Immobilienfinanzierung über DB

14Antworten
  1. Avatar von frikandelchris
    frikandelchris ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.04.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard Immobilienfinanzierung über DB

    Hallo liebes Forum,

    ich bin gerade dabei mir einen kleinen Traum zu erfüllen und ein Haus zu kaufen.
    Dazu sollen über 300.000 Euro aufgenommen werden - EK mit ca 60k.

    Ziel ist es, dass die Raten nicht über 1.2k geht und ich in 25 Jahren den Kredit abgezahlt habe.

    Nun habe ich kein Gefühl zu den mir angebotenen Konditionen, dementsprechend möchte ich hier Nachfragen, ob das Forum mir ein Tipp geben kann.

    Folgende Angebote haben mich erreicht:

    Bank: Deutsche Bank

    Angebot 1:
    Zinsbindung 15 Jahre,
    Sollzins: 1,09 %
    Zins eff: 1,12 %

    Angebot 2 (Volltilgung):
    25 Jahre
    Sollzins: 1,39 %
    ZinsEff: 1,42 %

    für welches Angebot würdet ihr euch entscheiden? Sind die Zinsen zeitgemäß und handelt es sich dabei um gute Konditionen?
    Gefühlt ja, aber wäre ganz toll, eine externe Meinung zu hören!

    Vielen Dank!

  2. Avatar von Muenchner82
    Muenchner82 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    21.04.2020
    Beiträge
    50
    Danke
    4

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Warum eine so lange Zinsbindung? Bei 10 Jahren gibt es in der Regel die besten Konditionen.

  3. Avatar von frikandelchris
    frikandelchris ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.04.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Das stimmt zwar, aber es geht da um die Planbarkeit... und die Sicherung eines guten aus der aktuellen Niedrigzinsphase.

    Ist das ein falscher Gedanke?

    Wie bewerten Sie die Konditionen?

  4. Avatar von Reibold
    Reibold ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    16.01.2011
    Ort
    Neuburg an der Donau
    Beiträge
    461
    Danke
    61

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Hallo frikandelchris,


    um zu beurteilen ob die Zinsen günstig sind oder nicht, müsste man mindestens noch den Beleihungswert kennen. Wie hoch ist denn der Kaufpreis bzw. der von der Bank geschätzte Wert, und wie hoch die Darlehenssumme?


    Noch besser wäre es, wenn Sie sich mehrere konkrete Angebote berechnen lassen in die dann noch viel mehr Werte einfließen, wie z.B. der Standort der Immobilie, Ihr beruflicher Status, Ihr Einkommen, die Menge der Menschen die von Ihrem Einkommen leben müssen usw.


    Eine lange Zinsbindung erscheint bei den heute sehr niedrigen Zinsen attraktiv. Man kann ja nicht solide vorhersagen wie das Zinsniveau z.B. in 10 Jahren steht.
    Natürlich kostet diese Sicherheit etwas, indem der Zins höher ist als für eine kürzere Finanzierung. Ob man das braucht, liegt am eigenen Sicherheitsbedürfnis und auch an der Sicherheit des Einkommens.Beamte z.B. vereinbaren häufig sehr lange Zinsbindungen weil sie ein gut planbares Einkommen haben und keine Überraschungen lieben.

    Für den Fall, dass sich etwas gravierendes bei Ihnen ändert, hat der Gesetzgeber ein Sonderkündigungsrecht nach 10 Jahren mit 6 Monaten Kündigungsfrist eingeführt.

    MfG

    Alexander Reibold
    Freie Finanzberatung
    Neuburg an der Donau

  5. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.137
    Danke
    956

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Hallo frikandelchris,

    folgende Fragen ergeben sich:


    1) Wie hoch ist der Kaufpreis?
    2) Sind Modernisierungs-, und Renovierungsarbeiten in den Kosten berücksichtigt?
    3) Wie hoch sind die Erwerbsnebenkosten GeSt., Notar, Grundbuch und Maklerkosten?
    4) In welcher Stadt (wegen Einbezug regionaler Banken) soll gekauft werden?

  6. Avatar von frikandelchris
    frikandelchris ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.04.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    1) Kaufpreis 325.000
    2) Das Haus wurde zuletzt 2012 modernisiert, sodass sich die Arbeiten auf ein Minimum reduzieren
    3) Nebenkosten: Grunderwerb 5%, Makler 4,76%, Notar 1,50 %, Grundbuch 0,50 = Gesamtkosten: 363.200
    4) Rheinland-Pfalz nähe Koblenz

  7. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    960
    Danke
    39

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Hallo frikandelchris,

    Ich habe mal eine Frage:"Warum fragen Sie, überhaupt noch nach?

    Scheinbar sind Sie in dieser Sache wohl ratlos, weil das Angebot nicht mit den Wünschen übereinstimmt! Denn wenn 25 Jahre (300 Monate) reichen sollen! Passt weder die eine, noch das andere Angebot!

    Denn 325.000 € Darlehn durch 25 Jahre sind eine monatliche Tilgung von ca. 1.084 €, da reichen nicht die 1.200 € einfach nicht.
    Selbst wenn Sie dies auf 300.000 € begrenzen könnten, die monatlich Tilgung würde sich nur auf 1.000 € verringern!

    In ihren 2. Schreiben hier, geben sie an das die Gesamtkosten 363.200 € haben. Was ganz klar auf eine 100 % Finanzierung hindeutet und dann noch ein Fehlbetrag aufweist! Was steht denn da noch auf den Angebot 80 % Beleihung? Restschuld?

    Um je einen eine Verringerung des Beleihungsauslaufes von je 10 % vorzuweisen, fehlen ihnen knapp je 33.000 € EK!

    bruno68

  8. Avatar von frikandelchris
    frikandelchris ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.04.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Hallo,

    jetzt bin ich etwas verwirrt.
    Warum soll es nicht passen?
    363.200 € dazu habe ich etwa 60.000 Eigenkapital.

    Nettodarlehen wären also 304.000.
    Ich lande bei einer Tilgung von 1208 Euro bei Variante 2. Restschuld 0.

    Darüber hinaus:

    Ihre Logik, dass sie bei 1084 landen - wieso sollten dann 1200 nicht ausreichen?!

  9. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.137
    Danke
    956

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Bitte Bruno nicht beachten!

  10. Avatar von frikandelchris
    frikandelchris ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.04.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Okay.
    Also meine Verwirrung ist tatsächlich nun größer als vor meiner Anfrage. Dennoch bedanke ich mich für die Rückmeldungen.

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Bitte Bruno nicht beachten!

  11. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.727
    Danke
    200

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Meine persönliche Meinung.
    Ich würde mich zusätzlich fragen, wie wahrscheinlich es ist, Sondertilgungen in Anspruch zu nehmen und wie die zu erwartende Einkommensentwicklung ist.
    Sollte perspektifisch deutlich mehr Geld zur Verfügung stehen und man nicht dem Konsumwahn verfallen ist und es lieber in Sondertilgugnen steckt, dann würde ich persönlich zu den 15 Jahren tendieren.
    Zumindest das EK spricht dafür, dass bisher schon gut nebenher gespart wurde.
    Das ist aber eine individuelle Entscheidung , denn es kann von uns keiner Wissen, wie jemand zum Geld steht.
    Je mehr sondergetilgt wird, desto mehr rechnet sich die kurze Variante, aber die 0,2% Zinsunterschied sind jetzt auch nicht dramatisch viel, so dass man auch mit der Volltilgervariante nicht viel verkehrt macht.

    Ob das jetzt gegenüber anderen Banken gut oder weniger gut ist, kann ich nicht einschätzen. Das können höchstens die Vermittler beantworten.

  12. Avatar von Muenchner82
    Muenchner82 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    21.04.2020
    Beiträge
    50
    Danke
    4

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Zitat Zitat von frikandelchris
    Das stimmt zwar, aber es geht da um die Planbarkeit... und die Sicherung eines guten aus der aktuellen Niedrigzinsphase.

    Ist das ein falscher Gedanke?
    Falsch sicher nicht. Jede Strategie hat ihre Berechtigung. Letztlich ist es halt eine Wette.
    Aus meiner Sicht deutet allerdings wenig darauf hin, dass sich das Zinsniveau in den nächsten 10-15 Jahren sonderlich erhöhen wird.
    Die Eurostaaten sind aufgrund der extremen Schulden (spätestens nach Corona) mehr denn je angewiesen auf billiges Geld!

    Wie bewerten Sie die Konditionen?
    Ich finde in Zeiten von Negativzinsen alles über 1% zu hoch. Es gibt auch bei 15 Jahren sicher günstigere Anbieter, einfach mal bei einem Makler anfragen, die haben meistens den besten Überblick.

    Die Sache mit den Sondertilgungen solltest Du wirklich nicht unterschätzen, dadurch lassen sich gerade in den ersten Jahren die Gesamtzinsen gut drücken.

  13. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.137
    Danke
    956

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Bei diesem Beleihungsauslauf von 93 % sind die erwähnten Kondition gut und sollten - so man sich auf die Zinsfestschreibungszeit im Klaren ist - gezeichnet werden.

  14. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.137
    Danke
    956

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Ist das Darlehen denn wie offeriert bewilligt worden?

  15. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.438
    Danke
    503

    Standard AW: Immobilienfinanzierung über DB

    Hallo Frikandelchris, haben Sie eigentlich direkt von der DB das Konditionsangebot erhalten?
    Oder von einem Vermittler?
    Die Konditionen sind an sich gut.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.09.2018, 07:10
  2. Immobilienfinanzierung über Bausparvertrag

    Von Dankat im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 17:16
  3. Autofinanzierung über Bank oder über Autohaus?

    Von Kleingärtner im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 13:21
  4. Tilgung der Immobilienfinanzierung auch über Wohngeld?

    Von Lexi225 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 09:58
  5. Immobilienfinanzierung über eine Lebensversicherung?

    Von Leseratte im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 17:52
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz