Sparer-Pauschbetrag in der Steuererklärung KAP nachfordern?

2Antworten
  1. Avatar von corun
    corun ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.03.2013
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Frage Sparer-Pauschbetrag in der Steuererklärung KAP nachfordern?

    Hallo,

    ich habe für das Steuerjahr 2020 bei meiner Bank bei der ich auch mein Depot habe keinen Freistellungsauftrag gestellt, da mir die Möglichkeit vor einem Jahr nocht nicht bekannt war. Nun würde ich den Betrag von 801 € natürlich gerne rückwirkend ausgezahlt bekommen, ist sowas möglich und falls ja, wo muss ich das in der Anlage KAP eintragen?
    Habe hier bis jetzt nur das Feld "In Anspruch genommener Sparer-Pauschbetrag (Zeile 16 oder 17 Anlage KAP)" finden können, hier steht aber schon 0,00 € und trotzdem wird im WISO Steuer Sparbuch die Summe von 801 € in der Erstattung nicht berücksichtigt. Woran liegt das?

    Schonmal danke für eure Infos

  2. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.411
    Danke
    118

    Standard AW: Sparer-Pauschbetrag in der Steuererklärung KAP nachfordern?

    Wieviel Kapitalertragssteuer hast du denn 2020 gezahlt?
    Sollte in der Jahressteuerbescheinigung der entsprechenden Bank stehen.

    Wenn du Kapitalerträge von 801€ hattest, kannst du dir die entsprechenden Steuern (ca. 200€ + Soli/Kirchensteuer) erstatten lassen.

    Wenn du keine Kapitaleinkünfte hattest, kannst du auch nichts zurück bekommen.

  3. Avatar von corun
    corun ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.03.2013
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard AW: Sparer-Pauschbetrag in der Steuererklärung KAP nachfordern?

    Alles klar, auch das wusste ich noch nicht. Danke für die Info
    Wie ist das eigentlich mit den Aktienverlusten (in meinem Fall Wirecard), die werden ja von der Bank autom. mit den Aktiengewinnen verrechnet und ggf. ins nächste Jahr übertragen (steht jedenfalls so auf der Verlustverrechnung). Muss man die Verluste/Gewinne trotzdem in der Steuererklärung eintragen oder kann man sich das sparen? Hier bekommt man ja keine Erstattung richtig!?

Ähnliche Themen

  1. Kontoauszüge Postbank nachfordern

    Von Bankenfan im Forum Banken & Sparkassen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.2017, 16:58
  2. WiWo-Journalistin sucht enttäuschte Sparer

    Von kmath2015 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 04:52
  3. Zinssenkung der EZB - was können Sparer tun?

    Von Roth3847 im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 08:38
  4. Bund der Sparer ??

    Von rafi911 im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 18:16
  5. Das können Sparer jetzt tun

    Von HoelzerM im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 20:43
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz