ETF Depot umbauen

18Antworten
  1. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    114
    Danke
    3

    Standard ETF Depot umbauen

    Ich bespare seit 2014 ein ETF Depot. Der einfachheit möchte ich nun zu einem 1-ETF Depot wechseln, genauer gesagt zum Vanguard FTSE All World.
    Momentan befinden sich 4 ETF und der Arero Fond im Depot !

    Das Problem : Um den zu besparen müsste ich erstmal zur ING oder Scalable wechseln, aktuell bin ich bei der Consors. Die Depoteröffnung wäre kein Problem, die Frage ist nur, was mache ich mit den Altbeständen ? ING kenne ich bereits, Scalable hab ich bisher keine Erfahrungen.

    Verkaufen ist nicht so ohne weiteres möglich, da allein der MSCI World mehrere tausend € Gewinn ausweist und ich es natürlich vermeiden will Kapitalertragssteuer zu zahlen.
    Ich könnte höchstens nach und nach mit dem Sparer-Freibetrag Anteile verkaufen und diese dann dem FTSE zuführen. Die Bruchstücke würden dann verkauft werden !

    Altbestände einfach liegen lassen ? Damit Zweigleisig fahren, was wieder mehr Aufwand bedeuten würde, auch wenn es nicht viel ist muss man ja trotzdem ständig beide Depots im Blick halten.

    Hatte auch noch als Gedankenspiel überlegt neben dem FTSE einen SC beizumischen aber wenn ich mir die Wertentwicklung von SC (egal ob z.b. Europe oder World) mit dem FTSE vergleiche lohnt sich das nicht ! Das hat sich also erledigt!

    Die letzte Frage wäre dann noch ob thesaurierend oder ausschüttend. Das Depot hat momentan eine größte von etwa 40.000€ ! Freibetrag wird bisher nicht ausgenutzt.

    Wie gehe ich am besten vor ?

  2. Avatar von brainy
    brainy ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.07.2013
    Beiträge
    1.005
    Danke
    84

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Würde jährlich immer so viel verkaufen, wie der Steuerfreibetrag hergibt.

    Ja, die Bruchstücke. Abfallprodukt der Sparpläne. Kann man wohl ausbuchen lassen, also wegschmeißen.

    Würde mal drüber nachdenken, monatlich einen ETF manuell zu kaufen, um so die Bruchstücke zu vermeiden.

    Würde immer einen Thesaurierer nehmen.

    Ob es diese Neos in ein paar Jahren noch gibt, sein mal dahingestellt. Würde mal über Smartbroker nachdenken. Das Geschäftsmodell scheint mir ausgereift.

  3. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.783
    Danke
    93

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Freibetrag ausschöpfen, dann den ftse besparen. Ganze Anteile übernehmen und den Rest verkaufen. Und neu dort anlegen oder anderes Depot suchen das dir dann passt

  4. Avatar von Cici
    Cici ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    01.11.2013
    Beiträge
    652
    Danke
    55

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Zitat Zitat von ZehWeh
    Das Problem : Um den zu besparen müsste ich erstmal zur ING oder Scalable wechseln, aktuell bin ich bei der Consors.
    Muss es unbedingt ein FTSE All World sein? Vergleichbar wäre z.B. auch ein MSCI ACWI, der bei den meisten Banken eigentlich zur Grundausstattung beim Sparplanangebot gehören sollte.

    Ansonsten bin ich der Meinung, für die Altbestände die Sparpläne aussetzen, die Anteile erstmal liegen lassen und nach und nach unter Ausnutzung des Freibetrags verkaufen. Die Bruchteile müssen nicht ausgebucht werden, die können i.d.R. auch verkauft werden.

  5. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    114
    Danke
    3

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Könnte durchaus einen ACWI bei der Consorsbank nehmen, aber hier steht dann eine TER von 0,45% gegen 0,22% beim Vanguard FTSE !

    Nicht gerade wenig finde ich.

  6. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    114
    Danke
    3

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Zitat Zitat von brainy
    Würde jährlich immer so viel verkaufen, wie der Steuerfreibetrag hergibt.

    Ja, die Bruchstücke. Abfallprodukt der Sparpläne. Kann man wohl ausbuchen lassen, also wegschmeißen.

    Würde mal drüber nachdenken, monatlich einen ETF manuell zu kaufen, um so die Bruchstücke zu vermeiden.

    Würde immer einen Thesaurierer nehmen.

    Ob es diese Neos in ein paar Jahren noch gibt, sein mal dahingestellt. Würde mal über Smartbroker nachdenken. Das Geschäftsmodell scheint mir ausgereift.
    Naja die Bruchstücke.... Da ich ja dann eh den thesaurierer nehme kann ich ja die Altbestände erstmal bei der Consors lassen und diese dann nach und nach verkaufen. Das hat ja keine Eile ! Nur die World Position würde wohl etwas länger dauern, alle anderen Positionen kann ich mit dem Freibetrag von diesem Jahr + nächstes Jahr vermutlich verkaufen !

    Smartbroker schaut da schon interessant aus aber der Vanguard FTSE lässt sich dort nicht kostenlos besparen, ebenso wenig der ishares ACWI. Denke da bin ich bei der ING besser aufgestellt.
    Andererseits könnte ich beim Smartbroker auch einfach manuell besparen. Ab 500€ Ordervolumen wohl auch ohne Ordergebühren über Gettex. Der Vorteil wäre, das ich ordentlich Gebühren spare, wenn ich meine Altbestände verkaufe. Bei der ING kostet das 4,90 + 0,25% und das bei jeder Order !

  7. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.783
    Danke
    93

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Hast du schon einmal bei ebase nachgeschaut? Vielleicht ist da etwas dabei für dich, was dich da anspricht. Meist hat man nur das nicht passende Depot.

    Wobei ich grundsätzlich immer einen Ausschütter wählen würde die ETFs schütten ja relativ konstant in der Höhe aus und manche Depots legen die Ausschüttungen dann auch gleich wieder kostenfrei mit an.

  8. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    114
    Danke
    3

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Mit meinem Giro bin ich eigentlich sehr zufrieden wenn du das meinst, kein Bedarf da etwas zu ändern.

    Das mit dem Ausschütter ist mir bewusst, andererseits könnte ich bei einem Neobroker auch einfach zum Jahresende Teile verkaufen und wieder anlegen, im schlimmsten Fall kostet das 2€ pro Jahr.

    Bin aber echt hin und her gerissen welchen ich da nehme.

    Smartbroker scheint mir solider und klassischer aufgestellt, aber ich müsste den FTSE manuell besparen und es gibt keine App. Meine Altbestände könnte ich sehr günstig verkaufen und in den FTSE umschichten.

    Scalable ist digitaler hat aber weniger Handelsplätze zur Auswahl. Der FTSE wäre als Sparplan besparbar. Bei Scalable liest man leider auch immer wieder, dass das Unternehmen rote Zahlen schreibt.

  9. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.783
    Danke
    93

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    nein meine nicht das Girokonto sondern ebase als Depot.

  10. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    114
    Danke
    3

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Hab ich mir angeschaut aber für mich uninteressant. 80€/Jahr um einen Sparplan mit 1 ETF zu fahren.... Zu teuer, trotzdem danke.

  11. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.783
    Danke
    93

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    wie kommst du auf 80€?

  12. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    114
    Danke
    3

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Ah sry , meine natürlich 20€ aber hinzu kommen dann auch wieder Sparplangebühren.

    ebase bietet in meinen Augen nichts, das andere nicht günstiger anbieten.

  13. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.783
    Danke
    93

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Depotgebühr fällt je nachdem über welchen Anbieter ab einer gewissen Depot Größe weg. dann bleibt es bei 0,2% für den Kauf. Ausschüttungen werden kostenlos automatisch wieder angelegt

  14. Avatar von utopus
    utopus ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.693
    Danke
    123

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Wobei die Versteuerung ja nicht unbedingt ganz einfach ist - da gibt es teilweise eine Teilfreistellung von 30% - oft werden zuerst gekaufte Anteile auch zuerst wieder verkauft - dann muss man wissen, zu welchem Kurs die ersten Anteile gekauft wurden um den entsprechenden Freibetrag treffen zu können.
    Gibt es evtl. noch Verlustvorträge, die berücksichtigt werden können?

    Man muss halt schauen, wie hoch hier die wirklichen Steuern wären - mal ein Beispiel (meine Annahmen müssen nicht zutreffen):

    Gewinn bei Verkauf: 4000€ - 30% Teilfreistellung: 2800€ zu versteuern - abzüglich 800€ Pauschbetrag: 2000€ * 26,375% = 527,5€ Steuern.

    Kann man natürlich auf 3-4 Jahre aufteilen - dann spart man jedes Jahr entsprechend Steuern - muss man natürlich Aufwand Verkaufskosten/Depotführungsgebühr etc. gegenrechnen.

  15. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    114
    Danke
    3

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Ist mir bewusst. Die Kaufhistorie wird aber meines wissens nach mit übertragen, so das man sich das gut ausrechnen kann wie viele Anteile man verkaufen kann ohne den Freibetrag zu überschreiten.

    Bei der Consorsbank sehe ich die Historie jedenfalls und hab bisher auch so immer meinen Freibetrag ausgenutzt

    Gerade beim World wären das mehrere Teilverkäufe was bei ING bzw. Consors bei jeder Order zu kosten zwischen 10€ und 69€ führt. Zusammen mit EM und SC kommen da locker Gebühren über 100€ zusammen. Deswegen ja lieber ein Neobroker.

    Hab gerade bei Scalable mal nachgefragt. Die Kaufhistorie erhält man nur als PDF, bekommt sie also nicht live im Depot angezeigt, was bedeutet man müsste das jedes mal selbst ausrechnen.

    Beim Smartbroker ist das genauso aber dort hat man wohl die Möglichkeit die Anzeige anpassen zu lassen. Aber da muss man dem Broker eine email mit allen Daten schicken...

    Bedeutet in beiden Fällen also etwas Arbeit aber denke in einem erträglichem Rahmen. Die EM und SC Positionen können ja direkt komplett verkauft werden. Nur beim World müsste ich rechnen.

  16. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.783
    Danke
    93

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    oder einfach die Stücke verkaufen und behalten und übertragen was man hat, dann zuschauen dass man mit Ausschüttungen immer über den Freibetrag liegt und dann in einen thesaurierenden ETF investieren. Dann fällt zum einem die Arbeit weg immer Teile verkaufen zu müssen etc. Die Ausschüttungen werden nach erreichen des Freibetrages versteuert und automatisch wieder angelegt.
    Die Arbeit läge jetzt nur die Bruchstücke zu verkaufen, die ganzen Anteile in ein entsprechendes Depot umzuschichten und nach erreichen des Freibetrages den Ausschütter liegen zu lassen und sich dann einen thesaurierenden ETF zu suchen und weiter in einen Fonds dauerhaft zu investieren. Sollte der Freibetrag erhöht werden müsste man ggf. beim ausschüttenden ETF nachsteuern bis die Grenze erreicht ist.....

    Ich weiß nicht warum man immer zu Jahresende kaufen, verkaufen soll, wenn man es einfacher haben kann und nur eingreifen muss wenn sich etwas grundlegendes ändert.... Das müsste man dann aber auch bei der Änderung durch Teilverkäufe beachten.... Ich sehe denn Sinn sich jährlich Arbeit zu machen nicht.....

    wenn man aktiv eingreifen möchte empfehle ich Aktien da kann man dann seinem Spieltrieb zum eigenen Risiko ausleben.

  17. Avatar von utopus
    utopus ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.693
    Danke
    123

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Zitat Zitat von ZehWeh
    Könnte durchaus einen ACWI bei der Consorsbank nehmen, aber hier steht dann eine TER von 0,45% gegen 0,22% beim Vanguard FTSE !

    Nicht gerade wenig finde ich.
    Wobei ein ETF mit niedriger TER nicht zwangsläufig besser läuft als einer mit höherer TER.
    Vergleich doch mal die beiden ETFs gegeneinander und schau, wie es die letzten 1/3/5/10 Jahre gelaufen sind, wenn möglich.

  18. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    114
    Danke
    3

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Schon längst geschehen, die liegen recht nah beieinander. Der ACWI schnitt die letzten Jahre minimal (0,2%) besser ab, dieses Jahr liegt aktuell der FTSE minimal vorn. Ich denke der Unterschied wird sehr gering sein. Der ACWI hat aber die deutlich schlechtere TD ! Am Ende geben die sich echt nichts, ACWI hat ~0,2% bessere Gesamtperformance, FTSE ~0,2% bessere TD !

    Würde ich mich für den ishares ACWI entscheiden könnte ich mein Depot bei Trade republic nutzen, das habe ich bisher eigentlich nur für Kryptowährungen oder ein paar Einzelaktien Spielereien.

  19. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    114
    Danke
    3

    Standard AW: ETF Depot umbauen

    Hab mir das alles nochmal überlegt und werde das über Smartbroker machen. Einziger Nachteil ist keine App, die aber geplant ist, und das ich manuell kaufen muss (ansonsten würde der FTSE Gebühren kosten).

    Da Smartbroker auch BNP ist sollte der Transfer von der Consors auch problemlos klappen.

    Danke aber für all eure Anregungen.

Ähnliche Themen

  1. Planung ETF Depot

    Von siscos im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.09.2016, 13:17
  2. ETF Depot aufbauen

    Von jackBauer01 im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.05.2015, 20:16
  3. Depot richtig?

    Von Brendelsteig im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 10:11
  4. Depot bei der VoBA

    Von TomBrady im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 14:25
  5. Depot

    Von admin im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 23:21
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz