Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

13Antworten
  1. Avatar von Counter
    Counter ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    20.04.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    0

    Standard Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    Hallo miteinander,

    meine Frau und ich (30/31 J.) möchten unsere derzeit bewohnte Mietwohnung (85qm) kaufen.

    Kaufpreis ohne Nebenkosten 330.000€
    Eigenkapital: 70.000€ (eigentlich wären 85t. vorhanden, ich würde aber gerne ein bequemes Polster behalten)
    Komplettrenovierung/Sanierung wäre notwendig. Ich rechne mit min. 50.000€, da viel in Eigenleistung gemacht wird.

    Kreditrate könnte bei etwa 1400€ monatlich liegen.

    Ich habe noch einen Bausparvertrag der BHW.
    1% Guthabenzins, 90.000€ Bausparsumme, ca. 7000€ eingezahlt, da momentan nur mit 50€/Monat bespart wird
    Soweit ich es im Kopf habe liegt der eff. Zins bei 1,66% bei Inanspruchnahme des Darlehens.

    Meine Fragen:
    • Kann der Bausparvertrag noch irgendwie sinnvoll genutzt werden?
    • Wie soll die Renovierung finanziert werden?



    Sonstige Anregungen sind ebenfalls willkommen

    Gruß
    Counter

  2. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.655
    Danke
    197

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    Da hat sich der Verkäufer wieder ins Fäustchen gelacht, bei 50€ Sparbeitrag einen 90.000€ Vertrag aufzuschwatzen.
    Du solltest erstmal die genauen Konditionen des Bausparers klären. 1% Guthabenszins und 1,66% Darlehenszins vor ca. 11 Jahren (=7000€ / 50€/Monat /12 Monate) wage ich zu bezweifeln.
    Bei Darlehenszins steht bestimmt eine 2 vor dem Komma und damit dürfte der unattraktiv werden.


    Ansonsten nochmal klären, was die Eigenleistungen insgesamt wert sind. Davon zieht man die Materialkosten ab und hat den eingesparten Wert der Eigenleistung
    Dann die Aufstellung anfertigen:

    Kaufpreis
    Kaufnebenkosten
    Sanierungskosten
    = Gesamtkosten

    - Wert der eingesparten Eigenleistung
    - eingebrachtes Eigenkapital
    = Darlehenbetrag

    Damit können die Vermittler hier oder bei dir vor Ort sicher weiterhelfen.


    Ggf. ist noch zu prüfen, was von den Maßnahmen Renovierungskosten und was Sanierungskosten (werterhöhend) sind, um den Beleihungswert zu ermitteln.
    Das handhabt aber wohle jede Bank etwas anders.

  3. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.063
    Danke
    953

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    Hallo Counter

    1) Bei der Auswahl der richtigen Bank werden die Modernisierungen zu 100% wertsteigernd berücksichtigt

    2) Je nach Ermittlung des Beleihungsauslaufs unter Berücksichtigung der Modernisierungen und der entsprechenden Eigenleistung und vor allem dem tatsächlich zu generierenden Bauspardarlehenszinssatzes kann der Bausparvertrag geteilt werden, so dass ein Teil (mit dem Guthaben) dann mit einem kleinen Bauspardarlehen zugeteilt werden kann. Dieses kann entscheidend sein, den Beleihungsauslauf unter eine weitere Beleihungsauslaufgrenze zu bringen.

    3) 50.000 Euro benötigen Sie an Mittel für die Modernisierungen, was würden diese kosten, wenn Sie keine Eigenleistungen erbringen würden?

    4) In welcher Stadt (wegen Einbeziehung regionaler Banken und Landesfördermittel) soll gekauft werden?

  4. Avatar von Counter
    Counter ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    20.04.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    0

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    Danke schon mal für die Antworten.

