Wie finanziere ich mein Leben und Familie beim Schritt in die Selbständigkeit?

+ Antworten
9Antworten
  1. Avatar von nophone
    nophone ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.10.2015
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Wie finanziere ich mein Leben und Familie beim Schritt in die Selbständigkeit?

    Hallo zusammen,

    nach ca. 8-10 Jahren in Festanstellung merke ich, dass ich etwas anderes machen möchte. Ich habe Familie und ein Haus, das abgezahlt werden will. Meine Frau und Kinder sind in meiner Krankenvers. mitversichert. Alles läuft soweit ok, nur leider ist das Gehalt eine Unverschämtheit und somit auch die Motivation im Keller. dazu kommt, dass ich gerne etwas anderes machen möchte. Zusammen mit Freunden haben wir recht konkrete Vorstellungen, wie unser Leben zukünftig aussehen könnte.

    Problem: Wir haben kein Geld, um uns über Wasser zu halten, bis wir Einnahmen haben, die unseren Unterhalt bezahlen können. Konkret: Ich habe nichts auf der hohen Kante. Wir rechnen frühestens nach einem Jahr damit, Einnahmen zu erwirtschaften, die unsere Privatkosten deckeln. Wir brauchen kein Büro, keine Miete, keine Anschaffungskosten. Tatsächlich brauchen wir nichts, ausser Geld für Auslagen wie Onlinemarketing, Sprit für Messenbesuche und eben um irgendwie bekannter zu werden. Das alles ist im BP aber recht gut festgehalten. Konkurrenzsituation ist gut, sodass wir alle (die wir jahrelang in versch. Bereichten tätig waren) fest davon überzeugt sind, das die Sache laufen wird.

    Wir sind IT Berater, Entwickler, Marketingexperten. Die Branche kennen wir und wir bieten Dienstleistungen und Software an, die definitiv Anklang finden.

    Die Sache ist, dass wir ein "Gehalt" brauchen, um weiterhin alles zahlen zu können. Wir können zurückschrauben und Sparflamme fahren, aber best. Kosten lassen sich nicht vermeiden. Vor allem mache ich mir Gedanken über die KV und somit auch über die GEsundheit und Absicherung meiner Familie.

    Wir müssen Vollzeit an der Idee und dem Produkt arbeiten. Eine nebenberuflich Gründung ist nicht denkbar. Einen Alibijob mit wenigen Stunden nebenbei ist somit auch nicht die richtige Wahl. Ich bin nun kurz davor, meine Verwandtschaft anzupumpen, wobei das sehr unangenehm ist.

    Anderseits steht der Weg zur Bank bevor. Wobei ich da überhaupt nicht weiß, wie man mir da helfen wird. Bekommt man denn einen Kredit in meiner Situation? Niedrige Zinzen? Zurückzahlen kann ich erst nach Jahren.

    Wie zum Himmel startet man uner diesen Bedingungen ein Unternehmen, wenn wir doch alle mitten im Leben stehen, studiert haben und einfach eine Idee umsetzen wollen. Scheiter es nun wirklich an der Finanzierung des Lebensunterhalts für 1-2 Jahre?

    danke euch sehr für jeden Tipp,
    NoPhone (Mark)

  2. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.657
    Danke
    511

    Standard AW: Wie finanziere ich mein Leben und Familie beim Schritt in die Selbständigkeit?

    Du hast Frau, Kinder, bestehende Hausratenverpflichtungen und somit als Studierter einen gewissen Lebensstandard.
    Mit einer Idee fängt es meistens an den Weg als Angestellter in die Selbständigkeit zu gehen.
    Doch ich glaube wir reden hier nicht von Mikrokrediten im einstelligen EUR Bereich, sondern wie Sie schreiben "...Lebensunterhalt für 1-2 Jahre..." Rückzahlung nach Jahren...

    Bei dieser Größenordnung wird eine Bank, Hausbank auch nach Sicherheiten fragen. Mitunter wäre die bislang finanzierende Bank erster Ansprechpartner.
    Doch Vorsicht, bislang wurde wohl die bestehende Baufinanzierung auf Bonität eines Angestellten geprüft und mal genehmigt.
    Verändern sich durch den Gang in die Selbständigkeit die Einkommensverhältnisse sehr hat die bisherige Bank nach den AGB auch ein Kündigungsrecht der bisherigen Baufinanzierung.

    Wenn Sie aus der Branche sind - IT Branche - gibt es doch bestimmt schon "Abnehmer" für Ihr Produkt oder? Was genau "machen" Sie denn?

  3. Avatar von nophone
    nophone ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.10.2015
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Wie finanziere ich mein Leben und Familie beim Schritt in die Selbständigkeit?

    Hallo Bankkaufmann,

    danke für die Antwort. Ja, all Ihre Punkte treffen wohl zu und beunruhigen mich sehr. Ich kann hier nicht konkreter auf das Produkt und die Idee eingehen, da ich mit meinem jetzigen AG in Konkurrenz stehen werde. Abnehmer gibt es bzw. ich weiß, dass die potentiellen Kunden auf der Straße liegen. Unser Idee zielt darauf ab, zunächst mit Masse Geld zu verdienen, da die "günstige" VErsion natürlich leichter zu verkaufen ist und natürlich nichts abwirft. Die Option nach oben ist da und skalierbar ist unser System.

    Wir sprechen von monatlichen Mietgebühren einer Servicelösung von ca. 200 Euro. Sprich 100 Kunden zahlen im Jahr 240.000 Euro. Diese 100 werden nicht einfach, wobei es auch 10 Enterprise Kunden werden könnten mit teureren Lösungen oder 200 Kunden mit einer 9 Euro / Monat Variante. Wir sind sehr flexibel, brauchen aber eine Starthilfe bzw. einen klaren Kopf und finanzielle Sicherheit für mindesten ein jahr.

    Große Invenstitionen haben wir nicht, sodass ein Investor nicht zu bekommen sein wird. Es sei denn, er zahlt uns freiwillig ein "Gehalt" :-)

    Wir sind nah dran und doch weit weg.

    Danke für alle Tipps.

    NoPhone

  4. Avatar von florianmeier
    florianmeier ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.01.2014
    Beiträge
    570
    Danke
    48

    Standard AW: Wie finanziere ich mein Leben und Familie beim Schritt in die Selbständigkeit?

    Ohne Geld ist jede Existenzgründung Mist.

    Das Ganze auch noch mit Verpflichtungen ganz großer Mist.

    Was wäre, wenn Dein bisheriger Arbeitgeber das Produkt zu Dumpingpreisen anbietet, weil er weiß, daß Du keine finanziellen Reserven hat?

    M.E. hilft da nur Sparen.

  5. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.657
    Danke
    511

    Standard AW: Wie finanziere ich mein Leben und Familie beim Schritt in die Selbständigkeit?

    @Nophone, wie kommt Ihr darauf dass ein Kunde Euch monatlich EUR 200 bezahlt? Das muss schon ein wahnsinnig gutes Produkt sein wenn Ihr gleich mit 100 Kunden rechnet.
    Wenn Ihr Euch da mal nicht gehörig verschätzt...

  6. Avatar von mdachs
    mdachs ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    18.12.2014
    Beiträge
    61
    Danke
    14

    Standard AW: Wie finanziere ich mein Leben und Familie beim Schritt in die Selbständigkeit?

    Ich würde die Grundfrage anders stellen: Anstelle nach der Finanzierung des Lebens würde ich nach der Finanzierung des Unternehmens fragen, das auch vom Start weg ein gewisses Gehalt zahlen kann. Eigenkapitalhilfen gibt es von der KfW oder regionalen Förderbanken. Mit einer überzeugenden Idee könnte auch Crowdfunding eine Option sein, ebenso wie Risikokapitalgeber.

  7. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.657
    Danke
    511

    Standard AW: Wie finanziere ich mein Leben und Familie beim Schritt in die Selbständigkeit?

    @Mdachs, doch die Eigenkapitalhilfen wollen auch allesamt abgesichert werden. Und hier gibt es ja eine Immobilie. Diese ist aber noch mit Baufinanzierungsdarlehen behaftet.
    Ganz so einfach ist es wirklich nicht.
    Jedoch sollten insbesondere IT ler die ein Top Produkt haben und gleich mit 100 Kunden im Monat rechnen doch innerhalb der Branche genügend Personen kennen die einen unterstützen. Oder liege ich falsch?
    Neugierig bin ich schon was für ein Produkt es überhaupt ist.

  8. Avatar von kreditefinden
    kreditefinden ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    23.10.2015
    Ort
    Deutschland,Berlin
    Beiträge
    14
    Danke
    1

    Standard AW: Wie finanziere ich mein Leben und Familie beim Schritt in die Selbständigkeit?

    Hi,

    wie Du das bis jetzt geplant hast,würde ich die Finger davon lassen - ohne Geld im Hintergrund. Du gehst davon aus das es klappt, aber was wenn das WORST-Case Szenario Eintritt? Weshalb denkst du das 100 Kunden im Monat Dir 200€ zahlen?
    Ich denke auch in deiner Branche gibt es Mitbewerber ohne ENDE. Selbst wenn deine Idee sehr gut ist, ist es noch lange keine Garantie das es erfolgreich anläuft. Du solltest das Marketing nicht vergessen. Selbst Global Player betreiben es!
    Hast du mal daran Gedacht das ganze langsam an zu gehen und es neben deinem Job zu beginnen - falls möglich?


    Gruss Niko

    https://kreditefinden.com

  9. Avatar von Suxxess
    Suxxess ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    09.10.2013
    Beiträge
    489
    Danke
    39

    Standard AW: Wie finanziere ich mein Leben und Familie beim Schritt in die Selbständigkeit?

    Mach es doch so du arbeitest ganz normal weiter und ein anderer von deinen Freunden der nicht im Wettbewerb zu deinem Unternehmen steht gründet dann?
    Du musst dann nur planen wie du es schaffst deinen Arbeitsvertrag nicht zu verletzen. Sollte das Unternehmen irgendwann laufen, lässt du dich abwerben und fertig. :P

    Ansonsten braucht ihr einen Investor, z.B. bei Höhle der Löwen mal bewerben?

  10. Avatar von wadi
    wadi ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    11.08.2015
    Beiträge
    73
    Danke
    1

    Standard AW: Wie finanziere ich mein Leben und Familie beim Schritt in die Selbständigkeit?

    Da es wenig Infos zu dem geplanten Produkt gibt, aber ein direkter Wettbewerb zum jetzigen AG entstehen wird stelle ich mir eher die Frage:

    Was sagt dein jetziger Arbeitsvertrag dazu ?
    Hat der jetzige AG irgendwelche exklusiven Rechte an der Idee ?
    Wenn direkter Wettbewerb könnte ich mir gut vorstellen das der jetzige AG klagen wird weil du evtl. seine Idee geklaut hast. Rechtsstreit -> Kosten

    Komme selbst aus dem IT Bereich und mir würde so aktuell kein wirklicher Grund einfallen warum dies nicht auch erstmal über eine Art Kleinstgewerbe nebenher laufen kann.
    Entwicklung des Produktes würde dann halt evtl. länger dauern, aber wenn ihr ja sonst eh keine wirklichen Kosten habt stört es nicht.

    Einzig die direkte Konkurenz zum jetzigen AG könnte ein Problem sein

Ähnliche Themen

  1. Erster Schritt

    Von PDE im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.12.2014, 11:29
  2. Fällt mein Auto beim Hotel auch in die Obhutspflicht

    Von Valerio im Forum KFZ Versicherung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.2014, 09:52
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 11:17
  4. Beim Schwarzarbeiten erwischt, was kommt auf die Familie zu ?

    Von schorle im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 19:56
  5. Schritt für Schritt zum Eigenheim

    Von Robben im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 12:06