Thema: Softbank

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 69
  1. Softbank # 1
    Guest
    Softbank (SB) ist seit 09.04 im Nikkei 225 gelistet und hat vor 1 Jahr Japan Telecom für 340 Mrd JPY übernommen und integriert.

    SB erhält in Japan nebst einer weiteren Company eine Mobilfunklizenz und wird damit den Japan-Markt ganz schön aufmischen.

    SB hat im letzten Monat Gebührenerhöhungen für Internetdienste (Breitbandinternet) angekündigt die ab Juni erhoben werden. Dies wird die Einnahmen und hoffentlich auch die Gewinne ansteigen lassen. Im 2006 will SB erstmals schwarze Zahlen schreiben.

    SB gilt als Innovationsführer unter den Telekommunikationsriesen Nippons. Infos zu Softbank findet man hier:

    http://www.softbank.co.jp/english/index.html

    Der Aktienkurs hat in den letzten Monaten etwas gelitten, sich aber erholt bis auf aktuell: 4150 JPY

    Aktien kann man gut in Frankfurt ordern: Symbol: SFT, Valor:245595

    http://www.finanztreff.de/ftreff/kurse_einzelkurs_uebersicht.htm?u=0&k=0&s=891624&n =Softbank&l=276

    Täglich gibts einen Marktbericht zum Börsengeschehen in Japan, SB inkl.:

    http://62.138.42.18/marktberichte.asp?msg=000000000000000400000000000

  2. Softbank - Stand 17.6.05 # 2
    Guest
    Ächz - mit dem Kursausbruch von Softbank harzte es in den letzten Wochen. Zuerst musste der grosse Options-Verfallstag über die Bühne - und wo steht der Kurs - genau bei 4000 JPY - wer hat jetzt gewonnen, Bullen oder Bären ?

    Ein Kursschub steht dann an, wenn die untenstehenden Fakten bestätigt werden.

    Thursday, 16. Jun 2005, 15:15
    Unternehmen: SOFTBANK CORP.

    Tokyo 16.06.2005 (www.emfis.com) Die japanische Telekommunikationsgesellschaft Softbank steht bekanntlich vor seiner Lizenzgenehmigung für das Mobilfunkgeschäft der dritten Generation. Nach Informationen einer japanischen Wirtschaftszeitung könnte Softbank bereits 2006 mit dem Dienst beginnen. Zuvor ging man für den Start Ende 2007 aus. Doch bislang wurde diese Meldung sowohl aus Regierungs- als auch Unternehmensseite noch nicht bestätigt.

  3. Kursausbruch erfolgt # 3
    Guest
    Innert 2 Monaten hat Softbank über 30% zugelegt, auf aktuell 5360 JPY. Grund des Kursfeuerwerks ist die Erteilung der Mobilfunklizenz 3. Generation im Juni 05, sowie das positive Zahlenwerk des letzten Quartals mit dem Ausblick auf Break Even für das nächste Quartal - Gewinne ab 2006.

    Dies wird zusätzliches Kurspotenzial bis über 6'000 JPY freisetzen, gleichbedeutend mit einer marktseitigen Neubeurteilung des Softbanktitels.

  4. News # 4
    Guest
    05.09.2005 - 13:40
    Softbank will in Japan Mobiltelefon-Service starten

    Der zweitgrößte japanische High-Speed-Internetanbieter Softbank Corp. beantragte die Lizenzierung für die Einführung eines Mobiltelefon-Service in Japan. Der Antrag ist als Folge der Öffnung des Marktes durch die Regierung des Landes zu sehen.

    President Masayoshi Son will das Angebot bis Ende 2007 zur Einführung bringen. Zu diesem Zweck stellte er eine Investition von meheren zehn Milliarden Yen in Aussicht. Die Finanzierung werde über die Reserven des Konzerns erfolgen.

    Im Falle der erfolgreichen Einführung ist Softbank das erste Unternehmen mit Lizenzerhalt seit der vor 12 Jahren von der Regierung vorgenommenen Schließung des Marktes.

    08.09.2005
    Softbank will in den Online Wettspiel-Sektor ab April nächstes Jahr einsteigen

    Softbank wird somit die erste Internet-Gesellschaft in Nippon sein, die in das lukrative Online Wettgeschäft einsteigen wird. Dieser Schritt wird vor allem von Analysten als sehr wichtig in dem Bestreben von Softbank (891624) sein Geschäft weiter zu diversifizieren zu wollen, angesehen.
    Quelle: boersenreport.de

    Aktueller Kurs: 5'830 JPY

  5. Schlussstand Softbank - 30.12.05 # 5
    Guest
    Nach einem fulminanten Schlussspurt steht der Aktienkurs von Softbank bei 4980 (nach Splitt 1:3).

  6. Sturzphase # 6
    cybercrash
    cybercrash ist offline

    Beiträge
    2.569
    seit
    22.02.2005
    Die Sturzphase ist jetzt endlich nach Schulbuchmässiger Fahnenstange eingeläutet worden. Auch hier leisten die Goldman Säcke jeweils ganze Arbeit. Ein PE von irgendwie 150 wurde mal genannt, wenns denn überhaupt schwarze Zahlen wären. Bleibt auf der Waschliste, leider nach Split keine vernünftigen Chart zur Analyse verfügbar. Der Titel wurde wegen der bekannten Dynamik gemieden zum Glück, das Spielchen aus dem Jahr 2001 hab ich jedenfalls nicht mehr wiederholt.

  7. # 7
    Dany1
    Dany1 ist offline

    Beiträge
    904
    seit
    22.02.2005
    Hallo Cybercrash
    Du hast doch den Softi auf Deiner Waschliste...wie sieht es aus? Sind da noch weitere Flecken zu erwarten oder darf man mal eine kleine Portion wagen?

  8. Problem # 8
    cybercrash
    cybercrash ist offline

    Beiträge
    2.569
    seit
    22.02.2005
    Das Problem ist der jap. Steuertermin im März, da weiss man nie genau, was läuft und dann noch was Softbank für Capriolen macht? Charttechnisch hats hier schon mal gedreht, das muss aber nichts heissen. Meine Empfehlung: fraktioniert pokern mit Kapital, das Du notfalls einbalsamieren kannst bis zur nächsten Internet-Euphorie! Warnsignal ist das Hatchen auf Google, Yahoo, Sina, Baidu usw. man kennt den Zeitplan für das Hatcher-Programm nie so genau. Umgekehrt können einem flotte Pokerspiele entgehen.

    Bin mal bei yahoo und sina drin, gestern beide abgestochen, dann wieder etwas erholt. Beide sind bei akzptablen Bewertungen angelangt, weisen aber kein Wachstum mehr auf!

  9. Einstieg ins Wettgeschäft # 9
    Hans
    Hans ist offline

    Beiträge
    444
    seit
    19.02.2006
    ...ab April klimperts in der Softbank-Schatulle zusätzlich....

    ...bis dahin sollte man noch zuwarten...aber unter 3000 JPY baue ich einen ersten Posten auf - VOLLE KANNE !

    ************************

    Eine Stange Geld.

    Der japanische Technologieinvestor Softbank steigt in das britische Online-Wettbüro Betfair ein. Rund 430 Millionen Dollar werden voraussichtlich für den Erwerb eines 23-prozentigen Anteils an der Mutterfirma The Sporting Exchange (TSEL) ausgegeben. Das berichtete die japanische Wirtschaftszeitung 'Nihon Keizai Shimbun' (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf informierte Kreise.

    In einem ersten Schritt will die Softbank einen Fond gründen, über den 15 bis 20 Prozent der Aktien der TSEL von Anteilseignern aufgekauft werden. Anschließend werde man einen 3-prozentigen Anteil direkt aus dem Firmenbesitz erwerben, hieß es. An der Finanzierung sollen sich auch Tochterunternehmen der Softbank beteiligen.

    Mit dem Erwerb der Aktien wird TSEL zum strategischen Partner der Softbank. Der Anbieter von Sportwetten will mit Unterstützung des japanischen Investors seine weltweite Expansion vorantreiben.

    Nach Abschluss des Deals im April ist die Softbank der größte Anteilseigner. Der Konzern will vor allem von den schnell wachsenden Umsätzen der Firma profitieren. Insbesondere die Fußball-WM soll hier in diesem Jahr neue Impulse geben. (ck)

  10. Kleinorder eingebucht # 10
    cybercrash
    cybercrash ist offline

    Beiträge
    2.569
    seit
    22.02.2005
    Habe mich heute am 3. März 2006 entschieden in allgemein Internet- und Markt-schwachem Umfeld eine Kleinorder Softbank (SFT Frankfurt) zu erwerben. Der letzte Quartalsbericht wies einen Gewinn von 22 bln yen aus, auf UBS Quotes wird ein PE von ca. 70 aufgeführt, das ich in keinster Weise überprüfen kann. Hoffe mal, dass die Marke von 20€ ein Art Unterstützung bildet. Der Kurs hat auch schon 15 oder 10 € erreicht, doch ist das bei den derzeitigen Fundamentaldaten nicht mehr unbedingt realistisch, Hiobsbotschaften vorbehalten. Man beachte aber auch das hartnäckige Hatchen auf US-Yahoo oder etwa Intel, die Global-Hatcher können sehr ausdauernd, gründlich und erfinderisch sein!

  11. # 11
    Hans
    Hans ist offline

    Beiträge
    444
    seit
    19.02.2006
    ..anwarten, wenn der Deal kommt geht's den Bach runter mit SFT..

    London/Tokio (Reuters) - Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone erwägt einen Verkauf seiner kriselnden Japan-Tochter an den japanischen Internet-Konzern Softbank.

    Es gebe derzeit Gespräche, den Kontrollanteil zu veräußern, teilte Vodafone am Freitag mit. Die Verhandlungen könnten am Ende zu einem Vertragsabschluss führen, müssten es aber nicht.

    Damit bestätigte Vodafone zuvor bekannt gewordene Berichte aus mit der Sache vertrauten Kreisen. Demnach befänden sich die Verhandlungen bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. Eine Einigung zwischen Vodafone und Softbank könnte noch in diesem Monat erzielt werden, verlautete aus den Kreisen. Der Buchwert von Vodafone K.K. beläuft sich derzeit auf zwei Billionen Yen (rund 14,3 Milliarden Euro). Softbank lehnte eine Stellungnahme am Freitag ab.

    Softbank ist der größte Breitband-Internet-Anbieter in Japan und will dort zum führenden Kommunikations-Unternehmen werden. Zu diesem Zweck strebt der Konzern nach früheren Angaben an, in großem Stil in den 78 Milliarden Dollar schweren japanischen Mobilfunkmarkt zu investieren.

    Das Vodafone-Geschäft in Japan war in den vergangenen Jahren mehrfach in die Krise geraten. So blieben etwa die Verkäufe der mit viel Hoffnung verknüpften, dritten Handy-Generation hinter den Erwartungen zurück. Außerdem kämpfte Vodafone mit abnehmenden Kundenzahlen. Nach Bekanntwerden der Verhandlungen legten die Vodafone-Aktien am Nachmittag an der Londoner Börse zeitweise um 9,4 Prozent auf 122 Pence zu. " Ich denke, es ist ein außerordentlich positives Signal" , sagte ein Vodafone-Investor, der nicht genannt werden wollten.

  12. Reaktion # 12
    cybercrash
    cybercrash ist offline

    Beiträge
    2.569
    seit
    22.02.2005
    Dem scheint nicht so, Reaktion ist heute 6. März +3.6%, Tokyo +1.5%. Prognosen mach ich zu diesem Wert generell keine.

    Hab noch endlich die Seite von Tokyo-Stockexchange gefunden, für Kurse, denn UBS-Quotes versagt heute den Dienst aus Tokyo. Schneechaos?

  13. # 13
    richard100
    richard100 ist offline

    Beiträge
    1.878
    seit
    23.02.2005
    FRANKFURT (AWP International) - Mit einer Sonderdividende von insgesamt
    fünf Milliarden britischen Pfund will der weltgrößte Mobilfunker Vodafone laut
    Presseberichten die Unruhe unter seinen Aktionäre dämpfen. Konzernchef Arun
    Sarin habe einen Extraausschüttung versprochen, wenn Vodafone seine japanische
    Tochter an die japanische Breitband- und Telekomgruppe Softbank verkaufen könne.
    Das berichtet die Zeitung "Sunday Telegraph" am Sonntag. "Aktionäre werden etwas
    erhalten, aber ich kann nicht sagen, in welcher Form", wird Sarin zitiert.

    Gruss Rich

  14. ein tag später # 14
    cybercrash
    cybercrash ist offline

    Beiträge
    2.569
    seit
    22.02.2005
    Heute 7. März, will S&P das Kreditrating von BB- überprüfen, möglicherweise reduzieren aufgrund der Übernahme, die Softbank einige Trillionen Yen kosten soll. Kursreaktion jetzt -8.5%, kann ein sehr langes und zähes Pokerspiel werden, wer auf softbank setzt. Halbe Portion kaufen war richtig. Marken von 3000 yen oder 20 € kommen in Gefahr?

  15. Re: ein tag später # 15
    Hans
    Hans ist offline

    Beiträge
    444
    seit
    19.02.2006
    3000 JPY sind immer noch 9000 JPY vor Splitt 1:3, also ist die Aktie immer noch saumässig teuer

    Zitat Zitat von cybercrash
    Heute 7. März, will S&P das Kreditrating von BB- überprüfen, möglicherweise reduzieren aufgrund der Übernahme, die Softbank einige Trillionen Yen kosten soll. Kursreaktion jetzt -8.5%, kann ein sehr langes und zähes Pokerspiel werden, wer auf softbank setzt. Halbe Portion kaufen war richtig. Marken von 3000 yen oder 20 € kommen in Gefahr?

  16. Softbank auf aktuellem Niveau ein Kauf - ist aber teuer # 16
    Hans
    Hans ist offline

    Beiträge
    444
    seit
    19.02.2006
    Vodafone verkauft japanische Tochter an Softbank

    LONDON (dpa-AFX) - Der Mobilfunkkonzern Vodafone wird seine japanischen Tochter an den Breitbandanbieter Softbank verkaufen. Der Kaufpreis betrage 8,9 Milliarden britische Pfund (knapp 13 Mrd Euro), teilte der Konzern am Freitag in London mit. Von der Summe sollen 6,8 Milliarden Pfund nach Vollzug der Transaktion in bar gezahlt werden. Vodafone erhalte zudem einen Anteil an der SoftBank-Tochter, über die die Beteiligung an der japanischen Vodafone KK gehalten wird. Diesen Anteil könne der Konzern später verkaufen.

    Vodafone kündigt zudem an, sechs Milliarden Pfund an die Aktionäre auszuschütten. Vodafone KK ist mit einem Marktanteil von 17 Prozent der drittgrößte Mobilfunkanbieter Japans./mur/sk
    Quelle: dpa-AFX

  17. # 17
    Lancelot
    Hans schreibt:

    "Vodafone kündigt zudem an, sechs Milliarden Pfund an die Aktionäre auszuschütten"

    Habe schon gesehen und Verkaufsorder zu 140 aufgegeben.

    Der Kurs sinkt.

    Bin ich so einflussreich? Oder sind das Hatcher?

    Lancelot

  18. # 18
    Hans
    Hans ist offline

    Beiträge
    444
    seit
    19.02.2006
    ...du wolltest doch zu 1.90 verkaufen, also bitte nix verschenken :wink:

    Zitat Zitat von Lancelot
    Hans schreibt:

    "Vodafone kündigt zudem an, sechs Milliarden Pfund an die Aktionäre auszuschütten"

    Habe schon gesehen und Verkaufsorder zu 140 aufgegeben.

    Der Kurs sinkt.

    Bin ich so einflussreich? Oder sind das Hatcher?

    Lancelot

  19. # 19
    Lancelot
    Das war bevor ich zu 130, 120 und 110 zugekauft habe.

    Ausserdem, werfe ich nur einen Teil des Vermögens auf den Markt.

    Eigentlich sollte es noch zum Verkauf des Verizon-Beteiligungs kommen.
    Das wird eine noch dickere Dividende sein!

    Ich nehme die Ausschüttungen vorzeitig und steuerfrei natürlich.

    Lancelot

  20. robust # 20
    cybercrash
    cybercrash ist offline

    Beiträge
    2.569
    seit
    22.02.2005
    Erstaunlich verhält sich Tokyo nach schwachen US-Vorgaben heute 29. März, Ende des Fiskaljahres, wo aus steuertechnischen Gründen auch ein Indexstand von 14000 hätte realisiert werden können. Statt dessen ist die Marke von 17000 anvisiert worden.

    Softbank setzt seine Poker-mässige Kursfahrt fort. Die 3000 Yen-Marke hat vorläufig gehalten und fährt einen Zacken vor. Auf das aus charttechnischer Sicht interessante Niveau hatte ich hingewiesen, auf die Kursrisiken, wegen der ungesunden Bewertung auch. Gestern hat sich yahoo in USA etwas gegen den Trend absetzen können, das übrige Highblech wurde gewalzt.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.