VWL-Leistung

+ Antworten
6Antworten
  1. Avatar von Elex85
    Elex85 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    13.10.2016
    Beiträge
    143
    Danke
    5

    Standard VWL-Leistung

    Wie und Wo kann man seine VWL-Leistungen sinnvoll einsetzten.
    Es gibt bei mir allerdings nur 6,65€ monatlich, aber so 20-40€ kann man ja irgendwo hinschieben.

    Hat jemand eine sinnvolle Idee?

  2. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.062
    Danke
    99

    Standard AW: VWL-Leistung

    In einen World ETF Fonds der einen VWL Sparplan kann. Und wenn es geht auf die 40€ über den Arbeitgeber aufstocken lassen.

    Wenn der Freibetrag nicht bereits aufgebraucht wird, dann als ausschüttenden und am besten in einem Depot welches die Ausschüttungen kostenlos gleich wieder anlegt.

    Bausparen geht auch aber meist wenn man nicht konkret in 7 Jahren etwas finanzieren möchte eher ein mageres Geschäft. Zudem muss man das wohnwirtschaftliche noch belegen….

  3. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.993
    Danke
    133

    Standard AW: VWL-Leistung

    Am besten natürlich, wenn man schon was hat ... Bausparvertrag oder Altersvorsorge über den Arbeitgeber z.B. - hier kann man oft was "dazutun".

    Beim Bausparvertrag gibt es u.U. noch Wohnungsbauprämie - und beim ETF-Sparen muss man aufpassen - gibt nur ein paar Banken die das anbieten.
    (Und kostenlos gibt es das wohl nicht.)

    Bei 6,65€ brutto muss man schauen, was netto übrig bleibt und wie hoch die Kosten sind - evtl. einfach ohne VWL auf ein kostenloses Depot?

  4. Avatar von Elex85
    Elex85 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    13.10.2016
    Beiträge
    143
    Danke
    5

    Standard AW: VWL-Leistung

    Danke für die Tipps.
    Ich kann die 6,65€ direkt in die Zusatzversicherung meines Arbeitgebers monatlich zusätzlich einzahlen.

  5. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.062
    Danke
    99

    Standard AW: VWL-Leistung

    Versuche es auf 40€ Vom netto aufstock zu lassen. Ich hätte einen ETF vorgezogen da kommt man nach 7 Jahren dran und kann machen was man möchte

  6. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.993
    Danke
    133

    Standard AW: VWL-Leistung

    Kannst ja hier noch mal schauen:
    https://www.brokervergleich.de/vl-sparen/

    Ist halt die Frage, ob man sich die Mühe bei 6,65€ brutto mehr macht - sind dann netto vielleicht 3-4€ mehr - also im Jahr ca. 40€ - dafür kostet ein VL-ETF-Sparplan ca. 13€ pro Jahr - also bleiben ca. 2€ pro Monat an Vorteil über ... dafür ist man dann 7 Jahre "gefangen" ... wenn man das natürlich mit Arbeitnehmersparzulage/Wohnungsbauförderung/etc. verbinden kann kann es sich natürlich trotzdem lohnen.

  7. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.266
    Danke
    45

    Standard AW: VWL-Leistung

    Was soll dieser Murks überhaupt, Elex85?

    Was wollen oder können sie überhaupt wirklich erreichen?

    Teilweise richtig ist, was Titan1981 schreibt, mit dem VWL Sparplan dies sollte mit vollen 40 € p.m. dies ergibt in 72 Monaten mal 40 € knapp 3.000 €. Dies wird mit 80 € jährlich staatlich gefördert! Bonus per Steuererklärung insgesamt 480 €! Aber das Kursrisiko liegt beim Kunden und ein Jahr Sperrzeit!

    Das andere ist auch richtig, das mit dem Bausparen, aber hier sind 700 € jährlich fällig, man bekommt dann zusätzlich 70 € gutgeschrieben, insgesamt 420 € pro 6 Jahre!
    Es gibt eine weitere 2.Förderung, die jährlich mit weiteren 43 €, gefördert wird

    Aber beide Boni sind am, ein maximalen EK gebunden. Also ist vorzuprüfen, ob diese Boni überhaupt für sie erhältlich sind.

    Des Weiteren ist zu beachten, ob es überhaupt Sinn macht, da die Bedingungen, wie der Darlehnszins oder andere Bedingungen nicht diesen Sparvorgang von sich aus torpedieren! (Die sogenannte Sparabwehr).

    In beiden Fällen aber sind beide eine Kapitalsammelstelle, eine langweilig und die andere risikohaft!

    Nur dafür gibt es kaum noch eine Unterrichtung, seitens eines unabhängigen Vermittlers.

    Und das mit dem Arbeitgeber sparen angeht hier mal was zum Nachdenken!

    Die Firma mit den zwei Blitzen im Logo bot in den 80er seinen AN eine Firmen eigene VBL Leistungen an! mit den 936 DM Gesetz gelang es innerhalb weniger Jahren, so viel einzusammeln, dass sich die Firma die Modernisierung ihres Maschinenparks leisten konnte.

    Was nicht gelang war aber den gestiegen Output von Fahrzeugen abzusetzen, dafür wurden dann die VBL Sparer aus der eigen Firma in mehreren Entlassungswellen in die Arbeitslosenwelt ausgesteuert!

    So haben sich die AN um ihren eigenen Arbeitsplatz, letztlich selber gebracht!

    bruno68

Ähnliche Themen

  1. Restschuldversicherung lehnt Leistung ab.

    Von Lucy0902 im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.2021, 11:45
  2. wem gehört die leistung ?

    Von viktor im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.12.2019, 11:32
  3. Vermögenswirksame Leistung in Aktienfond

    Von coldsnark im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.01.2018, 21:09
  4. Sterbefall - LV Leistung

    Von Angka im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.12.2014, 10:39
  5. Geld verdienen mit der ungenutzen CPU-Leistung

    Von Pathfinder im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2013, 05:52