Kontowechsel mit Kinder Sparbüchern

5Antworten
  1. Avatar von janemann
    janemann ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    25.08.2016
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard Kontowechsel mit Kinder Sparbüchern

    Hallo,

    ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
    Wir haben zur Zeit ein Girokonto bei der Sparkasse. Zusätzlich noch ein eigenes "Sparbuch" und jeweils ein "Sparbuch" für unsere beiden Kinder.
    Durch die steigenden Kosten würden wir nun gerne zu einer Direktbank/Onlinebank wechseln.
    Könnt Ihr mir sagen, wie ich die vier "Konten/Sparbücher" am besten bei der Direktbank unterbringe? Ist das überhaupt möglich?
    Bei der ING bekommt man ja glaube ich zum Girokonto nur 1 kostenloses Tagesgeldkonto dazu.

    Vielen Dank für die Hilfe.

    Gruß janemann

  2. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.643
    Danke
    195

    Standard AW: Kontowechsel mit Kinder Sparbüchern

    Zitat Zitat von janemann
    Hallo,

    ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
    Wir haben zur Zeit ein Girokonto bei der Sparkasse. Zusätzlich noch ein eigenes "Sparbuch" und jeweils ein "Sparbuch" für unsere beiden Kinder.
    Ich wußte gar nicht, dass es außer im Kautionsbereich noch Sparbücher gibt. Ist irgendwie so 80ger des letzten Jahrtausends. Irgendwann in den 90gern hat Tagesgeld die Sparbücher ersetzt.

    Obwohl wir selbst schon ewig bei Onlinebanken sind, hab ich für mein Kind das kostenlose Kinderkonto bei der lokalen Bank eingerichet. Meist belohnen die lokalen Banken die Kinder durch Zinsen bis zu einem bestimmten Betrag und kostenloser Kontoführung. Außerdem hat man dann auch mal die Möglichkeit das Sparschwein auszuleeren oder dem Kind zu zeigen was eine Bank ist, kann Kontoauszüge ausdrucken etc.
    Dazu hab ich bei der Comdirect kurz nach der Geburt ein Kinderdepot eingerichtet, wo monatlich ein Betrag in einen ETF fliest, so dass auf dem Konto selbst gar nicht so viel rumliegt.
    Das sehe ich als deutlich effektiver an, als ein Sparbuch mit 0,01%, wo man mit 100%iger Sicherheit Geldvernichtung betreibt.

    Zitat Zitat von janemann
    Könnt Ihr mir sagen, wie ich die vier "Konten/Sparbücher" am besten bei der Direktbank unterbringe? Ist das überhaupt möglich?
    Bei der ING bekommt man ja glaube ich zum Girokonto nur 1 kostenloses Tagesgeldkonto dazu.
    Keine Ahnung ob ich dich richtig verstehe, brauchst du mehr als 1 Tagesgeld pro Person oder willst du die Sparvermögen deiner Kinder jetzt auf dein Tagesgeld umschichten?
    Die Sparvermögen deiner Kinder dürfen nicht wieder mit deinen vermischt werden, wenn sie ihnen einmal zugeflossen sind.
    Ich selbst bin bei der DKB und kenne daher die Möglichkeiten bei der ING nicht genau, deshalb nur Vermutungen dazu hier.
    Sofern du mit den Konten und Sparermögen zur ING wechseln möchstest, dann bekommt sicher jeder ein eigenes Konto und eigenes Tagesgeld.
    Du mit deiner Frau ggf. als Gemeinschaftskonto und vielleicht 2 Tagesgelder?

    zum Kontowechsel selbst:
    Mitlerweile gibt es wohl auch Kontowechselservice, so dass Abbuchungen etc. aufs neue Konto umgestellt werden. Hab ich aber noch nie genutzt und damit keine Erfahrung.

  3. Avatar von janemann
    janemann ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    25.08.2016
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard AW: Kontowechsel mit Kinder Sparbüchern

    Ich hab mich nochmal schlau gemacht. Sind natürlich keine Sparbücher mehr.
    Für unsere Tochter ist es das S-Club Konto und für unseren Sohn das Knax-Konto. Beide kostenlos.
    Somit hat es sich erledigt und ich muss nur unser Girokonto und unser SB-Sparkassenbuch (Tagesgeld) zu einer anderen Bank umziehen.
    Jetzt ist nur noch die schwere Frage, wohin.

    Gruß janemann

  4. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.643
    Danke
    195

    Standard AW: Kontowechsel mit Kinder Sparbüchern

    Dazu solltest du für dich erstmal genau defininieren, was du willst.

    Hier mal paar Punkte:
    - Jemand der viel im europäsichen und nicht europäischen Ausland unterwegs ist, wird vielleicht andere Ansprüche haben, als der 0815 Pauschalurlauber.
    - Depotführung bei der Bank/Gebührenstruktur/Fondsauswahl wären noch ein weiterer Aspekt.
    - Komfortfunktionen bei der Anmeldung und Ausführung könnten noch ausschlaggebend sein (je nachdem wie genutzt werden soll auf PC oder per APP auf Smartphone)
    - Verzinsung Tagesgeld/Zinsen bei Disponutzung


    Gerade wenn man das Depot bei der gleichen Bank haben möchte, sollte man schon genauer hinschauen.


    Wir sind mit Gemeinschaftskonto, Tagesgeld und Depot bei der DKB und größtenteils zufrieden.
    Einziges Manko was ich festgestellt habe, beim kostenlosen Geldabheben per Visacard gibt es eingige lokale Insitute (meist Sparkassen und ein paar VR Banken), die die Visacard der Onlinebanken vor vielleicht 10 Jahren abgelehnt haben. Gegen diese Institute ist meines Erachtens die ING etwas stärker vorgegangen als die DKB und hat sich durchgeklagt und hat auch gewonnen. Deshalb funktionieren nicht alle Geldautomaten mit der DKB Visa Card.
    Daneben ist die Aufmachung etwas Old-Style, aber das stört mich nicht.

    Neben DKB und ING, die häufig die Listen der besten kostenlosen Konten anführen gibt es noch ein paar andere (Coba, Noris, N26, Comdirect...)

  5. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.453
    Danke
    118

    Standard AW: Kontowechsel mit Kinder Sparbüchern

    Und bei 0,001% Zins macht ein Tagesgeld/Festgeld auch fast keinen Sinn mehr - kann man auch gleich ein Girokonto nehmen - oder eine Kreditkarte, auf die man was draufbuchen kann ...

    Außer natürlich, die Kinder mögen den Knax-Club und bekommen jeden Monat das entsprechende Heft - dann würde ich es u.U. so lassen, wie es ist.

    Habe bei der ING auch mal 3 Extrakonten gehabt - eins war ein Mietkautionskonto und ein weiteres hatte ich irgendwie doppelt beauftragt - aber wie schon gesagt, wird hier genau geschaut, auf wen das Konto läuft und die Konten der Kinder hat man da nicht direkt im Blick.

  6. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.512
    Danke
    88

    Standard AW: Kontowechsel mit Kinder Sparbüchern

    Zitat Zitat von janemann
    Hallo,

    ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
    Wir haben zur Zeit ein Girokonto bei der Sparkasse. Zusätzlich noch ein eigenes "Sparbuch" und jeweils ein "Sparbuch" für unsere beiden Kinder.
    Durch die steigenden Kosten würden wir nun gerne zu einer Direktbank/Onlinebank wechseln.
    Könnt Ihr mir sagen, wie ich die vier "Konten/Sparbücher" am besten bei der Direktbank unterbringe? Ist das überhaupt möglich?
    Bei der ING bekommt man ja glaube ich zum Girokonto nur 1 kostenloses Tagesgeldkonto dazu.

    Vielen Dank für die Hilfe.

    Gruß janemann

    Hallo,

    Bei ING kann man 2 Tagesgeldkonten haben, muss man nur beantragen.
    Es gibt auch Banken die Kinderkonten zulassen. Wenn die Kinder Konten auf den eigenen Namen haben sollen. Bei konnten die nicht auf dem Namen der Kinder laufen sollen um auch die Kontrolle nach dem 17. Lebensjahr weiter zu haben (Manchmal ist das wichtig......) kann man auch Tagesgeldkonten bei Sich eröffnen. Rabobank ist meines Wissens die letzte Bank die mehr als 2 Tagesgeldkonten zulässt. Ansonsten was hindert euch jeweils ein Konto zu eröffnen da wäre dann jeweils ein Tagesgeldkonto möglich. Da wäre das Problem auch gelöst. Zumal ich auch immer ein Freund bin mehr als ein Konto zu haben. Das macht ein Wechsel meist deutlich einfacher sollte man die Bank wechseln wollen. Zumal man auch die Ein und Ausgaben durch mehrere Girokonten besser im Blick haben kann. Bedeutet aber dass man erst einmal Gehirnschmalz rein stecken muss, damit man sich unter anderem die Schufa nicht verhagelt. Stichwörter für Girokonten (Gehaltskonto, Haushaltskonto, Versicherungskonto, Gemeinschaftskonto, Freizeitskonto). Die meisten scheuen den ersten Mehraufwand, schützt aber vor unangenehmen Ereignissen, wie zum Beispiel die Bankkarte geht nicht mehr an der Kasse etc. Dann zückt man einfach die Zweite.

    Zumal kann man dadurch wenn man verantwortungsvoll ist und damit umgehen kann sein Dispo deutlich erhöhen wenn man wirklich not am Mann ist. Sowas passiert sehr selten nur dann kann man in sehr kurzer Zeit Geld ran schaffen, das man nur mit Tagesgeld oder nur über einen Kredit der beantragt und genehmigt werden muss bekommt. Ich besitze ein Haus wenn es durch einen Strum beschädigt wird kann ich innerhalb weniger Stunden ausreichend Kapital besorgen um zu handeln. Das Tagesgeld habe ich so aufgeteilt, dass ich für kleinigkeiten wie Waschmaschine etc. innerhalb eines Werktages eine Waschmaschine kaufen kann. Da ist der Zinssatz aber sehr gering 0,1% dann habe ich einen Größeren Teil bei einem Tagesgeld welches bis zu 3 Tage bis zur freien Verfügung dauert zu 0,35%. So lebt es sich etwas leichter und der Inflationsverlust ist geringer.... auch wenn viele Leute sagen das lohnt sich nicht..... Wer den "Cent" nicht ehrt ist den "Euro" nicht wert auch wenn es mit Pfennig und Mark besser anhört.



    Die Kanditdaten wurden eigentlich schon aufgezählt:
    DKB
    Comdirect
    ING
    Norisbank
    Consorsbank
    Commerzbank
    N24

Ähnliche Themen

  1. Ski für Kinder

    Von Astride im Forum Smalltalk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.11.2018, 13:07
  2. Fondssparplan für die Kinder

    Von picotto im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.09.2018, 12:42
  3. Kinder Haftpflicht

    Von Angka im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2014, 18:42
  4. Kontowechsel

    Von jaybe im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 14:45
  5. Ich & Kinder PKV, Mutter in GKV

    Von Deshawn im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 11:16
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz