Bausparvertrag - Zueteilung nach Einmaleinzahlung

+ Antworten
2Antworten
  1. Avatar von deanyoungblood
    deanyoungblood ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    06.04.2020
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard Bausparvertrag - Zueteilung nach Einmaleinzahlung

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage zur möglichen Zuteilung eines Bausparvertrags, wenn denn eine Einmaleinzahlung vorgenommen wird.

    Eckdaten:
    Bausparvertrag bei BHW im Tarif DV3 mit Vertragssumme 7.000 Euro.
    Vertragsbeginn 2007
    Aktueller Saldo ca. 2.000 Euro
    Bewertungszahl knapp 20

    Zueteilung wohl ab Bewerungszahl 33,00.

    Wie verhält es sich mit der Bewertungszahl und der damit verbundenen Zuteilungsreife, wenn nun die Vertragssumme durch eine Einmaleinzahlung i. H. v. 5.000 Euro voll gemacht wird?

  2. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.003
    Danke
    99

    Standard AW: Bausparvertrag - Zueteilung nach Einmaleinzahlung

    Das müsstest du die BHW direkt fragen, ob sie überhaupt die Einmalzahlung annehmen würden und wenn ja was dann passieren würde. Ist das ein Zins Bausparer oder einer der für ein Darlehen ausgelegt ist? bei der Geringen Summe wahrscheinlich ersteres.

  3. Avatar von BenniG
    BenniG ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.266
    Danke
    95

    Standard AW: Bausparvertrag - Zueteilung nach Einmaleinzahlung

    Hallo,

    ich habe den gleichen Tarif nur mit etwas höherer Bausparsumme (50.000 €) und Vertragsbeginn war 2011.

    2019 habe ich mal eine über der Regelsparrate liegende Einzahlung vorgenommen, diese wurde auf mein Konto zurück gebucht.

    Wie sich die Bewertungszahl aufbaut ist in den Bedingungen gut aufgezeichnet. Aus den Erinnerungen hängt die Entwicklung der Bewertungszahl davon ab, wie der Anteil des Guthabens zur Bausparsumme zum jeweiligen Quartalswechsel eingezahlt ist. Mit jedem Quartal steigt sie also automatisch an.

    Meine erste Zuteilung war im Oktober 2020, dann habe ich eine Höherverzinsung (auf sagenhafte 1,5%) beantragt, sodass er erneut im Oktober 2021 zugeteilt wurde.
    Inzwischen hat er die Bewertungszahl 68,04, kostet jedes Jahr 12 € Servicegebühr und hat letztes Jahr 224 € Zinsen eingebracht.

    Der Darlehenszinssatz ist je nach Tilgungshöhe zwischen 3,75% und 1,75% - wenn ich mich richtig erinnere.

    Ich leiste zur Zeit keine Einzahlung, weil ich z.Z. andere Bausparverträge zuteilen lassen will.

    Viele grüße
    BenniG

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2021, 12:00
  2. HDI berechnet mal nach Prämiensumme, mal nach Beitragssumme? wo ist der Unterschied?

    Von Dorfbaron im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2016, 11:53
  3. Bausparvertrag nach Zuteilung kündigen??

    Von Hutsch im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2014, 13:46
  4. Bausparvertrag widerrufen auch nach 14 Tagen?

    Von Ruby im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.12.2012, 10:39
  5. Bausparvertrag

    Von harri770 im Forum Smalltalk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 09:43