Hilfe: Wie nachhaltiges Weltportfolio und einfaches Multifaktorportfolio vereinen?

1Antworten
  1. Avatar von Finner
    Finner ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.02.2021
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard Hilfe: Wie nachhaltiges Weltportfolio und einfaches Multifaktorportfolio vereinen?

    Liebe Community,

    ich konnte in den letzten Jahren schon erste Erfahrungen mit vereinzelten ETFS, Fonds und Aktien machen und möchte nun mein Portfolio neu aufsetzen. Ich bin 26 Jahre alt und habe vor, dieses Portfolio über einen langen Zeitraum (25-40 Jahre) zu besparen.
    Ich bin in folgendem Zwiespalt: Einerseits ist mir Nachhaltigkeit sehr wichtig, daher würde ich gerne SRI-ETFs (also ETFs bei denen kontroverse Industrien wie Waffen oder Tabak ausgeschlossen werden) in mein Portfolio aufnehmen. Andererseits würde ich gerne ein einfaches Multifaktorportfolio erstellen aufgrund der potenziellen höheren Rendite. Leider gibt es jedoch für viele Faktoren (Value, Quality, Small Caps, Momentum) noch keine SRI-ETFs. Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich dazu bereit bin, mein gesamtes Kapital in ein Faktorpotfolio nach Gerd Kommer zu investieren und somit auch diesem Investmentansatz zu vollständig zu vertrauen.
    Daher habe ich mich für Folgendes entschieden:
    50% meines Kapitals werde ich monatlich in ein Weltportfolio (MSCI World, Emerging Markets, Europa) investieren. Dieses Portfolio besteht komplett aus SRI-ETFs. Siehe rechte Seite des Charts im Bild.
    Die anderen 50% meines Kapitals werde ich monatlich in ein Faktorportfolio nach Gerd Kommer investieren (Value, Quality, Momentum, Emerging Markets, Small Cap). Siehe linke Seite des Charts im Bild.

    Damit es nicht zu Übergewichtungen (z.B. von US Aktien) kommt, habe ich die Verteilung über beide Portfolios so angepasst, um eine möglichst gute Aufteilung von USA, Europa, Emerging Markets und den restlichen Ländern zu haben. Insgesamt würde die Aufteilung (grob überschlagen) wie folgt aussehen:
    US: 41%, EM: 25%, Europa: 20%, andere Länder: 14%.

    Mit der Idee, mein Portfolio in zwei Sub-Portfolios aufzuteilen, versuche ich das Beste aus beiden Welten (Faktorportfolio und nachhaltiges Weltportfolio) zu bekommen. Kosten für die Ausführung des Sparplans sind zu vernachlässigen, Anleihen als Investment habe ich erst mal ausgeschlossen.
    Was denkt ihr darüber? Seht ihr irgendwelche Nachteile oder Denkfehler? Habt ihr sonstige Anmerkungen?

    Ich würde mich über jedes hilfreiche Kommentar freuen.
    Liebe Grüße
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 
Name:Welt-&Faktorportfolio.jpeg 
Hits:2 
Größe:94,0 KB 
ID:3762  


  2. Avatar von Yvonne_H
    Yvonne_H ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    29.01.2021
    Beiträge
    9
    Danke
    2

    Standard AW: Hilfe: Wie nachhaltiges Weltportfolio und einfaches Multifaktorportfolio vereinen

    Ich würde mich hinsichtlich SRI auch nach Kommer richten, und diesen Part einfach weglassen:

    https://www.gerd-kommer-invest.de/so...acht-das-sinn/


Ähnliche Themen

  1. Nachhaltiges Investment: ETF oder gemanagter Fonds?

    Von Yoneo im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2017, 10:38
  2. Hilfe für PKV?

    Von spaceflight81 im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 19:24
  3. Hilfe

    Von taki im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.05.2015, 06:24
  4. Hilfe! Brauche unbedingt Hilfe für meine Masterarbeit!Es geht um Investment/ Ökostrom

    Von jana1986 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 13:05
  5. Hilfe

    Von Mühlebach im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 20:10
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz