Was kostet mich eine Sondertilgungsoption?

+ Antworten
2Antworten
  1. Avatar von Sinan70
    Sinan70

    Standard Was kostet mich eine Sondertilgungsoption?

    Hallo miteinander!

    Da wir im Februar Eltern werden, schauen wir gerade nach einem passenden kleinen Einfamilienhaus. Wir haben auch schon ein Gespräch wegen der Finanzierung mit unserer Hausbank gehabt.
    Unter anderem war hier auch kurz die Rede von einer Sondertilgungsoption. Die wäre natürlich praktisch, weil ich manchmal relativ hohe Einmalzahlungen zu erwarten habe, die dann in die Finanzierung fließen könnten.
    In dem Gespräch kam aber nicht ganz klar raus, ob diese Option mit zusätzlichen Kosten verbunden sein würde.
    Mit welchen Kosten müssen wir rechnen, wenn wir diese Leistung in Anspruch nehmen?

  2. Avatar von Bolitho
    Bolitho ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    13.09.2010
    Ort
    Stade / Hamburg
    Beiträge
    2.245
    Danke
    278

    Standard AW: Was kostet mich eine Sondertilgungsoption?

    Zitat Zitat von Sinan70
    Hallo miteinander!

    Da wir im Februar Eltern werden, schauen wir gerade nach einem passenden kleinen Einfamilienhaus.
    Besteht da ein kausaler Zusammenhang? Müssen Eltern ein kleines Einfamilienhaus kaufen? So weit ist es mit uns schon gekommen... ;-)

    Eine pauschale Antwort auf die Frage ist nicht möglich. Ich zahle einen höheren Zins für die Sondertilgungsoption. Diese besteht auch nur bis zu max. 10% der Darlehenssumme jährlich. Andere Banken mögen das anders handhaben. Nachfragen macht schlau. Und wenn ihr mit der Hausbank fertig seid, fragt mal bei einem Finanzmakler an. Vermutlich bekommt ihr noch bessere Konditionen.

  3. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.116
    Danke
    1017

    Standard AW: Was kostet mich eine Sondertilgungsoption?

    Hallo Sinan70,

    eine Sondertilgungsoption von 5 % der Darlehenssumme, sowie eine Tilgunssatzänderungsoption darf in einem Darlehen heute nichts mehr kosten. Das sind Optionen die heute selbstverständlich sein sollten.

    Ebenso eine Subventionierung der KfW Konditionen von 0,15 % bis zu 0,4 % ! Dh. die von der KfW angebotenen Konditionen sollten um die genannten Werte verbilligt an den den Kunden weiter gegeben werden!

    Wählen sie ein klassisches Annuitätendarlehen mit den oben genannten Optionen und suchen sich eine geeignete Zinsfestschreibung aus. Es ist zu überlegen, ob bei dem derzeitigen Zinsniveau eine Zinsfestschreibung von gleich/größer 15 Jahren gewählt wird. Evtl. macht auch eine Aufteilung von 10 Jahren ( KfW ) und einem 15, sowie 20 Jahresanteil Sinn! Somit verringern sie das Zinsrisiko immens und sichern sich durch die unterschiedlichen Ausläufe Flexibilität. Ein Darlehen größer 10 Jahre Zinsfestschreibung kann nach 10 Jahren mit einem halben Jahr Kündigungsfrist jederzeit abgelöst werden, dh, sie sind flexibel, sollten später die Zinsen noch günstiger sein, sind sie es nicht, haben sie noch den alten Zins gesichert!

    Naja und dann noch den besten Zinssatz am Markt für ihre Konstellation finden, dann gehören sie zu den Gewinnern ;-)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.2016, 13:22
  2. Was kostet ein trade? (ca.)

    Von DrKnoedel im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 20:38
  3. Kommt für mich eine Umschuldung in Frage?

    Von dejay79 im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 14:42
  4. Kostet eine Europa-Überweisung zusätzliche Gebühren?

    Von Goldentiger im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 22:50

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.