Finanzierung für eine PV-Anlage über KfW Bank oder frei?

+ Antworten
1Antworten
  1. Avatar von KMorsch
    KMorsch ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    26.04.2019
    Beiträge
    16
    Danke
    2

    Standard Finanzierung für eine PV-Anlage über KfW Bank oder frei?

    Guten Abend,

    zunächst: Ich bin mir nicht sicher ob das Thema im Bereich "Baufinanzierung" korrekt ist.
    Da aber was "erbaut" werden soll, dachte ich, dass es hier passt - wenn nicht bitte verschieben.

    Worum gehts?
    Ich plane zur Zeit eine PV-Anlage mit 21,50kWp auf meinen Dächern, insgesamt 66 Module a 325 Watt.
    Mit allen Materialien und Co. bin ich bei Brutto ca. 17.000 EUR Kapitalbedarf, da ich kein Eigenkapital investieren will.

    Meine Idee ist, die Anlage über das KfW 270er Programm zu finanzieren, ich habe jedoch bisher mit der KfW keine Erfahrungen und daher ein paar Fragen:

    1.) Vorgehensweise: Ist es richtig, dass der KfW Kredit über eine Art "Hausbank" organisiert wird? Meine Hausbank, die comdirect, arbeitet z.B. nicht mit der KfW Bank zusammen.

    2.) Ist der Zinsvorteil der KfW-Kredite im Regelfall so hoch, dass sich das ganze lohnt im Vergleich zu einer "freien Bank"?

    3.) Wird von der KfW ein Gutachter gefordert? Das war seiner Zeit bei meinem Hausbau ein Thema und hat mich dann von einem KfW Kredit fern gehalten da mir das ganze sehr starr vorkam.

    4.) Finanziert die KfW auch Material für Eigenleistungen? Die Planung ist, dass wir die Module selbst auf das Dach bringen und den Wechselrichter auch selbst anbringen, alles verkabeln und durch den Elektriker des Hauses abnehmen lassen.
    Der Kredit würde also primär "Material" umfassen.

    5.) Wäre es auch eine Option, bei der "Baufinanzierenden Bank" anzufragen, die hier bereits die Finanzierung für das Haus am abgewickelt hat?
    Vorteil wäre ein meinen Augen, dass die "Absicherung" durch die eingetragene Grundschuld vorhanden ist und mich die Bank als Kreditnehmer "kennt".

    Vielen Dank für eure Einschätzungen,
    Kai

  2. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.104
    Danke
    42

    Standard AW: Finanzierung für eine PV-Anlage über KfW Bank oder frei?

    Hallo K.Morsch,

    1) ist ihr Dach auch so Sonnenreich?

    Zu Fragen

    1) Warum nur über der Hausbank?
    2) Könnte sein, hängt aber davon ab wie die Laufzeit ist!
    3) Bei eine anderen Finanzierung, liegt das Risiko bei ihnen! Also kein Gutachter nötig
    4) Unterlassen die lieber sonst haben Sie Im Schadensfall erhebliche Probleme mit der Versicherung, des weiteren sollten Sie nicht auf den Dach rumlaufen, liegen Sie unten, war es das wohl!
    5) Nun ja, warum immer die Hausbank, wollen sie mehr zahlen? Dafür benötigen sie keine Abtretung aus dem Grundbuch, da sie Hauseigner sind!
    Wie sieht es aus mit der PV Versicherung?

    Angebot wäre 20.000 € für 9,5 Jahre 200 € Zins und Tilgungm Zinskosten 2.464 € Bedingung: Schufa über 97 %

    Bruno68

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.02.2020, 10:37
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.09.2018, 08:10
  3. Soll man eine Anlage in Gold über die Börse tätigen?

    Von Erik83 im Forum Rohstoffe - Edelmetalle - Metalle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.01.2014, 17:02
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.12.2013, 13:23
  5. Autofinanzierung über Bank oder über Autohaus?

    Von Kleingärtner im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 14:21