Thema: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen?

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29
  1. Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 1
    Babelee
    Babelee ist offline

    Beiträge
    6
    seit
    16.09.2018
    Hallo,

    um es so kurz als möglich zu halten:

    Wir haben ein Haus gekauft. Kosten ca 200.000,-EUR
    Diesen haben wir mit dem Z-15 Darlehen der L-Bank BW finanziert (nach abzug des Eigenanteils ca. 175.000,- EUR) Konditionen: 2% Tilgung pro Jahr, 0,5% Zinssatz, keine Sondertilgungen möglich, 15 Jahre Laufzeit.

    Da die Monatliche Belastung sich sehr in grenzen hält (ca 360,-EUR/Monat) möchten wir so viel wie möglich nebenher ansparen um nach 15 Jahren einen Großteil des Restkredites (ca. 100.000,- EUR) abzulösen.

    Uns liegt ein angebot vor ein bausparvertrag abzuschließen über 100.000,- EUR (Sollzins Darlehen Jährlich 2,15%, 255,-EUR Monatlich in der Ansparung, 578,-EUR monatlich in der Tilgungsphase) der nach 15 Jahren fällig ist und damit das L-Bank Darlehen komplett abgelöst werden kann und wir dann 10 Jahre den Bausparkredit noch abbezahlen.

    ich sehe hier den Vorteil, dass man beim Bausparvertrag jetzt schon eine feste Zinsbindung bezüglich dem Darlehen hat.

    ich habe aber auch schon gehört, dass wenn der Allgemeine Zins sehr niedrig ist (so wie jetzt) ein Bausparvertrag keinen Sinn macht...

    Aber was wäre die Alternative??

    Maximale Monatliche zusätzliche Belastung 350-400 EUR

    Danke schonmal für euren Input.

  2. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 2
    slowrookie
    slowrookie ist offline

    Beiträge
    119
    seit
    16.09.2017
    Ansparung eines Bausparvertrages ist sicher und sinnvoll...

    Aber bitte mit einem anderen Anbieter, der Dir angebotene Vertrag taugt nicht allzuviel !
    Beispiel :
    Zinssatz fürs Darlehen 1,45% nom. - 1,60 eff. und bei der Dir vorgelegten Tilgungshöhe von 578,-€ bist Du schon nach exakt 7,5 Jahren Tilgungszeit durch

    Ansparrate würde bei 285,- € liegen, so dass Ihr noch genug Luft habt

    Bei Bedarf kann man auch noch flexible Elemente einbauen

  3. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 3
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.528
    seit
    07.03.2010
    Bausparen kann hier (da keine Sondertilgungen zugelassen sind) durchaus Sinn machen und eben weil das Zinsniveau so niedrig ist, lohnt es sich dann mehr bzw. eher, den Zinssatz abzusichern.

    Vom Kern heisst es Bausparen lohnt sich dann, wenn man mit wenig Eigengeld viel Bauspardarlehen abgrenzt. Dies gilt bei euch nicht ganz, da ihr die Sparrate ja vorgebt, sprich euch diese leisten könnt und wollt und eben diese Sparrate sorgt dafür, dass ihr 50% Aspargrad erreichen werdet, wo ihr euch bei der Tarifauswahl dann nach dem Tarif mit dem günstigsten Darlehenszinssatz bei höheren Guthabenszisnen orientieren solltet.

    Wie hoch darf denn nach 15 Jahren die Zins-, und Tilgungsrate sein? Ich nehme mal an nach Zuteilung mind. in Höhe der wegfallenden Sparrate (285 Euro) zzgl. wegfallenden Zins-, und Tilgungsrate der L-Bank (360 Euro) Gesamt also 645 Euro?

    Der angebotene Zinssatz des Bausparvertrages ist wie von Slowrookie zurecht angemerkt viel zu hoch, hier kann sogar eine 1 % - 1,25 % % winken, so man die Zins-, und Tilgungsrate in 15 Jahren ggf. noch ein wenig erhöht, bzw. anpasst.

  4. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 4
    Hilfe
    Hilfe ist offline

    Beiträge
    798
    seit
    03.02.2018
    Festgeld Sparplan

  5. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 5
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.528
    seit
    07.03.2010
    Hilfe und dann? Mit welchem Zinssatz darf ich festverzinst rechnen? Was machst du nach 15 Jahren mit der Restschuld?

    Übrigens, steigen die Zinsen kann es durchaus Sinn machen die Anlageform zu wechseln, so dass das alte Geld - durch Optionswechsel werden jetzt die Zuteilungsoptionen von 50% Anspargrad und Zinssatz 1 % - 1,25 % auf 30 % und Zinssatz 2,25% gewechselt und der Rest liegt dann höher verzinst in der Sparanlage und nach 15 Jahren wird die Restschuld mit einem Teil aus dem BSV (Zuteilungssumme) und einem Teil aud der Anlagesumme abgelöst.

  6. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 6
    utopus
    utopus ist offline

    Beiträge
    1.225
    seit
    20.01.2018
    Man kann sich informieren, ob Wohnriester und/oder Bausparen und/oder VWL und/oder Wohnungsbauprämie sinnvoll ist - oder besser Gold/ETF/Bitcoin-Sparplan ???

  7. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 7
    Hilfe
    Hilfe ist offline

    Beiträge
    798
    seit
    03.02.2018
    Zitat Zitat von noelmaxim
    Hilfe und dann? Mit welchem Zinssatz darf ich festverzinst rechnen? Was machst du nach 15 Jahren mit der Restschuld?

    Übrigens, steigen die Zinsen kann es durchaus Sinn machen die Anlageform zu wechseln, so dass das alte Geld - durch Optionswechsel werden jetzt die Zuteilungsoptionen von 50% Anspargrad und Zinssatz 1 % - 1,25 % auf 30 % und Zinssatz 2,25% gewechselt und der Rest liegt dann höher verzinst in der Sparanlage und nach 15 Jahren wird die Restschuld mit einem Teil aus dem BSV (Zuteilungssumme) und einem Teil aud der Anlagesumme abgelöst.
    Immer 1 Jahr wählen und rollen. Festgeld ist die risikoloseste Anlageform und steigt mit dem Kapitalmarkt . Beim Bausparer ist man kostenmässig klar im Nachteil und hat Pech bei steigenden Zinsen ( anlageseite )

  8. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 8
    guest
    guest ist offline

    Beiträge
    188
    seit
    07.01.2014
    Zitat Zitat von Hilfe
    Immer 1 Jahr wählen und rollen. Festgeld ist die risikoloseste Anlageform und steigt mit dem Kapitalmarkt . Beim Bausparer ist man kostenmässig klar im Nachteil und hat Pech bei steigenden Zinsen ( anlageseite )
    Kommt es dabei nicht darauf an, wie hoch der Saldo aus Restschuld aus dem Darlehn und angespartem Betrag ist? Ist der Betrag hoch, ist es vielleicht am Ende sinnvoll, dass der Darlehnszins gering ist. Für nur wenige Euro wäre natürlich der Nachteil des ggf. gestiegenen Darlehnszinssatz gering.

    Der zinslose Ansparbetrag beläuft sich auf 15 Jahre x 12 Monate x 350 Euro = 63.000 Euro.

    Bei 0,5% Zins, Laufzeit 15 Jahre und Darlehnsbetrag 175.000 Euro bleiben nach 15 Jahren noch 120.493,48 Euro. Die zu finanzierende Differenz als 57.493,48 Euro abzüglich zu erzielender Habenzinsen auf die 63.000 Euro. Halte den Betrag für zu hoch um da ein Risiko einzugehen.

    Aber das ist selbstverständlich nur meine Meinung. Vor allem, wenn man eine Zinsabsicherung auf 1,25% einkaufen kann. Wobei auch hier die genaue Zinsdifferenz aus "sicherer" Anlage und z. B. Bausparrendite zu errechnen ist. Das man letztlich mehr Zinsen bei einer Anlage außerhalb eines Bausparvertrags erhalten kann, sollte dabei klar sein, die Differenz sind die Kosten für die Zinsabsicherung.

    guest

  9. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 9
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.528
    seit
    07.03.2010
    Zitat Zitat von guest
    Kommt es dabei nicht darauf an, wie hoch der Saldo aus Restschuld aus dem Darlehn und angespartem Betrag ist? Ist der Betrag hoch, ist es vielleicht am Ende sinnvoll, dass der Darlehnszins gering ist. Für nur wenige Euro wäre natürlich der Nachteil des ggf. gestiegenen Darlehnszinssatz gering.

    Der zinslose Ansparbetrag beläuft sich auf 15 Jahre x 12 Monate x 350 Euro = 63.000 Euro.

    Bei 0,5% Zins, Laufzeit 15 Jahre und Darlehnsbetrag 175.000 Euro bleiben nach 15 Jahren noch 120.493,48 Euro. Die zu finanzierende Differenz als 57.493,48 Euro abzüglich zu erzielender Habenzinsen auf die 63.000 Euro. Halte den Betrag für zu hoch um da ein Risiko einzugehen.

    Aber das ist selbstverständlich nur meine Meinung. Vor allem, wenn man eine Zinsabsicherung auf 1,25% einkaufen kann. Wobei auch hier die genaue Zinsdifferenz aus "sicherer" Anlage und z. B. Bausparrendite zu errechnen ist. Das man letztlich mehr Zinsen bei einer Anlage außerhalb eines Bausparvertrags erhalten kann, sollte dabei klar sein, die Differenz sind die Kosten für die Zinsabsicherung.

    guest
    Trifft es aus meiner Sicht sehr gut auf dem Kopf, zumal die Ansparrate "nur" 285 Euro ist, sprich das Guthaben noch weniger ist.

    Was bekomme ich derzeit festverzinslich auf einen Sparplan an Zinsen? 0,4-0,6%? Bausparen zahlt 0,2%, ich sicher mir aber auf jeden angesparten Euro einen Euro zu 1 % - 1,25% Darlehenszins, bzw. auf einen Euro 2 Euro zu 2,25%! Hinzu kommen natürlich die Gebühren und es ist unschwer zu erkennen, dass es in der Anlage einen Verlust geben wird. Nun muss sich aber jeder Verbraucher der eine Finanzierung gezeichnet hat sich selbst beurteilen, wie er zum Thema Risiko und der Zinsentwicklung steht, ebenso, was hole ich später mit dem günstig eingekauften Darlehen wieder auf, bzw. welche Wahrscheinlichkeiten sehe ich, will ich sehen geht es um den Zins in der Zukunft.

    Es gibt Verbraucher, die würden mich auslachen wenn ich einen BSV anbiete, aber die haben im Umgang mit Geld eine ganz andere Erfahrung, eine ganz andere Risikoklassifizierung und stellen sich zu dem Thema Risiko ganz anders auf, eben auch, weil sie anders investiert sind/waren und jeglichen, etwaigen Zinsanstieg aus der Portokasse ausgleichen können, bzw. diesen Verlust realisieren, da sie diesen durch die breite Streuung der Investments/Anlagen in ihrem Portefolio mit einer anderen, bzw. gegensätzlichen Anlagestrategie wieder ausgeglichen, bzw. kompensiert haben.

    Wüsste echt nicht, was bei 0,5% Darlehenszins auf 15 Jahre gegen einen Bausparvertrag spricht, der den Zinssatz auf 25 Jahre fest werden lassen kann und wo der Mischzins auf die 25 Jahre ohne Zinsrisiko bei um die 1,2 % - 1,4% liegen dürfte.

  10. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 10
    ichilas
    ichilas ist offline

    Beiträge
    38
    seit
    15.03.2017
    ums mal als Laie kurz und bündig zusammenzufassen, hoffe es stimmt so:

    in 15 Jahren sparen sie ca. 70.000 an.
    Restschuld sind ca. 120.000 (lt. https://tilgung.rechner.handelsblatt...lgungsrechner/)
    => bleibt 50.000 € an "Risiko"

    selbst wenn der Sollzins auf 5% steigt ist der Rest ja noch locker innerhalb von 8 Jahren abbezahlt, sehe daher eigentlich kaum Risiko!

    Des weiteren haben Sie ein Haus gekauft, ich denke da es sich evtl. um eine gebrauchte Immobilie handeln könnte, ist sicherlich
    noch mit weiteren ungeplanten Ausgaben in der Zukunft zu rechnen.
    Da lieber das Geld kurzfristig verfügbar auf dem Tagesgeld oder weiter gestreut.

  11. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 11
    Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Beiträge
    514
    seit
    05.08.2014
    Auch Z15 Darlehen kann man nach 10 Jahren nach Vollauszahlung mit Frist von 6 Monaten kündigen! Nach meiner Information mach Darlehen einen Zinsschritt nach 10 Jahren nach oben. Somit lohnen sich die letzten 5 Jahre kaum. Ich würde Festgeld als Flexsparplan anlegen und Bausparsumme 20t Guthaben und 30t Darlehen sprich 50t Bausparsumme. Dann könnt Ihr flexibel reagieren. Gruß

  12. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 12
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.528
    seit
    07.03.2010
    Wie kommst du auf 70.000 Euro? Das wird ja immer mehr. Der TE hat ein Angebot mit 255 Euro mtl. Besparung vorliegen und diese Summe reicht auch vollkommen aus. Er schreibt, dass er sich 350-400 Euro maximal als zusätzliche Besparung leisten kann, warum berechnest du jetzt so viel Besparung wie sie gar nicht notwendig ist und willst damit den BSV als nicht notwendig erachten?

    Warum nicht beides? Warum den BSV (sinnbildlich) nicht fragen, was er mtl. benötigt, um bei 1%-1,25% in 15 Jahren zuzuteilen? Warum soll ich mir die Restschuld mit mehr Kapital als nötig absichern, anders gefragt, warum soll ich mir diese durch EK und einem günstig erkauften Bauspardarlehen zu den genannten Zinssätzen nicht mit der optimalen Ansparrate - ein Teil der zur Verfügung stehenden freien Mittel - nicht absichern??

    Weisst du eigentlich, dass man Teilbausparsummen bilden kann und man so immer flexibel bleibt, sprich Bausparen gar nicht so starr ist, wie aus Unwissenheit mmer gerne vorgegeben wird? Nicht dass das gewollt ist, aber nimmt man nach 6 Jahren wegen unverhofften Geldbedarf Kapital aus dem BSV mit einer unproportionalen Teilung mit einem Teil des Guthabens in den einen, zuzuteilenen BSV und Restkapital in den anderen Vertrag, dann hat man einen Kompromiss und auf ein Teil des Geldes den gleichen Effekt, als hätte man kein BSV abgeschlossen, während der andere Teilvertrag immer noch ein Teil der Restschuld oder auch die gesamte Restschuld duch Mehreinzahlungen absichert. So kann es sogar Sinn machen aus der zugeteilten Summe das Guthaben (oder einen Teil der Auszahlungssumme) wieder in den Vertrag einzuzahlen und nur das Bauspardarlehen zu nutzen, so dass der Anspargrad überschaubar gemindert wird und nicht viel mtl. als Mehrbesparung fehlt, um das urpsrüngliche Ziel Zuteilung der Restschuld nicht aus den Augen zu verlieren.

    Die Zeit wird zeigen was das Leben so mit sich bringt und nach sich zieht, aber in der Regel kommt es dann doch alles anders als gedacht und ein BSV hat da nie geschadet, ganz im Gegenteil, er kann auch Perspektiven und Alternativen aufzeigen, so dass man sich absolut flexibel aufgestellt sehen kann und immer mehrere Antworten auf veränderte Situaionen findet.

  13. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 13
    ichilas
    ichilas ist offline

    Beiträge
    38
    seit
    15.03.2017
    Code:
    Maximale Monatliche zusätzliche Belastung 350-400 EUR
    
    400€ x 12 x15 => 72.000,00

    Klar gibt es mittlerweile auch flexiblere Bausparverträge, aber mit einem
    Depot/Tagesgeld o.ä. ist man halt immer noch schneller an seinem Geld
    und verwuschtelt/verteilt nicht seine Verträge nur weil man mal kurzfristig x.000€ fehlen.
    Aber eigentlich keine Lust mit dir zu Diskutieren daher ist ok.

    @Martin79HN
    sind tatsächlich 15 Jahre, hab gerade auf der Homepage nachgeschaut

  14. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 14
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.528
    seit
    07.03.2010
    Mittlerweile flexible BSV? Mittlerweile? Wieso mittlerweile? Teilen konnte man schon immer, man muss sich mit der Materie nur auskennen

    Zu dem, es ist völlig unnötig in den BSV 400 Euro einzuzahlen, warum du so hoch rechnest und dann sagst es lohnt sich nicht, um dann noch indirekt zu sagen man wäre gebunden und unflexibel verstehe ich nicht. Das wäre an den Bedürfnissen vorbei beraten, bzw. schlecht beraten und daraus sollte man nicht ableiten, wie sinnvoll ein Investment sein und erscheinen kann.

    Von den 400 Euro 250 Euro in den BSV und 150 Euro auf Kannte, dann wird ein Schuh draus, dann kann man Reserven bilden und hat eine Absicherung und wenn dann unverhofft noch mehr benötigt wird.......ich habe es gerne in dem anderen Post bezüglich der Teilung mitgeteilt, wie das gehen kann.

    Konzepte mit Fachwissen sind besser als einfach was dahingeredetes, was unnötig und nicht notwendig ist und von einem Fachmann auch gar nicht vorgeschlagen wird. Dies dann zu benutzen, um eine Idee, bzw. den BSV schlecht zu reden bzw. als nicht notwendig darzustellen finde ich nicht hilfreich und wenn man beachtet, dass der Zinsverlust in der Ansparphase nicht groß ist, kann doch die Phantasie in einem aufgehen, sich auszumahlen, dass der Gewinn bei gleichbleibenden Zinsniveau hinten aus dem Bauspardarlehen raus kommt und auch hier noch mal, steigen die Zinsen, kann es auch heißen raus mit einem Teil der Spargelder aus dem BSV und rein in den hochverzinsten Sparplan, der Mix macht es dann und wenn die Zinsen steigen sollten, dann kann in 15 Jahren über die Optionen der Zuteilung bei den guten Tarifen eine 2,45% (mit weniger Guthaben/gerungerer Anspargrad/Verhältnis Einzahlung zum Darlehen, denn Zuetilungssumme bleibt ja unterstellt gleich, da weniger eingezahlt oder mal was rausgenommen und nicht wieder aufgeholt) statt einer 1,2% auch noch ein toller Zinssatz sein.

    Ich bin übrigens fest davon überzeugt, dass Bausparen einen besseren Ruf genießen würde, wenn sich die Verbraucher beim Thema Bausparen mit einem Profi unterhält und da gibt es was das Thema Bausparen an sich betrifft einige fachkundige Makler, die nicht nur fachlich top sind, sondern in der Auswahl auch den gesamten Markt bezüglich der Tarife abdeckt, um individuell und punktuell den entsprechen Tarif mit seinen Vorzügen aufzeigt.

    Bausparen ist beileibe kein Eilheilmittel und ganz klar, nicht jeder Verbraucher benötigt diese Risikoabsicherung, aber Bausparen gehört bei

    - Finanzierungen (Annuitätendarlehen) als Restschuldabsicherung
    - bei Vergleichen zu bzw. mit Volltilgervarianten
    - als Krankenschein fürs Haus für Immobilienbesitzer
    - Ansparen für EK mit dem Blankodarlehen 30.000 Euro
    - und bei geringen Einkommensgrenzen im Bezug auf die Fördermöglichkeiten Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage

    immer auf den Tisch und angesprochen und findet das ein oder andere Mal - je nach Risikoklassifizierung/Risikomentalität des Verbrauchers - auch seine Berechtigung, bzw. Daseinsberechtigung.

  15. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 15
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.449
    seit
    05.08.2016
    Ich mach jetzt mal den "Buhmann" und denke positiv.


    Vielleicht sollte man das eher abhängig machen, von der Einkommensentwicklung.

    Bist du und deine Frau schon am oberen Ende der Einkommensentwicklung angekommen, dann könnte es durchaus Sinn machen, die Restsumme abzusichern.
    Stehst du dagegen am Anfang der Karriere, dann sollte neben der aktuell möglichen Rücklage sich auch noch weiterer Spielraum ergeben.
    Dann wäre ein Bausparer völlig für die Katz.

    Hinzu kommt, dass die Inflation für euch arbeitet.
    Steigt das Gehalt prozentual syncron zur Inflationsrate, dann ergeben sich für die Darlehensrate und für die Sparrate weitere Sparmöglichkeiten in Höhe der Inflationsrate.
    Das ist (z.B. bei angenommenen 2%) über 15 Jahre nicht zu verachten.

    Ich würde mir also genau überlegen, ob ich mir einen hohen Bausparer mit all seinen Vor- und Nachteilen ans Bein binde.


    Wer es etwas spekulativer mag könnte auch erstmal sparen, dann den nächsten Börsencrash vorüberziehen lassen und danach einen Teil des gesparten Geldes in ETFs anlegen und schön den Aufschwung mitnehmen. Das funktioniert aber nur, wenn auch ein Zinsanstieg auf 5% oder mehr auf die Restsumme verkraftbar ist.


    Das ganze muß individuell zugeschnitten werden. Eine pauschale Empfehlung für oder gegen einen Bausparer kann man hier mit den vorliegenden Informationen gar nicht geben.

  16. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 16
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.528
    seit
    07.03.2010
    Naja, aber 120.000 Euro BSS ist eine normaler, überschaubare Bausparsumme.

    Eines möchte ich noch mal kurz erwähnen, um nicht missverstanden zu werden. Es geht hier bei dem TE nicht um Risiko, sein Haus wird er auch bei 6-8 % Anschlusszins behalten und weiter abbezahlen können, es geht vielmehr um wirtschaftliche Kalkulation, wirtschaftliche Planung und der TE kann exakt seinen Zins auf die Laufzeit festlegen und kalkulieren.

  17. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 17
    Babelee
    Babelee ist offline

    Beiträge
    6
    seit
    16.09.2018
    Vielen Dank für die regen Beiträge.

    laut der Kreditbank wäre die Restschuld nach 15 Jahren 105.000 Euro (sry dass ich das noch nicht erwähnt habe) ich weiss jetzt nicht wie Ihr auf 120.00 EUR kommt.

    Wenn ich nun eine kleinere Bausparsumme wähle (z.B. 50.000 EUR) und den rest Festgeld mache könnte sich nach 15 Jahren folgendes Szenario entwickeln:
    von dem Festgeld habe ich geld abgezweigt um eine unvorhergesehene reparatur (Z.B. Heizungserneuerung) bezahlen zu können.
    Jetzt reicht das geld (Festgeld und Bausparvertrag) nicht um die Restschuld komplett abzulösen.
    Das bedeutet ich muss einen zusätzlichen Kredit aufnehmen.
    hier entsteht doch ein konflickt zwischen dem Bauspardarlehen und dem Kreditgeber der Restschuld, da hier jeder im ersten Rang stehen möchte.
    Ist das so korrekt, oder läuft das anders?

    Danke

  18. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 18
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.449
    seit
    05.08.2016
    50T€ Bausparsumme heißt vermutlich bleibst du unter 30T€ Bauspardarlehen.
    Bis 30T€ kann man das Bauspardarlehen auch blanko, also ohne Eintragung im Grundbuch nehmen.

  19. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 19
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.528
    seit
    07.03.2010
    Dann haben wir nicht verstanden was du aufgenommen hast, 200.000 Euro sind es jedenfalls nicht.

    Wenn du 400 Euro zur Verfügung hast und nur 102.000 Euro benötigst und dich jetzt schon fragst, was in 15 Jahren ist, dann verstehe ich nicht, warum du eben diese 102.000 Euro nach 15 Jahren mit einem kleinen Teil der 400 Euro absicherst und deinen Finanzierungsverlauf durchkalkuliert und durchgeplant hast.

    Bis 30.000 Euro Darlehensanteil - so wie es tneub zurecht beschreibt - wird das Darlehen blanko, sprich ohne Grundschuldeintrag gewährt und darüber hinaus gehen Bauspardarlehen immer in den Nachrang, entsprechend wäre auch ein Darlehen größer 30.000 Euro das Problem nicht.

  20. AW: Bei Darlehen keine Sondertilgung möglich. Wie Geld ansparen? # 20
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.449
    seit
    05.08.2016
    Oben war mal von 175T€ Finanzierungssumme die Rede.
    Die 360€/Monat in Kombination mit den 2% Anfangstilgung passen auch zu der Darlehenssumme.
    Allerdings sind 360*180 Raten =64800€
    Selbst mit 0% Zinsen kann man von 175T€ nicht auf 105T€ kommen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sondertilgung / keine Zinsersparnis
    Von Kreditnehmer02 im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2018, 00:42
  2. Z15-Darlehen und paralleles 10jähriges Ansparen
    Von haus0711 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.11.2015, 13:47
  3. Sicher Geld für Nachwuchs ansparen
    Von wadi im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.08.2015, 08:23
  4. Annuitäten Darlehen oder doch Ansparen-Bausparen
    Von Eduardo1234 im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.11.2014, 05:42
  5. Berufseinsteiger - Wie Geld ansparen?
    Von jannaldo im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 21:01

Stichworte