BU: Alte (Unfallfolgen) behalten oder neue (Schwerhörigkeit) abschließen?

+ Antworten
5Antworten
  1. Avatar von Contrite
    Contrite ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.09.2022
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard BU: Alte (Unfallfolgen) behalten oder neue (Schwerhörigkeit) abschließen?

    Hallo zusammen,

    ich bin Student im letzten Jahr. Ich habe aktuell eine BU von der Allianz. Versicherungsabschluss 2018, versicherte Rente (nur) 1250, monatlich zahle ich dafür 65.
    Das ist u. a. deswegen so teuer, weil ich die BU aus einer BU-Rürup-Kombi rauslösen konnte. Diese Kombi wurde mir von MLP vertickt, die Verbraucherzentrale hat mir aber dazu geraten, das zu trennen.
    Ich hatte 2009 einen Unfall mit Schädelhirntrauma und bin einseitig ertaubt (mittlerweile mit Cochlea-Implantat), also wurden Unfallfolgen ausgeschlossen und alles, was ursächlich darauf zurückzuführen ist.
    Bereits 2010 oder 2011 hatte ich einen Hörsturz, komischerweise führte das bei der Allianz nicht zum Ausschluss des Gehörs), 2020 noch einen und seitdem trage ich Hörgerät. Auf der Suche nach einer Versicherung ohne Ausschluss "Unfallfolgen" ist ein Makler fündig geworden und zwar bei der Basler. Die würden die Beeinträchtigung der Hörfähigkeit beider Ohren als BU-Grund ausschließen.
    Mit 60 Euro Beitrag bei 2000 versicherter Rente wäre sie erheblich günstiger.


    Was imho dafür spricht, die aktuelle Allianz-Versicherung zu behalten:


    - Unfallfolgen schließt nicht unbedingt das hörende Ohr ein, da der erste Hörsturz m. E. nicht auf den Unfall zurückzuführen ist (der zweite erst recht nicht) - der neue Makler meinte allerdings, die Allianz würde da wohl schon irgendeinen Zusammenhang konstruieren können. Allerdings frage ich mich, ob die Allianz das implizit als Unfallfolge sieht, sonst hätten sie das Gehör doch bestimmt explizit ausgeschlossen? In den Arztberichten steht immer "Innenohrschwerhörigkeit", also keine Hirnschäden....

    - Unfallfolgen sind jetzt, nach fast 15 Jahren, schwerer nachzuweisen.


    Was spricht für die Basler?


    - Höhere Rente, niedrigere Beiträge
    - "Nur" Gehör ist ausgeschlossen. Ich habe zwar Epilepsie, aber schon seit Jahren keinen Anfall mehr (dank Medikation). Das Gehör scheint mir der wahrscheinlichste Grund für eine mögliche Berufsunfähigkeit. Allerdings lässt sich in "Unfallfolgen" wohl mehr hinein interpretieren (u. U. auch psychische Krankheiten, bei der Basler ist der Ausschluss ja viel enger definiert.


    Ich kann die Situation extrem schwer einschätzen. Gibt es Dinge, die ich nicht bedenke oder die mir bei der Entscheidung helfen könnten?

    Das Problem ist,k dass ich jetzt ein bisschen Eile habe, weil ich möglichst bis nächste Woche unterschreiben soll, aber gerade viel Stress habe. Ich habe Anfang Oktober einen Termin bei der Verbraucherzentrale, früher ging es nicht. Wäre es vielleicht sogar eine Möglichkeit, vorübergehend beide parallell laufen zu lassen und in ein paar Wochen, wenn ich ein Gespräch bei der Verbraucherzentrale habe, die schlechtere Variante wieder zu kündigen?

  2. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.111
    Danke
    103

    Standard AW: BU: Alte (Unfallfolgen) behalten oder neue (Schwerhörigkeit) abschließen?

    Was spricht gegen beide? Weder 1250 noch 2000€ reichen bei einem Akademiker Gehalt auf Dauer. Die eine hast du bereits. Ich würde eher schauen dass du noch eine dazu bekommst bei höheren Summen empfehlen viele Makler mehr als eine BU. Das wird dein Makler aber auch gesagt haben.

    Suche einen Makler der sich darauf spezialisiert hat.

  3. Avatar von Contrite
    Contrite ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.09.2022
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: BU: Alte (Unfallfolgen) behalten oder neue (Schwerhörigkeit) abschließen?

    Zitat Zitat von titan1981
    Was spricht gegen beide?
    Eigentlich nix (außer natürlich Kosten), das ist ein guter Einwand.

    Zitat Zitat von titan1981
    Suche einen Makler der sich darauf spezialisiert hat.
    Ich hatte vor diesem aktuellen Makler schon 2 kontaktiert, die mich beide abgelehnt hatten wegen geringer Erfolgsaussichten. Auch dieser aktuelle Makler hatte bei 4 Versicherungen angefragt und nur eine würde mich überhaupt nehmen. Ich weiß also nicht, ob die Erfolgsaussichten woanders höher wären? Einen Vertrag ohne Ausschluss Gehör bekomme ich wohl nicht mehr, befürchte ich. Was spricht also dafür, wieder einen spezialisierten Makler zu suchen, anstatt den Basler Vertrag zu unterschreiben?

  4. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.111
    Danke
    103

    Standard AW: BU: Alte (Unfallfolgen) behalten oder neue (Schwerhörigkeit) abschließen?

    Es spricht für einen Makler der das gegen Entgelt macht es gibt hier mindestens einen der das gut macht.

  5. Avatar von Contrite
    Contrite ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    17.09.2022
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: BU: Alte (Unfallfolgen) behalten oder neue (Schwerhörigkeit) abschließen?

    Zitat Zitat von titan1981
    Es spricht für einen Makler der das gegen Entgelt macht es gibt hier mindestens einen der das gut macht.
    Das wäre wohl ideal. Es gibt jetzt halt dieses Angebot schon und da das auf Oktober datiert ist, sollte ich es wohl kommende Woche abgeben. Tue ich das nicht, habe ich natürlich Angst, dass ich so ein gutes Angebot vielleicht nicht mehr bekomme. Darum der Gedanke: Vorerst Allianz behalten und Basler dazu und dann mit der Verbraucherzentrale in Ruhe gucken.
    Dann könnte ich mich immer noch nach einem anderen Makler umschauen, wenn da etwas nicht passt? Oder bin ich voreilig?

  6. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.111
    Danke
    103

    Standard AW: BU: Alte (Unfallfolgen) behalten oder neue (Schwerhörigkeit) abschließen?

    Ich weiß nichts über den möglichen noch den ist Vertrag somit kann man auch nichts raten. Nur sollten Fehler bei den Gesundheitszustand gemacht worden sein hast du kein BU Schutz in den ersten 10 Jahren und bis 65 ist zu kurz 67 + x Option wäre das richtige du brauchst wenn du nur SBU hast auch genug um deine AV anzusparen damit du nach 67 eine Rente im Alter hast die dich nicht im Hartz IV Niveau

Ähnliche Themen

  1. Neue Berufsunfähigkeitsversicherung oder die alte behalten?

    Von ST7887 im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.04.2019, 13:53
  2. Wohnung verkaufen oder behalten zur Altersvorsorge?

    Von dan2704 im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2016, 16:12
  3. Wohnriester behalten oder neuen abschließen?

    Von Martin79HN im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2016, 14:36
  4. Eigentumswohnung behalten oder verkaufen.

    Von lilalaunekuh im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.08.2014, 17:11
  5. Eigentumswohnung behalten oder verkaufen??

    Von Schubidu24 im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 10:53