Einschätzung für Baufinazierung

51Antworten
  1. Avatar von Unsicher
    Unsicher ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.04.2019
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard Einschätzung für Baufinazierung

    Hallo zusammen,

    meine Partnerin und Ich (beide 30) möchten uns evtl. ein Haus kaufen. Wir haben uns ein Limit von 300.000€ gesetzt.
    Folgende Eckdaten:

    - Gehalt : 3.800€ Netto/Monat + 13. Gehalt bei mir
    - keine Kinder und kein Kinderwunsch
    - VL Vertrag mit 3.100€
    - 15.000€ EK
    - Keine weiteren Kredite, keine negative Schufa
    - Ausgaben aktuell 2.100€ (da ist dann alles drin, Essen, Mieten, Handy etc.)

    Sind 300.000€ realistisch mit den Gehältern oder sollte man lieber etwas runter gehen?

  2. Avatar von finanzierung
    finanzierung ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.02.2015
    Beiträge
    584
    Danke
    72

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Hallo,

    wenn Ihr 300.000 EUR aufnehmt zu 2% Zins und 2% Tilgung, dann liegt die Rate bei ca. 1390 EUR/Monat und die Finanzierung würde rechnerisch ca. 38 Jahre laufen, wäre also pünktlich zur Rente fertig.

    Zu den 1.390 EUR Rate kämen dann die Nebenkosten (410 EUR ?) und Instandhaltungsrücklage (250 EUR?) dann läge die monatliche Belastung bei ca. 2.050 EUR. Sind bei 4.000 EUR (dein 13. Pi mal Daumen runtergebrochen aufs Monat) noch 2.00 EUR übrig. Sollte machbar sein.

  3. Avatar von Hilfe
    Hilfe ist offline

    Title
    Banned
    seit
    03.02.2018
    Beiträge
    798
    Danke
    46

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Das heißt ihr sparte aktuell 1.700 pro Monat und habt 15k EK ? Wird erst seit 8 Monaten fleißig gespart oder wie ist das Geld hin ??

  4. Avatar von Unsicher
    Unsicher ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.04.2019
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Zitat Zitat von Hilfe
    Das heißt ihr sparte aktuell 1.700 pro Monat und habt 15k EK ? Wird erst seit 8 Monaten fleißig gespart oder wie ist das Geld hin ??
    In den Kosten ist Frezeit und Hobby nicht mit drin. Außerdem hatten wir in den letzten monaten größere Ausgaben ( neues Auto, Urlaub). Unsere Sparrate liegt aktuell bei 1.000€

  5. Avatar von BenniG
    BenniG ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.020
    Danke
    85

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Zitat Zitat von Unsicher
    In den Kosten ist Frezeit und Hobby nicht mit drin. Außerdem hatten wir in den letzten monaten größere Ausgaben ( neues Auto, Urlaub). Unsere Sparrate liegt aktuell bei 1.000€
    Und ihr denkt, dass in den nächsten 38 keine Freizeit und kein Hobby mehr stattfindet?
    Das Auto hält 38 Jahre und der gemachte Urlaub hält für die nächsten 38 Jahre vor?
    Sehr optimistische Einstellung.
    Wie hoch ist denn aktuell die Kaltmiete, sind die Nebenkosten, Strom- und Telefongebühren?

  6. Avatar von Unsicher
    Unsicher ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.04.2019
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Zitat Zitat von BenniG
    Und ihr denkt, dass in den nächsten 38 keine Freizeit und kein Hobby mehr stattfindet?
    Das Auto hält 38 Jahre und der gemachte Urlaub hält für die nächsten 38 Jahre vor?
    Sehr optimistische Einstellung.
    Hab ich das irgendwo erwähnt?
    Freizeit und Hobby sind freiwillige ausgaben bei denen man abstriche machen kann. Ein Hauskauf bedeutet natürlich auch, auf gewisse Sachen zu verzichten bzw. sich einzuschränken. Deshalb bin ich ja schließlich hier um abzuschätzen, ob das machbar ist. Wenn rauskommt das ich im Monat eine Belastung von 3.000€ habe, brauche ich das vorhaben nicht weiter verfolgen.

    Mietkosten: 430€
    Nebenkosten : 180€

  7. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.805
    Danke
    191

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Hallo,
    also wenn neben der Finanzierung noch 2.000 EUR übrig bleiben, dann sollte das für 2 Personen schon reichen. Frage wäre für mich hier noch, wie es mit der privaten Altersvorsorge aussieht. Bei 4.000 Netto wären es im Rentenalter nur noch 2.000 EUR (?) ob das dann reicht um das Haus zu halten ? -> Ja, man kann es auch verkaufen, aber will man das dann ?

  8. Avatar von Hilfe
    Hilfe ist offline

    Title
    Banned
    seit
    03.02.2018
    Beiträge
    798
    Danke
    46

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Zitat Zitat von Unsicher
    Hab ich das irgendwo erwähnt?
    Freizeit und Hobby sind freiwillige ausgaben bei denen man abstriche machen kann. Ein Hauskauf bedeutet natürlich auch, auf gewisse Sachen zu verzichten bzw. sich einzuschränken. Deshalb bin ich ja schließlich hier um abzuschätzen, ob das machbar ist. Wenn rauskommt das ich im Monat eine Belastung von 3.000€ habe, brauche ich das vorhaben nicht weiter verfolgen.

    Mietkosten: 430€
    Nebenkosten : 180€
    Eine Finanzierung plus Nebenkosten plus Rückstellung bei gebrauchten Haus kostet euch 1.500-1.800€ im Monat . Und da tilgt ihr noch nicht mal viel . Das heißt das eure Sparrate für das Haus weg geht . Zum Thema Kinderwunsch . Speziell Frauen ändern schnell mal ihre Meinung wenn alle Freundinnen schwanger werden und man nicht mehr mitreden kann nur aus der Erfahrung heraus

  9. Avatar von Unsicher
    Unsicher ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.04.2019
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Zitat Zitat von Herrmueller
    Hallo,
    Bei 4.000 Netto wären es im Rentenalter nur noch 2.000 EUR (?) ob das dann reicht um das Haus zu halten ? -> Ja, man kann es auch verkaufen, aber will man das dann ?
    Ne, dass will man eigentlich nicht. Ich habe einen Riestervertrag, meine Partnerin hat da allerdings noch nichts gemacht. Da müsste man tatsächlich nochmal ansetzten.

    Zitat Zitat von Hilfe
    Eine Finanzierung plus Nebenkosten plus Rückstellung bei gebrauchten Haus kostet euch 1.500-1.800€ im Monat . Und da tilgt ihr noch nicht mal viel . Das heißt das eure Sparrate für das Haus weg geht . Zum Thema Kinderwunsch . Speziell Frauen ändern schnell mal ihre Meinung wenn alle Freundinnen schwanger werden und man nicht mehr mitreden kann nur aus der Erfahrung heraus
    Dann müsste da schon wer anderes mit im spiel sein, meine Zeugungsfähigkeit liegt bei 0 :P

  10. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.805
    Danke
    191

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Zitat Zitat von Unsicher
    Ne, dass will man eigentlich nicht. Ich habe einen Riestervertrag, meine Partnerin hat da allerdings noch nichts gemacht. Da müsste man tatsächlich nochmal ansetzten.
    Zitat Zitat von Unsicher


    So als Anhaltspunkt: Wir zahlen ca. 400 EUR pro Monat in eine private Altersvorsorge ein, zusätzlich haben wir noch unser Haus gekauft. Dieses ist aber zu groß im Alter (Außer von unseren 5 Kindern bleibt 1 oder 2 mit Familie mal hier mit wohnen) dass wir das eigentlich schon geplant haben dann wieder zu verkaufen.

    In Eurem Fall denke ich aber, dass man das Haus dann auch im Rentenalter behalten will. Daher solltet Ihr Euch auch mal zwecks "Rentenlücke" beraten lassen und das mit dem Hauskauf ganzheitlich angehen.

  11. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.884
    Danke
    943

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Hallo Unsicher,

    mach-, und auch darstellbar.

    Die Immobilie ist ein Teil der Altersvorsorge zusätzlich ist ja auch die Riesterrente vorhanden. Das Einkommen ist für max. 300.000 Euro völlig ok, der Verschuldungsgrad gesund.

  12. Avatar von finanzierung
    finanzierung ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.02.2015
    Beiträge
    584
    Danke
    72

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Na, die Höhe der Riesterrente wollen wir wohl sicherheitshalber nicht erfragen?

  13. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.884
    Danke
    943

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Nein, vorläufig völlig unwichtig!

  14. Avatar von finanzierung
    finanzierung ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.02.2015
    Beiträge
    584
    Danke
    72

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Ja, denn wenn da rauskommt 100 eur pro Monat und der TE daraufhin merkt, dass es nicht reicht, könnte er von seinem Vorhaben Abstand nehmen......

