Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

+ Antworten
11Antworten
  1. Avatar von HansMeyer1
    HansMeyer1 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.01.2023
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

    Hallo,

    mir stellt sich aktuell die folgende Frage:
    Wir haben 2020 ein Haus gekauft und dafür bei einer Bank ein Kreditdarlehen (300.000) + KfW-Wohndarlehen (50.000) in Verbindung mit einem Bausparvertrag (300.000 Bauspardarlehen) abgeschlossen. Soweit ich es den Unterlagen richtig entnehme, ist das Ziel von dieser Kombination, dass wir 15 Jahre lang (= Zinsbindung) nur die Darlehenszinsen abbezahlen (ca. 520€ im Monat) und zugleich monatlich ca. 920€ in den Bausparvertrag einzahlen, um im Ergebnis nach den 15 Jahren die eigentliche komplette Darlehenssumme auf einmal durch den Bausparvertrag mittels des Bauspardarlehens abzahlen zu können.

    Beim Kreditdarlehen (15 Jahre) ist einmal im Jahr eine Sondertilgung (ca. 15.000€) möglich. Der Effektivzins beträgt 1,54%.
    Das KfW-Darlehen hatte einen Zins von ca. 0,8%.
    Im Bausparer kann ich jederzeit mehr Geld einzahlen. Jedoch betragen die Guthabenzinsen lediglich 0,10%. Der Effektivzins vom Bauspardarlehen beträgt 1,34%.

    Da unsere monatliche Rate von insgesamt ca. 1440€ (Kreditdarlehen+Bausparer) relativ gering ist, haben wir die Möglichkeit ca. 15.000€ im Jahr anzusparen, um die Immobilie "finanziell am sinnvollsten" weiter abzubezahlen. Diese 15.000 könnten wir also nun für die Sondertilgung des Kreditdarlehens oder eben den Bausparvertrag investieren.

    Nun zur Frage:
    Spricht etwas für das eine oder das andere? Ich als Laie hätte angenommen, dass es vorteilhafter wäre, die Sondertilgung jedes Jahr voll zu nutzen, weil die verbliebenen zu zahlenden Darlehenszinsen dann auf immer wieder "Gesamtdarlehen" berechnet werden müssten, oder? Und das dürfte insbesondere in den ersten Jahren ins Gewicht fallen.

    Bin für alle hilfreichen Tipps dankbar. LG

  2. Avatar von Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2014
    Beiträge
    811
    Danke
    49

    Standard AW: Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

    Hallo,
    wenn beim Darlehen eine Sondertilgung erfolgt wird doch später die Bausparsumme 300t nicht benötigt!
    Ich würde unter Umständen das so planen das Restschuld + z.B: PV Anlage + Speicher die Bausparsumme 300t bei Zuteilung betragen. (dann ist das save)

    Auf der anderen Seite gibt es aktuelle bei 1 Jahr Laufzeit 2,25 % Zinsen z.B. NIBC Direkt (Sitz in Holland)
    meine geht sogar bis zu 3% allerdings würde ich auch auf die Bonität und Land und Finanzlage setzen. (Klarna, Grenke usw. fliegen da bei mir raus!)

    Als Zeitraum würde ich 1 Jahr wählen weil in 1 Jahr wieder für 1 - 2 oder 3 Jahre vermutlich 2,50% oder mehr aufs Festgeld bekommst.
    Freistellungsauftrag Kapitalerträge nicht vergessen als Ehepaar 2000 € frei im Jahr.

    Eine Kombination aus Sondertilgung + Festgeld.
    In Bausparvertrag macht wenig Sinn wenn Termin Sollzinsbindung und Zuteilung genau passen. (unbedingt mit Bausparkasse klären!)

    Aktien Börse mir zu ungewiss.

    Gruß

    Martin

  3. Avatar von Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2014
    Beiträge
    811
    Danke
    49

    Standard AW: Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

    Bei 15 Jahren sprich noch 13 Jahren würde ich vermutlich
    50 / 50 machen. Das man die Restschuld auf 250t drückt um dann auf einen Schlag
    streichen vom Haus / PV Anlage usw. dann mit Restsumme (frei zum Bausparvertrag mitnimmt). (Restschuld 250t Bausparer 300t = 50t frei davon kann man kein Auto kaufen aber in Verbindung mit Renovierung / PV Anlage oder streichen vom Haus vermutlich schon!

    Und auf der anderen Seite Festgeld + Tagesgeld.
    Die Inflation ist auch vorteilhaft weil Schulden weniger werden
    wen löhne steigen. (aktuelle aber alles unsichere Zeiten)

    Der Bankberater hat Euch eine zu hohe Bausparsumme verkauft
    weil wozu sonst die Sondertilgung! Klar ist sicherer angenommen Ihr könnt nicht
    sondertilgen oder Ihr wolltet es so. (bzw. Darlehen ist ja vorfinanziert)

    Bei der aktuellen Zinslage habt Ihr einen Top Zins!

  4. Avatar von HansMeyer1
    HansMeyer1 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.01.2023
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

    Danke für deine Antworten!

    Was würde denn passieren, wenn ich z.B. jetzt jährlich die 15.000€ pro Jahr sondertilge und sagen wir mal nach den 15 Jahren noch ca. 180.000€ habe und jetzt das Bauspardarlehen zuteilungsreif wird, obwohl ich die 120.000€ gar nicht mehr gebrauchen kann? Hätte ich dann sozusagen einfach nur viel bessere Konditionen erhalten können, also faktisch unnötig draufgezahlt habe?

  5. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    2.434
    Danke
    156

    Standard AW: Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

    Aus rein finanzieller Sicht lohnt das Sondertilgen bei den derzeitigen Zinsen nicht unbedingt - und bei 13 Jahren Restlaufzeit der Zinsbindung könnte man evtl. auch über eine Anlage in weltweit streuende ETF (z.B. FTSE-Allworld oder MSCI-World) nachdenken - aber auch Festgeld und/oder Tagesgeld können mehr erwirtschaften.

    Dann könnte man in 13 Jahren evtl. mehr auf einmal zurückzahlen oder in den Bausparer einzahlen.

    Anderseits kann es natürlich psychologisch Sinn ergeben, wenn man Sondertilgungen leistet, da dann weniger Schulden das finanzielle Gewissen belasten.

  6. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.204
    Danke
    1021

    Standard AW: Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

    Ablösen Könnten/können sie das endfällige Darlehen - wie bereits bei FinanzTipp ausführlich mitgeteilt - schon 10 1/2 Jahre nach Vollauszahlung. Entscheiden was zu tun ist, tut man dann in Abhängigkeit zum Zinsmarkt und den angesparten Geldern in Abhängigkeit zur Darlehensvaluta (was ja, da endfällig und nicht sondergetilgt die Urspungsschuld sein wird) zum frühestmöglichen Ablösetermin. Diese Flexibilität bleibt dann danach immer erhalten, wärend der Zahlzins für die ersten Summe 15 Jahre sicher ist.

    Ich würde das Geld bei dem Zinssatz nicht sondertilgen, denn dann liegt es zu dem Zahlzins angelegt. Man bekommt ja jetzt schon einen höheren Anlagezins und profitiert zusätzlich, wenn die Zinsen steigen und man über das Kapital flexibel verfügen kann, weil man es nicht sondergetilgt hat.

  7. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.882
    Danke
    517

    Standard AW: Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

    Hallo HansMeyer1 schon interessant wie der Abschlussvertreter hier auf die Bausparsumme von EUR 300.000 kommt.
    Wie oben auch schon vorgeschlagen gibt es aktuell schon mehr Tagesgeldzinsen für die Sondertilgungen von EUR 15.000 als die Darlehenszinsen.

    Es ist einfach Geschmacksache ob Sie so eine Tagesgeldgeschichte denn möchten.

    Ich persönlich würde wenn Geld übrig ist die Sondertilgung direkt leisten. Weg ist weg.
    Denn der Teufel ist ein Einhörnchen und es steht noch nicht geschrieben dass Sie bei einer Tagesgeldanlage später auch wirklich die Sondertilgung oder Rückzahlung leisten.
    Es gibt bekanntlich ja genug Möglichkeiten Geld zu verpulvern.

    Deswegen sind Sie in der Guten Lage überhaupt EUR 15.000 im Jahr noch zur Rate dazu zu sparen und freuen sich doch dann über die getane Sondertilgung beim Darlehen.

  8. Avatar von BenniG
    BenniG ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.567
    Danke
    104

    Standard AW: Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

    Hallo,
    ich denke du bist ein eindeutiger Gewinner der Entscheidungen der EZB des letzten halben Jahres.

    Nehmen wir mal an die Zinsen bleiben so oder steigen sogar noch etwas an und ihr wollt die nächsten 7 Jahre in dem Haus wohnen bleiben....

    Auch wenn es natürlich zunächst blöd ist, dass du 300.000 € Zinsen hast, würde ich diese bei solche einem Zinssatz behalten und auch nicht mehr in den Bausparvertrag einzahlen als nötig, sodass er 2024 zugeteilt wird. Wenn er dann das Darlehen abgelöst hat, so wenig tilgen wie möglich... Wie hoch wird denn die Rate vom Bausparvertrag?

    Das Geld, was du übrig hast, würde ich regelmäßig anlegen. Geld also auf einen Tagesgeldkonto mit aktuell 2% Zinsen sammeln und wenn du 5.000 € zusammen hast für 1 bis 3 Jahre fest anlegen. Aktuell gibt es über Weltsparen auch schon bei einer deutschen Bank (Aareal) für 2 Jahre 3,15% Zinsen

  9. Avatar von HansMeyer1
    HansMeyer1 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.01.2023
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

    Zitat Zitat von Bankkaufmann

    Es ist einfach Geschmacksache ob Sie so eine Tagesgeldgeschichte denn möchten.

    Ich persönlich würde wenn Geld übrig ist die Sondertilgung direkt leisten. Weg ist weg.
    Denn der Teufel ist ein Einhörnchen und es steht noch nicht geschrieben dass Sie bei einer Tagesgeldanlage später auch wirklich die Sondertilgung oder Rückzahlung leisten.
    Es gibt bekanntlich ja genug Möglichkeiten Geld zu verpulvern.

    Deswegen sind Sie in der Guten Lage überhaupt EUR 15.000 im Jahr noch zur Rate dazu zu sparen und freuen sich doch dann über die getane Sondertilgung beim Darlehen.
    Danke für die Antwort: Wenn ich jetzt Sondertilge und in den Bausparvertrag weiterhin gleichbleibend einzahle, komme ich ja in ein Ungleichgewicht (nach 10,5 bzw. 15 Jahren habe ich dann durch die Sondertilgungen sagen wir beispielsweise einfach mal 170.000€ noch als Immobiliendarlehen, jedoch umfasst das Bauspardarlehen ja ca. 300.000€. Wäre das ein großer Nachteil für mich? Oder bestünde der Nachteil nur darin, dass ich den Bausparvertrag theoretisch nur mit 170.000€ damals hätte abschließen können und daher weitaus bessere Konditionen erhalten hätte?

    @ BenniG: Das Bauspardarlehen soll mit einer monatl. Rate von 1.250€ bezahlt werden.

  10. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.204
    Danke
    1021

    Standard AW: Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

    Ist der Bausparvertrag denn exakt auf Zuteilung nach 15 Jahren berechnet?

    1) ja dann teilt man eben nur 170.000 Euro nach 15 Jahren zu
    2) oder eben - was logischer erscheint - mehr eher, da Restschuld nach 10 1/2 Jahren höher ist

    Frage ist ja, was ergibt mehr Sinn, Sondertilgungen ins endfällige Darlehen oder Sonderzahlungen in den Bausparvertrag und aber eben beides.

    Ich ärgere mich immer massiv über sowas, denn die Optionen hätte man alle bei Abschluss besprechen müssen, hat hat man aber nicht, weil dazu auch zu einer vernünftigen und unabhängigen Beratung gehört hätte, dem ganzen Konstrukt das Annuitätendarlehen gegenüber zu stellen. Hat man aber nicht, weil man sich dann seiner immensen Mehrerträge beraubt hätte.

