Bauspardarlehen vorzeitig in Anspruch nehmen?

+ Antworten
8Antworten
  1. Avatar von Bausparer1985
    Bausparer1985 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    05.02.2011
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard Bauspardarlehen vorzeitig in Anspruch nehmen?

    Hallo zusammen,

    ich möchte gern einen Bausparvertrag mit einer Bausparsumme von ca. 50.000 € abschließen, um mir schon jetzt die günstigen Darlehenzinsen von 2,95% zu sichern.

    Dieses Bauspardarlehen soll später zusammen mit dem bisher angesparten Bausparguthaben mit in meine Baufinanzierung einfließen.

    Der Bauspartarif den ich mir ausgesucht habe sieht eine Mindestansparung von 40% auf die Bausparsumme vor, zusätzlich ist eine Mindestsparzeit von 18 Monaten erforderlich.

    Bei einer Regelsparrate von 200 € monatlich hätte ich die Mindestansparung von 40% (also 20.000 €) nach gut 8 Jahren erreicht.

    Also wäre nach ca. 8 Jahren der Bausparvertrag zuteilungsreif. Wenn ich jetzt aber schon in 5 Jahren gern bauen möchte, wie würde dann der Bausparvertrag in die Baufinanzierung eingebunden? Welche zusätzlichen Kosten müsste ich berücksichtigen?

    Würde es vielleicht sogar Sinn machen, dass für die Zuteilung noch benötigte Guthaben in einer Summe einzuzahlen, damit der Bausparvertrag schon nach 5 Jahren zuteilungsreif wird?

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Mfg

    Bausparer1985

  2. Avatar von JohannesP15
    JohannesP15 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    15.01.2011
    Beiträge
    42
    Danke
    3

    Standard Bauspardarlehen vorzeitig in Anspruch nehmen?

    ich möchte gern einen Bausparvertrag mit einer Bausparsumme von ca. 50.000 € abschließen, um mir schon jetzt die günstigen Darlehenzinsen von 2,95% zu sichern.

    a) Was für einen BSV willst Du abschließen? 2,95 % ist gut aber nicht
    sehr gut!

    Dieses Bauspardarlehen soll später zusammen mit dem bisher angesparten Bausparguthaben mit in meine Baufinanzierung einfließen.

    b) Ist nach meiner Meinung nicht sinnvoll wegen der Gebühren für den
    neuen Vertrag, das ist Verlust!

    Der Bauspartarif den ich mir ausgesucht habe sieht eine Mindestansparung von 40% auf die Bausparsumme vor, zusätzlich ist eine Mindestsparzeit von 18 Monaten erforderlich.

    c) Wahrlich nicht das beste Modell!

    Bei einer Regelsparrate von 200 € monatlich hätte ich die Mindestansparung von 40% (also 20.000 €) nach gut 8 Jahren erreicht.

    d) 12 x 200 = 2400 Euro x 8 = 19200 Euro, mit Zinsen also tatsächlich die
    20 Tausend. Welcher Zinssatz gilt in diesem Bausparvertrag für das
    Guthaben?

    Würde ich nie machen! Es gibt heute Ansparpläne mit einem Zinssatz
    von 3,65 - 3,85 % und mehr. Das sind nach 8 Jahren mehr als 22.500
    Euro vor Steuerm!

    Da hast Du nach 8 Jahren mehr, und keine Abschlussgebühren.

    Also wäre nach ca. 8 Jahren der Bausparvertrag zuteilungsreif. Wenn ich jetzt aber schon in 5 Jahren gern bauen möchte, wie würde dann der Bausparvertrag in die Baufinanzierung eingebunden? Welche zusätzlichen Kosten müsste ich berücksichtigen?

    Da ich das nie machen würde, beschäftige Dich doch lieber mal mit einer anderen Idee!

    Mach aus 200 Anlage pro Monat 600 pro Monat!
    Dann hast Du nach 8 Jahren mehr als 60.000,00 Euro freies Geld, da sind die Kreditzinsen für die Vorfinanzierung Deiner Anlage bereits abgezogen.
    Soll heissen, die 400 Mehranlage werden vorfinanziert.

    Würde es vielleicht sogar Sinn machen, dass für die Zuteilung noch benötigte Guthaben in einer Summe einzuzahlen, damit der Bausparvertrag schon nach 5 Jahren zuteilungsreif wird?

    e) Das macht nach meiner Meinung schonmal garkeinen Sinn.

    Wenn Du das Guthaben hast, diese Summe in einer Einmalzahlung zu zahlen, dann lege das Geld an und vermehre es via Hebel.

    Beispiel: 20.000,00 Euro Anlage 3,65 - 3,85 %

    LK 40.000,00 Euro Sollzinsen 2,6 % fix 8 Jahre oder 10

    D 60.000,00 Euro x 3,65 % = 2190,00 Euro pro Jahr v St.

    40.000,00 Euro x 2,65 % = 1060,00 Euro Sollzinsen

    E 1130 Euro vor Steuer auf 20.000,00 Anlage

    5.65 % vor Steuer

    Wenn ich richtig informiert bin, gibt es zur Zeit seröse Banken in Deutschland, die für 3,8 % Zinsen Baugeld anbieten!

    Dann tilgst Du mit 2 % dort und bist ein guter Kunde.

    Und Du zahlst keinen Cent Abschlußgebühren!

    Das wissen alle Bausparkassen und ihre Banken!

    Deshalb sind sie allen Bausparerinnen und Bausparern für jeden neuen Bausparvertrag dankbar!

    Du kannst den "Weg" dafür "freimachen", dass die Bausparkassen immer reicher werden oder
    Du machst ein "Win - Win" Geschäft mit einer Bank Deines Vertrauens und machst Dir den Weg frei!

  3. Avatar von boyscout
    boyscout ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    05.03.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Standard AW: Bauspardarlehen vorzeitig in Anspruch nehmen?

    Johannes, deine Antwort klingt interessant, da ich mich mit ähnlichen Gedanken befasse, wie der Threadstarter.

    Leider ist dein Text schwer zu lesen, weil die Formatierung etwas unglücklich ist und für mich unverständliche Abkürzungen genutzt werden.
    Könntest du deinen Text evtl. überarbeiten und die
    Zitat
    Funktion nutzen?
    Danke im Voraus.

  4. Avatar von C. Andreas
    C. Andreas ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    08.11.2009
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    728
    Danke
    81

    Standard AW: Bauspardarlehen vorzeitig in Anspruch nehmen?

    Zitat Zitat von Bausparer1985
    Hallo zusammen,

    ich möchte gern einen Bausparvertrag mit einer Bausparsumme von ca. 50.000 € abschließen, um mir schon jetzt die günstigen Darlehenzinsen von 2,95% zu sichern.

    Dieses Bauspardarlehen soll später zusammen mit dem bisher angesparten Bausparguthaben mit in meine Baufinanzierung einfließen.

    Der Bauspartarif den ich mir ausgesucht habe sieht eine Mindestansparung von 40% auf die Bausparsumme vor, zusätzlich ist eine Mindestsparzeit von 18 Monaten erforderlich.

    Bei einer Regelsparrate von 200 € monatlich hätte ich die Mindestansparung von 40% (also 20.000 €) nach gut 8 Jahren erreicht.

    Also wäre nach ca. 8 Jahren der Bausparvertrag zuteilungsreif. Wenn ich jetzt aber schon in 5 Jahren gern bauen möchte, wie würde dann der Bausparvertrag in die Baufinanzierung eingebunden? Welche zusätzlichen Kosten müsste ich berücksichtigen?

    Würde es vielleicht sogar Sinn machen, dass für die Zuteilung noch benötigte Guthaben in einer Summe einzuzahlen, damit der Bausparvertrag schon nach 5 Jahren zuteilungsreif wird?

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Mfg

    Bausparer1985


    Hallo,

    ich möchte mich nur in einem meinem Vorredner anschließen.
    Der Vertrag mit 2,95% Darlehenszins geht wirklich besser.

    Also wäre nach ca. 8 Jahren der Bausparvertrag zuteilungsreif. Wenn ich jetzt aber schon in 5 Jahren gern bauen möchte, wie würde dann der Bausparvertrag in die Baufinanzierung eingebunden? Welche zusätzlichen Kosten müsste ich berücksichtigen?

    In der Praxis sieht das dann so aus, dass die Bausparsumme geteilt wird
    in z.B.

    30.000 und 20.000 Bausparsumme

    und das Guthaben + Darlehensanspruch im 30.000 genutzt werden kann.
    In den 20.000er kommt dann 1,- Euro rein. In deinem Beispiel folgend wären 40% von 30.000 = 12.000 Euro Guthaben
    und
    18.000 Euro Darlehen zu 2,95%, ein schönes Nachrangdarlehen für das Grundbuch.

    Würde es vielleicht sogar Sinn machen, dass für die Zuteilung noch benötigte Guthaben in einer Summe einzuzahlen, damit der Bausparvertrag schon nach 5 Jahren zuteilungsreif wird?

    Sicher das geht, allerdings nicht 6 Monate vor Baubeginn, es kommt auf die Bewertungszahl an, diese steigt nicht abrupt, wird aber durch eine Sonderzahlung beschleunigt.

    Effektiver wäre ein Verhältnis anzusteuern von 30% Guthaben und 70% Darlehen und das am Besten so, dass der Vertrag in ca. 5 Jahren zuteilungsreif ist. Das geht. Wichtig dabei ist nicht der Darlehenszins, sondern dass die mtl. Tilgung, für in 5 Jahren, nicht zu hoch ausfällt.

  5. Avatar von JohannesP15
    JohannesP15 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    15.01.2011
    Beiträge
    42
    Danke
    3

    Standard Bauspardarlehen vorzeitig in Anspruch nehmen?

    Hallo Christian!

    Ich kann mir ein kleines Schmunzeln nicht verkneifen!

    Wie könnte ein Finanzmakler, auch wenn er "frei" ist, etwas gegen Verträge sagen, die er mit Kunden abschließt, von denen er lebt?

    Hallo Christian!

    Du hast kein Gegenargument zu meinen Darlegungen vorgebracht.

    Schade, erst so könnten wir die Vorteile unserer unterschiedlichen Vorstellungen darlegen.

    Ich mache einen Vorschlag:

    Bausparer85 soll uns doch mal seinen Plan konkret vorstellen, dann vergleichen wir Dein freies Angebot mit den Gedanken und Berechnungen eines Betroffenen, der mit Verträgen einer Bausparkasse aus Baden in tiefste Existenznöte geraten ist und daraus gelernt hat.

    Viele Grüße nach Baden!

  6. Avatar von C. Andreas
    C. Andreas ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    08.11.2009
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    728
    Danke
    81

    Standard AW: Bauspardarlehen vorzeitig in Anspruch nehmen?

    Wie könnte ein Finanzmakler, auch wenn er "frei" ist, etwas gegen Verträge sagen, die er mit Kunden abschließt, von denen er lebt?

    Ich lebe vom Bausparen, aber nicht von einer Bausparkasse, sondern von 10.

  7. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.576
    Danke
    979

    Standard AW: Bauspardarlehen vorzeitig in Anspruch nehmen?

    Lieber JohannesP15,

    das musst du uns bitte mal erklären, wie man aus mtl. 200 Euro 600 Euro macht!

    Dass du C.Andreas seine sehr gute Arbeit in Frage stellst und die Entlohnung derer ansprichst, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

  8. Avatar von JohannesP15
    JohannesP15 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    15.01.2011
    Beiträge
    42
    Danke
    3

    Standard Bauspardarlehen vorzeitig in Anspruch nehmen?

    AW: Bauspardarlehen vorzeitig in Anspruch nehmen?

    "das musst du uns bitte mal erklären, wie man aus mtl. 200 Euro 600 Euro macht!"

    Ich bin jederzeit bereit und in der Lage einer Interessentin oder einem Interessenten das zu erklären und es ihr oder ihm zu belegen.

    Ich bin nicht dazu da klugen Finanz- und Versicherungsmaklern Ratschläge zu geben.

    "Dass du C.Andreas seine sehr gute Arbeit in Frage stellst und die Entlohnung derer ansprichst, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen."

    Das habe ich nicht gemacht, ich kenne ihn persönlich und verwahre mich deshalb gegen die Aussage.

    Es bleibt dabei!

    Macht / machen Sie einen Vorschlag, ich halte meinen dagegen und er wird besser sein. Warum? Weil ich aus dem "Badenia Spiel" gelernt habe, leidvoll.

    Und wer hat da verdient, Kunden abgezockt? Ich empfehle jedem die neuesten Urteile dazu zu lesen!

    Viele Grüße

    ps.: Das Finanz - Forum soll dem Austausch dienen!

  9. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.576
    Danke
    979

    Standard AW: Bauspardarlehen vorzeitig in Anspruch nehmen?

    Hallo JohannesP15,

    ich werde mich ganz sicher nicht zum Anwalt für Bausparverträge machen, aber die Badenia Geschichte lässt sich nicht auf die Bausparbranche verallgemeinern. Was da gelaufen ist, ist sicherlich ein Plädoyer gegen Bausparen, aber es spiegelt ganz sicher nicht das wieder, was Bausparkassen gutes leisten können und wie sinnvoll Bausparen für manche Finanzplanungen sein kann.

    Mich würde es im übrigen interessieren, dementsprechend bitte ich sie mir entsprechende Zahlen, Fakten und Daten zukommen zu lassen, gerne natürlich per Mail.

Ähnliche Themen

  1. Vorfinanziertes Bauspardarlehen vorzeitig kündigen

    Von FrankZayn82 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 31.05.2022, 10:11
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.12.2016, 14:15
  3. BHW D maxx - Darlehen in Anspruch nehmen sinnvoll?

    Von Calamari im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2013, 08:46
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 08:46
  5. Kann jeder ein KfW-Darlehen in Anspruch nehmen?

    Von Fredo im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 08:17