laufender Hauskredit - niedrige Zinsen sichern? Oder Sondertilgungen?

7Antworten
  1. Avatar von Folienstift
    Folienstift ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.12.2015
    Beiträge
    17
    Danke
    3

    Standard laufender Hauskredit - niedrige Zinsen sichern? Oder Sondertilgungen?

    Hallo,
    ich habe einen laufenden Kredit auf mein Haus und versuche gerade, mich ein klein wenig einzulesen, wie ich diesen denn am besten "behandle".
    Folgende Rahmenbedingungen:
    Herbst 2009 150000 Euro aufgenommen, Haus gekauft mit 80k Eigenkapital. Damals waren die Zinsen ja noch lange nicht so niedrig. (4,2)
    Tilgung 1% da erstmal Alleinverdiener der Mann und ich schwanger, aber mit Sondertilgungsmöglichkeit von 15000 pro Jahr. Also war schon klar, ohne Sondertilgung stehen wir nach 10 Jahren Zinsbindung mit einem Schuldenberg von 132000 da, war aber nicht sehr beunruhigend, da wir ja nach ein paar Jahren von zwei Gehältern ausgegangen sind.
    Jetzt habe ich den Mann nach draußen befördert und habe den Kredit + das Haus alleine übernommen und wohne hier mit zwei Kindern. Das war finanziell alles recht knapp, aber jetzt hat sich die Situation halbwegs stabilisiert, ich bekomme Unterhalt, arbeite Vollzeit mit Beamtenstelle und zahle monatlich 640 Euro ab.
    Die Aussicht, 2019 alleine 132000 Euro Schulden zu haben, finde ich nicht sehr rosig.
    Wie also am besten damit umgehen? Abwarten und hoffen, die Zinsen wären dann noch genauso niedrig?
    Einfach so viel es geht in Sondertilgungen stecken? Könnte z.B. jetzt 15k tilgen. Im nächsten Jahr evtl auch nochmal, das wären dann aber meine Notfallreserven für Dinge wie "neues Auto weil altes auseinanderfällt", "Hausdach (immerhin 45 Jahre alt) löst sich auf und muss neu gemacht werden" usw... Ich habe ein hohes Sicherheitsbedürfnis und habe noch nie in meinem Leben irgendwas auf Kredit bezahlt sondern hatte durch Ersparnisse immer genug auf Sparbüchern/Konten, wie eben auch das Eigenkapital oder eben zur Sicherheit noch einen uralten Bausparer mit guten Zinsen. Nur auf der Bank bringt ja Geld momentan nichts, also lieber Risiko eingehen und so viel tilgen wie möglich? Was monatlich übrig bleibt kann ich ehrlich gesagt kaum sagen, ich denke schon, dass ich monatlich dann so 500-1000 übrig haben werde, da sich aber beim Einkommen laufend was geändert hat muss da auch erstmal Ruhe einkehren für einen Überblick.
    Jetzt war ich zu einem Gespräch bei einer Bausparkasse und der Herr ist natürlich fest davon überzeugt, ich müsste mir jetzt die Zinsen sichern, Bausparverträge abschließen mit Riester (wäre ganz super ) und reinzahlen (wären monatlich so 500) und dann wäre ich 2030 schuldenfrei. Klingt ja nicht schlecht, aber ein bisschen gegoogle und lesen hier rät eher nicht dazu....
    Ich bin absolut planlos, habe mich nie mit Tilgungen/Zinsen usw. beschäftigt, möchte aber natürlich gerne a) niedrige Zinsen mitnehmen und b) den Schuldenberg minimieren, ohne wirklich Ahnung zu haben.
    Was ist sinnvoll in der aktuellen Situation, so viel wie möglich sondertilgen oder einfach abwarten oder irgendwie Zinssatz sichern?
    Ehrlich, ich habe absolut keinen Plan von solchen Dingen und es macht mir so gar keinen Spaß, mich damit zu beschäftigen.
    Dankeschön! (PS: und immer mit Ehevertrag heiraten!)

  2. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.838
    Danke
    192

    Standard AW: laufender Hauskredit - niedrige Zinsen sichern? Oder Sondertilgungen?

    Was soll denn der Mann von der Bausparkasse auch raten ??

    Ist natürlich blöd, dass Du jetzt 4,2%eff zahlst und nur 1% tilgst. bei den heutigen Zinsen könntest Du mit 5,2% Kapitaldienst wohl locker 2,xx% tilgen.

    Evtl. geht ja was über eine unwirksame Widerrufsbelehrung und es ergibt sich die Möglichkeit früher günstige Zinsen zu bekommen ? Da Ihr 80k Eigenkapital eingebracht habt, sollte die Beleihungsgrenze doch recht günstig ausfallen.

  3. Avatar von Folienstift
    Folienstift ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.12.2015
    Beiträge
    17
    Danke
    3

    Standard AW: laufender Hauskredit - niedrige Zinsen sichern? Oder Sondertilgungen?

    Ich weiß leider gar nicht, was eine Beleihungsgrenze ist. Muss ich google anschmeißen.
    Klar, ist ja sein Job, davon lebt der Bausparmensch ja, muss aber für mich ja nicht die sinnvollste Lösung sein.
    In dieses Widerrufsbelehrungszeug müsste ich mich einlesen, habe aber ja erst vor gut einem Jahr alles alleine übernommen und da wurde das dann sicher so gemacht, dass ich nicht rauskomme...
    Danke dir für deine Antwort.
    Edit: Ich muss gestehen, dass ich mich gar nicht mehr erinnern kann, ob ich dann einen komplett neuen Vertrag bekommen habe oder es nur darum ging, meinen Mann aus der Haftung zu entlassen. Muss ich jetzt mal in den Unterlagen nachsehen.

  4. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.838
    Danke
    192

    Standard AW: laufender Hauskredit - niedrige Zinsen sichern? Oder Sondertilgungen?

    Beleihungsauslauf(Beleihungsgrenze war blöd ausgedrückt):

    Haus ist 100.000 EUR Wert, Du hast 20.000 EUR EIgenkapital, benötigst 80.000 EUR Kredit, Beleihungsauslauf = 80%.
    Je niedriger der Beleihungsauslauf umso günstiger die Zinsen, da weniger Risiko für die Bank.

  5. Avatar von Folienstift
    Folienstift ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.12.2015
    Beiträge
    17
    Danke
    3

    Standard AW: laufender Hauskredit - niedrige Zinsen sichern? Oder Sondertilgungen?

    Spielt dann bei sowas eigentlich der Marktwert eine Rolle? Wenn ich das Haus für 210k gekauft habe (ich habe nicht mal mehr den genauen Preis im Kopf) und mittlerweile identische Häuser (hier stehen mehrere davon rum, Zustand von komplett unrenoviert bis komplett saniert), wir einiges an Renovierungen gemacht haben und identische Häuser für fast 100000mehr weggehen.... ist das dann günstig, oder berechnet sich das immer am ursprünglichen Kaufpreis, der Beleihungsauslauf, bei einer weiteren Finanzierung?

  6. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.838
    Danke
    192

    Standard AW: laufender Hauskredit - niedrige Zinsen sichern? Oder Sondertilgungen?

    Der Marktwert......

    Es geht ja darum, was die Bank bei einer Zwangsversteigerung bekommen würde.
    Da liegt u.a. auch das Risiko bei einer Finanzierung ohne EK, dann kann es vorkommen, wenn man nur 1% tilgt, dass u.U. nach der Zinsbindung die Restschuld höher ist als der aktuelle Hauswert.

  7. Avatar von Folienstift
    Folienstift ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.12.2015
    Beiträge
    17
    Danke
    3

    Standard AW: laufender Hauskredit - niedrige Zinsen sichern? Oder Sondertilgungen?

    Ok, der Marktwert ist also gut für mich aktuell. Also spricht irgendwas dagegen, soviel Sondertilgung zu machen, wie es meine Finanzen ermöglichen und dann hoffen, dass wir 2019 noch angenehme Zinsen haben?
    Vielen Dank für deine Mühen. Bin wirklich sowas von ahnungslos.

  8. Avatar von C. Andreas
    C. Andreas ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    08.11.2009
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    720
    Danke
    81

    Standard AW: laufender Hauskredit - niedrige Zinsen sichern? Oder Sondertilgungen?

    Hallo,

    also wenn Sie Bausparen ins Spiel bringen, dann macht bei Ihnen wahrscheinlich nur Wohn Riester Sinn mit 2 Kindern.

    Die einzige vernünftige Lösung wäre m.E. in 2019 mit einer billigen 5J Kondition zu verlängern und dann in 2024 einen Teil des Kredites mit Wohn Riester abzulösen.
    Das bedeutet, dass Sie jetzt einen Wohn Riester abschließen, der dann in 2024 zuteilungsreif wird. Bei ca. 9 Jahren Laufzeit könnte man ca. 60.000 Euro
    Bausparsumme erreichen, wenn Sie 175 Euro einzahlen - ihre Zulagen - die Zulagen der Kinder

Ähnliche Themen

  1. Zinsen sichern, Bausparvertrag mit hoher Einmalzahlung

    Von sven4242 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.10.2015, 14:00
  2. Zinsen sichern? Bausparvertrag?

    Von matti85 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 31.08.2014, 20:59
  3. Zinsen sichern / zukünftige Planung

    Von theAzzi im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 08:42
  4. Wie ist die Auswirkung von Sondertilgungen auf die Zinsen?

    Von Policier im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 09:36
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz