Sukzessives Aufbauen eines Immobilienbestandes

+ Antworten
6Antworten
  1. Avatar von DanFranko
    DanFranko ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    15.05.2023
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Sukzessives Aufbauen eines Immobilienbestandes

    Hallo liebe Immobilien-Interessierte,

    ich bin ein dualer Immobilienwirtschafts-Student, der sich für ein Immobilienprojekt interessiert und hofft, von euren Erfahrungen profitieren zu können. Ich habe die Absicht, einen Kredit aufzunehmen, um eine Immobilie zu erwerben, aber ich habe kein Eigenkapital. Ich würde gern wissen, wie es möglich ist, einen Ratenkredit als Dualer Student mit einem monatlichen Nettoeinkommen von 1000€ zu erhalten, um mit dem Geld zu investieren. Hätte dazu jemand einige Ideen, Tipps und Anregungen, wie ich meine Immobilieninvestitionen am effektivsten umsetzen kann?

    Mein Ziel ist es, einen Immobilienbestand aufzubauen, ohne dafür Eigenkapital zu benötigen. Ich bin daran interessiert herauszufinden, wie ich als dualer Student einen Kredit erhalten und meine Investitionen finanzieren kann. Ich beabsichtige auch, ein Unternehmen zu gründen, und ich würde gerne wissen, welche steuerliche Herangehensweise hier am günstigsten ist.

    Ich würde gerne wissen, welche Art von Immobilien für mein Vorhaben am besten geeignet sind und welche Renditen ich erzielen muss, um mein Unternehmen erfolgreich zu vergrößern. Bin ich auf dem richtigen Weg, oder gibt es einen unternehmerischen Ansatz, den ich berücksichtigen sollte?

    Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen und Einsichten bezüglich dieses Themas teilen würdet. Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

  2. Avatar von brainy
    brainy ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.07.2013
    Beiträge
    1.057
    Danke
    86

    Standard AW: Sukzessives Aufbauen eines Immobilienbestandes

    Stadtteile oder Straßenzüge würde ich empfehlen zu erwerben.

    Wenn es denn die Bank finanziert.

    Würde sonst mal 100k plus sparen.

  3. Avatar von StGe1973
    StGe1973 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.05.2016
    Beiträge
    880
    Danke
    127

    Standard AW: Sukzessives Aufbauen eines Immobilienbestandes

    Das geht leider nicht... 100% Finanzierungen + Nebenkosten machen Banken nur bei Selbstnutzung und entsprechend hohem Einkommen.

    Als Kapitalanlage brauchst du idR 20% EK. Das wirst du als dualer Student nicht irgendwo als Kredit bekommen...

  4. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.641
    Danke
    126

    Standard AW: Sukzessives Aufbauen eines Immobilienbestandes

    Als Student ohne Startkapital wird es schwer Startkapital zu bekommen. Somit warum Immobilien? Warum auf Kredit Startkapital? Warum nicht ein anderes Vehikel nutzen mit kleinerem Eintrittsgeld?
    Zudem wenn man kein nachhaltiges freies Einkommen über der Pfändungsgrenze (~1.350€/mtl.) hat bekommt man auch keinen Kredit, da es für Banken schlicht ein zu hohes Ausfallrisiko besteht....

    Wenn du dich bereits entsprechend abgesichert (BU etc.) hast und du keine größeren Geldmengen bis zum ende des Studiums mehr benötigst (Auslandssemester etc.) würde es sich eher lohnen im kleinen in die Finanzwelt rein zu schnuppern. Denn wenn du nicht einmal weißt was du kaufen musst, was sich lohnt ist ein Fehlgriff schon vorprogrammiert.... und das ist mit ein Grund warum du keinen Kredit bekommen wirst. Nutze das was du monatlich sparen kannst und nicht Teil deiner Rücklagen (3-6 Monatseinkommen netto) für unvorhergesehenes ist zum investieren.

    mit dem Rest könntest du dann etwas ansparen/investieren und üben....

  5. Avatar von BenniG
    BenniG ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.537
    Danke
    104

    Standard AW: Sukzessives Aufbauen eines Immobilienbestandes

    Du willst also ohne Einsatz ein Immobilienimperium aufbauen?
    Was bringst du mit, was andere nicht mitbringen?
    Zumindest schonmal ein Teilstudium in die richtige Richtung. Nur wenn ich mir dann deine Fragen im dritten Absatz anschaue, frage ich mich, ob denn auch was aus dem Studium hängen geblieben ist.

    Immerhin hast du schonmal einen Traum - nun ist die Frage, wie der am schnellsten realisiert werden kann.
    Etwas "Spielgeld" für den Start ist auf jeden Fall nicht verkehrt. Wenn deine Eltern dir und deiner Idee vertrauen, dann ist dort das günstigste Eigenkapital zu bekommen.
    Zum Start lohnt es sich nicht eine Unternehmensform zu gründen, wie wenn du bereits 50 Immobilien besitzt - die "Verwaltung" muss mit den Einnahmen wachsen.

    Du kannst ja hin und wieder schonmal die unterschiedlichen Immobilientypen besichtigen, mit jeder Besichtigung steigt deine Erfahrung. Parallel dazu dein Studium durchziehen und von deinen Praxisphasen mitnehmen was geht.

  6. Avatar von Muenchner82
    Muenchner82 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    21.04.2020
    Beiträge
    83
    Danke
    7

    Standard AW: Sukzessives Aufbauen eines Immobilienbestandes

    Meld Dich bei Immocation, die helfen Dir sicher weiter (dein Geld in Coachings loszuwerden). Am Ende hast Du dann vileleicht wirklich eine Immobilie in der laut Immocation A Metropole Eisenach ;-)

  7. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    586
    Danke
    34

    Standard AW: Sukzessives Aufbauen eines Immobilienbestandes

    Vor 10 Jahren wäre das vielleicht möglich gewesen aber vermutlich auch sehr unwahrscheinlich, heute bei den Immobilienpreisen + Zinsen... unmöglich.

    Versuch erstmal genug EK aufzubauen. Davon kaufst du dir dann wenn möglich eine Wohnung und vermietest diese. Mit der Wohnung als Sicherheit kannst du dann einen Kredit aufnehmen und eine 2. Wohnung finanzieren. usw.
    Ein Arbeitskollege macht das so seit etwa 10 Jahren und hat bisher 7 Wohnungen, die Wohnungen tragen sich weitestgehend selbst und finanzieren sich gegenseitig. Er sagte auch, das die erste Wohnung die schwierigste war. Ein Imperium will er sich damit nicht aufbauen, aber es soll schon als Altersvorsorge dienen. Solange der Verwaltungsaufwand nicht zu viel wird, will er noch weitere Wohnungen dazu kaufen.

Ähnliche Themen

  1. Cashflow aufbauen?

    Von Kamisuro im Forum Smalltalk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2022, 17:14
  2. Vermögen aufbauen mit Hilfe

    Von denker25 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.06.2020, 00:32
  3. Vermögen aufbauen: Konzept zum Vermögensaufbau?

    Von Vermögen im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.05.2017, 23:21
  4. Wohnung kaufen und wie die Finanzierung aufbauen

    Von wohnungffm im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.11.2015, 15:20
  5. ETF Depot aufbauen

    Von jackBauer01 im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.05.2015, 20:16