Lohnt sich noch der Wechsel in die Private Krankenversicherung

1Antworten
  1. Avatar von Robertino
    Robertino

    Standard Lohnt sich noch der Wechsel in die Private Krankenversicherung

    Hallo,

    irgendwann wird auf mich die Frage zukommen, ob ich in die Private Kranknversicherung wechseln soll oder kann. Und letztlich auch die damit verbundene Frage: ist es tatsächlich sinnvoll und noch lohnenswert für mich?
    Ich bin 45 Jahre und habe in der Vergangenheit häufiger mit psychischen Problemen zu tun gehabt. Vor mehr als 10 Jahren hatte ich aus diesem Grund auch einen Klinikaufenthalt von drei Monaten.
    Wie wird die Private Krankenversicherung dies bewerten? Oder muss ich dazu heute gar keine Angaben mehr machen?
    Lohnt sich bei meiner Vorgeschichte ein Wechsel überhaupt?

    Lg, Robertino

  2. Avatar von Peter Wolnitza
    Peter Wolnitza ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    14.04.2011
    Ort
    Nidderau
    Beiträge
    222
    Danke
    55

    Standard AW: Lohnt sich noch der Wechsel in die Private Krankenversicherung

    Hallo,

    aus meiner Sicht ist die Frage nach dem "Lohnen" immer so ein Sache....

    Private Krankenversicherung ist nicht billiger (zumindest, wenn man auf eine vernünftige Tarifauswahl achtet), ist auch nicht unbedingt besser (80% aller Tarife haben in elementaren Punkten einen schlechteren Umfang als die GKV) - Private Krankenversicherung ist einfach anders:
    - Sie selbst entscheiden, WAS in welchem Umfang versichert sein soll
    - Sie tragen also selbst die Verantwortung dafür, eine Gesellschaft, einen Tarif zu finden, der zu Ihnen passt - auch in 20, 30 Jahren noch!

    Deshalb führt die Frage nach dem "Lohnen" oft in eine Sackgasse und ist aus meiner Sicht kein guter Ansatz, an diese Frage heran zu gehen.

    Informieren Sie sich/Lassen Sie sich beraten über:
    - Systemunterschiede GKV / PKV (da spielen z.B. Familienplanung und Einkommen eine wichtige Rolle)
    - Gestaltungsmöglichkeiten bei bestimmten Ereignissen (Arbeitslosigkeit, Renteneintritt, Auslandsaufenthalt etc.)
    - Gleichzeitig kann (im Rahmen von Voranfragen) geprüft werden, ob Sie generell versicherbar sind
    - dann erst können Sie eine vernünftige Antwort auf Ihre Frage finden.

    Misstrauen Sie allen "platten" Sprüchen (PKV alles besser, alles billiger) - lassen Sie sich jede Aussage schwarz auf weiss in den Vertragsbedingungen belegen (leider haben die meisten Verkäufer sehr wenig Ahnung von PKV und vertrauen zu sehr auf die bunten Prospekte ihrer Gesellschaft)

    Zusammengefasst:
    Informieren, informieren, beraten lassen, Zeit lassen - dann entscheiden!
    Die Unterschrift unter einen PKV Antrag ist eine der weitreichendsten Entscheidungen, die Sie treffen können, da sollten Sie nichts dem Zufall überlassen.

    Viele Grüße aus Hessen

Ähnliche Themen

  1. Lohnt sich ein Wechsel des Energieanbieters auf lange Sicht?

    Von Gio84765 im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2013, 14:40
  2. Lohnt sich ein Wechsel von Erstwohnsitz zu Zweitwohnsitz?

    Von Erdo25 im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 00:13
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 21:56

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz