Baufi realsierbar?

+ Antworten
3Antworten
  1. Avatar von MaDe123
    MaDe123 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    12.03.2015
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard Baufi realsierbar?

    Hallo,

    meine Frau und ich planen einen Bau eines Fertighauses:

    Die Kostenaufstellung sieht in etwa so aus:
    Grundstück 90.000,00 €
    Fertighaus(ink. Architekt) 170.000,00 €
    Bodenplatte 18.000,00 €
    Baunebenkosten 6.000,00 €
    Kanal/Wasser 3.000,00 €
    Hausanschluss 1.000,00 €
    Kaminkehrer 650,00 €
    Versicherungen 350,00 €
    Telefonanschluss 1.000,00 €
    Stromanschluss 2.000,00 €
    Vermessung 2.000,00 €
    Baugenehmigung 1.000,00 €
    Erdarbeiten 10.000,00 €
    Außenanlage 10.000,00 €
    Carport 5000,00 €



    Gesamt: 320.000,00 €


    So nun die Ausgangssituation:


    Wir sind beide voll berufstätig mit unbefristeten AV ausgestattet:
    Frau: 1600.- € netto ich 2150.- € netto

    + Nebenjob nicht anrechenbar 300.-€


    an monatlichen Verbindlichkeiten haben wir aktuell:
    115.- € mtl. Auto Frau (Restkredit ca 3800)
    270.- € Leasingfahrzeug Mann


    Eigenkapital: 10.000.- €



    Ich bin zwar selbst Bankkaufmann (allerdings im Privatkreditbereich und Versicherungsfach zu Hause) kenne mich mit Baufinanzierungen in der Tiefe allerdings nicht (mehr) aus. Bei dem Thema glänze ich nur mit gefägrlichem Halbwissen.


    Meine generelle Frage ist was setzt die Bank denn als Objektwert an (Beleihungswert???) bei einem Fertighaus??


    Und generell bin ich denn aktuell Finanzierbar???


    Mir schwebt eine im optimalfall 20 jährige Zinsbindung vor. Monatliche Belastng habe ich mir so 1100.- € vorgestellt. Wenn möglich mit 2 % Tilgung. Alternativ 1 % mit alternativem Kapitalaufbau während der Laufzeit um gegen Ende einen möglichst hohen Teil der Anschlussfinanzierungskosten wegzukriegen.


    So ich freue mich über eure Meinungen und Gedanken ...


    Danke im Vorraus


    MaDe123

  2. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.852
    Danke
    517

    Standard AW: Baufi realsierbar?

    Vom Grundsatz her sollte die Finanzierung kein Problem sein.
    Den Autokredit würde ich mit Eigenkapital ablösen. Rest Eigenkapital für Bauzeitzinsen und Unvorhergesehenes verwenden.
    1% Direkttilgung und 1% Tilgung woanderst Kapitalaufbau würde ich gleich in 2% Direkttilgung abändern.
    Ansonsten ist die Frage ob die Familienplanung bei Ihnen abgeschlossen ist?
    Wo wohnen Sie denn?

  3. Avatar von Kass Finanz
    Kass Finanz ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    08.04.2014
    Ort
    33098 Paderborn
    Beiträge
    558
    Danke
    73

    Standard AW: Baufi realsierbar?

    Eine Finanzierung wird gut möglich sein. Die Preiskalkulation sieht sehr umfassend aus. Dementsprechend wird die Bank den Gesamtpreis als Basis nehmne. Eventuell können durch Eigenleistungen noch Zinsvorteile herausgearbeitet werden.
    Bei den heutigen sehr niedrigen Zinsen würde ich eine lange Zinsbindungsfrsit in Erwägung ziehen, um das Zinsrisiko für spätere Zinsänderung so gering wie möglich zu halten.
    Bei einem selbstgenutzten Huas dürfte die direkte Tilgung sinnvoll sein, nur wenn über einen Bausparvertrag das Zinsrisiko gänzlich über die Gesamtdarlehenslaufzeit ausgeschlossen werden soll, bietet ein Tilgungsersatz Vorteile.

  4. Avatar von Aipnos
    Aipnos ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    09.10.2014
    Ort
    Hennef (Sieg) NRW
    Beiträge
    190
    Danke
    38

    Standard AW: Baufi realsierbar?

    Hey,

    auf den ersten Blick sehr gut darstellbar.

    Jedoch die Finanzierungsbausteine wurde ich evtl. anders machen.

    Bei Vollfinanzierung und 20 Jahren Zinsbindung springt der Zins sowas von nach oben, dass man tatsächlich bei 1% Tilgung um die 2,50-2,90% an Zinsen zahlen muss, somit bei 310.000 EUR Finanzierung um die über 933 EUR, bei 2% Tilgung über 1.200 EUR im Monat.
    Hier sind bei 20 Jahren+ Banken und Versicherungen interessant, die jedoch die guten Zinsen haben wenn man maximal 90% des Beleihungswertes finanziert.

    Deshalb überlegt Euch, ob nicht besser wäre über Bank zwar 100% zu finanzieren, jedoch nur 12 bis 15 Jahre (wo man schon gute Konditionen bekommt!) und den Rest dann über BSV abzusichern. Denn so wurde man sehr wahrscheinlich um die 2% verzinsung haben für etwa 25-30 Jahre!

    Gibt viele Möglichkeiten, einfach im Forum meine Berechnungen suchen...

    Wenn Ihr im Rheinland seid, dann kann Euch auch gerne weiterhelfen.

Ähnliche Themen

  1. Angebot Baufi

    Von wunschhaus77 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2014, 06:39
  2. Baufi möglich?

    Von bibicun85 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.07.2014, 14:56
  3. Baufi möglich?

    Von tracker10317 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.10.2013, 14:44
  4. Suche Baufi

    Von tompaula im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 18:10
  5. Suche Baufi

    Von schweiz im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 15:58