Thema: Mittel- bis langfristige Geldanlage für Finanzwelt-Neuling

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. AW: Mittel- bis langfristige Geldanlage für Finanzwelt-Neuling # 21
    titan1981
    titan1981 ist offline

    Beiträge
    1.343
    seit
    03.07.2013
    Zitat Zitat von GreenKnuckle
    Einmal zum Nachvollziehen für mich: Frage 1: Wenn meine jährlichen Ausschüttungen über 801€ liegen - sagen wir mal 1000€ jährlich - muss ich 199€ versteuern für dieses Jahr. Wenn ich das über 10 Jahre mache, hätte ich 10x Steuern auf 199€ gezahlt, also auf 1.990€. Wäre das nicht immer noch besser als ein thesaurierender Fond, bei dem ich bei einer Auszahlung gleich einen sehr großen Teil versteuern müsste?

    Frage 2: Woran erkenne ich, ob ein ausschüttender Fond auf mein Girokonto ausschüttet oder von alleine reinvestiert?
    Frage 1: du zahlst derzeit auf alles was über den 801€ ist ~28% Steuern je nachdem ob kirche oder nicht. Somit sparst du darunter die 28% Steuern ein

    Frage 2: normal hast du im Depot ein extra Konto hierauf laufen alle Einzahlungen, Dividenden etc und werden dann wieder abgebucht bei wiederanlage

  2. AW: Mittel- bis langfristige Geldanlage für Finanzwelt-Neuling # 22
    titan1981
    titan1981 ist offline

    Beiträge
    1.343
    seit
    03.07.2013
    Zitat Zitat von GreenKnuckle
    Erstaunlich wie einfach das alles ist, wenn man es so super erklärt bekommt. Vielen Dank!!
    Dann wird es wohl tatsächlich Zeit, meinen teuren Aktienfond abzustoßen, mir ein günstiges Depot einzurichten und in (erstmal ausschüttende) ETFs zu investieren

    Ich denke für den Anfang sollte ein einfaches Portfolio mit 85% MSCI World und 15% MSCI EM ganz sinnvoll sein, oder? Gerade jetzt, wo ich (noch) nicht so viel Ahnung habe?

    Du kannst den teuren Fonds ja erst einmal halten dann kannst du direkt vergleichen wie er sich entwickelt im Vergleich zu deiner Alternative. Dann würden nur noch die laufenden Kosten anfallen.

    und wie gesagt die 1 Fond Lösung wäre für kleine Depots das einfachste erst ab einer gewissen Größe spürt man den Unterschied wenn man mehrere Fonds entsprechend kombiniert das macht aber komplizierter. Du wolltest ja nicht viel Zeit investieren. Bei mehr als ein Fonds musst du rebalancieren um die effekte bei zu behalten.....

  3. AW: Mittel- bis langfristige Geldanlage für Finanzwelt-Neuling # 23
    GreenKnuckle
    GreenKnuckle ist offline

    Beiträge
    8
    seit
    15.07.2020
    Zitat Zitat von titan1981
    Du kannst den teuren Fonds ja erst einmal halten dann kannst du direkt vergleichen wie er sich entwickelt im Vergleich zu deiner Alternative. Dann würden nur noch die laufenden Kosten anfallen.

    und wie gesagt die 1 Fond Lösung wäre für kleine Depots das einfachste erst ab einer gewissen Größe spürt man den Unterschied wenn man mehrere Fonds entsprechend kombiniert das macht aber komplizierter. Du wolltest ja nicht viel Zeit investieren. Bei mehr als ein Fonds musst du rebalancieren um die effekte bei zu behalten.....
    Das Problem mit meinem aktuellen Fond ist halt, dass er bei meiner Hausbank ist, bei der ich auch noch Kontoführungsgebühren, etc zahle. Ich war eh schon am überlegen, ob ich nicht einfach zu einer Onlinebank wechsle, bei der ich ein kostenloses Girokonto habe. Das würde ich dann mit meiner Umschichtung vom jetzigen Fond auf einen ETF-Fond gleich mit durchziehen. Als ich mich vor ein paar Wochen mal schlau gelesen hatte, sagte mir die ComDirect zu, dort hätte ich dann ja auch direkt eine neue EC- und Kreditkarte.

  4. AW: Mittel- bis langfristige Geldanlage für Finanzwelt-Neuling # 24
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.419
    seit
    05.08.2016
    Hab ich zwar selber noch nicht gemacht, aber wenn die Comdirect den Fond im Angebot hat, könntest du auch einen Depotübertrag machen ohne zu verkaufen und dann neu zu kaufen.

  5. AW: Mittel- bis langfristige Geldanlage für Finanzwelt-Neuling # 25
    utopus
    utopus ist offline

    Beiträge
    1.187
    seit
    20.01.2018
    Man kann auch Wertpapiere mitnehmen, die andere nicht im Angebot haben - allerdings keine Bruchstücke (wie sie bei Sparplänen oft zu finden sind) - die werden dann verkauft oder kostenlos ausgebucht (je nachdem was einem besser passt - muss man natürlich entsprechend beauftragen).
    Vorher sollte man allerdings in die Preis/Leistungsverzeichnisse beider Banken schauen, ob hier auch wirklich keine Kosten für die Depot-Übertragung anfallen.

    Viele der (erstaunlich) günstigen Anbieter (Flat-Ex, oder nur per App bedienbare Anbieter) haben manchmal hohe Kosten für Dienstleistungen, die anderswo kostenlos dabei sind.
    (Irgendwoher muss das Geld ja kommen) - z.B. für Verschicken von Eintrittskarten für die Hauptversammlung (25-50€) - oder Dividendenbuchung aus dem Ausland (15€) - oder Depotübertrag von oder zu einem anderen Depot. (20€ pro Posten) - Sollte man sich vorher durchlesen um abzuschätzen, ob es einen betrifft oder man passt sein Nutzerverhalten halt entsprechend an. (Wenn ich nicht in ausländische Aktien investiere oder nicht zu Hauptversammlungen gehe, kann mir das ja egal sein ...)

  6. AW: Mittel- bis langfristige Geldanlage für Finanzwelt-Neuling # 26
    Jeannye
    Jeannye ist offline

    Beiträge
    69
    seit
    17.10.2015
    Zitat Zitat von utopus
    Der hier?
    https://wertpapiere.ing.de/Investier...s/DE0008477076

    Die 5% Ausgabeaufschlag sind natürlich der Hammer - wenn man das (hypothetisch) mal 40 Jahre bis zur Rente macht, wären das schon mal 12000€ ...
    Beim TER muss man schauen wieviel im Durchschnitt im Depot war - 0€ Am Anfang und 9000€ nach 18 Monaten sind durchschnittlich 4500€*1,45% *1,5 Jahre = ca. 100€.

    Wenn man das mal 10 Jahre gemacht hat (mal ohne Kursgewinne 60.000€ eingezahlt) - 3000€ Ausgabeaufschlag plus 4350€ TER - das muss der Fonds erst einmal erwirtschaften. (Die aktiven Fondsmanager wollen ja auch leben ...)
    Ein ETF hätte bei 0,2% TER nur 600€ gekostet.

    ui das hört sich nicht schlecht an.

  7. AW: Mittel- bis langfristige Geldanlage für Finanzwelt-Neuling # 27
    Jeannye
    Jeannye ist offline

    Beiträge
    69
    seit
    17.10.2015
    Zitat Zitat von tneub
    Hab ich zwar selber noch nicht gemacht, aber wenn die Comdirect den Fond im Angebot hat, könntest du auch einen Depotübertrag machen ohne zu verkaufen und dann neu zu kaufen.
    hört sich zumindest logisch an.

  8. AW: Mittel- bis langfristige Geldanlage für Finanzwelt-Neuling # 28
    peer
    peer ist offline

    Beiträge
    248
    seit
    07.10.2013
    Ich empfehle dir dich mal auf den Seiten der Finanzblogger, speziell beim Finanzwesir https://www.finanzwesir.com/ einzulesen. Da bekommst du tollen Input wie du mit wenig Aufwand einen vernünftigen, langfristigen ETF Sparplan aufbaust.

  9. AW: Mittel- bis langfristige Geldanlage für Finanzwelt-Neuling # 29
    utopus
    utopus ist offline

    Beiträge
    1.187
    seit
    20.01.2018

  10. AW: Mittel- bis langfristige Geldanlage für Finanzwelt-Neuling # 30
    kub0185
    kub0185 ist offline

    Beiträge
    449
    seit
    27.09.2019
    Zu depot Banken gibt es hier einen Überblick.
    https://www.justetf.com/de/etf-sparp...n-im-test.html
    Mit einem dieser discount broker machst nix verkehrt...
    Seit der Steuerreform von 2018 mach es fast kein Unterschied mehr ob ausschütten oder nicht ausschüttend oder nicht.
    https://www.justetf.com/de/etf-steuerrechner.html

    Ich würde auch nicht alles in Aktien stecken....
    https://youtu.be/8-2oz6YWIms

    So ein Pantoffelportfolio mach nicht viel Arbeit eigentlich must du da vielleicht einmal im Jahr reingucken.

    https://www.test.de/ETF-Einmalanlage-Sparplan-und-Auszahlplan-mit-Pantoffel-Portfolio-5179990-0/

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Langfristige Geldanlage
    Von sausapia im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.11.2014, 18:47
  2. KfW-Mittel 124 & 153 separat beantragen
    Von mgoerz im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2014, 17:52
  3. Langfristige Geldanlage nicht kündbar
    Von blackjag im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 14:17
  4. Langfristige Geldanlage für Kinder
    Von sibb im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 17:11
  5. Neuling in der Finanzwelt
    Von MoneyMachine im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 13:23