    Zum Bausparvertrag:
    Ursprünglich abgeschlossen bei der Deutschen Bank auf 20.000 Euro Bausparsumme. Nach Abschluss gab es eine etwas höhere Einmaleinzahlung aus einem alten, abgelaufenen Bausparvertrag. Die Bausparsumme wurde später erhöht und auch die monatliche Einzahlung war höher als heute. So kam das momentane Guthaben von ca. 7000 Euro zustande.

    Der effektive Zins beträgt 1,66% bei einer Darlehenslaufzeit von 4 Jahren und 11 Monaten. Bei längerer Laufzeit wird es definitiv unattraktiv.
    Der Bausparvertrag nennt sich bei der Deutschen Bank O1K.


    Die Renovierungs- und Sanierungskosten sind ganz grob geschätzt. Ich tu mir da ehrlich gesagt noch ziemlich schwer damit das abzuschätzen.
    Die Wände sollen neu verputzt werden, überall neue Böden verlegt werden, ein Bad und ein Gäste WC renoviert werden, 4 Zimmertüren erneuert und wenn möglich vor dem ganzen eine Fußbodenheizung installiert werden.

    Die Immobilie befindet sich im Kreis Böblingen.

  5. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.063
    Danke
    953

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    Die Bauspardarlehensbedingungen gelten bei Zuteilung des vorhandenen Bausparvertrages. Bei bzw. durch Teilung, Ermäßigung herbeigeführten Vertragsveränderungen zur Erlangung der Zuteilung einer Teilbausparsumme können, bzw. werden die sich ändern.

  6. Avatar von Counter
    Counter ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    20.04.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    0

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    OptimoBausparen heißt der Bausparvertrag übrigens. O1K ist eine Tarifvariante bei der Wahl des Darlehens. Hier hat man 6 Jahre und 3 Monate Zeit, das Darlehen zurückzuzahlen.

    Meine Gedanken zum Bausparvertrag waren 1. die Finanzierung so gestalten, dass nach Ablauf die Restschuld mit dem Bausparvertrag beglichen wird
    oder 2. den Bausparvertrag jetzt durch EK auf 50% der Bausparsumme aufstocken und sofort nutzen. Wobei ich nicht weiß ob eine Sondereinzahlung in der Höhe ohne weiteres möglich ist. Ich finde dazu nichts im Vertrag.

  7. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.063
    Danke
    953

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    1) Tilgen Sie lieber direkt/annuitätisch, der Zinssatz im Bausparer ist max. 0,1% während Sie 1% in dem Hypothekendarlehen zahlen. Zu dem wird der Hypothekenzins für 20 Jahre fest niedriger sein, als es der Bausparer anzeigt.

    2) Aufstocken ist Blödsinn, der gekaufte Zinssatz ist zu hoch, zu dem wird die Zuteilung immens auf sich warten lassen.

  8. Avatar von Counter
    Counter ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    20.04.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    0

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    Hört sich ja alles nicht so attraktiv an.

    Was mach denn nun am Besten mit dem Bausparvertrag? Wenn ich ihn teile habe ich ja wieder einen Bausparvertrag laufen, den ich am Ende nicht benötige.

  9. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.063
    Danke
    953

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    Den können Sie doch liegen lassen, besparen müssen Sie ihn nicht.

  10. Avatar von BenniG
    BenniG ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.070
    Danke
    88

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    1% Guthabenszins ist doch immerhin ähnlich hoch wie der Darlehenszins sein wird - also so viel Verlust machst du mit zusätzlichen Einzahlungen nicht. Vielleicht kannst du ihn ja wirklich als Zinssicherungsinstrument in 10 bis 15 Jahren für einen Teil der Restschuld nutzen.
    Einfach liegen lassen geht nicht immer gut. Habe hier schon von Leuten gehört, wo die Bausparkasse auf ihre tariflich vereinbarte Einzahlung pocht. Da wurde dann gefordert, dass die Beiträge der letzten 3 Jahre nachgezahlt werden mussten.

    Zählen die 7.000 € zu deinem Eigenkapital von 85.000 € dazu oder kommen die nochmal obendrauf? Sprich ist dein geplanter Puffer 15.000 € oder 22.000 €?
    Müssen denn alle Sanierungen sofort gemacht werden oder könnt und wollte ihr möglicherweise die ein oder andere Investition verschieben?
    Wie viel Miete zahlt ihr denn im Moment?
    Denkt ihr der Preis ist fair oder ist er wegen der aktuellen Markt- und Zinslage außerordentlich hoch?

    Ich stand vor 4 Jahren mit 30 auch vor dem Kauf meiner ersten Immobilie. Wenn ich damals eine 85m² Wohnung für 330.000 € gekauft hätte, sähe mein Leben heute ganz anders aus - im negativen Sinne. Ich habe mir "nur" eine Wohnung mit 50m² für 65.000 €, mit Sanierungen vielleicht für 80.000 €, gekauft.
    Die Darlehensrate von rund 500 € hat mein Leben kaum eingeschränkt und es ist mir leicht gefallen einen Mieter zu finden, sodass ich einen monatlichen Überschuss habe und relativ schnell mein eingesetztes Eigenkapital zurückhabe.
    So habe ich jetzt auf jeden Fall die Möglichkeit, mir was größeres für meine Familie (inzwischen Frau und ein Kind) und mich zu finanzieren.

    Wenn ich vor 4 Jahren eine 85m² Wohnung für 330.000 € gekauft und für weitere 50.000 € saniert hätte, dann wäre nun bei der Familienplanung wohl schon Schluss.
    Die Wohnung behalten und eine weitere Immobilie für womöglich 600.000 € kaufen und dann einen Schuld von knapp 'ner Millionen zu haben entspricht nicht meinen Traumvorstellungen.
    Alternativ müsste ich die Wohnung verkaufen um etwas größeres kaufen zu können. Ob mir ein Käufer die gezahlten Kaufnebenkosten (Grunderwerbssteuer, Notar...) oder meine Sonderwünsche bei der Sanierung bezahlt und ich mit einem Gewinn aus der Sache komme wäre für mich ein großes Risiko.

    Klar, ihr habt Angst vor einer Eigenbedarfskündigung, wenn die Wohnung den Eigentümer wechselt, doch auf Grund eures Alters und der für mich ungeäußerten Familienplanung würde ich mir überlegen, ob die Wohnung tatsächlich das richtige für die nächsten (mindestens) 30 Jahre ist.

  11. Avatar von Counter
    Counter ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    20.04.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    0

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    Danke für den Beitrag und die Anregungen.

    Die 7000€ kommen on top und sind nicht in den 85.000€ einberechnet.
    Ich habe ungern irgendwo "totes" Kapital liegen wo ich nicht ohne weiteres rankomme. Ich habe auch noch eine Riester Rente mit ca. 8000€ Guthaben, welches ich bis zur Rente abgeschrieben habe. Eingezahlt wird da nicht mehr und ich will kein Wohn Riester machen. Ich will in der Hinsicht möglichst wenig mit dem Staat zu tun haben.

    Mit der Rate von 1400€ sollten wir uns auch nicht zu sehr einschränken müssen.

    Ich weiß, dass es sich finanziell nicht lohnt die Wohnung zu kaufen. Finanziell gesehen lohnt es sich meiner Meinung nach generell nicht in dieser Gegend eine Immobilie zu kaufen. Es ist eben ein "Luxus", den man sich gönnt.

    Wir würden gerne die Wohnung so einrichten und renovieren wie es uns gefällt und das macht in einer Mietwohnung eben keinen Sinn.
    Sollte es möglich sein eine Fußbodenheizung nachzurüsten, wäre es schön sinnvoll alles auf einmal zu renovieren. Wenn man nur einen Teil jetzt und später den Rest macht wird es denke ich teurer.

    Ich verfolge hier schon ein paar Jahre den Immobilienmarkt und es gab bislang nichts attraktives was das P/L-Verhältnis angeht.
    Mal ist der Balkon/die Terrasse zu klein, keine Garage vorhanden usw.
    Bei uns sind max. 2 Kinder geplant, damit kommen wir was den Platz in der Wohnung angeht klar. Wenn es Mädchen/Junge werden sollte ist es halt ein bisschen ungeschickt, aber das haben andere auch überlebt.

    Ich muss dazu sagen, dass der Preis von 330.000 nicht fix ist. Wir haben noch nicht über den Preis verhandelt und das habe ich jetzt mal als Maximum angenommen. Mehr wären wir nicht bereit zu zahlen.

  12. Avatar von BenniG
    BenniG ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.070
    Danke
    88

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    Zitat Zitat von Counter
    "Luxus" - überlebt
    Zwei Worte in einem Beitrag, die sich komplett entgegenstehen.
    Eine Luxus-Behausung für 400.000 € ist für mich ein Schnäppchen.
    Eine Wohnung, in der man als 4-köpfige Familie gerade so überlebt ist für mich ein Alptraum.

    Zum Thema Fußbodenheizung...
    Haben schon andere Eigentümer in ihren Wohnungen Fußbodenheizungen?
    Wie viele Parteien hat denn das Haus? Würden alle anderen Eigentümer der Nachrüstung einer Fußbodenheizung zustimmen?
    Wie viel kostet deiner Meinung nach die Nachrüstung einer Fußbodenheizung?
    Muss dafür eventuell ein eigener Heizkreis mit einer niedrigeren Temperatur geschaffen werden?

  13. Avatar von Counter
    Counter ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    20.04.2016
    Beiträge
    32
    Danke
    0

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    Also man muss jetzt nicht jedes Wort auf die Waagschale legen. Natürlich ist eine 85qm Wohnung kein Luxus in dem Sinn.
    In dem Fall würde man sich die Eigentumswohnung gönnen, wobei die Mietwohnung auch reichen würde und man finanziell damit besser gestellt wäre.

    Und das Wort überlebt nehme ich gerne, weil heutzutage scheinbar jedes Kind sein eigenes Zimmer haben muss und Arbeits- und Gästezimmer braucht man auch unbedingt.
    Wir schauen auch nach anderen 4 Zimmer Wohnungen. Die haben aber wiederum andere Nachteile.

    Zur Fußbodenheizung: das sind alles Dinge, die noch geklärt werden müssen, denen ich mir aber bewusst bin. Deshalb erwähne ich auch jedes Mal "wenn es möglich ist".

    Eine Umrüstung sollte 4000-6000€ kosten.

  14. Avatar von BenniG
    BenniG ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.070
    Danke
    88

    Standard AW: Wie könnte eine Finanzierung aussehen? Bausparvertrag nutzen?

    Klar, bei einem Haus oder einer Wohnung muss man öfters einen Kompromiss eingehen, aber Risiko, welches zu 25% in den nächsten 5 Jahren eintrifft, würde ich für mich für zu hoch halten und wäre schlussendlich ein no go bei einer Investition von knapp 400.000 €. Dann würde ich lieber etwas weiter zur Miete wohnen bleiben, bis man sich über den Eintritt des Wunsches nach einem oder zwei Kindern bewusst ist und etwas weniger Wohnkomfort ertragen.

    Falls dann wirklich mal die passende Wohnung kommt, habt ihr ein ordentliches Eigenkapital.

    PS: Wenn ihr, bzw. euer Handwerker an der Heizung rumschraubt und in den nächsten 2 Jahren funktioniert etwas nicht wie gedacht, dann seid ihr die Schuldigen - egal, ob es mit eurer Umrüstung zusammenhängt oder nicht.

Ähnliche Themen

  1. Bausparvertrag anderweitig nutzen

    Von RSt im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.12.2020, 18:31
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.08.2017, 13:02
  3. Wie könnte eine gesteuerte Inflation ablaufen?

    Von Indiestar im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.09.2012, 07:48
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 16:23
  5. Könnte eine Verstaatlichung von Banken eine Finanzkrise verhindern?

    Von Nachtgespenst im Forum Banken & Sparkassen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 07:58
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz