Thema: Islamic Banking für die Eurokrise?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Islamic Banking für die Eurokrise? # 1
    IslamicBanking
    IslamicBanking ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    01.10.2012
    Hallo,

    vor einigen Tagen hat die türkische Regierung erstmals von einen Sukuk an den Markt gebracht. Bei einem Sukuk handelt es sich eine Verbriefung, die als islamgerechte Alternative zur Anleihe gilt.

    Das Papier war 5 Mal überzeichnet und ist somit für die Türkei letztlich günstiger als Ihre vorherigen, konventionellen Anleihen. Mehr Informationen hierzu auf Islamicbankingblog.de

    Investoren aus dem Nahen Osten, die nur in islamkonforme Produkte investieren können, sehen sich mit einem zu geringem Angebot konfrontiert. Es gibt ein Bedarf für 2012 an Islamgerechten Investitionsmöglichkeiten i.H.v. 300 Mio US-Dollar, es gibt aber nur ein Angebot i.H.v. 100 Mio. US-Dollar.

    Hier ist meine Frage: Könnten die EU Krisenländer (Griechenland, Spanien, usw.) nicht von dieser "Lücke" gebrauch machen, indem Sie einen solchen Sukuk auflegen? Deren "normalen" Anleihen will ja so recht keiner haben und ich denke für einen Investor aus dem arabischen Raum wäre ein Investment in Spanien, Italien oder Griechenland doch auch schmackhaft zu machen, oder?

  2. AW: Islamic Banking für die Eurokrise? # 2
    EuroPaule
    EuroPaule ist offline

    Beiträge
    1.124
    seit
    24.09.2009
    Hallo,

    ich habe jetzt leider nicht die Zeit, die Bedingungen für einen Sukuk nachzulesen. Wenn ich richtig informiert bin, sind Zinsen laut Koran nicht gewünscht?

    Für die Anleihen der Krisenländer dürfte es wahrscheinlich weniger entscheidend sein, wie die Zins- und Rückzahlung strukturiert ist. Entscheidend ist wahrscheinlich auch für Investoren aus dem islamischen Raum die Bonität der Kreditnehmer. Und da liegt nunmal, zumindest subjektiv, das Problem dieser Anleihen.

    Gruß Paule

  3. AW: Islamic Banking für die Eurokrise? # 3
    IslamicBanking
    IslamicBanking ist offline

    Beiträge
    4
    seit
    01.10.2012
    Im Fall der türkischen Regierung wurde Immobilienvermögen verbrieft, d.h. Gebäude wurden an Investoren verkauft und gleichzeitig zurückgemietet (Sale-and-Lease-back). Gleichzeitig wird ein Rückkauf zu einem späteren Zeitpunkt vereinbart.


    Letztendlich geht es islamischen Investoren auch immer um einen Risiko/Rendite Vergleich- Meine Frage bzw. Überlegung ist nur, ob das Risiko, sein Geld in Spanien zu investieren für einen Investor aus der MENA Region nicht vergleichsweise gering oder zumindest akzeptabel ist...

  4. AW: Islamic Banking für die Eurokrise? # 4
    EuroPaule
    EuroPaule ist offline

    Beiträge
    1.124
    seit
    24.09.2009
    Spanische Immobilien sind das Grundproblem dieses Landes.
    Das wird durch Verbriefung usw. nicht anders.
    In Griechenland ist Rezession, das ist für den Immobilienmarkt auch keine gute Voraussetzung.
    Da ist die sehr dynamische (und volatile) Entwicklung in der Türkei vielleicht die bessere Ausgangssituation. Außerdem ist da immer noch die allgegenwärtige Zinnssenkungsfantasie..... .
    So gesehen, erscheinen mir die Voraussetzungen so unterschiedliche, dass man das kaum vergleichen kann.

    Gruß Paule

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Online-Banking
    Von PiaB im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.2012, 16:06
  2. Virus und Online-Banking
    Von Hubo_S im Forum Smalltalk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.11.2012, 09:42
  3. Eurokrise - Santander (Tagesgeld)
    Von Axeman im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 10:00
  4. Sichereres E-Banking
    Von Globalist im Forum Banken & Sparkassen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 19:41
  5. Online-Banking bei Postfinance
    Von Globalist im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 16:59

Stichworte