    Ich verstehe aber auch nicht, wieso und warum Verbraucher für Ihre Lebensonvestion etwas unterzeichnen, was sie nicht verstehen und möglicherweise noch nicht mal der Berater versteht, wobei man das Prinzip von Bausparen - was durchaus auch Vorteile mit sich bringen kann, dann aber eher mit Annuitätendarlehen in Kombi mit einem BSV - wunderbar verdeutlichen kann!!

    Ich könnte die Möglichkeiten und Optionen alle wunderbar verdeutlichen und erklären, was ich nicht weiß oder kenne ist die Zinsentwicklung, aber dem kann man entgegenwirken, denn unter Umständen (eine weitere Option die man hat) nimmt man für die Gelder der Sondertilgungen jetzt die höheren Zinsen mit (Zinsgewinn gegenüber dem Zahlzins mit) und tätigt - je nach Marktzinslage - nach Ablauf 10 Jahren eine Einmalzahlung (in der ja Zinsgewinne eruiert sind) in das Bausparkonto (Auffüllung) und beeinflusst damit eine schnellere Zuteilung, um das endfällige Darlehen abzulösen.

    Vielleicht aber braucht man den BSV gar nicht, da vor 10 Jahren die Zinsen wieder sinken (man sichert sich den dann über ein Forwarddarlehen) oder eben sinken sie um den Zeitpunkt 10 Jahre wieder und man schuldet ohne BSV um!!

  11. Avatar von HansMeyer1
    HansMeyer1 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.01.2023
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

    Ja, ist genau so berechnet worden. Übrigens hab ich nochmal nachgelesen. Wir hatten damals zunächst nach einem anderen Kredit (normaler Volltillger, so heißen die klassischen Immobilienkredite ohne BSV meiner Kenntnis nach) geschaut. Da waren die Zinsen bei selber Zinsbindung aber weitaus höher (günstigstes Angebot auf 15 Jahre war damals 1,65%). Deswegen hatten wir das Angebot mit Darlehen und BSV angenommen, weil sowohl das Darlehen als auch der BSV einen günstigeren Zins hatten. Und durch diesen günstigeren Zins, ist man wohl über die 15 Jahre gerechnet besser gefahren, weil es selbst mit Abschlussgebühr günstiger sein sollte. Das war zumindest damals die Aussage, auch wenn es vielleicht doch noch den ein oder anderen Haken für uns Laien gab.

    Ich könnte die Möglichkeiten und Optionen alle wunderbar verdeutlichen und erklären, was ich nicht weiß oder kenne ist die Zinsentwicklung, aber dem kann man entgegenwirken, denn unter Umständen (eine weitere Option die man hat) nimmt man für die Gelder der Sondertilgungen jetzt die höheren Zinsen mit (Zinsgewinn gegenüber dem Zahlzins mit) und tätigt - je nach Marktzinslage - nach Ablauf 10 Jahren eine Einmalzahlung (in der ja Zinsgewinne eruiert sind) in das Bausparkonto (Auffüllung) und beeinflusst damit eine schnellere Zuteilung, um das endfällige Darlehen abzulösen.
    In den Bausparvertrag kann ich wohl durchgehend einzahlen, auch Sonderzahlungen, lediglich mit einer kurzen Ankündigung vorab. Hätte dann den Vorteil, dass er schneller zuteilungsfähig ist und ich dann statt 1,54% Darlehen auf die 1,34% vor Ablauf der 15 Jahre (oder sogar 10,5 Jahre) ohne Nachteile springen kann, oder?

  12. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.204
    Danke
    1021

    Standard AW: Wen Geld über - lieber Sondertilgung Darlehen oder Bausparvertrag?

    Kennen Sie den Mischzins aus den 15 Jahren und dem Anschluß Bausparvertrag/Tilgung Bauspardarlehen ??

    Ich habe zu der Zeit immer mit einem Volltilger die Bausparmodelle geschlagen, auch mit Kunden aus dem Forum, die rechnen konnten und die Modelle verstanden hatten!

    Egal, ist eh nicht mehr zu ändern, jetzt gilt es, nicht die nächsten Böcke zu schießen, bzw. das beste draus zu machen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2021, 14:08
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.09.2018, 19:28
  3. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 08.01.2017, 21:22
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 16:23
  5. Sondertilgung in Bausparvertrag oder Darlehen

    Von joker130771 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 22:28