Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

15Antworten
  1. Avatar von Ottmar
    Ottmar

    Standard Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Da ich in letzter Zeit mit den Leistungen meiner Krankenkasse nicht mehr so ganz zufrieden bin, überlege ich, ob ich eventuell in eine private Krankenversicherung wechsele. Ich interessiere mich sehr für alternative Medizin und habe als Patient auf dem Gebiet auch schon viele gute Erfahrungen gemacht. Die private Krankenversicherung zeigt sich hier wesentlich kulanter. Können mir Nachteile entstehen, wenn ich jetzt einen Wechsel vornehme?

  2. Avatar von Planvoll
    Planvoll ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.09.2009
    Beiträge
    101
    Danke
    7

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Zitat Zitat von Ottmar
    Da ich in letzter Zeit mit den Leistungen meiner Krankenkasse nicht mehr so ganz zufrieden bin, überlege ich, ob ich eventuell in eine private Krankenversicherung wechsele. Ich interessiere mich sehr für alternative Medizin und habe als Patient auf dem Gebiet auch schon viele gute Erfahrungen gemacht. Die private Krankenversicherung zeigt sich hier wesentlich kulanter. Können mir Nachteile entstehen, wenn ich jetzt einen Wechsel vornehme?
    Ohne genauere Angaben kann man das nicht wissen! Wie alt, wie krank, verheiratet mit einer "Hausfrau", wenn ja, wieviel Kinder, Einnahmen im Alter, usw.??????????????

    Gruß

    P.S. Lass dich beraten - so ein komplexes Thema bekommst du in einem Forum niemals gelöst!
    Für mich kann ich allerdings sprechen: Ich bin seit 10 Jahrenin der PKV und hatte bisher nur gewaltige Vorteile!

  3. Avatar von HeinerGo
    HeinerGo

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Zitat Zitat von Ottmar
    Da ich in letzter Zeit mit den Leistungen meiner Krankenkasse nicht mehr so ganz zufrieden bin, überlege ich, ob ich eventuell in eine private Krankenversicherung wechsele. Ich interessiere mich sehr für alternative Medizin und habe als Patient auf dem Gebiet auch schon viele gute Erfahrungen gemacht. Die private Krankenversicherung zeigt sich hier wesentlich kulanter. Können mir Nachteile entstehen, wenn ich jetzt einen Wechsel vornehme?
    Je nachdem, in welchem Alter Sie sind, ist ein Wechsel zurück in die gesetzliche Krankenkasse kaum noch möglich. Das würde ich mir gut überlegen, die private ist in jedem Fall teurer...

  4. Avatar von Karl117
    Karl117 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    10.09.2009
    Beiträge
    27
    Danke
    1

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Das ist ein sehr komplexes Thema. Die Leitungen sind in der priavten Krankenversicherung viel besser. Allerdings muss man da aufpassen, denn des gibt z.B. auch in der privaten Krankenversicherung Tarife, die in manchen Bereichen schlechter sind als die gesetzliche Krankenkasse.
    Z.B. ambulante Fahrtkosten: Bei der gesetzlichen KV sind die versichert, bei manchen privaten nicht. Das wird fatal, wenn man z.B. Diabetes hat und zur Dialyse muss!

    Das ist eigentlich eine Sache für einen Versicherungvergleich. Hier gibt es ein kleines Video, wies funktionniert.

  5. Avatar von Mike Spezi
    Mike Spezi ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.10.2009
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    906
    Danke
    99

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Zitat Zitat von HeinerGo
    Je nachdem, in welchem Alter Sie sind, ist ein Wechsel zurück in die gesetzliche Krankenkasse kaum noch möglich. Das würde ich mir gut überlegen, die private ist in jedem Fall teurer...

    Das die private in jedem Fall teurer ist kann man getrost unter Unfug verbuchen!!
    Schließlich ist das Eintrittsalter maßgeblich für die Kalkulation des Beitrags.

    Ein Alter wurde hier leider nicht genannt! Eine Rückkehr ist ab ab dem 55 Lebensjahr auszuschließen.

    Ansonsten gilt , wie bisher , wer sozialversicherungsplichtiger Arbeit nachgeht im Sinne des SGB und unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze liegt, wird automatisch versicherungspflichtig. Es sei denn , er hat sich vorher auf grund geringeren Einkommens befreien lassen !
    Aber auch dazu macht der Fragesteller keine Angaben.

    mfg
    mike

  6. Avatar von leckerbirnen
    leckerbirnen ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    18.03.2010
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Da muss ich Spezi echt Recht geben...
    Der Rechner hier (am Ende des Artikels) ist ganz hilfreich.

  7. Avatar von Gerd
    Gerd ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.03.2010
    Beiträge
    960
    Danke
    54

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Hallo

    Auf der Seite geht es aber um GKV. Die Wahltarife der Kassen können für den Nutzer sehr schnell nach hinten losgehen. Erstens ist man 3 Jahre an den Tarif gebunden. Zweitens fällt immer wieder das Wort Selbstbeteiligung. Darüber sollte man mal nachdenken. Bonuszahlungen gibt es eben nur wenn ich nicht krank werde. Im schlimmsten Fall bekomme ich keinen Bonus und muß sogar noch zuzahlen. Pech gehabt. Die Aussage zur BKK-Gesundheit ist völliger Quatsch. Hier gibt es keinen Wahltarif, sonder ein Bonusheft das ausgefüllt werden muß. Maximale Rückerstattung sind 150€ im Jahr, egal ob ich zum Arzt gehe oder krank war. Dazu gibt es noch 320 € Zuschuß für Präventionskurse.

  8. Avatar von tuppi
    tuppi ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.02.2011
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    hi,
    ich stimme auch zu, dass man sich besser persönlich beraten lassen und vor allem gut überlegen sollte. für ein forum zu komplex. klar, bei den privaten KVen hat man bekanntlich mehr vorteile, doch wenn man nicht aufpasst, schließt man schnell den für sich nicht passenden vertrag ab. sobald man "pkv" hört, ist man sofort im bann und weiß vielleicht garnicht, dass für unterschiedliche bedingungen des jeweiligen versicherten auch individuelle leistungen gibt und diese müssen eben herausgefunden werden. wenn online, dann vielleicht mal vergleich machen. vielleicht auch nach den testsiegern der vergleiche von renomierten zeitschriften suchen. letzendlich würde ich mir im netz nur die grobe infos holen und zum berater gehen.

  9. Avatar von FinanzFrage
    FinanzFrage ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    26.03.2010
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Bin auch auf der Suche nach einem richtigen Vergleich im Internet, aber dort gibts ja immer nur diese Formulare und wenig später ruft so ein Makler an. Will mich doch nur informieren und nicht gleich was abschliessen.

    Hat jemand eine Seite mit einem richtigen Vergleich?

  10. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Mir wäre hier kein Vergleichsrechner bekannt.

    Die Thematik halte ich persönlich auch für zu komplex und hochwertig. Ich würde es nicht für gut erachten, wenn man sich im Internet hierfür Angebote errechnen könnte, da die Gefahr, sich selbst unbewußt Schaden zu zu fügen unwahrscheinlich groß ist. Das ist definitiv ein Thema, wo persönliche Beratung erforderlich ist.

    Welches Kriterium der Möglichkeit eines Wechsels in die Private Krankenversicherung erfüllen sie denn?

  11. Avatar von FinanzFrage
    FinanzFrage ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    26.03.2010
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Jetzt habe ich einen... Aus einem anderen Forum geklaut

    Private Krankenversicherung Vergleich & direkt abschliessen - Ohne Eingaben von Daten.

    Jetzt will ich aber ein Danke!

    @EasyD: Schau mal

  12. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Man erhält dort die Beiträge und geschätzt ein Zwanzigistel der Informationen zur Leistung.

    Da sehe ich eher die Leute, die naiv hier irgendwas beantragen und sich später über die Private Krankenversicherung beschweren, über gewisse Dinge nicht aufgeklärt worden zu sein.

  13. Avatar von FinanzFrage
    FinanzFrage ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    26.03.2010
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Ja aber man kann doch da vergleichen. So wie ich das sehen, bekomme ich unter dem Leistungsvergleich alle Informationen zu den Tarifen, so habe ich das auch mal von einem Makler erhalten.

    Außerdem sind die einzelnen Punkte bewertet, dass finde ich ganz hilfreich.

  14. Avatar von Mike Spezi
    Mike Spezi ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.10.2009
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    906
    Danke
    99

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    @ FinanzFrage


    Wofür ein Danke??

    Ich sehe das genau wie EasyD.

    Langsam glaube ich , die Menschheit ist zu normaler Kommunikation nicht mehr fähig.

    Das Internet ist sicher eine tolle Erfindung und sicher auch durchaus geeignet, die eine oder andere Versicherung online abzuschließen, oder
    Vergleichsmöglichkeiten abzuleiten.

    Eine private Krankenversicherung gehört aber ganz sicher nicht dazu!!

    Warum kaufen Sie sich nicht zunächst einmal ein paar Fachzeitschriften
    wie Stiftung Warentest, Finanztest, Focus – Money, etc. und lesen sich zur Materie ein.

    Eine private Krankenversicherung definiert sich als allerletztes über den Preis, sondern vielmehr über die Leistung und Stabilität.

    Eine Private Krankenversicherung ist meist eine Entscheidung fürs Leben.
    Hier geht es um Ihr wichtigstes Gut, Ihre Gesundheit!

    Da ist eine oder mehrere Beratung/en aus meiner Sicht unerlässlich!
    Hier wird Ihnen das Internet nicht weiterhelfen können.
    Werden hier Fehler gemacht, ist später unter Umständen mit großen
    Problemen zu rechnen.

    Ein großer Vorteil einer PKV ist, dass Sie diese ganz individuell gestalten können und verschiedene Bausteine nach Ihren Wünschen wählbar sind.

    Viele Dinge sollte man dabei im Auge behalten.

    Lesen Sie dazu zur Orientierung auch mal hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Private_Krankenversicherung

    Da werden viele grundlegende Dinge gut beschrieben.

    Vielleicht haben Sie ja bereits einen Berater Ihres Vertrauens,
    oder kennen einen unabhängigen Makler, der Ihnen die Materie etwas vertraut machen kann.
    Treffen Sie bitte keine übereilten Entscheidungen.

    MfG
    mike

  15. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Frage ist aber auch immer, von wem diese Bewertungen kommen.

    Aber ich will mich hier gar nicht groß reinsteigern, denn das ist ein Thema, was mich durchaus ärgert. Einfach weil diese komplexe Thematik im Vergleich zu so einem Angebotsrechner mir mangelhaft erscheint und ich vorm inneren Auge die Leute sehe, die hier mit völlig falschen Erwartungen etwas abschließen.

  16. Avatar von Daira
    Daira ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    27.04.2011
    Ort
    Hohenlockstedt
    Beiträge
    70
    Danke
    0

    Beitrag AW: Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung

    Leider muss ich meinem Vorredner EasyD recht geben.
    Aus meiner Praxis weiss ich wie komplex das Thema ist, und ich kann nur jedem raten sich in einem PERSÖNLICHEM Gespräch informieren zu lassen.
    Ein seriöser Makler wird nicht vor dem Zweiten oder Dritten Termin mit einem ausgefüllten Antrag vor einem stehen. Ein seriöser Makler wird erst mal über die Unterschiede informieren (Dauert bei mir ca 60 Minuten), dann über die Möglichkeiten der Rückkehr in die gesetzliche (Dauert ca.20 Min) und dann ausführlichst darauf eingehen warum gewisse Personengruppen wirklich mehr als nur ernsthaft einen Wechsel in die PKV machen sollten, andere ihn aber gar nicht erst machen können (Dauert 20-30 Min). Nach einem solchen Informationsgespräch aber dem Interessenten noch mit Tarifkombinationen zu kommen würde ja wohl jeden überfordern.

    Also bleibt auf dem Teppich. Das Internet ist eh ein Ort wo man sich begrenzt informieren kann, es fehlen die zwischenmenschlichen Aspekte eines Gespräches ja komplett. Und dann im Internet kaufen? Mit Verlaub, da gibt es bessere Produkte, aber eine Private Krankenversicherung im Internet kaufen? Da würde ich als Maklerin die Courtage gleich in die Stornoreserve packen. Denn 99,98 % wissen doch gar nicht was sie da kaufen. Der Rest kommt aus der Versicherungswirtschaft.

    PKV und Internetabschluss??? Forget it!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüsse

    Daira

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2019, 18:49
  2. Lohnt sich noch der Wechsel in die Private Krankenversicherung

    Von Robertino im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 11:30
  3. Private Krankenversicherung wechsel

    Von darnohs im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 12:16
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 22:32
  5. Wechsel in die private Krankenversicherung zu jeder Zeit?

    Von Fortissimo im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 13:52

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz