Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

+ Antworten
15Antworten
  1. Avatar von Neuling21
    Neuling21 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.11.2018
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Hallo,

    Mich quält folgendes Anliegen:

    ich (25 Jahre) mit monatlichen netto von etwa 2200-2300€ steigend plane den Bau eines EFH (laut Bauunternehmen etwa 225.000€ ink. Nebenkosten) auf ein Grundstück welches mir meine Eltern geschenkt haben Bzw schenken werden.
    Die Gesamtsumme der Finanzierung sollte aber mehr als 225.000 umfassen zwecks Küche, GaLa etc.

    Meine Anstellung läuft seit 03/18, (vorher 5 Jahre Festangestellt, wechsel nur zwecks verdienst) Probezeit beendet, Vertrag befristet bis 09/19, weiter Beschäftigung danach laut Betriebsrat gesichert, schreiben dazu kommt zeitnah.

    Folgendes Problem: ist es möglich mit meinem Verdienst diese Finanzierung zu stemmen? Bzw gibt es Banken die dies Finanzieren? Was könnte ich tun?
    Ich habe leider kein freies Eigenkapital da ich noch einen Kredit über 13.000€ habe den ich aber bis Mitte Des kommenden Jahres abgezahlt habe. Das Eigenkapital nutze ich also zum ablösen des Kredites.

    Das Bauvorhaben sollte nach Wunsch dann im Sommer 2019 starten.
    Bis dahin könnte ich ggf. noch 3.000€ Eigenkapital bilden. Ich besitze noch einen Bausparer mit etwa 2000€

  2. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.486
    Danke
    246

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    paar Fragen dazu
    Was ist denn das Grundstück ungefähr wert?
    Bist du Single oder hast du Familie?
    Wo befindet sich das Grundstück?
    Wieviel m² hast du dir für das Haus vorgestellt?
    Willst du Eigenleistungen erbringen?
    Welche Bausparsumme hat der Bausparer und welchen Darlehenszins?

    Was legst du monatlich zur Seite, und wiviel zahlst du aktuell Miete?

  3. Avatar von Hilfe
    Hilfe ist offline

    Title
    Banned
    seit
    03.02.2018
    Beiträge
    798
    Danke
    46

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Hallo,

    was heisst 2200-2300 ? schwankt das einkommen ? Von den zahlen her durchaus möglich. Nur wirst du dich einschränken müssen. Rate + Nebenkosten wird mehr als 50 % deines Einkommens auffressen. Dies ist nicht gesund. Auch die ca. 225k Baukosten machen mich stutzig. Sind das valide Zahlen ? Was brauchst du noch für außenanalge , küche etc ? von welchem Geld soll es stammen ?

  4. Avatar von Neuling21
    Neuling21 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.11.2018
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Danke erstmal für die Antworten.

    Das Grundstück ist etwa 1600qm groß, ich schätze den Wert auf 40-60.000€, ist das realistisch? Gründstück ist in SN etwa 30km entfernt von der Landeshauptstadt.

    keine Familie nur eine Freundin die noch in Ausbildung ist.

    das gerechnete Objekt ist ein 148qm Bungalow

    Böden verlegen, Malern und kleine Erdarbeiten können in Eigenregie erfolgen

    Wir teilen uns 390€ Warmmiete, ich spare 600€ monatlich und bestreite die 320€ Rate jeden Monat.

    mein Gehalt schwankt leicht in dem Bereich 2200-2300€, steigt aber tariflich im Februar um weitere 200€

    Die bausparsumme beträgt 17.000€ und der darlehnszins sollte um 3-4% liegen, alter Vertrag aus Ausbildungszeiten.

    ich denke ink. Küche, material für Böden, Malern und GaLa sollte durchaus eine Summe von 260-280.000€ benötigt werden.

    wann wäre der beste Zeitpunkt zur Bank zu gehen? Sobald der Kredit weg ist?

  5. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.486
    Danke
    246

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Zitat Zitat von Neuling21
    Das Grundstück ist etwa 1600qm groß, ich schätze den Wert auf 40-60.000€, ist das realistisch? Gründstück ist in SN etwa 30km entfernt von der Landeshauptstadt.
    Kommt auf die Lage an, klingt aber eigentlich sehr niedrig. Kannst ja mal spassenshalber hier nach dem Bodenrichtwert schauen:
    https://www.boris.sachsen.de/bodenric...uell-4032.html
    Ich glaube aber, die Bank wird das Grundstück nicht voll als Bauland werten.



    Zitat Zitat von Neuling21
    Wir teilen uns 390€ Warmmiete, ich spare 600€ monatlich und bestreite die 320€ Rate jeden Monat.
    Sinnvoll wäre es die 320€ wegzubekommen. Trotzdem wird das knapp, wenn man mal von 4-5% Annuität auf 280T€ ausgeht, dann sind das 1000€ Rate. Dazu noch Nebenkosten von 300€ und später dann auch noch die Rücklagen fürs Haus. Einfacher würde es sicher, wenn die Freundin dann irgendwann richtig Geld verdient (entweder als Miteigentümer oder in Form von Miete)

    Zitat Zitat von Neuling21
    ich denke ink. Küche, material für Böden, Malern und GaLa sollte durchaus eine Summe von 260-280.000€ benötigt werden.
    Ich glaube nicht mehr, dass ihr damit hinkommt, auch wenn Sachsen immer noch günstig ist. Wir haben vor 5 Jahren in der nähe von DD gebaut.
    Wir haben damals ungefähr 240T€ für ein 125m² Haus + BNK+Außenanlagen benötigt. Seitdem sind die Preise aber um ca. 3-4% pro Jahr gestiegen.
    Euer Haus soll ein ganzes Stück größer werden und die Küche soll noch mit enthalten sein.

  6. Avatar von Elex85
    Elex85 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    13.10.2016
    Beiträge
    155
    Danke
    5

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Zitat Zitat von tneub
    Ich glaube nicht mehr, dass ihr damit hinkommt, auch wenn Sachsen immer noch günstig ist. Wir haben vor 5 Jahren in der nähe von DD gebaut.
    Wir haben damals ungefähr 240T€ für ein 125m² Haus + BNK+Außenanlagen benötigt. Seitdem sind die Preise aber um ca. 3-4% pro Jahr gestiegen.
    Euer Haus soll ein ganzes Stück größer werden und die Küche soll noch mit enthalten sein.
    Wo genau habt Ihr denn gebaut und mit welchen Bauträger?
    Wie groß und teuer war das Grundstück?

  7. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    @Tneub

    Rätst du jetzt von dem Vorhaben ab?

    @Neuling21

    Die Baukosten kann ich nicht beurteilen, von der Bonität her kommt ein Daumen hoch. Sollte die Weiterbeschäftigung geklärt sein, ist das auch positiv zu bewerten. Die Befristung wird aufgrund des vorherigen Beschäftigungsverhältnis und dem Wechsel wegen des besseren Einkommens kein KO Kriterium sein, Ek ist das Grundstück, sowie kleinere angesparte Summen, ggf. um den Kredit abzulösen.

    Denkbar wäre - so der Wert des Grundstückes bekannt ist - auch eine Ablösung des Kredites aus den Finanzierungsmitteln.

    Das Alter lässt Spielraum für eine geringe anfängliche Tilgung, als dass die avisierte Annuität von 4-5% anfänglich nicht zwingend ausgewählt werden muss und die unter dem Gesichtspunkt einer längeren Zinsfestschreibungszeit jederzeit erhöht werden kann. Auch können später, so die Freundin arbeitet zusätzlich zu der Tilgungssatzerhöhung Sondertilgungen geleistet werden.

    Ich sehe einer Darstellbarkeit und einem positiven Kreditvotum positiv entgegen, so die Baukosten passen und gut kalkuliert sind.

  8. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Achso, aus Glauben von Tneub sollten natürlich Fakten bezüglich der Kosten geschaffen werden, das versteht sich aber von alleine, denn mit Glauben ist kein Start bei solch einem Vorhaben zu machen. Ich bin da sehr zuversichtlich, dass dir das mit Hilfe von Experten und Fachleuten auch gelingt.

  9. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.486
    Danke
    246

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Zitat Zitat von noelmaxim
    @Tneub

    Rätst du jetzt von dem Vorhaben ab?
    Hab ich nirgends getan oder?
    Ich sehe es duchraus im Rahmen des Machbaren. Sicher würde es finanziell einfacher werden, wenn die Freundin dann einen Job hat und mehr beisteuern kann, vermutlich geht es mit ein paar Einschränkungen auch so.
    Grundstück = EK, von daher passt die Finanzierung. Und das bisherige Darlehen kann er ja ablösen, um die monatliche Belastung zu senken.

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Ich sehe einer Darstellbarkeit und einem positiven Kreditvotum positiv entgegen, so die Baukosten passen und gut kalkuliert sind.
    Die Baufirmen sind aktuell sehr ausgelastet und rufen teilweise Abwehr-Preise auf oder machen gar keine Angebote. Einen Baustart im Sommer 2019 sehe ich daher schonmal gar nicht.
    Ich sehe den Preis als etwas zu niedrig angesetzt, kann natürlich die Wünsche des TE aber auch nicht hellsehen. Eine intensivere Recherche ist meines Erachtens aber zwingend erforderlich, nicht dass dann zwischendurch das böse Erwachen kommt.

    @Neuling21
    Zu deinen weiteren Fragen schreib ich dir eine PN

  10. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Die Baufirmen sind aktuell sehr ausgelastet und rufen teilweise Abwehr-Preise auf oder machen gar keine Angebote. Einen Baustart im Sommer 2019 sehe ich daher schonmal gar nicht.
    Kannst du uns noch kurz mitteilen, von welcher Region du sprichst oder ist das pauschal deutschlandweit so? Kann es ggf. auch sein, dass der Bauunternehmer eher sagt, ich bin ausgelastet, statt sich Arbeit ans Bein zu binden und ein Angebot auszuarbeiten, was er gar nicht annehmen kann/will/soll??

    Ich sehe den Preis als etwas zu niedrig angesetzt, kann natürlich die Wünsche des TE aber auch nicht hellsehen. Eine intensivere Recherche ist meines Erachtens aber zwingend erforderlich, nicht dass dann zwischendurch das böse Erwachen kommt.
    Guter Tip, denke dass wird der TE auch so sehen und so vorgehabt haben.

    Warum per PN? Finde es immer gut, wenn auch Mitlesende und nicht angemeldete User von unseren Tips profitieren

  11. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.486
    Danke
    246

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Kannst du uns noch kurz mitteilen, von welcher Region du sprichst oder ist das pauschal deutschlandweit so? Kann es ggf. auch sein, dass der Bauunternehmer eher sagt, ich bin ausgelastet, statt sich Arbeit ans Bein zu binden und ein Angebot auszuarbeiten, was er gar nicht annehmen kann/will/soll??
    Ich hab das sowohl von unserer Region um Dresden im Bereich Galabau gehört. Genauso ist das allgemeiner Tenor im Hausbauforum bei der Suche nach Handwerkern, GÜs und Galabauern.
    Teilweise sollen Hausanbieter fürs Jahr 2020 schon voll sein.
    Das treibt natürlich die Preise nach oben, wie man an der Baupreisentwicklung sehen kann.

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Warum per PN? Finde es immer gut, wenn auch Mitlesende und nicht angemeldete User von unseren Tips profitieren
    PN ist nur wegen meinen persönlichen Erfahrungen zu meiner Baufirma. Die würde ich aktuell nicht unbedingt weiterempfehlen wollen, aber ich möchte kein Schreiben von Abmahnanwälten riskieren.

  12. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Ok, alles gut.

    Ja, im Bereich Baukosten usw. kann man im Hausbauforum durchaus mal weise Tipps erhalten.

  13. Avatar von Neuling21
    Neuling21 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    07.11.2018
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Vielen Dank für euere Antworten.

    Sollte ich jetzt schon einen Termin bei der Bank machen oder erstmal die Finanzierung vom Hals schaffen? Mir ist es etwas peinlich mit Kredit und quasi ohne Eigenkapital über eine Baufinanzierung sprechen zu wollen.

    genau aus dem Grund das der Bau Boom so zuschlägt und viele Firmen weit im Voraus planen wollte ich mich eigentlich jetzt schon kümmern, so das wirklich Mitte Ende 19 gebaut werden kann.

  14. Avatar von Flolito
    Flolito ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    04.05.2018
    Beiträge
    40
    Danke
    2

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Das muss dir nicht peinlich sein.
    Bist nicht der einzige der mit Schulden zur Bank geht.
    Immerhin steht dir das Grundstück zur Verfügung. Eventuell sollte dies mithilfe eines unabhängigen Finanzmaklers eingewertet werden.
    Noelmaxim kennt sich was Baufinanzierung etc. angeht sehr gut aus...

  15. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.486
    Danke
    246

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Zitat Zitat von Neuling21
    und quasi ohne Eigenkapital
    Eigenkapital hast du in Form des Grundstückes (auch wenn es sich für dich nicht so anfühlt, das geschenkt). Lies hier mal paar andere Threads durch. Da kommen viele mit viel weniger daher und haben viel größere Ansprüche.

    Das einzige was man als 25 Jähriger sich noch überlegen sollte, ob man sich in dem Alter eine Immobilie und einen großen Kredit ans Bein binden will oder ob es Dich/Euch wegen Job oder Familie noch woanders hinzieht.
    Eine Immobilie ist halt nicht mobil.
    Klar kann man auch verkaufen oder vermieten, nur ist die Frage zu welchem Preis.
    Ich denke aber, die Gedanken wirst du dir selbst schon gemacht haben.

  16. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: Fragen zur geplanten Neubau Finanzierung

    Ich finde es immer sehr schade wenn Hilfe gesucht wird, aber diese nicht angenommen wird, bzw. nicht weiter verfolgt wird!

    Neuling21, keine Schande wenn die Nummer zu groß ist, keine Nummer, wenn man sich das nicht zutraut oder man es sich nicht zutrauen will, auch weil Experten, Mitleidende oder Besserwisser davon abraten.

    Blöd ist nur, wenn man ein Fass aufmacht und keinem was davon abgibt!

Ähnliche Themen

  1. ETW Neubau Finanzierung

    Von Timo82 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.05.2020, 22:10
  2. Finanzierung für Neubau

    Von Bernd400 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.03.2019, 08:56
  3. Finanzierung Neubau

    Von Samurai im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 28.03.2017, 19:30
  4. Erste Fragen zum geplanten Eigenheim

    Von Bavaria-Hirs im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2015, 13:32
  5. Neubau Finanzierung

    Von mike85 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.10.2014, 06:51