Immobilienversicherung: Wie hoch sollte die Deckungssumme für ein Einfamilienhaus...

+ Antworten
3Antworten
  1. Avatar von Kessy100
    Kessy100 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.03.2022
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Immobilienversicherung: Wie hoch sollte die Deckungssumme für ein Einfamilienhaus...

    Hallo, guten Abend,

    ich habe eine Frage zu meiner Immobilienversicherung bei der Allianz. Und zwar hatte ich Kontakt zu einer Generalagentur der Württembergischen. Die Leiterin fragte mich nach dem Versicherungsschein meiner Immobilienversicherung bei der Allianz. Sie meint jetzt, dass die Deckungssumme mit 15.000 Euro viel zu niedrig sei. Natürlich möchte sie mir eine Versicherung der Württembergischen verkaufen. ;-) Sie ist zwar nett, aber auch etwas aufdringlich.

    Was meint ihr dazu. Ihr braucht sicher weitere Angaben. Bitte fragt!

    Danke und Gruß
    Kessy

  2. Avatar von Unwissend
    Unwissend ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    09.06.2021
    Beiträge
    11
    Danke
    1

    Standard AW: Immobilienversicherung: Wie hoch sollte die Deckungssumme für ein Einfamilienhaus

    Die 15.000€ sind vermutlich ein Missverständnis, oder? Wahrscheinlich 15.000Mark 1914?

    Bei einer Gebäudeversicherung sollte man sich für die Form "gleitende Neuwertversicherung" entscheiden. Hierbei wird anhand der Eckdaten des Gebäudes (Wohnfläche, Ausstattung,...) der Wert 1914 gebildet.

    Der Wert 1914 bleibt immer gleich (außer die Immobilie verändert sich z.B. durch Umbauten). Durch den jährlich neu festgestellten Baupreisindex erhält man dann den heute gültigen Versicherungswert (Wert 1914 x Baupreisindex / 100). Dieser kann steigen oder fallen - entsprechend verändert sich der Beitrag auch jährlich. Zuletzt sind die Beiträge für Wohngebäudeversicherungen durch die gestiegenen Baukosten dementsprechend auch deutlich gestiegen - aber die Leistung im Fall der Fälle eben auch gleichermaßen.

    Angenommen Sie haben eine solche Versicherung bereits einige Jahr, dann lag die Versicherungssumme im Jahr 2016 bei 199.605€ - im Jahr 2022 bereits bei 250.230€. Ohne, dass aktiv eine Änderung am Vertrag vorgenommen wurde.

    Selbst die 250.230€ können einem je nachdem recht gering vorkommen. Hierbei ist aber zu berücksichtigen, dass der Versicherungswert nichts mit dem "Marktwert" zutun hat - denn das Grundstück spielt bei der Versicherungssumme keine Rolle.

    Also nicht verunsichern lassen - dennoch checken, ob die aktuelle Versicherung "passt".

  3. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.269
    Danke
    45

    Standard AW: Immobilienversicherung: Wie hoch sollte die Deckungssumme für ein Einfamilienhaus

    Hallo Kassy100,

    Ein recht hartes Thema, ich gebe dir recht zu deinen Fragen! Denn es gibt sehr "magere" Versicherung und "saftige" Versicherungen!

    Beispielsweise an der Ahr!

    So gibt es Versicherungen, die für Unbewohnbarkeit des Eigenheims eine Hotel/Motel-Leistung zahlt. Bei anderen Versicherungen, da schaut man mit dem Ofenrohr als Fernglas in die Berge und sieht seinen neuen Schuldenberg beim Wachsen zu.

    Wie schon Unwissend schon schreibt
    Selbst die 250.230 € können einem je nachdem recht gering vorkommen. Hierbei ist aber zu berücksichtigen, dass der Versicherungswert nichts mit dem "Marktwert" zu tun hat - denn das Grundstück spielt bei der Versicherungssumme keine Rolle.
    Allerdings lässt sich dieser Satz nicht so verwenden: "Denn der Versicherungswert ist Region abhängig, so reicht die Summe in FFM (Frankfurt am Main) auf keinen Fall, aber in der Region um FFO (Frankfurt an der Oder) evtl. noch.

    Die Versicherung ist Regionsabhängig und der Zürs-Daten!

    Ich zähle die Alli-Versicherung auf den Direktweg, eher zu der mageren Versicherung. Anders ist die Alli-Versicherung bei Maklerkonzepte. Der Unterschied liegt an den Kosten des Vertriebsweges.

    bruno68

  4. Avatar von Kessy100
    Kessy100 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.03.2022
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Immobilienversicherung: Wie hoch sollte die Deckungssumme für ein Einfamilienhaus

    Besten Dank für die Rückmeldungen! Ich muss erst etwas klären, dann melde ich mich wieder! Gruß Sylvia

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2021, 11:54
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2018, 14:56
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2014, 10:07
  4. Wie hoch sollte die Versicherungssumme bei einem Unfall sein?

    Von Pennystar im Forum KFZ Versicherung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 10:21
  5. Frage zur Deckungssumme!

    Von 4stringer im Forum KFZ Versicherung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 09:32