DSL Bank empfehlenswert? UNd welche Finanzierungsvariante macht mehr Sinn?

+ Antworten
1Antworten
  1. Avatar von Mia_H
    Mia_H ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    24.07.2018
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard DSL Bank empfehlenswert? UNd welche Finanzierungsvariante macht mehr Sinn?

    Hallo,

    wie empfehlenswert ist die DSL Bank?
    Man liest so viel negatives im Netz...

    UND welche Finanzierungsvariante macht mehr Sinn? Ich habe zwei Angebote von meinem Finanzberater für ein DSL Darlehen zur Finanzierung einer EIgentumswohnung:

    Annuitätendarlehen: 20 Jahre Zinsbindung, 2,06 Effektivzins, 85% Finanzierung, 5% Sondertilgung pro Jahr möglich. Restschuld nach Ablauf ohne Sondertilgung: ca. 125.000 EUR. Ich gehe aber davon aus, dass ich 2000-3000 EUR SOndertilgung im Jahr machen kann und deswegen die Restschuld sicher niedriger ist.

    Alternative:

    15 Jahre Zinsbindung, 1,78 % Effektivzins, ohne Tilgung (aber mit 5% SOndertilgungsrecht pro Jahr) mit gelcihzeitiger Ansparung Bausparvertrag BHW, der dann nach 15 Jahren übernehmen soll und 2,5 % Effektiv kostet (Zinssatz 2,35%).

    Was macht mehr Sinn?

    Danke und beste Gruesse

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: DSL Bank empfehlenswert? UNd welche Finanzierungsvariante macht mehr Sinn?

    Miah_H,

    grundsätzlich ist - bei ehrlichem und sachgemäßen Verwendungen der Herauslagekriterien und Aufbereitung des Finanzierungsantrages/Finanzierungsanfrage - die DSL Bank eine zu empfehlende Bank, die vom Antragsvolumen her unter den Top 3 in Deutschland zu verzeichnen ist. Auch von den Konditionen her finden sich die Angebote immer wieder unter den 3 besten Anbietern.

    Allerdings ist die DSL Bank eine reine Vermittlerbank, dh. die DSL Bank verarbeitet das, was der Vermittler aufbereitet und dargestellt hat und da wird viel Schindluder getrieben. Falsche und unehrliche, im Nachhhinein nicht nachhaltige Angaben, nicht ausreichende Unterlagenaufbereitung und künstlich positiv gestaltetete Beleihungsausläufe (Modernisierungen die nicht getätigt werden, Küchen die als Baukosten deklariert werden, EK was nicht vorhanden aber geliehen dargestellt wurde usw.usw.usw.) führen im Nachgang immer mal wieder zu Problemen, die insbesondere in Hameln (Auszahlungsstelle) auftauchen und wo dann Korrekturen von Nöten sind, die die Auszahlungen erschweren oder gar unmöglich machen. Auch bei der Bewilligung kann sich ein Antrag mal lange hinziehen, weil es immer wieder Unterlagennachforderungen gibt, die eine Zusage (teilweise eine Anfangsbearbeitung) nicht möglich machen, was wiederum Unzufriedenheit nach sich zieht, da die Verkäuferschaft heute schnelle Zusagen und Notartermine aufgrund der hohen Nachfrage erwarten.

    Die Verbraucher/Kunden wissen davon meistens nicht, sie verlassen sich auf ihre Vermittler und bei denen ist dann immer die Bank schuld, nicht aber deren stümperhafte Aufarbeitung der Finanzierung mit teilweise unwahren Angaben und Plausibilisierungen der Angaben.

    Der Antrag der DSL Bank ist schnell generiert und auch wenn einige Vermittler keine Ahnung von Immobilienfinanzierungen haben, so haben sie das System Europace oder DSL Star (Starpool) schnell verstanden und erzeugen die Antragsunterlagen (werden dann die tatsächlichen Darlehensverträge nach Zusage) für die Kunden, die dann seitens der DSL Bank in der Plausibilitätsprüfung nicht als nachhaltig angesehen werden. Ebenso kommen nicht selten dann bei Auszahlungen Dinge ans Tageslicht, die die Auszahlung erschweren, bzw. nicht möglich machen.

    Deutlich wird das dann, wenn man Verbraucher bei Problemen und Hilfestellungen auffordert die Antragsunterlagen mal zu zu senden und es dann heisst, die haben wir nicht, haben nur ein Angebot oder Aufzeichnungen. Dabei muss dem Kunden und das müssen die Vermittler der Bank auch in Vermittlerabfrage und dem Erläuterungsprotokoll bestätigen, alle Unterlagen wie Selbstauskunft, Darlehensantrag, Beratungsprotokoll, Darlehensvermittlungsvertrag und Vorvertragliche Informationen ausgehändigt werden.

    Läuft dann mal was nicht, dann weiß der Kunde in den Problemfällen häufig gar nicht um was es geht und Schuld sind - auch weil die vermittler es dann auf die Bank aber nicht auf sich münzen - dann immer die Banken, insbesondere immer mal wieder gerne die DSL Bank.

    Ich kann die geschilderten Probleme überhaupt nicht nachvollziehen. Nicht das es auch mal eins gibt, aber erstens wird dieses auf dem schnellen Dienstweg aufgrund der vertrauensvollen Zusammenarbeit über fast 20 Jahre schnell aus dem Weg geräumt und zweitens nicht in dieser Vehemenz und schon gar nicht in dieser Art von Problemen, da die Finanzierung so aufbereitet wird, wie es die Herauslagekriterien der DSL Bank verlangen. Hält man sich daran und betrachtet individuell die Ausgangslage des Verbaruchers und entscheidet sich dann für die DSL Bank, dann flutscht und läuft das auch, aber sowas von, nachweislich!!

    Trotztdem, so ich mir die Zahlen anschaue die du hier kundgibst, sehe ich die DSL Bank nicht als Favoriten bezüglich der Konditionen an und wenn es eine Bausparvariante wird, dann höchstwahrscheinlich nicht mit dem Tarif der BHW.

    Hier fehlen individuelle Informationen, um ein besseres Angebot - welches sich anhand der vorliegenden Informationen abzeichnet - darstellen zu können.

Ähnliche Themen

  1. Welche Finanzierungsvariante (KFW124 welche Wahl?)

    Von maduuto im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.11.2019, 08:33
  2. Kredit für Firmenfahrzeuge, welche Bank ist empfehlenswert?

    Von VitaBerlin im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2016, 16:03
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.2015, 20:30
  4. Wohnungsfinazierung - macht das Sinn?

    Von Nemoinator im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.05.2014, 16:12