Strafzinsen - es ist (leider) so weit...

3Antworten
  1. Avatar von Butterbirn
    Butterbirn ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    02.03.2021
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard Strafzinsen - es ist (leider) so weit...

    Hallo liebe Community,

    meine Bank beginnt jetzt damit Strafzinsen bzw. ein Verwahrentgelte für Privatkunden einzuführen.
    Bereits in der Vergangenheit hatte ich mir Gedanken gemacht, wie ich Gelder ggf. etwas umschichten kann um auf Zeit zu spielen.

    Zu diesen gehörten bspw. ein Fremdwährungskonto, eine Prepaid-Kreditkarte, ein flexibles Kreditkonto (das ich "versehentlich" mit Guthaben befülle) oder mehrere Bausparverträge.
    Das Hauptaugenmerk liegt darin etwas, wie oben beschrieben, auf Zeit zu spielen.

    Hat jemand von euch noch erwähnenswerte Ideen?

  2. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.417
    Danke
    118

    Standard AW: Strafzinsen - es ist (leider) so weit...

    So einfach für Bestandskunden Strafzinsen einführen geht nicht.

    Und bevor ich bei einer Bausparkasse Strafzins in Form von Abschlussgebühr (bis zu 1,6%) und Kontoführungsgebühr jährlich zahle, würde ich eher die Bank wechseln und z.B. bei den verschiedenen Onlinebanken Tagesgeldkonten einrichten - da gibt es zwar (fast) keine Zinsen mehr - aber dafür ist das Ganze (noch) ohne weitere Kosten verbunden.

    Und ganz zur Not kann man natürlich noch Bargeld abheben und zuhause in der Keksdose lagern.
    Aaber nicht vergessen jemand davon zu erzählen, damit es später nicht im Müll landet.)

  3. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    796
    Danke
    38

    Standard AW: Strafzinsen - es ist (leider) so weit...

    Butterbirn,

    tausche Geld doch in Metall um!

    Das Geld ist nur bedruckt, folgerichtig beliebig vermehrbar.

    Aber die Gruppe der Platin Metalle, Gold, Silber oder Kupfer nicht! und mögliche Kursgewinne sind nach 366 Tage steuerfrei!

    Für einige Metalle reicht ein kl. Koffer, für andere benötigt man halt ein Keller!

    Ach ja, das mit Bausparen kann sich bei einer Inflation vorteilhaft auswirken, wenn die Darlehnszinsen angehoben werden, sind diese im Bausparvertrag fest!

    bruno68

  4. Avatar von Cici
    Cici ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    01.11.2013
    Beiträge
    633
    Danke
    55

    Standard AW: Strafzinsen - es ist (leider) so weit...

    Diese Verwahrentgelte werden m.W. aktuell erst ab 100.000 Euro erhoben. Bei diesen Summen stellt sich zunächst mal die Frage, warum Du überhaupt so hohe Summen als reiner Cashbestand auf dem Konto hast? Wird das Geld über die nächsten Jahre wirklich benötigt? Auf längere Sicht wäre es sinnvoll, zumindest einen Teil in etwas riskantere aber renditeträchtigere Anlagen umzuschichten, z.B. breit gestreute Aktienfonds.

Ähnliche Themen

  1. Finanzierung über BHW, leider.....

    Von berliner1973 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.03.2019, 11:03
  2. Und schon wieder ist es so weit....

    Von Escorpio im Forum Neuigkeiten und Ankündigungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2014, 11:32
  3. Tomorrow Focus AG, wie weit kann das noch steigen?

    Von JohnSteam im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 12:24
  4. getilgt vor Laufzeitende, Strafzinsen?

    Von raddag im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 10:12
  5. Es ist wieder so weit....

    Von Escorpio im Forum Neuigkeiten und Ankündigungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 18:14
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz