Bausparvertrag zuteilungsreif. Was tun?

+ Antworten
5Antworten
  1. Avatar von picotto
    picotto ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    27.01.2014
    Beiträge
    35
    Danke
    4

    Standard Bausparvertrag zuteilungsreif. Was tun?

    Hallo,

    folgende Situation:

    In genau 2 Jahren beginnt unsere Anschlußfinanzierung mit 1.6%. Um das alte Darlehen abzulösen benötigen wir zusätzlich einen Bausparvertrag, welcher eine Höhe von 8000 Euro hat.

    Dieser Bausparvertrag ist jetzt mit einer angesparten Summe von 3700 Euro zuteilungsreif. Der Vertrag wird mit 40 Euro im Monat angespart. Der Sparzins beträgt 1%. Der Darlehenszins wird 2.25% betragen, also schlechter als das eigentliche Darlehen.

    Wir haben noch einen weiteren Bausparvertrag mit den selben Konditionen brach liegen, in diesem ist noch nichts angespart.

    Was sollen wir nun machen?

    Ich hatte zunächst den Plan, den zuteilungsreifen Vertrag jetzt nicht mehr weiter anzusparen und in 2 Jahren zuteilen zu lassen. Ab jetzt würden wir den anderen Vertrag mit 40 Euro pro Monat ansparen.

    Ich habe mir aber überlegt ob es nicht besser wäre, aufgrund des schlechteren Darlehenszins und der Verzinsung diesen zuteilungsreifen Vertrag noch weitere 2 Jahre mit 40 Euro anzusparen. Dann wäre das Darlehen mit dem schlechten Zinssatz schneller abbezahlt. Erst dann würden wir den anderen Vertrag ansparen.

    Was denkt ihr?

  2. Avatar von peer
    peer ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.10.2013
    Beiträge
    294
    Danke
    36

    Standard AW: Bausparvertrag zuteilungsreif. Was tun?

    Ihr habt bereits 3700 angespart. 1% Zins gibt es. Spart doch einfach statt 40 ab sofort 175 an. Dann habt ihr in 2 Jahren 8000 Guthaben und könnt auf das Bauspardarlehen verzichten.

  3. Avatar von BenniG
    BenniG ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.622
    Danke
    112

    Standard AW: Bausparvertrag zuteilungsreif. Was tun?

    Wer hat euch denn für eine Restschuld von 8.000 € eine Absicherung aufgezwungen?
    Ein Bauspardarlehen kann zusätzlich zur Mindestilgung beliebig hoch getilgt werden.
    Für 8.000 € wird euch keinen Bank ein Immobiliendarlehen zu einen üblichen Zinssatz anbieten. Ich denke mal, dass du da eher einen "normalen" Konsumentenkredit mit 3-5% Zinsen nehmen müsstest.

    Also ich würde mir überlegen, ob ich für 2 Jahre eine bessere Anlagestelle hätte, die eine höhere Rendite wie 1% liefert. Falls ja, dann das Geld dort einzahlen, falls nein, dann ist der Bausparvertrag doch gar nicht mal so schlecht.

    Bei dem Bauspardarlehen habt ihr im ersten Monat 8 € Zinsen zu zahlen, dieser Betrag ist ja auch überschaubar.

  4. Avatar von picotto
    picotto ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    27.01.2014
    Beiträge
    35
    Danke
    4

    Standard AW: Bausparvertrag zuteilungsreif. Was tun?

    Wir haben die Anschlussfinanzierung bewusst auf 150000 festgelegt, da wir habe noch die Bausparverträge haben.

    Und mehr wollen wir monatlich nicht bezahlen.

    Also zurück zur Ausgangsfrage: Weiter in den zuteilungsreifen einzahlen um den Bausparer mit dem schlechten Zinssatz schneller zu tilgen, oder bereits den zweiten ansparen und den zuteilungsreifen ruhen lassen?

  5. Avatar von BenniG
    BenniG ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.622
    Danke
    112

    Standard AW: Bausparvertrag zuteilungsreif. Was tun?

    Ist halt die Frage, was du mit dem zweiten Bausparvertrag vor hast.
    Es macht ja keinen Sinn 2,25% Zinsen zu zahlen, wenn du auf der anderen Seite nur 1% Zinsen bekommst.
    Wenn du aber in naher Zukunft den Betrag des zweiten Bausparvertrages brauchst, dann wäre es schon sinnvoll, diesen in Zuteilung zu bringen.

  6. Avatar von picotto
    picotto ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    27.01.2014
    Beiträge
    35
    Danke
    4

    Standard AW: Bausparvertrag zuteilungsreif. Was tun?

    Grundsätzlich ist ja beides schlecht: Der Darlehenszins von 2.25 und der Guthabenzins von 1%. Aber einfach den zweiten Vertrag kündigen ist doch auch schade, schließlich hat er Abschlussgebühr gekostet...

    Auf der anderen Seite kostet der Vertrag 12 Euro im Jahr. Drauf angewiesen auf den zweiten Vertrag sind wir nicht. Wir würden ihn dann zur Sondertilgung benutzen. Aber das macht beim dem Darlehenszins ja auch nicht unbedingt Sinn...

Ähnliche Themen

  1. VL-Bausparvertrag zuteilungsreif

    Von titan1981 im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.08.2019, 07:38
  2. Bausparvertrag zuteilungsreif - Bauen noch nicht gewünscht

    Von dachserl im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2018, 12:00
  3. BHW Bausparvertag zuteilungsreif, Abschlussgebühr

    Von Flavia im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 15:55
  4. Bausparvertrag zuteilungsreif-was tun

    Von Soraya im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 16:48
  5. BHW-Vertrag (B3), zuteilungsreif

    Von Route666 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 14:53