Wenn der "Berater" zweimal klingelt ...

+ Antworten
6Antworten
  1. Avatar von Graufell
    Graufell ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    23.01.2010
    Beiträge
    309
    Danke
    38

    Standard Wenn der "Berater" zweimal klingelt ...

    Wenn der "Berater" öfter mal zufällig vorbeischaut, sollte man vorsichtig sein:


    Private Krankenversicherer: Regierung will Provisionswahn stoppen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

  2. Avatar von Mike Spezi
    Mike Spezi ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.10.2009
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    906
    Danke
    99

    Standard AW: Wenn der "Berater" zweimal klingelt ...

    Hallo Graufell,
    diesen Spiegel Artikel würde ich sofort unterschreiben.
    Auch die erwähnten Provisionen sind aus meiner Sicht völlig
    absurd. Vergleichsweise bekommt ein Debekaner ca. 400 -500 Euro
    für eine Vollversicherung.
    Grundsätzlich sollte man als Versicherter immer wissen, dass im
    Allgemeinen ein Wechsel der PKV nach mehrjähriger Mitgliedschaft
    meist mit Nachteilen verbunden ist.
    Übrigens steht das auch fast überall im Kleigedruckten bei PKV Anträgen.
    Weiterhin kann man feststellen, dass Private Krankenversicherer, die nicht
    den Aktionären verpflichtet sind, meist auch besser kalkulierte Tarife und
    Beitragsstabilität nachweisen.
    Vielleicht auch mal hier zur Info lesen:
    Private Krankenversicherung ? Wikipedia

    mfg
    mike

  3. Avatar von Naseweis
    Naseweis ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.05.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.552
    Danke
    116

    Böse AW: Wenn der "Berater" zweimal klingelt ...

    Zitat Zitat von Mike Spezi
    Hallo Graufell,
    diesen Spiegel Artikel würde ich sofort unterschreiben.
    Auch die erwähnten Provisionen sind aus meiner Sicht völlig
    absurd. Vergleichsweise bekommt ein Debekaner ca. 400 -500 Euro
    für eine Vollversicherung.

    ups... und Sie arbeiten noch bei der DEBEKA?

    Na dann steckt also das ganze Geld Ihr Unternehmen ein,
    denn als Kostenfaktor war in einem KV-Vertrag der Debeka ca. der 10 fache Monatsbeitrag ausgewiesen.

    Dann würden Sie bestimmt als Versicherungsmakler mehr verdienen!

    Viele Grüße!

  4. Avatar von EasyD
    EasyD ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.02.2011
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    855
    Danke
    76

    Standard AW: Wenn der "Berater" zweimal klingelt ...

    Zitat Zitat von Naseweis
    ups... und Sie arbeiten noch bei der DEBEKA?

    Na dann steckt also das ganze Geld Ihr Unternehmen ein,
    denn als Kostenfaktor war in einem KV-Vertrag der Debeka ca. der 10 fache Monatsbeitrag ausgewiesen.

    Dann würden Sie bestimmt als Versicherungsmakler mehr verdienen!

    Viele Grüße!
    Was sollen denn hier solche völlig überflüssigen Provokationen, die mit dem eigentlichen Thema absolut nichts zu tun haben?

  5. Avatar von Naseweis
    Naseweis ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.05.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.552
    Danke
    116

    Standard AW: Wenn der "Berater" zweimal klingelt ...

    Zitat Zitat von EasyD
    Was sollen denn hier solche völlig überflüssigen Provokationen, die mit dem eigentlichen Thema absolut nichts zu tun haben?
    Wie kommen Sie denn darauf?

    Man sollte solche Aussagen wie von Mike Spezi in solch einem Forum gar nicht reinsetzen, denn man erweckt hier nur den Anschein,
    dass die Debeka nur geringe Kosten verursacht, was schließlich falsch ist!

    Gruß

  6. Avatar von Mike Spezi
    Mike Spezi ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.10.2009
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    906
    Danke
    99

    Standard AW: Wenn der "Berater" zweimal klingelt ...

    Ach Naseweis,

    was soll man da noch sagen?

    Thema klar verfehlt! Haben Sie den eingestellten Artikel von Herrn Graufell gelesen?? Mir lag es hier völlig fern, Kosten der Debeka darzustellen.
    Übrigens sind die Kennzahlen der PKVs öffentlich und wenn Sie tatsächlich mit der Materie vertraut sind, wäre Ihnen bekannt, dass die Debeka bei sämtlichen Kennzahlen sehr ordentliche Werte bestätigt bekommt.
    Aber darum ging es hier auch nicht!! Hier ging es darum, dass provisionsgierende, meist einem Strukturvertrieb anhängende, Verkäufer das Wesensmerkmal einer Krankenversicherung völlig vernachlässigen. Menschen die bereits seit vielen Jahren in einem gesunden Unternehmen versichert sind, werden aus ihren Verträgen gequatscht, mit tendenziell unterkalkulierten Billigtarifen geködert, Altersrückstellungen und Gesundheitsdaten werden in die Tonne gekloppt, und wie Herr Graufell bereits schreibt, wird 1 bis 2 Jahre später die gleiche Masche erneut versucht.
    Nur darum ging es mir! Nichts anderes! Und es ist in der Tat so, dass da ein Vertreter wie z.Bap. der Debeka oder Huk oder auch anderen PKV Vetretern und Maklern daran keinerlei Interesse haben kann.

    mfg
    mike

  7. Avatar von Naseweis
    Naseweis ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.05.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.552
    Danke
    116

    Standard AW: Wenn der "Berater" zweimal klingelt ...

    da haben Sie völlig recht,

    aber zum Glück gibt es ja jetzt die Beratungshaftung und ich bin mal gespannt wieviel Klagen von Versicherungsnehmer hinsichtlich dieser Stukturvertriebe noch kommen!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2018, 19:07
  2. "Teures Geld" mit "Billigerem Geld" ablösen?

    Von Kaufen im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.08.2015, 17:13
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.04.2015, 16:07
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.12.2013, 13:23
  5. Relativierungen und Erfahrungen zur "Hochfinanz", "HYIP's", "High Yield Investment Pr

    Von schnurpel im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 17:02