Thema: Wie funktioniert überhaupt die Krankenversicherung?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Wie funktioniert überhaupt die Krankenversicherung? # 1
    MartinB
    Es kann doch eigentlich überhaupt nicht sein, dass man mit dem Geld, das von den Kassenmitgliedern eingezahlt wird, tatsächlich für die Versorgung aller Versicherten auskommt. Darum würde es mich interessieren, wie die Krankenkassen aufgebaut sind und wie das Prinzip überhaupt funktioniert. In welchem Verhältnis stehen die Kassenbeiträge zu den Geldern, die die Krankenkassen noch vom Staat dazu bekommen?

    Was wird für die Versorgung ausgegeben und in welcher Höhe werden von den Kassen Rücklagen gebildet? Wer kennt sich damit aus?

    Danke, vorab

  2. AW: Wie funktioniert überhaupt die Krankenversicherung? # 2
    Kasamia
    Kasamia ist offline

    Beiträge
    6
    seit
    17.03.2013
    Die Krankenkassen finanzieren sich sehr wohl über die Beiträge der Mitglieder. Immerhin werden schon seit Jahren 15,5 Prozent erhoben. Und das ist ja doch der zweithöchste Beitrag zur Sozialversicherung. Lediglich kassenfremde Leistungen (wie die Familienversicherung) werden über Steuermittel finanziert.

    Und mit den Kassenbeiträge haben die Kassen (also alle Krankenkassen zusammen) derzeit sogar ein Finanzpolster von fast 30 Milliarden (!) Euro ansparen können.

  3. AW: Wie funktioniert überhaupt die Krankenversicherung? # 3
    Escorpio
    Escorpio ist offline

    Beiträge
    3.118
    seit
    23.11.2009
    Zumal es viele Menschen gibt (oftmals Männer) die über Jahre gar nicht zum Arzt gehen... Somit fleißig einzahlen aber keinen Cent kosten.

    Das ist u.A. ja auch das Problem was die Krankenkassen und die Rentenversicherung hat... Die Leute werden immer älter und es gibt immer weniger Kinder in Deutschland.... Um so älter die Menschen sind, um so kranker werden sie und gehen somit auch mehr zum Arzt (ok, manche Rentner auch aus Langeweile). Somit brauch man die jüngere Generation wo viele nicht oder kaum zum Arzt gehen bzw. Leistungen aus der Krankenkasse in Anspruch nehmen.

    Letztendlich ist es so wie in vielen armen Ländern wo die Menschen viele Kinder bekommen, damit diese dann alle Anteilig das Rentenalter sowie Krankheiten der Eltern bezahlen können... in der Westlichen Welt läuft das halt eben über Krankenkassen / Rentenversicherungen und es wird von der Masse gesteuert... Dennoch brauch man dafür entsprechend viele jüngere Generationen, sonst geht dieses Konzept nicht auf.

    Aktuell ist es so, dass ist viel mehr Arbeitende als Renter und Kinder gibt... somit funktioniert das Konzept super und die Krankenkassen machen Milliarden Überschuss. Wenn wir (die aktuell im Arbeitsalter sind) aber mal in Rente gehen... müssen unsere Kinder dieses Konzept finanzieren, damit wir im Rentenalter abgesichert sind... Da Deutschland aber aktuell zu wenig Kinder macht, wird es nicht ausreichen um uns zu versorgen. Daher sagt ja sogar der Staat bzw. die Politiker, dass wir uns zur Gesetzlichenrente Alternativen suchen müssen / sollen.

    LG esco

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Geht das überhaupt?
    Von Namemy im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.10.2014, 18:48
  2. Ist es überhaupt machbar?
    Von EmskoppEL11 im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.04.2014, 16:13
  3. Ist das überhaupt ne gute Lösung?
    Von Tueddi im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.12.2013, 05:11
  4. Riesterrente überhaupt sinnvoll?
    Von The_Unknown im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 17:24
  5. Ist es überhaupt machbar
    Von huzelpuzel im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 17:09

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.