    seit
    07.02.2015
    Beiträge
    584
    Danke
    72

    Standard AW: Wie sinnvoll tilgen?

    Meinst du ohne Sondertilgung ?
    Denn da der Kredit ja weniger wird tilgst du doch schon ?

  3. Avatar von BenniG
    BenniG ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.130
    Danke
    90

    Standard AW: Wie sinnvoll tilgen?

    Wie viel kannst du denn monatlich, zusätzlich zur Tilgung ansparen?
    Fakt ist ja, dass 2027 rund 200.000 € fällig werden.
    Diese 200.000 € könntest du bis dahin mit Sondertilgungen senken. Wobei du, wie schon angemerkt, nur das Bankdarlehen mit 1,16% zusätzlich tilgen könntest.
    Aber an deiner Stelle würde ich mir überlegen, ob ich nicht ein Zinssicherungsinstrument schaffe. Das ist mit einen Bausparvertrag möglich. Vor einem Jahr gab es auch noch BSV mit 1% Guthabenzins, sodass der Zinsverlust sehr gering wäre. Was sich da dieses Jahr für Tarife anbietet, müsstest du ausfindig machen.

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.165
    Danke
    957

    Standard AW: Wie sinnvoll tilgen?

    Er wird Sondertilgungen ansprechen, da die Schuld sich verringert und von jährlichen Tilgungen spricht (kann einmal im Jahr getilgt werden.). Der anfängliche Tilgungssatz dürfte bei 2% liegen.

  5. Avatar von Gocelo
    Gocelo ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.11.2016
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Wie sinnvoll tilgen?

    Ja genau ich meine Sondertilgungen. Beim Bankdarlehen darf ich einmal im Jahr eine Sondertilgung vornehmen. Ich denke ich könnte 3000 € pro Jahr zu Seite legen
    Für die Tilgung. Oder eben diesen Betrag an sparen bis zum Ende der Laufzeit damit den KfW Kredit ablösen komplett.

  6. Avatar von Freeliner
    Freeliner ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    25.12.2016
    Beiträge
    314
    Danke
    47

    Standard AW: Wie sinnvoll tilgen?

    Wenn du die 3000€ jährlich sparst, bekommste darauf mehr als 1,16% Zinsen?

    Nein?!
    Beim Tilgen des großen Darlehens haste die 1,16% sicher und der ZinsesZins arbeitet bei jeder Sonderrilgung 9 Jahre für dich:-)

  7. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.747
    Danke
    203

    Standard AW: Wie sinnvoll tilgen?

    Hat der große Kredit ebenfalls eine Zinsbindung von 10 Jahren?

    JA
    Wenn ja, dann kommt es meines Erachtens auf den erwarteten Zinsanstieg an.

    Erwartest du stark steigende Zinsen, dann könnte man sich für einen Teil der gesamten Restschuld die aktuell niedrigen Zinsen mittels Bausparer sichern.
    Erwartest du keine stark steigenden Zinsen, dann würde ich sondertilgen (oder du hast eine sichere Anlageform, bei der du mit ziemlicher Sicherheit die 1,16% nach Steuern schlägst)

    Nein
    Hat der große Kredit ebenfalls eine Zinsbindung größer 10 Jahren, dann kommt es ebenfalls auf den erwarteten Zinsanstieg an.

    Erwartest du einen Zinsanstieg, dann würde ich nicht sondertilgen, sondern das Geld mittels Bausparer oder einer alternativen (sicheren) Anlageform sparen.
    Erwartest du keinen Zinsanstieg, dann kann man sondertilgen.



    Das wären eigentlich die logischen Varianten.
    Jetzt muß ich gestehen, dass ich auch nicht logisch handele. Ich könnte meinen alten KFW 70 Kredit mit 1,4% jederzeit beliebig sondertilgen. Dagegen wette ich aber, dass meine ETF Fonds die 1,4% nach Steuern schlagen.
    Kann man aber nur machen, wenn man einen zukünftigen Zinsanstieg problemlos wegstecken kann. Ob das gut geht, weiß ich in 5 Jahren.

  8. Avatar von Gocelo
    Gocelo ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.11.2016
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Wie sinnvoll tilgen?

    O. k. danke schon mal für die Antworten bis jetzt. Was mir auffällt ist das Tendenz dazu geht die Tilgung Möglichkeit beim großen Kredit zu nutzen. Die Laufzeit geht ihr da auch neun Jahre noch. Aber mein Gedanke war das Geld anzusparen und den KfW abzulösen. Da Zahl ich doch 0,2 % mehr Zinsen. Also ich meine damit wenn ich den KfW verlängere ist mein KfW immer zu einem höheren Zinssatz als der normale Kredit. Also muss ich ihn ja dann auch teurer weiter finanzieren.
    Ein zweiter positiver Neben Effekt wäre ja das wenn der KfW wegfällt wenn prozentualer Schuldenanteil auch um den KfW Anteil sinkt. Damit meine ich dass mein Hauptdarlehens Betrag um 32.000 € niedriger ausfällt und ich dann einen besseren Zinssatz aushandeln kann. Das war jetzt so mein Gedanke aber wie gesagt nur als Laie. Übersehe ich da jetzt irgendwie komplett was?

  9. Avatar von Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2014
    Beiträge
    537
    Danke
    37

    Standard AW: Wie sinnvoll tilgen?

    Hallo Gocelo,

    ich würde es wie folgt angehen. :-)
    Mir ein Blankodarlehen in Höhe von 30.000 € sichern.
    Bausparsumme 40t mit Mehrzuteilung 50t oder gleich 50 t Bausparsumme und mit 20t Einzahlung bekommst du 30t Darlehen. (Sollzins denke so 1,50 % sollten drin sein!)
    Alte Leipziger hat da gute Angebote. (als erstes die 20 t versuchen möglichst schnell voll zu bekommen! Damit es mit Zuteilung klappen kann! (nicht solange vorfinanziert)

    Die nächsten 9 Jahre würde ich außerdem das größere Baudarlehen tilgen
    um so von Schulden her runter zu kommen.

    In 9 Jahren kannst du dann mit Bauspardarlehen KfW ablösen hast Hauptdarlehen schön getilgt und kannst
    vielleicht noch durch Rücklagen die du gespart hast z.B. 100.000 € weiterfinanzieren + 50.000 Bausparvertrag Darlehen.

    Ist dann ein ganz guter Mix.

    Gruß

    Martin

  10. Avatar von BenniG
    BenniG ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.130
    Danke
    90

    Standard AW: Wie sinnvoll tilgen?

    Hallo,
    bei der Verlängerung von Darlehen spielt der bisherige Zinssatz keine Rolle.

    In 9 Jahren würde ich beide Darlehen unter einen Hut packen. Allein schon, weil es schwer sein dürfte für 32.000 € übliche Immobilienkreditzinsen zu erhalten.
    Dann hättest du bei 3.000 € jährlicher Sondertilgung also nur noch eine Restschuld von 170.000 €. Das sollte unter 50% des Hauswertes sein und somit mit guten Konditionen finanzierbar sein.

  11. Avatar von Gocelo
    Gocelo ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.11.2016
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Wie sinnvoll tilgen?

    Zitat Zitat von BenniG
    Hallo,
    bei der Verlängerung von Darlehen spielt der bisherige Zinssatz keine Rolle.

    In 9 Jahren würde ich beide Darlehen unter einen Hut packen. Allein schon, weil es schwer sein dürfte für 32.000 € übliche Immobilienkreditzinsen zu erhalten.
    Dann hättest du bei 3.000 € jährlicher Sondertilgung also nur noch eine Restschuld von 170.000 €. Das sollte unter 50% des Hauswertes sein und somit mit guten Konditionen finanzierbar sein.
    Hallo Benno das wäre meine nächste Frage gewesen.
    Ist es möglich nach neun Jahren also da wo der KfW ausläuft und mein Hauptkredit ausläuft beide Kredite zu kombinieren? Also kann ich zu meiner Bank sagen ich möchte den KfW Anteil von 32.000 € bei euch weiter finanzieren und dass ich dann nur noch einen Kredit habe? Ob die Bank da mitmacht?
    Weil dann könnte ich auch jetzt gleich anfangen zu tilgen. Aber irgendwie glaube ich nicht dass die Bank den KfW Kredit auch übernimmt quasi ein Kredit ist .

  12. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.747
    Danke
    203

    Standard AW: Wie sinnvoll tilgen?

    Läuft der KFW nicht abwicklungstechnisch sowieso über deine Bank genauso wie die komplette Grundschuld?

    Du kannst nach den 9 Jahren bei deiner bisherigen Bank den Kredit verlängern oder dir eine komplett neue Bank suchen.

  13. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.165
    Danke
    957

    Standard AW: Wie sinnvoll tilgen?

    Selbstverständlich kannst du die beiden Restschulden zusammenführen, bzw. in einer Summe anschlussfinanzieren, alles andere ergibt auch gar keinen Sinn.

    Wenn du mal in den Grundbuch schaust, dann wirst du ggf. feststellen, dass die Grundschuld auch schon eine einzige GS ist und eben diese trittst du der neuen Bank für das neue Darlehen ab.

    Die Restschuld beläuft sich augenscheinlich in 9 Jahren auf "um die 200.000 Euro", tilgen bzw. ansparen kannst du in den verbleibenden 9 Jahren ca. 27.000 Euro, worauf es Zinsen gibt oder aber einen Tilgungseffekt, der die Restschuld auf ca. 160.000 Euro bis 165.000 Euro verringern lässt. Welchen Zinssatz nimmst du für die Anschlussfinanzierung in 9 Jahren an?

    Warum willst du Zinsen um die 1,2% tilgen, wenn du dir mit dem Tigungskapital einen Darlehenszinssatz auf einen Teil des Darlehens von um die 1,45% sichern kannst und auf dein Tilgungskapital durch den Guthabenzins von 0,3% in dem BSV den Zinsverlust noch etwas verringerst?

    Hier ist es angebracht den Grenzzinssatz zu berechnen, der in 9 Jahren vorherrschen darf, als dass sich die Sondertilgung oder das "Kaufen eines Zinssatzes" (Bausparvertrag) mehr gelohnt hat.

Ähnliche Themen

  1. Tilgen nur nach Vollauszahlung

    Von bbudianu im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.01.2020, 18:27
  2. Schnelles Tilgen in der Niedrigzinsphase

    Von Maria1976 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.06.2016, 10:44
  3. Mit Riestersparplan Baudarlehen tilgen

    Von snirsna im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 13:13
  4. Tilgen von Bauspardarlehen

    Von bhwfrage im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 20:06
  5. Kredite des Verstorbenen tilgen

    Von stechus kaktus im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 18:32
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz