Geld für Kinder anlegen

1Antworten
  1. Avatar von sagamai
    sagamai ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.05.2016
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard Geld für Kinder anlegen

    Hallo, ich bin ganz neu hier und kenne mich leider gar nicht aus.
    Ich bin Alleinerziehend und kann für meine Kinder nicht wirklich viel Sparen. Gerne würde ich für beide Kinder monatlich pro Kind 40€ sparen. Das ganze gerne langfristig ( 15 Jahre) und mit niedrigem Risiko. Mir fällt da nur ein Sparbuch ein, welche Bank würdet ihr mir da empfehlen ? Oder gibt es andere Möglichkeiten das Geld für meine Kinder anzulegen ?
    Ich bedanke mich schon im Vorfeld für eure Hilfe.

  2. Avatar von Bolitho
    Bolitho ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    13.09.2010
    Ort
    Stade / Hamburg
    Beiträge
    2.245
    Danke
    278

    Standard AW: Geld für Kinder anlegen

    Monatlich 40 Euro finde ich nicht wirklich wenig. 15 Jahre mal 12 Monate mal 40 Euro sind 7.200 Euro. Nicht schlecht als Startkapital.

    Das größte Risiko ist der Kaufkraftverlust in diesen 15 Jahren. Für die 7.200 Euro würden sich deine Kinder bei angenommener Inflation von 2 % nur noch Dinge im Wert von ca. 5.350 Euro kaufen können. Sprich du hättest über die Zeit einen Kaufkraftverlust von fast 2.000 Euro oder 4 Jahre und 2 Monate umsonst gespart.

    Mit einem Sparbuch wirst du dem nicht entgegenwirken können, da es zur Zeit so gut wie keine Zinsen gibt. Mit einem Tagesgeldkonto schon eher, aber auch dort wird es vermutlich einen Kaufkraftverlust geben.

    Meine Idee ware ein ETF-Sparplan. Das sind Sparpläne, die den Aktienmarkt nachbilden. Die Kosten sind relativ gering und wenn das Geld nicht pünktlich zum 18 Geburtstag ausbezahlt werden muss, könnte man im Falle eines Börsentiefstandes dies einfach etwas länger aussitzen.
    Hier im Forum gibt es viele Informationen zu ETF Sparplänen. Suchfunktion. Oder aber mal über Google suchen.

    Über einen beliebigen Zeitraum von 20 Jahren haben die Börsen eigentlich immer eine positive Entwicklung genommen. Eine Garantie gibt es natürlich nicht, aber man partizipiert ziemlich direkt am Wirtschaftswachstum und ist nicht von der Zinspolitik abhängig. Insofern würde ich es als kalkulierbares Risiko ansehen. Während ich bei der Sparbuchanlage mit größter Wahrscheinlichkeit einen kalkulierbaren Verlust habe.

Ähnliche Themen

  1. Geld im Ausland anlegen?

    Von Garinga im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.02.2016, 08:54
  2. Geld anlegen

    Von Seven99 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.03.2015, 13:08
  3. Geld anlegen in der Schweiz

    Von redsevers im Forum Banken & Sparkassen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 13:02
  4. Haiti Erdbeben: Geld für Kinder

    Von Torben im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 11:34
  5. Geld anlegen, aber wie?

    Von hero123456 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 13:56
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz