Eigentumswohnung Finanzierung-ja/nein-Einschätzung-suche Hilfestellung

+ Antworten
4Antworten
  1. Avatar von Lucy183
    Lucy183 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    19.09.2017
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard Eigentumswohnung Finanzierung-ja/nein-Einschätzung-suche Hilfestellung

    Guten Tag allerseits,

    habe dieses Forum entdeckt, schon einiges unangemeldet gelesen und mich jetzt entschlossen hier auch einmal um Rat zu fragen. Da wir auf keinen Fall etwas überstürzen möchten und wirklich alles vernünftig abwägen möchten, hoffe ich der ein oder andere kann uns zu unserer Situation aus Erfahrung oder Wissen einen Ratschlag geben.

    Folgende Situation: Wir leben seit 14 Jahren in einer Mietwohnung, die nun vom Eigentümer verkauft werden soll. Zunächst hatten wir kein Interesse die Wohnung zu kaufen, deswegen hatten wir uns darüber auch noch keine Gedanken gemacht. Als es um den Verkauf ging und wir damit rechnen mussten, dann umziehen zu müssen, schauten wir uns die Marktlage genauer an und waren sehr erschrocken, wie hoch der Mietspiegel mittlerweile in unserer Gegend ist. Im Durchschnitt zahlt man hier für eine 3 Zimmerwohnung eine Kaltmiete von 650-800 Euro. Wir momentan für eine 4 Zimmerwohnung 800 Euro Warmmiete- zum Vergleich.
    Die Wohnung befindet sich zentral in einer Stadt mit super Anbindungen ans öfftl. Verkehrsnetz sowie Autobahn „um die Ecke“. Der Arbeitsweg meines Partners beträgt 1000m, meiner 500m. Zur Schule sind es 200m (2 Häuser weiter).
    Wir merken jetzt erst, nachdem wir uns auf dem Immobilienmarkt in unserer Gegend umschauten, da die Wohnung ja verkauft werden soll, dass etwas Vergleichbares unmöglich ist zu finden (Mietpreis+Lage).
    Da wir nochmals das Angebot bekamen, die Wohnung zu kaufen, es ist die letzte Wohnung im ganzen Haus (6 Einheiten), die zum Verkauf steht, überlegen wir nun ernsthaft, ob es machbar ist.

    Zur Wohnung: Kaufpreis: 130.000 Euro , in unserer Gegend liegen dabei die Kaufnebenkosten bei ca. 9000 Euro. Der durchschnittliche Kaufpreis in der Stadt liegt bei mind. 250.000 euro-außerorts 190-220.000 tsd,

    Zu unseren Einkommensverhältnissen:
    Mein Partner verdient durchschnittlich Netto 2289.- Euro (habe das anhand seiner Gehälter der letzten 12 Monate gerade ausgerechnet Okt.-2016-Okt.2017-er bekommt ein 13. Gehalt und jeden Monat unterschiedlich hohe Zuschläge wie Wochenendzuschlag, Bereitschaft etc. Er arbeitet 90% als Leitung im öffentlichen Dienst, also wären da auch noch 100% drin, nur war das bis jetzt finanziell nie nötig).
    Ich verdiene Netto nur 584 Euro, da ich bis jetzt nur Teilzeit arbeite. Kann aber in Zukunft jederzeit auch in Vollzeit arbeiten.
    Wir sind nicht verheiratet - möchten uns aber dieses Jahr evtl. (nach 18 Jahren fester Partnerschaft sind wir uns dann sicher) das „Ja-Wort“ geben. Arbeitsverträge sind unbefristet. Mein Partner arbeitet seit seinem Zivildienst mit damals 19 in seinem Unternehmen, wir sind jetzt beide 35 Jahre alt. Ich arbeite seit 4 Jahren in meinem Unternehmen, meine Stelle ist auch in Zukunft sicher, bin die 2. Hand meines Arbeitgebers.
    Wir haben zwei Kinder im Alter von 18 und 12 Jahren-also ein Kindergeld in Höhe von 384 Euro.
    Unser Sohn, 18 Jahre, ist in Erstausbildung und hat ein eigenes Gehalt in Höhe von 650 Euro (nach der Ausbildung in 1,5 Jahren möchte er direkt hier in der Stadt studieren und würde praktischerweise weiter „daheim“ wohnen wollen, was sich natürlich anbieten würde, wenn wir die Wohnung kaufen könnten)

    Wir haben schon ein ersten Beratungstermin nach den Feiertagen, aber ich bin ganz aufgeregt…

    Alles in Zahlen
    Wohnungskauf: 130000Euro Kaufpreis
    Kaufnebenkosten: 9100 Euro
    Eigenkapital: dato 8870,98 Euro laufender Bausparvertrag, Zuteilung Oktober 2019, voraussichtliches Guthaben 2019
    ca. 13000 Euro.
    è Kann man dies als Eigenkapital betrachten, was den Kredit dann betrifft bzw. zurechnen, wenn die Sparrate gleich bleibt?
    è Es bestehen noch andere Sparverträge, ein Bausparvetrag auf den VL laufen mit einem dato Guthaben von 1002 Euro
    è Sparbücher,flexibles Geld, mit einem Gesamtguthaben von 1600 Euro
    è Kinderbauspar rechne ich natürlich nicht dazu
    è Wird das Einkommen unseres Sohnes berücksichtigt, bzw. dass er sich selber unterhält?

    Da ich heute mal den Haushaltsrechner der Sparkasse zur Hand nahm, war ich leicht geschockt, was Banken rechnen an Haushaltspauschale, Autopauschale etc.
    Lebenshaltungskosten ohne Wohnkosten:
    2 Personen-Haushalt 1400 Euro, jedes Kind 350 extra.
    KfZ-Kosten: 300 monatlich pauschal.

    Ich finde das extrem übertrieben und habe direkt mal für die letzten Monate Kontoauszüge angeschaut und gerechnet, was wir ausgaben, im Durchschnitt waren es knapp 400 Euro für Lebensmittel und Schnik Schnak-für 4 Personen..und das war schon zuviel, größtenteils brauchten wir das gar nicht-Kühltruhe randvoll etc. Kleidung bekommen wir eh vergünstigt 50% durch den Job unseres Sohnes. Zudem wer kauft sich bitte jeden Monat neue Kleidung…wir definitiv nicht. Hobbies werden auch pauschalisiert, dafür geben wir kein Geld aus, unsere Kinder spielen Klavier+Gitarre selbstständig. Also fallen dafür keine Kosten an.



    Unser Auto, das wir so gesehen nicht mal brauchen schluckt jeden Monat an Versicherung/Steuer (zusammengerechnet) 55 Euro+Benzin 60 Euro=115 Euro.


    Zusammengefasst:

    Haushaltsnetto :
    unverheiratet
    Nur Partner und ich: 2872 Euro
    Kindergeld: 384
    =3256 Euro Netto
    Falls das Einkommen des 1. Kindes zählt + 650 Euro


    Wenn wir heiraten erhöht sich das Netto um 300 Euro, aber da wir St.kl 3+5 wären könnte es vielleicht zu einer Steuerrückzahlung kommen, das haben wir noch nicht ausgerechnet.

    Verbindlichkeiten haben wir durch einen Kredit von 10.000. monatlich 242 Euro 4 Jahre lang-wir haben damit alte teure Kredite abgelöst. Autokredit etc. da die Zinsen extrem waren, haben wir durch die Hausbank einen Kredit mit akzeptablen Konditionen genommen J

    So, sorry für den ewig langen Text! Wollte nur ausführlich sein..Dann kann man die Situation besser einschätzen, denke ich.

    Wär voll lieb, wenn wer antwortet

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.168
    Danke
    1018

    Standard AW: Eigentumswohnung Finanzierung-ja/nein-Einschätzung-suche Hilfestellung

    Wunderbare Ausgangssituation. Das positive Kreditvotum ist gesichert, ich kann nur empfehlen die Wohnung zu kaufen, wenn sie sich dort wohl gefühlt haben, eben auch wegen der kurzen Wege zur Arbeit und dem gewohnten Wohnumfeld.

    Der Bausparvertrag dient inkl. dem Bauspardarlehen als Eigenkapital. Der Bausparvertrag kann zwischenfinanziert sofort genutzt werden. Den Kredit würde ich ablösen, es bleibt dann genügend Eigenkapital für die Erwerbsnebenkosten und mit 2.000 -3.000 Euro weiterer Mittel aus weiterem Eigenkapital kann der Beleihungsauslauf unter 90% gesenkt werden, so dass beste Konditionen generiert werden können.

  3. Avatar von HSV
    HSV ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    06.10.2015
    Beiträge
    55
    Danke
    1

    Standard AW: Eigentumswohnung Finanzierung-ja/nein-Einschätzung-suche Hilfestellung

    Also für 130T eine 4-Zimmerwohnung mit 6 Einheiten und zentral gelegen ist meiner M. nach geschenkt..
    Viel Glück

  4. Avatar von volltilger
    volltilger ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    12.08.2016
    Beiträge
    179
    Danke
    5

    Standard AW: Eigentumswohnung Finanzierung-ja/nein-Einschätzung-suche Hilfestellung

    Warum ist die Wohnung so ein Schnäppchen? Vorher unbedingt abfragen ob da vieleicht in absehbarer Zeit noch Investitionen auf die Eigentümer zukommen, wird die Kommune die Strasse erneuern und die Anwohner haben ihren Beitrag zu leisten? Dachsanierung? ....
    Ob man das Einkommen der Kinder in die Finanzierung einbeziehen sollte, naja, bleibt jedem selbst überlassen, ich halte davon nichts. Meine können studieren und leben wo SIE wollen und müssen nicht zum Abbezahlen der Hütte bei Muttern bleiben.

  5. Avatar von Lucy183
    Lucy183 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    19.09.2017
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Eigentumswohnung Finanzierung-ja/nein-Einschätzung-suche Hilfestellung

    Hallo und guten Abend,

    vielen Dank erst einmal für die Antworten!
    Zum letzten Beitrag möchte ich aber direkt etwas berichtigen, das Einkommen unseres Sohnes soll natürlich nicht in die Finanzierung einfließen..Auch seine zukünftige Wohnsituation ist völlig ihm überlassen.
    Ob man das Einkommen der Kinder in die Finanzierung einbeziehen sollte, naja, bleibt jedem selbst überlassen, ich halte davon nichts. Meine können studieren und leben wo SIE wollen und müssen nicht zum Abbezahlen der Hütte bei Muttern bleiben.
    Das war jetzt völlig fehlinterpretiert, dachte ich hätte ich mich klar ausgedrückt. Es ging lediglich darum, dass er ein eigenes Einkommen besitzt und nicht in die volle Pauschale der Lebenskosten mit hinein berechnet wird.
    Wir hatten nun auch ein Beratungsgespräch, bei dem genau das berücksichtigt wurde bei der Rechnung. Er wurde direkt herausgerechnet. Genau das war ja meine Frage in meinem Text.

    Warum ist die Wohnung so ein Schnäppchen?
    Evtl. weil sie nicht erst gestern gebaut wurde. Da wir ja schon ewig darin wohnen ist natürlich einiges verschlissen und bis dato wurde an der Wohnung selber nichts verändert. Deswegen würden auf jeden Fall folgende Renovierungen fällig werden, Tapeten bzw. Wände, Bodenbelag-wobei man dies mit/oder ohne Anleitung gut selber machen kann, da haben wir zum Glück kompetente Verwandschaft in petto. Zudem muss das alles nicht von heut auf morgen gemacht werden, wenn wir sie kaufen, können wir uns die Zeit dafür aufteilen, wenn wir meinen "eine Tapete" ist fällig, können wir in Ruhe planen etc. . Das Bad un die separate Toilette sind noch mit total modernen orange-braunen Fliesen ausgestattet-das man natürlich auch irgendwann modernisieren muss.
    Zum Haus insgesamt, es ist einem sehr guten und gepflegten Zustand, der Eigentümer ist sehr ordentlich, wenn nicht sogar überaus ordentlich. Die Wasserrohre wurden vor 3 Jahren ca. komplett im ganzen Haus erneuert sowie die Fassade zur Hälfte neu nachgedämmt und gestrichen. Das Haus liegt an einer zu Werktagen stark befahrenen Haupstraße-also ordentlich Lärm, wenn die Fenster offen sind-aber daran sind wir ja gewohnt, stört uns nicht. Hintenheraus aber hat man eine ruhige Atmosphäre, dort is ein sehr großer Garten, der zwar nie genutzt wird, aber beim Verkauf auch zur Debatte steht. Unser Nachbar, direkt neben uns, der die Wohnung schon gekauft hat und gerade fleißig umbaut hat dort schon einen Balkon geplant.
    Es gibt also genug Dinge, die an der Wohnung modernisiert werden sollten. Da der Verkäufer so gesehen vor der Entscheidung stand-macht er das selber, um einen besseren Vk-preis zu erzielen oder verkauft er es bequem an uns, und das ist dann unser Problem-denke so hat sich der attraktive Vk-Preis gestaltet. Ergänzend dazu, wir haben eine Elektroheizung, die wir dann entsorgen müssen..unser Nachbar (direkt neben uns, gleiche Wohnung nur gespiegelt) hat die Heizung entsorgt und die Heizung an den existierenden unterirdischen Öltank angeschlossen-funktioniert anscheinend einwandfrei. Allerdings würde ich eher zu Infrarotheizungen zu tendieren, da es eh nicht sehr kalt hier ist und sich die Stromheizkosten in einem guten Rahmen befanden, sogar mit den uralten Dingern, die hier stehen. Also alles in Allem...jemand der spontan eine Wohnung zentral sucht, die Wohnung begutachtet, merkt ohje es ist laut, alte Heizungen, wäre eher abgeschreckt...deswegen wohl der Preis UND etwas Bonus, dass wir solang hier schon wohnen..so viel zum "Schnäppchen"

Ähnliche Themen

  1. Suche Investor für Eigentumswohnung

    Von ffinniganpete im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 02.10.2017, 04:59
  2. Einschätzung Finanzierung

    Von topenga79 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.05.2017, 08:19
  3. Eigentumswohnung direkt wieder verkaufen ? Ja oder Nein - Bitte um Rat

    Von kanightlife im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 08:10
  4. Einschätzung zur Finanzierung

    Von Rookie2 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.08.2015, 05:44
  5. Finanzierung möglich - ja - nein?

    Von Ostriker im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.06.2014, 14:31