weiter Bausparer besparen oder Bausparer kündigen und höhere Tilgung?

9Antworten
  1. Avatar von mhm
    mhm ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    25.06.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard weiter Bausparer besparen oder Bausparer kündigen und höhere Tilgung?

    Hallo liebes Forum,


    bin gespannt auf euren Input.

    Folgendes:
    Wir haben 2017 ein Darlehen bei der ING aufgenommen für unseren Hausbau in Höhe von 351T EUR für 1,70% Sollzins (bzw. 1,73% eff.Jahreszins) mit 15 Jahren Zinsbindung.
    Die Rate beträgt 1087 EUR; Tilgung 2%; Restschuld nach 15 Jahren: 251T EUR (Dez. 2032)

    Damals war uns das Thema "Sicherheit" sehr wichtig, da wir eher mit steigenden Zinsen gerechnet haben und noch nie mit so großen Zahlen jongliert haben... Daher haben wir uns trotz der Abschlussgebühren vorsichtshalber dazu entschlossen einen Baupsparer bei BHW (Tarif WohnBausparen Plus FX2) abzuschließen, der entsprechend nach der Zinsbindung bei der ING zuteilungsreif wird (also im Nov. 2032) und der uns ein vermeindlich günstiges Zinsniveau sichern soll (2,56% eff.Jahreszins). Diesen besparen wir monatlich mit 360 EUR.
    Die weiteren Eckdaten des BSV: 230T EUR Bausparsumme, 0,1% Verzinsung in Ansparphase, 2300EUR Abschlussgebühren; Guthaben nach Ende Ansparphase in 2032: 62T EUR; Darlehensbetrag 167T EUR, gebundener Sollzins 2,35%p.a. bzw. 2,56% eff. Jahreszins p.a.

    Unser Budget im Monat für das Thema "Haus abbezahlen" liegt bei uns nach wie vor in Summe bei rund 1400EUR / Monat.

    Jetzt, nachdem die Zinsen immer weiter fallen, überlegen wir gerade, ob wir nicht besser die Tilgungsrate für das Darlehen auf 3% setzen und 1377EUR im Monat an die ING bezahlen und den BHW BSV wieder zu kündigen. KLAR, die Abschlussgebühr hätten wir dann komplett in den Wind geschossen und auch die Option auf "günstige Zinsen" (i.H.v. 2,56% nach Ende Zinsbidnung) - ABER die Restschuld am Ende der Zinsbindung würde sich dadurch deutlich reduzieren (202T EUR vs. 251T EUR bei 2% Tilgung).

    Wie seht ihr das? Mit welchen Zinsen rechnet ihr denn in ca. 12 Jahren? würdet ihr lieber weiterhin "mehrgleisig" mit Darlehen bei 2% Tilgung und BSV fahren und daher wissen, welche Zinsen man bis 2044 zu erwarten hat oder euch lieber auf die Tilgung mit 3% des Annuitätendarlehen konzentrieren, sodass die Restschuld schneller abschmiltzt?

    Bin gespannt auf eure Meinungen.... meldet euch gerne bei Fragen:-)

    Lieben Gruß Melanie

  2. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.563
    Danke
    120

    Standard AW: weiter Bausparer besparen oder Bausparer kündigen und höhere Tilgung?

    Bei höherer Tilgung (soweit von der Bank zugelassen) kann man da schnell 5T€ Zinsen in den 12 Jahren sparen.

    Aber man kann den Bausparer auch liegen lassen - würde den nicht unbedingt sofort kündigen.

    Man hat bestimmt mehrere Optionen - man kann ~10+0,5 Jahre nach Vollauszahlung die Zinsbindung kündigen/neu aushandeln.
    Und dann z.B. auf 10 Jahre Zinsbindung gehen - damit sollte man nicht ganz schlecht fahren.

    Allerdings kann niemand sagen, wie in 7 oder 12 Jahren die Zinslandschaft aussieht - ich persönlich sehe grad keine steigenden Zinsen - aber wie geht es mit der Wirtschaft und dem Euro weiter?
    Hat man dann noch einen gutbezahlten Job? Oder haben wir eine hohe Arbeitslosigkeit und viele mussten ihre Immobilien verkaufen um weiter die Rechnungen zahlen zu können - und damit sind die Preise runtergegangen - ist die Bank dann noch bereit den Kredit weiterlaufen zu lassen - oder ist evtl. die Bank pleite?

  3. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.689
    Danke
    198

    Standard AW: weiter Bausparer besparen oder Bausparer kündigen und höhere Tilgung?

    Die Frage ist ja nicht nur, was ist in 12 Jahren, sondern was ist in 7-8 Jahren.
    Da könnt ihr euer Darlehen ggf vorzeitig umschulden, wenn der Zins unterhalb von 1,7% ist.


    Ich persönlich halte von den Bausparern nicht viel. Bausparer wetten auf eine deutliche Erhöhung der Zinsen. Nur gabs die Erhöhung in den letzten 30 Jahren nicht. Der Bausparer (als Darlehensnehmer) hat somit immer verloren.
    Nun kann man zwar sagen, tiefer gehts nicht, aber den gleichen Satz hat man vor 5 Jahren oder vor 10 Jahren auch schon gehört.
    Ich persönlich glaube nicht, an eine deutlichen Zinsanstieg, weil dann einige Länder mit Ihrer Verschuldung massive Probleme bekommen würden, aber um das genau zu wissen, bräuchte ich meine Glaskugel. Die ist aber momentan zu Reparatur.

    Pi Mal Daumen mal Fensterkreuz wäre der Grenzzins ohne irgendwelche Sondertilgungen im Jahr 2017 und bei gleichbleibender Belastung von 1447€ über den kompletten Zeitraum bei rund 3,8% gewesen.
    Nun habt ihr aber schon in den Bausparer eingezahlt uind sicher schon 2300€ Gebühren zahlen müssen. Damit verschiebt sich der Grenzzins nach unten. Sollten dagegen irgendwann noch Sondertilungen geplant/möglich sein, verschiebt sich der Zins nach oben.
    Ich würde mir an deiner Stelle mal den Grenzzins nach 10,5 Jahren und nach 15 Jahren ausrechnen, und dann bewerten, ob du mehr oder weniger Zinsen erwartest.
    Zudem solltet ihr mal dringend prüfen, wie sich die Annuität nach 15 Jahren entwickelt.


    PS: Warum ist das Budget so fett mit 1400€ markiert, wenn ihr jetzt 1447€ zahlt?

    Vielleicht macht auch eine Zwischenlösung (Teilung des Bausparervertrages Sinn)

  4. Avatar von kub0185
    kub0185 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    27.09.2019
    Beiträge
    451
    Danke
    24

    Standard AW: weiter Bausparer besparen oder Bausparer kündigen und höhere Tilgung?

    warum nicht die ganzen 360 Euro in die Tilgung stecken? Dann solltet ihr bei einer wesentlich geringeren Restschuld landen mal grob gerechnet sind das wenn ihr 12*360*15 Jahre mit 1,7% anlegt 70.000 die ihr mehr abgezahlt habt wen ihr den BSV nicht habt. --> Restschuld 170.000
    Wenn die Zinsen auf 5% Steigen. Müsst ihr 700 Euro Zinz Zahlen und könnt 5% Tilgen. Machbar also. Das würde ich machen weil ich das so sehe das die EZB und so ziemlich alle Regierungen die Inflation hoch halten müssen mit aller macht die sich ihr bietet damit die Zinsen niedrig bleiben damit alle EU staten ihre zinsen zahlen können. Ist aber nur meine meinung die kann auch falsch sein.

    Defensiv könntet ihr bis 2027 warten und da entscheiden. Da ihr dann Sonderkündigungrecht habt wenn die Zinsen gestiegen sind macht ihr wie geplannt mit dem BSV weiter. Wenn nicht schliest ihr einfach eine passende Anschlussfinanzierung ab.

  5. Avatar von kub0185
    kub0185 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    27.09.2019
    Beiträge
    451
    Danke
    24

    Standard AW: weiter Bausparer besparen oder Bausparer kündigen und höhere Tilgung?

    Frage zu eurem BSV was ist den die Tilgungsrate die ihr ab 2032 zahlen müsst?

  6. Avatar von mhm
    mhm ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    25.06.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: weiter Bausparer besparen oder Bausparer kündigen und höhere Tilgung?

    Hi Utopus, danke für Deinen Beitrag - den BSV nicht gleich zu kündigen werden wir uns definitv überlegen, rein aus dem Sicherheitsaspekt heraus. Unsere Bank erlaubt mehrfache Zinssatzwechsel...

    Hoffen wir mal nicht, dass sich die Wirtschaft derart verändert und die Wirtschaft entsprechend einbricht, aber man weiß es ja nie!

  7. Avatar von mhm
    mhm ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    25.06.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: weiter Bausparer besparen oder Bausparer kündigen und höhere Tilgung?

    Hi tneub,
    danke für Deinen Input. Den BSV würden wir im Nachhinein auch nicht mehr machen, das war rückblickend so etwas wie "jugendlicher Leichtsinn" aus fehlender Erfahrung heraus! und stimmt, an den Grenzzins habe ich schon gar nicht mehr gedacht, da habe ich wohl die eine oder andere BWL-Vorlesung verdrängt ;-) werde ich auf jeden Fall nochmal genauer durchrechnen dahingehend, super Tipp...!

    Ansonsten, Du hast natürlich recht, wir zahlen aktuell 1447EUR - wollte damit nur sagen, dass unser Budget ist grob +/-1400EUR ist (die Zahl ist gerundet und das "Fett" hat eigentlich nichts zu bedeuten, aber kann nachvollziehen, dass das verwirren kann - sorry).

  8. Avatar von mhm
    mhm ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    25.06.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: weiter Bausparer besparen oder Bausparer kündigen und höhere Tilgung?

    @kub0185 die Rate nach Ansparphase wäre dann 1.400EUR /Mon.

    ja genau, das ist auch mein Gedanke >>> auf ein Abschmelzen der Restschuld setzen und auf weiterhin niedrige Zinsen bauen... bin nur etwas unsicher, zwecks fehlender Glaskugel ;-)

  9. Avatar von mhm
    mhm ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    25.06.2020
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: weiter Bausparer besparen oder Bausparer kündigen und höhere Tilgung?

    @kub0185 die Rate wäre dann 1.400EUR

  10. Avatar von kub0185
    kub0185 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    27.09.2019
    Beiträge
    451
    Danke
    24

    Standard AW: weiter Bausparer besparen oder Bausparer kündigen und höhere Tilgung?

    Eurer Vertrag ist ja jetzt kein Hochzinsvertrag von dem her kann ich mir vorstellen das die Bausparkasse das erstmal durchwinkt wenn ihr nichts oder nur wenig einzahlt. Kündigen würde ich auf keinen Fall. Sind ja immerin 2500 Euro.

    P.s. ihr müst rausfiinden wann die Finanzierung voll ausbezahtl wurde. Das ist der Zeitpunkt ab dem ihr dann euer finanzierung mit 6Monaten Frist kündigen könnt. Das macht ihr nur wenn ihr da einen vorteil seht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 01.11.2018, 12:22
  2. Absicherung oder höhere Tilgung?

    Von Kathrin83 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.04.2017, 21:00
  3. Bausparer Kündigen oder teilen.

    Von Schacka77 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.06.2015, 13:38
  4. Riester kündigen? Dafür Bausparer o. Ä.?

    Von Christoph im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.03.2014, 18:35
  5. LBS Bausparer auszahln oder weiter laufen lassen

    Von Seraphi im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 19:56
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz