Hilfe für PKV?

+ Antworten
8Antworten
  1. Avatar von spaceflight81
    spaceflight81 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.05.2016
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard Hilfe für PKV?

    Hallo,

    habe folgende Angebote von meinem MLP Berater für eine PKV bei der Barmenia bzw Inter erhalten:
    Barmenia:
    VHV2A+, VZN+, Travel-m, PVN, TM42+
    Das ganze soll 573,06€ kosten.

    Inter:
    JAU, JEU, AV-W, PVN, TMA6U

    Das ganze soll 571,94€ kosten.

    Ich bin Arzt, 35 Jahre alt, noch angestellt und bisher vollkommen gesund.

    Ist das Angebot ok, oder zu teuer und überversichert?

    MfG

  2. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.237
    Danke
    108

    Standard AW: Hilfe für PKV?

    ich würde es nicht an den kosten festmachen sondern an den Leistungen. Das kann aber kein Leihe bewerten ohne die Vertragsbedingungen zu kennen.

    Mein Tipp wende dich an einen freien Makler der sich auf Krankenversicherungen spezialisiert hat. Der muss die Bedingungen dann auch kennen und kann dich dann auch gut beraten. Denn die Versicherung wirst du dann wahrscheinlich bis zum ende haben... Da lohnt es sich einen Spezialisten aufzusuchen. Wahrscheinlich dann auch einen der sich mit Altersvorsorge noch dazu auskennt.

    Soll ja kein böses erwachen geben wenn mal Leistung im größeren Maße nötig werden.

    Mache dir vorab Gedanken was du willst und brauchst, als Arzt solltest du wahrscheinlich mehr dazu wissen als ein Anderer. Vor allem aber auch das was du nicht willst und warum.

  3. Avatar von uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.06.2014
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    623
    Danke
    113

    Standard AW: Hilfe für PKV?

    Das kann hier keiner beantworten !

    Offenbar wurden zwei Ärztetarife angeboten, das ist grundsätzlich OK. Aber, nur weil da Arzt draufsteht, heisst das noch lange nicht dass es die jeweils besten, passendsten und für Sie geeignetsten Tarife sind. Zudem halte ich persönlich die Inter für problematisch, wenn auch die negantiven Punkte (Größe, Beitragsstabilität, Bilanz) bei den Ärztetarifen in der Vergangenheit nicht so stark durchschlugen.

    Wie kamen denn diese beiden Angebote zu Stande ?
    Da sollte es nicht nach dem Preis gehen. Wurde denn eine ausführliche Besprechung aller Kriterien und Vertragsbestimmungen / -parameter durchgeführt und dann, nachdem die Wichtigkeit und Relevanz der einzelnen Kriterien für Sie persönlich (!) feststand, mehrere Angebote verglichen ?

    Mir erscheint das ziemlich oberflächlich, isnbesondere wenn ich die anderen "Aktivitäten" ihres MLP-Beraters so sehe. Lassen sie es bei ihm, suchen Sie sich einen wirklich fachkundigen Makler der nicht mal schnell und oberflächlich 4.000 Euro Provision einstecken will.

  4. Avatar von Peter Wolnitza
    Peter Wolnitza ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    14.04.2011
    Ort
    Nidderau
    Beiträge
    228
    Danke
    57

    Standard AW: Hilfe für PKV?

    Moin,

    nur kurz (obwohl es dazu ne Menge mehr zu sagen gäbe),

    Warum ist der Preis ein denkbar schlechtes Auswahlkriterium?
    Überlegen Sie einfach mal, was sich bei so einem Vertrag im Lauf der Versicherungsdauer ändern wird. Die Vertragsbedingungen? Nein, die bleiben. Die Bilanzkennzahlen des Versicherers? schon eher. Der Preis? garantiert!!
    Warum also nach einem Kriterium auswählen, das von allen die grösste Änderungswahrscheinlichkeit aufweist? Erschliesst sich mir nicht so ganz.

    Zuerst sollte man sich am Anfang einer Beratung ein paar Gedanken machen bzgl. Wahl des Systemes generell: Gesetzliche KV oder Privat? Hat beides seine Vor- und Nachteile. Auch für Mediziner!
    Das Ding soll passen! Heute, in 5 in 10, in 20 Jahren, idealerweise bis ans Lebensende. Welche Rolle kann da der aktuelle Preis spielen, das ist nichts andere als eine Momentaufnahme.

    PKV Auswahl funktioniert, wenn man schaut, sich informiert, sich beraten lässt (aber bitte nicht von einem mlp-Verkäufer! - der verkauft das, was die oberste Heeresleitung als Produkt des Monats vorgibt!)

    Was gibt es auf dem Markt, WO unterscheiden sich die einzelnen Versicherer? (sind so knapp 300 Punkte)
    Was davon will ich haben? Was brauche ich definitiv? Was is"nice to have"? Worauf bin ich bereit, zu verzichten?
    Saubere Aufbereitung der Anamnese - minimiert das Risiko einer Vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung - es ist einfach fahrlässig, einen PKV Antrag in 5 Minuten auszufüllen!

    Wenn das alles durch ist, man weiss, welchen Versicherer man haben will und man weiss, ob (und zu welchen Konditionen) mich der Versicherer haben will - dann geht es noch darum, die Tarifauswahl innerhalb der Gesellschaft zu optimieren -
    (Höhe eines evtl. Selbstbehaltes, Veränderungs/Anpassungsoptionen etc.), um dann die finale Entscheidung zu treffen.

    Sorry, ist jetzt doch ein wenig länger geworden. 2 letzte Anmerkungen:
    - nicht überall, wo "Speziell für Ärzte" drauf steht, ist auch wirklich was gutes für Ärzte drinne (denke da nicht nur an KV sondern auch an BU!)
    - m.E. fehlen da mindestens zwei Gesellschaften bei, die mn sich auch genauer anschauen sollte. Weiss aber nicht, wie hier vor-selektiert wurde.

    Viel Erfolg bei der treffenden Auswahl!

  5. Avatar von brainy
    brainy ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.07.2013
    Beiträge
    1.034
    Danke
    84

    Standard AW: Hilfe für PKV?

    Ein befreundeter Arzt ist bei der DKV in einem Ärztetarif versichert.

    Er ist 15 Jahre älter und zahlt bedeutend weniger.

    Für den Preis würde ich in der GKV bleiben. TKK eben, wie fast alle Ärzte.

  6. Avatar von uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.06.2014
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    623
    Danke
    113

    Standard AW: Hilfe für PKV?

    Zitat Zitat von brainy
    Ein befreundeter Arzt ist bei der DKV in einem Ärztetarif versichert.
    Er ist 15 Jahre älter und zahlt bedeutend weniger.
    Für den Preis würde ich in der GKV bleiben. TKK eben, wie fast alle Ärzte.
    Schön, aber komplett nicht hilfreich und unsinnig. Es wird sich um einen Bisex-Tarif handeln, und wenn nicht, nur der Beitrag sagt doch gar nichts. Die Ärzte-tarife der DKv taugen auch m.E. nicht viel. Und nochmal, es geht doch nicht um den "Preis" bei dieser Frage. Und woher wissen Sie dass "fast alle Ärzte" bei der TKK sind ?

    Wirklich, wenn Sie von dem Thema inhaltlich gar nichts verstehen und u.a. deshalb nur sinnfreie "Ratschläge" geben könne, dann einfach mal sich nicht äußern.

  7. Avatar von Geldbaum
    Geldbaum ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    06.03.2012
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    125
    Danke
    20

    Standard AW: Hilfe für PKV?

    Zitat Zitat von uwehaensch
    Schön, aber komplett nicht hilfreich und unsinnig. Es wird sich um einen Bisex-Tarif handeln, und wenn nicht, nur der Beitrag sagt doch gar nichts. Die Ärzte-tarife der DKv taugen auch m.E. nicht viel. Und nochmal, es geht doch nicht um den "Preis" bei dieser Frage. Und woher wissen Sie dass "fast alle Ärzte" bei der TKK sind ?

    Wirklich, wenn Sie von dem Thema inhaltlich gar nichts verstehen und u.a. deshalb nur sinnfreie "Ratschläge" geben könne, dann einfach mal sich nicht äußern.
    Ja, die Diskussionen rund um den Preis sind fehl am Platz hier. Ich bin kein Arzt und zahle keine 300 Euro für meinen PKV Tarif! Allerdings bin ich auch schon seit rund 15 Jahren privat versichert (Seit ich 21 bin)!

    @Brainy: Ob Ihr Bekannter vielleicht eine Option hatte und schon über die Eltern PKV versichert war? Damit war das Eintrittsalter ein anderes als bei einen 35-jährigen!

    Preisaussagen bedeuten nichts. Auch die Provision ist unbedeutend. Ob der Kunde eine Provision bezahlt oder nicht, der Monatsbeitrag ändert sich dadurch nicht.

    Diejenigen, die sich privat versichern können, werden leider immer mehr verunsichert.

  8. Avatar von spaceflight81
    spaceflight81 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.05.2016
    Beiträge
    10
    Danke
    0

    Standard AW: Hilfe für PKV?

    Ich werde mich wohl für einen Barmenia Ärztetarif entscheiden. Wurde von einem Freiem Makler nett und kompetent Beraten. Auf Bedenken und Ideen von meiner Seite wurde eingegangen. Es wurde nicht sofort versucht mir eine andere Versicherung etc. pp. aufzuplappern, sondern darauf hingewiesen, dass es sinnvoll ist die gesparten Beiträge im weiteren Verlauf sinnvoll zur Altersrückstellung anzulegen.

    Ich glaube, dass ich gut aufgehoben bin bei dem Makler der mich aktuell Beraten hat. Wahrscheinlich ist das so, wie einen vetrauenswürdigen Arzt zu finden! Verdienen will sicher jeder und das ist auch ok so, allerdings macht der Ton die Musik!

  9. Avatar von Geldbaum
    Geldbaum ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    06.03.2012
    Ort
    Raum Karlsruhe
    Beiträge
    125
    Danke
    20

    Standard AW: Hilfe für PKV?

    Hallo Spaceflight81,

    eine gute Entscheidung!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe

    Von taki im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.05.2015, 06:24
  2. Hilfe :) ETF

    Von jochen im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.01.2015, 11:57
  3. Hilfe! Brauche unbedingt Hilfe für meine Masterarbeit!Es geht um Investment/ Ökostrom

    Von jana1986 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 13:05
  4. Bitte um Hilfe.

    Von minky82 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 12:16
  5. Hilfe

    Von Mühlebach im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 20:10