Aktien Depot

11Antworten
  1. Avatar von viktor
    viktor ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    23.12.2014
    Beiträge
    458
    Danke
    3

    Standard Aktien Depot

    kann hier jemand empfehlen, welche banken sind gut und günstig für aktien depot ?
    und was muß man sonst bei auswahl achten ?


  2. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.628
    Danke
    121

    Standard AW: Aktien Depot

    Hängt immer von den Ansprüchen ab - was soll mit dem Depot gemacht werden?

    Wieviele Käufe/Verkäufe in welcher Höhe pro Monat/Jahr ... bei Sparplänen hängt es davon ab, was bespart werden soll - für Erwachsene/Kinder?
    Trading oder Investment?

    Kosten für Ausländische Dividenden/Einladungen für Hauptversammlungen/Minuszins auf dem Verrechnungskonto ... kann alles eine Rolle spielen.

    Soll eine Handyapp genutzt werden oder Onlinebanking per PC - oder Telefonbanking etc.

  3. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.686
    Danke
    91

    Standard AW: Aktien Depot

    Einfach Bruno fragen der weiß es am besten.


    alles was man nicht selber hier und im Internet findet warum soll sich das ändern?

  4. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.727
    Danke
    200

    Standard AW: Aktien Depot

    Zitat Zitat von titan1981
    Einfach Bruno fragen der weiß es am besten.
    Bruno und Aktien? Nie und nimmer. Das wird doch zum persönlichen Ruin führen. Aktien weg, Haus weg, Ehefrau weg, Kind weg.
    Außerdem hat keine Bank alle Zerifizierung nach §34a bis z GewO.

  5. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.686
    Danke
    91

    Standard AW: Aktien Depot

    Aber Bruno kann doch so gut erklären und Viktor fragt doch so gerne. Eine win win Situation für alle. Vor allem für die anderen

  6. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.628
    Danke
    121

    Standard AW: Aktien Depot

    Vor allem sollte man sowas nicht entscheiden ohne die 200 zugelassenen Berater zu befragen ...
    aber Bruno hat heute wohl frei.

  7. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.686
    Danke
    91

    Standard AW: Aktien Depot

    Er arbeitet als Steuerberater und finanzberater im 3 Schicht Betrieb 24/7/365 und macht alle 3 Schichten

  8. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    961
    Danke
    39

    Standard AW: Aktien Depot

    Ja, ja Titan1986,

    keine Zulassung in der Tasche, aber beraten wollen und letztlich nur leere Worthülsen verteilen.

    Die Mehrheit hat eh keine Ahnung weder den Grundkenntnissen der BWL noch wer seine Interessen vertretet!

    Grundsätzlich arbeiteten alle Banken nur im Eigeninteresse, egal ob Präsent- oder Internet-Bank. Denn alle arbeiten nach den Regeln, den KWG!

    Wie schreibt flatex innerhalb seine Login in Kleinschrift : Hinweis 74,x % aller Kunden verlieren Geld!

    Was nix's anders' bedeutet dass 3 von 4 Kunden am Ende des Jahres weniger Vermögen haben, als wenn Sie nur zinsfrei gespart hätten!

    Wer weis denn wie hoch seine Konto bzw. Kreditkarten Zinsen sind? Die erste große Unbekannte im Spiel!
    Aber ich weis das die Sparkasse 11 % p.a. verlangt, ein Kreditkarten Anbieter 16,5 % p. a.

    Man braucht gar nicht komplexer gestalten

    würde man einen Kredit von 10.000 € aufnehmen würde man die Sparkasse nutzen würde im einen Jahr 1.100 € Zinsen zahlen
    würde man einen Kredit von 10.000 € aufnehmen würde man eine Kreditkarte nutzen würde im einen Jahr 1.650 € Zinsen zahlen

    Jetzt zeige mir eine AG die zwischen 11 - 16,5 % Dividenden jährlich zahlt, nur um die Zinsen zu bedienen! Aber halt Zinsen können ja nicht in steuerlich Abzug gebracht werden und Verkaufsverluste durch Verfall von Optionen oder Insolvenz des Aktienemitten dürfen ja nur mit Artgleichen Gewinne verrechntet werden.

    Wer trägt hier das Risiko? Richtig, der dumme Käufer!

    Was die meisten eh nie verstehen werden, warum Sie nie wohlhabend werden! Wenn Sie diese Berechnung von oben nie verstehen werden.

    Weil die meisten nie verstehen das Kursgewinne keine Zuflüsse sind und das Kurssteigerung die Kursrentabilität mindern bis faktisch 0,x % und damit eine Kreditfinanzierung zum Verlustgeschäft wird.

    Das beste Beispiel ist wohl Tesla
    1) Tesla hat seinen Jahresbericht 2020 vorgestellt. Der Umsatz mit dem Automobilgeschäft stieg dank fast einer halben Million ausgelieferter Elektro-Pkw im vergangenen Jahr um 31 Prozent auf 27,2 Milliarden Dollar. Insgesamt wurden 31,5 Milliarden Dollar (+28 %) erwirtschaftet. Der Gewinn nach GAAP-Standard fiel mit 721 Millionen Dollar erstmals in der Geschichte des US-Unternehmens für ein gesamtes Jahr positiv aus. 2019 gab es noch einen Verlust von 862 Millionen Dollar.

    2) Tesla hat seinen Bericht zur Fahrzeugproduktion und -auslieferung für das erste Quartal 2021 veröffentlicht.
    Abermals konnte der Automobilhersteller aus den USA mit einem weiteren Rekordquartal aufwarten. Tesla konnte im ersten Quartal des Jahres insgesamt 180.338 Fahrzeuge produzieren und insgesamt 184.800 Autos ausliefern. Das Model S und Model X wurden im ersten Quartal überhaupt nicht gefertigt.

    3) Verkaufen konnte man im gleichen Zeitraum zumindest 2.020 Einheiten der Flaggschiff-Limousine bzw. des E-SUV. Die restlichen 180.338 produzierten Einheiten und insgesamt 182.780 ausgelieferten E-Fahrzeuge teilen sich somit auf das Model 3 und Model Y von Tesla auf.
    Am Montagabend hat Elektroautobauer Tesla seine Konzernbilanz für das erste Quartal offengelegt, alle Erwartungen wurden übertroffen. Doch nicht nur das Unternehmen profitiert, sondern auch Konzernlenker Elon Musk. Tatsächlich könnte er damit die Führung im Ranking der Superreichen übernehmen.

    Musks Gehalt bei Tesla ist in seinem 10-Jahres-Arbeitsvertrag von 2018 an den Erfolg des Unternehmens geknüpft. In er aktuellen Bilanz hat Tesla dafür erneut wichtige Marken reißen können, was den ambitionierten Visionär laut Reuters nun wiederum berechtigt, Auszahlungsoptionen in Höhe von zusammen rund 11 Milliarden US-Dollar auszuüben. Konkret handelt es sich dabei um die fünfte und sechste Tranche von inasgesamt 12 im ausgehandelten Vergütungs-Vertrag.
    Jede Tranche gibt Musk das Recht, jeweils 8,4 Millionen Tesla-Aktie für je 70 US-Dollar das Stück zu kaufen. Den Montagsschluss an der Nasdaq von rund 738 US-Dollar zur Grundlage genommen, könnte Musk an einem Verkauf jeder Tranche rund 6,2 Milliarden US-Dollar verdienen. Addiert würde das für Musk ein Plus von mehr als 12 Milliarden US-Dollar auf seinem Konto bedeuten. Damit würde er im Bloomberg Billionaires Index (Stand 27. April 2021) Amazon-Gründer Jeff Bezos als reichsten Mensch der Welt ablösen, schreibt das Portal finanzen.net.
    Ja wer wird die Differenz zwischen den 70 $ und den aktuellen Kurs von 695,22 $ runde 625,22 $ der dumme zukünftige Teslaaktienkäufer denn aus den 12 Tranchen wird das EK von Tesla von weiteren 100 Mio. Aktien vergrößert. damit das versteht wird: 62,5 Mrd. $ von den 550 Mrd.$ Firmenwert wird in die Tasche von Musks landen und demnach den Aktionären entzogen!
    Wer Tesla Aktien halten sollte, begreifen das es keine Dividenden gibt und durch diese Ausgabe von 100 Mio. Neuaktien eine "Kapitalverwässerung" eintreten wird! Der Kurs der Aktie wird sinken, weil der Firmenwert von 550 Mrd. auf weitere 100 Mio Aktien verteilt werden muss.

    Gewinn je Aktie (unverwässert, nach Steuern) 2020 0,74 $ 721.000.000 $ Gewinn / 0,74 $ =0.974.325.000 Aktien geben
    Gewinn je Aktie (verwässert, nach Steuern) 2020 0,64 $ 721.000.000 $ Gewinn / 0,64 $ =1.126.600.000 Aktien geben

    Multipliziert man die Anzahl der Aktien mit den aktuellen Kurswert ergibt dies den aktuellen Marktkapitalwert der Firma 0.974.325.000 Aktien mal 695,22 $ = 677,370 Mrd. $ Marktwert.
    Teilt man diesen Wert von 677,370 Mrd. $ durch die neue Anzahl von Aktien 1,126.6 Mrd. Aktien dürfte der neue Kurs bei 601,25 $ Ende 2021 liegen. Aktuell liegt dieser bei 693,64 $, 11,11 $ weniger! Um 23:00 betrug der Kurs noch 695,22 $! Musks verkauft wohl seine Tranchen! Und die Aktionäre bluteten finanziell dafür.

    bruno68
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken  


  9. Avatar von Patrick95
    Patrick95 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    25.04.2021
    Ort
    Hamburg- Harburg
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Aktien Depot

    Kurz und Knapp.
    Wenn du selber Trades solltest du dich auch sehr viel mit der Materie auseinander setzten sonst passiert das was Bruno gesagt hat 3von 4 verlieren ihr Geld. Für die besser Wisser, wer selber Tradet hat natürlich weniger kosten er macht auch alles selbst aber wenn du nur ein Amateur bist solltest du die Finger davon lassen. Meine Empfehlung wenn man genug Ahnung hat sich z.b Comedirekt ING oder wo auch immer Depot eröffnen und sich ETF`s kaufen und auch langfristig halten ohne ständig zu wechseln oder zu kaufen und verkaufen. Sonst so wie ich es mache einfach ein Finanzberater haben und über die Fonds kaufen da kriegst du eine Aufklärung welche Fonds das sind und wie sie performt haben müsst aber halt Fondgebühren zahlen und Ausgabeaufschlag ist mir aber Wert wenn ich weiß das alles Seriös und ohne Probleme abläuft und Gewinne sind auch sehr gut, da Fonds nicht immer eine schlechter Entscheidung sind als ETFs. Muss aber jeder für sich Wissen.

  10. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.686
    Danke
    91

    Standard AW: Aktien Depot

    Brüno ich benötige keine Zulassung, aber du und Viktor könnt bestimmt viel miteinander sprechen er hat viele Fragen und du viele Antworten. Eine ein win Situation für euch beide.

    Mal überlegen ich möchte ja auch kein Geld von anderen. Schon garnicht 1-2% der gesamt Summe der „Kunden“ pro Jahr ������ auch verlange ich keine Stundenlöhne von 250€/h ist das eigentlich pro Zertifikat?

    Und wo ist die Antwort auf die Frage?

  11. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.727
    Danke
    200

    Standard AW: Aktien Depot

    Zitat Zitat von bruno68
    Ja, ja Titan1986,

    keine Zulassung in der Tasche, aber beraten wollen und letztlich nur leere Worthülsen verteilen.

    Die Mehrheit hat eh keine Ahnung weder den Grundkenntnissen der BWL noch wer seine Interessen vertretet!

    Grundsätzlich arbeiteten alle Banken nur im Eigeninteresse, egal ob Präsent- oder Internet-Bank. Denn alle arbeiten nach den Regeln, den KWG!

    Wie schreibt flatex innerhalb seine Login in Kleinschrift : Hinweis 74,x % aller Kunden verlieren Geld!

    Was nix's anders' bedeutet dass 3 von 4 Kunden am Ende des Jahres weniger Vermögen haben, als wenn Sie nur zinsfrei gespart hätten!

    Wer weis denn wie hoch seine Konto bzw. Kreditkarten Zinsen sind? Die erste große Unbekannte im Spiel!
    Aber ich weis das die Sparkasse 11 % p.a. verlangt, ein Kreditkarten Anbieter 16,5 % p. a.

    Man braucht gar nicht komplexer gestalten

    würde man einen Kredit von 10.000 € aufnehmen würde man die Sparkasse nutzen würde im einen Jahr 1.100 € Zinsen zahlen
    würde man einen Kredit von 10.000 € aufnehmen würde man eine Kreditkarte nutzen würde im einen Jahr 1.650 € Zinsen zahlen

    Jetzt zeige mir eine AG die zwischen 11 - 16,5 % Dividenden jährlich zahlt, nur um die Zinsen zu bedienen! Aber halt Zinsen können ja nicht in steuerlich Abzug gebracht werden und Verkaufsverluste durch Verfall von Optionen oder Insolvenz des Aktienemitten dürfen ja nur mit Artgleichen Gewinne verrechntet werden.

    Wer trägt hier das Risiko? Richtig, der dumme Käufer!

    Was die meisten eh nie verstehen werden, warum Sie nie wohlhabend werden! Wenn Sie diese Berechnung von oben nie verstehen werden.

    Weil die meisten nie verstehen das Kursgewinne keine Zuflüsse sind und das Kurssteigerung die Kursrentabilität mindern bis faktisch 0,x % und damit eine Kreditfinanzierung zum Verlustgeschäft wird.

    Das beste Beispiel ist wohl Tesla

    Ja wer wird die Differenz zwischen den 70 $ und den aktuellen Kurs von 695,22 $ runde 625,22 $ der dumme zukünftige Teslaaktienkäufer denn aus den 12 Tranchen wird das EK von Tesla von weiteren 100 Mio. Aktien vergrößert. damit das versteht wird: 62,5 Mrd. $ von den 550 Mrd.$ Firmenwert wird in die Tasche von Musks landen und demnach den Aktionären entzogen!
    Wer Tesla Aktien halten sollte, begreifen das es keine Dividenden gibt und durch diese Ausgabe von 100 Mio. Neuaktien eine "Kapitalverwässerung" eintreten wird! Der Kurs der Aktie wird sinken, weil der Firmenwert von 550 Mrd. auf weitere 100 Mio Aktien verteilt werden muss.

    Gewinn je Aktie (unverwässert, nach Steuern) 2020 0,74 $ 721.000.000 $ Gewinn / 0,74 $ =0.974.325.000 Aktien geben
    Gewinn je Aktie (verwässert, nach Steuern) 2020 0,64 $ 721.000.000 $ Gewinn / 0,64 $ =1.126.600.000 Aktien geben

    Multipliziert man die Anzahl der Aktien mit den aktuellen Kurswert ergibt dies den aktuellen Marktkapitalwert der Firma 0.974.325.000 Aktien mal 695,22 $ = 677,370 Mrd. $ Marktwert.
    Teilt man diesen Wert von 677,370 Mrd. $ durch die neue Anzahl von Aktien 1,126.6 Mrd. Aktien dürfte der neue Kurs bei 601,25 $ Ende 2021 liegen. Aktuell liegt dieser bei 693,64 $, 11,11 $ weniger! Um 23:00 betrug der Kurs noch 695,22 $! Musks verkauft wohl seine Tranchen! Und die Aktionäre bluteten finanziell dafür.

    bruno68
    Was muß man geraucht haben, um solchen Blödsinn zu verzapfen. Da werden Sachen durchmischt, die gar nichts miteinander zu tun haben.
    Punkt 1
    Liefer doch mal Quellen für die 74,x% und dann liest du mal das drumrum. Vermutlich dürfte es da kaum um Aktien, Fonds oder ETF gehen, sondern um hochspekulative Anlagen wie CFD.

    Punkt 2
    Was haben Aktien mit Kreditkarten zu tun?

    Für den Rest ist mir die Zeit zu schade, um deinen Schwachsinn ständig zu widerlegen.

    Gabs die Zerifikate im Lotto, hast du die auf dem Schwarzmarkt in Polen gekauft oder ist das Niveau dafür so abgrundtief grottig.

  12. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.686
    Danke
    91

    Standard AW: Aktien Depot

    Zitat Zitat von tneub
    Was muß man geraucht haben, um solchen Blödsinn zu verzapfen. Da werden Sachen durchmischt, die gar nichts miteinander zu tun haben.
    Punkt 1
    Liefer doch mal Quellen für die 74,x% und dann liest du mal das drumrum. Vermutlich dürfte es da kaum um Aktien, Fonds oder ETF gehen, sondern um hochspekulative Anlagen wie CFD.

    Punkt 2
    Was haben Aktien mit Kreditkarten zu tun?

    Für den Rest ist mir die Zeit zu schade, um deinen Schwachsinn ständig zu widerlegen.

    Gabs die Zerifikate im Lotto, hast du die auf dem Schwarzmarkt in Polen gekauft oder ist das Niveau dafür so abgrundtief grottig.
    74,9% seiner Kunden verlieren Geld, ist auch eine Leistung.

Ähnliche Themen

  1. Die Aktien auf die Watchlist oder gleich ins Depot ***

    Von Hotlevel im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2015, 04:03
  2. Müssen Aktien immer ins Depot bei der Bank?

    Von Ghostrider im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.09.2015, 07:51
  3. Wieviele Jahre sollten Aktien im Depot bleiben?

    Von Bummler im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 01:14
  4. Gibt es ein Haltbarkeitsdatum für Aktien im Depot?

    Von Gringo im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 07:23
  5. Virtuelles Depot - Aktien von IDS Scheer 625700

    Von alex im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 19:09
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz