Thema: Möglich?

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. Möglich? # 1
    Peto
    Peto ist offline

    Beiträge
    22
    seit
    14.03.2018
    Hallo miteinander... habe da mal ne Frage an die ganzen Profis hier. Habe ne negative schufa die nächsten Monat als erledigt eingetragen wird. Mir ist bewusst das es noch erstmal in der schufa stehen bleibt. Möchte mir mit meiner Familie ein Haus kaufen. Wie stehen da die Chancen bei den Banken?
    Verheiratet, 2 kinder, unbefristet angestellt mit 14 Gehältern Plus einmalige Gewinnbeteiligung jedes Jahr... 2300 Netto Frau 450 ...
    Miete mon. 759 warm ...
    Fixkosten ca 500 mon...

    EK 30000 (soll als Reserve bleiben)

    Danke im voraus....

  2. AW: Möglich? # 2
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.112
    seit
    07.03.2010
    Zitat Zitat von Peto
    Hallo miteinander... habe da mal ne Frage an die ganzen Profis hier. Habe ne negative schufa die nächsten Monat als erledigt eingetragen wird. Mir ist bewusst das es noch erstmal in der schufa stehen bleibt. Möchte mir mit meiner Familie ein Haus kaufen. Wie stehen da die Chancen bei den Banken?
    Verheiratet, 2 kinder, unbefristet angestellt mit 14 Gehältern Plus einmalige Gewinnbeteiligung jedes Jahr... 2300 Netto Frau 450 ...
    Miete mon. 759 warm ...
    Fixkosten ca 500 mon...

    EK 30000 (soll als Reserve bleiben)

    Danke im voraus....
    Vom Prinzip ist eine Finanzierung inkl. der Erwerbsnebenkosten (30.000 Euro zum Kaufpreis) mit einem negativen Schufaeintrag möglich, allerdings zu Zinssätzen mit einer 7 vor dem Komma!

    Wie hoch ist der Kaufpreis, wie hoch (inkl. möglichem Makler) die Erwerbsnebenkosten?

  3. AW: Möglich? # 3
    bruno68
    bruno68 ist offline

    Beiträge
    428
    seit
    19.01.2013
    Peto,

    deine Frage ersthaft? 4 Personenhaushalt? Die Pfängungsfreigrenze liegt hier schon mit 2 Kindern bei 2.300 € plus 450 € = 2.750 €, abzüglich Pfängungsfreigrenze, Restbetrag 358 € plus miete 760 € sind 1.117 €.
    Deine Frau sollte schon mehr als 1.200 € monatlich dazu verdienen! Sonst wird es nichts!
    Oder Sie rechnen die ihre 14 Gehälter auf monatliche Basis, plus den Gewinn um! 1.000 € die fehlen, das muss schon monatlich hinzu kommen!

    bruno68

  4. AW: Möglich? # 4
    Peto
    Peto ist offline

    Beiträge
    22
    seit
    14.03.2018
    Hallo ... danke für die Antwort. Die Häuser liegen hier so im Bereich 250000-300000.

  5. AW: Möglich? # 5
    Peto
    Peto ist offline

    Beiträge
    22
    seit
    14.03.2018
    Zitat Zitat von noelmaxim
    Vom Prinzip ist eine Finanzierung inkl. der Erwerbsnebenkosten (30.000 Euro zum Kaufpreis) mit einem negativen Schufaeintrag möglich, allerdings zu Zinssätzen mit einer 7 vor dem Komma!

    Wie hoch ist der Kaufpreis, wie hoch (inkl. möglichem Makler) die Erwerbsnebenkosten?
    Hallo ... danke für die Antwort. Die Häuser liegen hier so im Bereich 250.000-300.000

  6. AW: Möglich? # 6
    Peto
    Peto ist offline

    Beiträge
    22
    seit
    14.03.2018
    Zitat Zitat von bruno68
    Peto,

    deine Frage ersthaft? 4 Personenhaushalt? Die Pfängungsfreigrenze liegt hier schon mit 2 Kindern bei 2.300 € plus 450 € = 2.750 €, abzüglich Pfängungsfreigrenze, Restbetrag 358 € plus miete 760 € sind 1.117 €.
    Deine Frau sollte schon mehr als 1.200 € monatlich dazu verdienen! Sonst wird es nichts!
    Oder Sie rechnen die ihre 14 Gehälter auf monatliche Basis, plus den Gewinn um! 1.000 € die fehlen, das muss schon monatlich hinzu kommen!

    bruno68
    Ob ich jetzt jeden Monat 759 miete zahle oder monatlich lieber ein Haus abbezahle ... und meine Kinder später was haben ...

  7. AW: Möglich? # 7
    utopus
    utopus ist gerade online

    Beiträge
    967
    seit
    20.01.2018
    Du möchtest also mit negativem Schufaeintrag eine 110%-Finanzierung für ein min. 250t€+~30t€ NK = 280t€ mit einer Monatsrate von ca. 750€ abzahlen?

    750€*12= 9000€ pro Jahr -> 3,21% (Zins+Tilgung) von 280t€

    Würde mal behaupten, dass das jetzt nicht machbar ist.

  8. AW: Möglich? # 8
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.112
    seit
    07.03.2010
    Eine Finanzierungssumme größer 180.000 Euro ist aufgrund der erforderlichen Annuität von 8.8 % nicht darstellbar.

  9. AW: Möglich? # 9
    Peto
    Peto ist offline

    Beiträge
    22
    seit
    14.03.2018
    Zitat Zitat von noelmaxim
    Eine Finanzierungssumme größer 180.000 Euro ist aufgrund der erforderlichen Annuität von 8.8 % nicht darstellbar.
    Können sie mir mal Infos zukommen lassen was und wie möglich ist. Das wäre nett ...

  10. AW: Möglich? # 10
    utopus
    utopus ist gerade online

    Beiträge
    967
    seit
    20.01.2018
    Eine Rate von 1320€ pro Monat?
    Für ein Haus von ca. 160t€+20t€ Kaufnebenkosten?

    Bei einem Haushaltseinkommen von 2750€ bleiben dann noch 1430€ übrig - dann noch Nebenkosten von 500€ -> 930€
    Ist im Netto schon das Kindergeld enthalten? Evtl. kann man Baukindergeld dazurechnen?
    Sieht aber schon recht knapp aus - dazu kommen noch Instandhaltungsrücklagen, nichtumlagefähige Nebenkosten, Mobilität, Strom/Handy/Internet/Versicherungen/Essen/Trinken/Kleidung/Kinderbetreuungskosten/...

  11. AW: Möglich? # 11
    Peto
    Peto ist offline

    Beiträge
    22
    seit
    14.03.2018
    Zitat Zitat von utopus
    Eine Rate von 1320€ pro Monat?
    Für ein Haus von ca. 160t€+20t€ Kaufnebenkosten?

    Bei einem Haushaltseinkommen von 2750€ bleiben dann noch 1430€ übrig - dann noch Nebenkosten von 500€ -> 930€
    Ist im Netto schon das Kindergeld enthalten? Evtl. kann man Baukindergeld dazurechnen?
    Sieht aber schon recht knapp aus - dazu kommen noch Instandhaltungsrücklagen, nichtumlagefähige Nebenkosten, Mobilität, Strom/Handy/Internet/Versicherungen/Essen/Trinken/Kleidung/Kinderbetreuungskosten/...
    Nee Kindergeld ist nicht mitgerechnet. Baukindergeld ist geplant. Möglicherweise noch eine Förderung der nrwbank?! Hatte da was gelesen ...

  12. AW: Möglich? # 12
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.112
    seit
    07.03.2010
    2.683 Euro zzgl. 450 Euro zzgl. rund 400 Euro KG ergibt eine Einnahmesituation von 3.533 Euro.

    Berücksichtigt man gute 1.300 Euro Haushaltspauschale (mal nen Schnitt gerechnet) und rund 350 Euro - 400 Euro Bewirtschaftungskosten (2,50 Euro der qm), könntest du - unterstellt es gibt keine Kreditraten zu berücksichtigen (diese wären noch abzuziehen) - theoretisch rund 1.800 Euro für Zins-, und Tilgung aufwenden.

    Damit wäre meine Aussage größer 180.000 Euro ist nicht darstellbar - vom Grundsatz widerlegt, allerdings wäre zu hinterfragen, was für Kreditraten zu bedienen sind, möglicherweise stimmt in Kenntnis etwaiger Kreditraten meine Aussage dann doch wieder.

  13. AW: Möglich? # 13
    Peto
    Peto ist offline

    Beiträge
    22
    seit
    14.03.2018
    Zitat Zitat von noelmaxim
    2.683 Euro zzgl. 450 Euro zzgl. rund 400 Euro KG ergibt eine Einnahmesituation von 3.533 Euro.

    Berücksichtigt man gute 1.300 Euro Haushaltspauschale (mal nen Schnitt gerechnet) und rund 350 Euro - 400 Euro Bewirtschaftungskosten (2,50 Euro der qm), könntest du - unterstellt es gibt keine Kreditraten zu berücksichtigen (diese wären noch abzuziehen) - theoretisch rund 1.800 Euro für Zins-, und Tilgung aufwenden.

    Damit wäre meine Aussage größer 180.000 Euro ist nicht darstellbar - vom Grundsatz widerlegt, allerdings wäre zu hinterfragen, was für Kreditraten zu bedienen sind, möglicherweise stimmt in Kenntnis etwaiger Kreditraten meine Aussage dann doch wieder.
    Also, ab März sind keine kreditraten mehr vorhanden. Wird auf einen Schlag bezahlt. Und in der schufa wird es als erledigt vermerkt.

  14. AW: Möglich? # 14
    bruno68
    bruno68 ist offline

    Beiträge
    428
    seit
    19.01.2013
    Peto,

    trotz Zahlung der Schufa wird noch mindestens 3 Jahre der Eintrag vorhanden sein! Zwar wird die Wichtigkeit mit der laufenden Zeit immer geringer werden, aber Trotzdem ist die Schufa "beschädigt". Sie sollten mal die Eigenschufaauskunft mal einholen und sich selber informieren was so alles drinnen steht!
    Dann mal die Ausfallwahrscheinlichkeit ansehen, wir haben als Firma eine Ausfallwahrscheinlichkeit von 1,37 % (Durchschnitt 1,41 %) und dies ergibt nur eine "mittlere" Bonität! Einen Bonitätsindex von 281, bei Creditreform. Noch Fragen wie schlecht uns es geht?
    Ist wie beim Fallschirmspringen:"Runter sehr schnell und aufsteigen ist sehr sehr mühsam, selbst mit fremde Hilfe!"

    Warte lieber noch 1/2 Jahr, spare kräftig, schränke den Konsum ein und rechne mit einen Aufwand von ca. 1.500 € monatlich, da die Grundstückhaftpflicht, Gebäudeversicherung und RSV oder Todesfallschutz auch bezahlt werden müssen. Auch 1/4 jährlichen Grundstücksabgaben, Beleuchtung, Müll, Abwasser..... fallen auch an! Und diese Kosten kann ja nur auf Sie finanziell umgelegt werden, also zu 100 % nicht abziehbar!

    Meines Erachtens muss ihre Frau auch eine Vollstellen annehmen, sofern Sie die fehlenden 1.000 € netto mehr nicht verdienen!

    bruno68

  15. AW: Möglich? # 15
    Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline
    Avatar von Bankkaufmann
    Beiträge
    6.344
    seit
    20.05.2013
    Zitat Zitat von noelmaxim
    Vom Prinzip ist eine Finanzierung inkl. der Erwerbsnebenkosten (30.000 Euro zum Kaufpreis) mit einem negativen Schufaeintrag möglich, allerdings zu Zinssätzen mit einer 7 vor dem Komma!
    Zu schreiben es gibt nur Zinssätze von 7,xx% ist nicht korrekt.
    Es kommt darauf an wie hoch die bezahlte erledigte Forderung in der Ursprungssumme ist.
    Und es kommt darauf an wie lange in der Historie der Schufa von Anfang an bis zur Bezahlung der Forderung zeitlich gedauert hat.

    Je nach Fallkonstellation gibt es auch bei bezahlter erledigter Schufa eine Kondition von 3,xx% für eine 100% Finanzierung.
    Es kommt aber immer auf jeden Fall individuell darauf an wie hoch die bezahlte erledigte Forderung war.
    Es macht einen Unterschied ob die Forderung im Bereich EUR 1.000 lag.
    Oder ob die bezahlte Forderung EUR 9.000 hoch war.
    Es ist, sagen wir, im Bereich bis bezahlter Forderung von EUR 1.000 vom Grundsatz her eine Finanzierung prüfbar im 10 Jährigen Bereich mit Konditionen von 3xx%.
    Es kommt jedoch hier dann darauf an wann die Forderung gemeldet worden ist und wann diese in der Schufa als bezahlt gekennzeichnet worden ist.
    Hier ist es ein Unterschied ob des paar Monate gedauert hat oder das ganze in der Schufa paar Jahre.

    Mit einem niedrigen Forderungsbereich und schneller Bezahlung und Meldung in der Schufa kann man mitunter auch den Kaufpreis und die KP Nebenkosten mit finanzieren.
    Also eine 110% Finanzierung.

  16. AW: Möglich? # 16
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.112
    seit
    07.03.2010
    Zitat Zitat von Bankkaufmann
    Zu schreiben es gibt nur Zinssätze von 7,xx% ist nicht korrekt.
    Es kommt darauf an wie hoch die bezahlte erledigte Forderung in der Ursprungssumme ist.
    Und es kommt darauf an wie lange in der Historie der Schufa von Anfang an bis zur Bezahlung der Forderung zeitlich gedauert hat.

    Je nach Fallkonstellation gibt es auch bei bezahlter erledigter Schufa eine Kondition von 3,xx% für eine 100% Finanzierung.
    Es kommt aber immer auf jeden Fall individuell darauf an wie hoch die bezahlte erledigte Forderung war.
    Es macht einen Unterschied ob die Forderung im Bereich EUR 1.000 lag.
    Oder ob die bezahlte Forderung EUR 9.000 hoch war.
    Es ist, sagen wir, im Bereich bis bezahlter Forderung von EUR 1.000 vom Grundsatz her eine Finanzierung prüfbar im 10 Jährigen Bereich mit Konditionen von 3xx%.
    Es kommt jedoch hier dann darauf an wann die Forderung gemeldet worden ist und wann diese in der Schufa als bezahlt gekennzeichnet worden ist.
    Hier ist es ein Unterschied ob des paar Monate gedauert hat oder das ganze in der Schufa paar Jahre.

    Mit einem niedrigen Forderungsbereich und schneller Bezahlung und Meldung in der Schufa kann man mitunter auch den Kaufpreis und die KP Nebenkosten mit finanzieren.
    Also eine 110% Finanzierung
    .
    Hallo Bankkaufmann, ich würde wirklich gerne mal wissen, wo wir Vermittler Verbraucher mit dieser Historie zu den genannten Zinssätzen mit Aussicht auf ein positives Kreditvotum vorstellen können!?!?

  17. AW: Möglich? # 17
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.112
    seit
    07.03.2010
    Im Übrigen, das hier....

    Es ist, sagen wir, im Bereich bis bezahlter Forderung von EUR 1.000 vom Grundsatz her eine Finanzierung prüfbar im 10 Jährigen Bereich mit Konditionen von 3xx%.
    ...nicht in Einklang zu bringen, mit dieser...


    Mit einem niedrigen Forderungsbereich und schneller Bezahlung und Meldung in der Schufa kann man mitunter auch den Kaufpreis und die KP Nebenkosten mit finanzieren.
    Also eine 110% Finanzierung
    .
    Aussage!

    Ergo: bis 1.000 Euro Negativeintrag, Eintrag und Erledigungsmeldung sollten zeitnah getätigt sein, bis 80 % des Beleihungswertes, geringe Aufschläge

    BKM: bis 80% der Beleihungssumme, Einträge können größer 1.000 Euro sein, geringe Aufschläge

    Consors: a) Kondition um die 3,5 % rum, kein Neubau, kein negativer Eintrag, KP zzgl. 50.000 Euro blanko möglich
    b) Kondition um die 7 % rum, kein Neubau, negativer Eintrag - auch größere Summe - darf vorhanden sein und kann auch aus den Darlehensmitteln mit abgelöst und zur Erledigung gebracht werden, KP zzgl. 30.000 Euro.

    Nur welche Bank hast du da im Auge bzw. auf dem Trapez? 100 % zzgl. ENK, dies mit negativen Schufaeintrag und Zins 3% !? Welche Bank ist das?

  18. AW: Möglich? # 18
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.112
    seit
    07.03.2010
    @Bankkaufmann

    Kommt hier noch irgendetwas von dir?

  19. AW: Möglich? # 19
    Peto
    Peto ist offline

    Beiträge
    22
    seit
    14.03.2018
    Hallo ... als kurze Info zum Zwischenstand. Haben ein Haus gefunden dass 250000 Euro kostet. Heute Termin bei der stadt Gelsenkirchen gehabt. Förderung ist wohl möglich wenn schufa als erledigt eingetragen ist. Die Höhe der Förderung wird noch berechnet. Laut Beamtin liegt die ca. um die 120000 Euro.
    Die schufa wird jetzt ausgeglichen und dann schauen wir weiter ...

    Was sagen die Profis?!

  20. AW: Möglich? # 20
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.112
    seit
    07.03.2010
    Was das Haus kostet, ist vom Grunde her erst mal egal, die Gesamtkosten zählen.

    Es würde den Prozess etwas vereinfachen, wenn diese Landesfördermittel wie fremdfinanziertes Eigenkapital den Beleihungsauslauf, das Risiko für das Hauptdarlehen mindern. Nach wie vor muss dann eine Bank gefunden werden, die den Rest trotz negativer Schufa finanziert und hier handhaben es die meisten Banken (fast alle) so, dass 1 Euro so behandelt wird, wie 200.000 Euro.

    Wir stehen ja im Kontakt und sicher wird sich eine Lösung finden, warten wir jetzt erst mal wie besprochen die nächsten beiden Prozesse Schufabereinigung und Beantragung der Landesfördermittel ab.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2015, 14:12
  2. Ist das möglich ?
    Von dachris75 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.12.2013, 06:34