    Wahnsinn, wie du die Leute hier verarscht nur um des lieben Geldes Willen...

  15. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.884
    Danke
    943

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Finanzierung, berate ihn, helfe ihm, gib ihm deine Meinung kund und ich tue das auch.

    Der TE hat noch gar nicht geantwortet, da kümmerst du dich wieder nur um mich!

    Wusste im Übrigen noch gar nicht, dass jetzt auch noch erst die Altervorsorge in Form von zusätzlicher Rente stehen muss, bevor man sich die Altersvorsorge über bezahlte Immobilieneigentum im Rentenalter aufbaut.

  16. Avatar von Unsicher
    Unsicher ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.04.2019
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Bei dem Riestervertrag müsste ich zu hause einmal prüfen was da am ende rauskommen soll.

  17. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.805
    Danke
    191

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Nein, vorläufig völlig unwichtig!
    Nein, ist es nicht und auch das nervt jetzt mal wieder, wenn die Generierung von Provision über das Wohl des TE gestellt wird.
    Wenn der TE hier nebenbei keine weitere Altersvorsorge aufbaut, dann hat er ein echtes Problem im Rentenalter. Klar, ist ein nachgelagertes Problem und Dir piep egal, Du hast dann dran verdient.

    Erklär mal, wie der TE im Alter dann mit irgendwo 43% des jetzigen Einkommens seine Immobilie unterhalten soll ?

  18. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.884
    Danke
    943

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Herrmüller, die Immobilie ist die Altervorsorge!

    Ich habe die Erfordernisse eines Nachweises einer adäquaten Lebens-, oder Rentenversicherung in den erforderlichen Mindestunterlagen der Bankennnoch nicht gefunden und das ist - so die Immobilie kalkulatorisch bis zum Rentenalter bezahlt ist - auch nicht erforderlich. Dies zurecht, denn im Zuge der WoKri 2016 hat man dies als Verbraucherschutz unter die Lupe genommen und wäre eine zusätzliche Lebensversicherung erforderlich gewesen (wo ich nicht sage, dass diese keinen Sinn ergibt) oder gar Bedingung sein, man hätte es gefordert.

    Du rätst dazu, habe ich verstanden, aber tust so, als ginge ohne dem nichts und dem widerspreche ich. Auch empfinde ich eine kleine Zusatzrente als gut, aber zwingend notwendig muss diese nicht sein, zumal dafür als Ersatz auch noch ganz andere Dinge vorherrschen könnten, die du gar nicht erfragt hast!

    Ein gewünschten Immobilienerwerb daran scheitern zu lassen, dass man keine 300-400 Euro LV/Rentenbeiträge parallel zahlt, zahlen kann und sich inflationär arm spart, halte ich für den absolut falschen Weg.

    Natürlich kann man jetzt was günstigeres kaufen und parallel eine Rentenversicherung bezahlen, aber genauso gut kann man auch das kaufen was einem gefällt, was man für erforderlich und schön hält und die Immobilie zum Rentenbeginn verkaufen oder eben behalten und man den Lebensunterhalt sehr wohl von der Rente bestreiten kann, bestreiten will.

    Herrmüller, während ich den Verbrauchern alles zuspreche, zutraue, gibt es für dich wieder nur eine Richtung, vor allem, erzähle es doch dem TE, alles gut, ggf macht er das auch so, wie du es ihm rätst, aber lass mich doch da raus?? Mich musst du nicht überzeugen, kannst du auch gar nicht, dem TE sollst du helfen!

  19. Avatar von Alexius
    Alexius ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    04.03.2019
    Beiträge
    34
    Danke
    4

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Zitat Zitat von noelmaxim

    Herrmüller, während ich den Verbrauchern alles zuspreche, zutraue, gibt es für dich wieder nur eine Richtung, vor allem, erzähle es doch dem TE, alles gut, ggf macht er das auch so, wie du es ihm rätst, aber lass mich doch da raus?? Mich musst du nicht überzeugen, kannst du auch gar nicht, dem TE sollst du helfen!
    Dann streust du wieder ein paar Fehlinformationen, meist gekoppelt mit der "optimalen Ausgangslage" in der alles schön gerechnet wird um deine Provision zu bekommen, sprichst anderen die Kompetenz ab und zu guter letzt versuchst du dich aus der Affaire zu ziehen, indem du entweder keine Rückmeldung mehr gibst, oder aber vorher noch ein paar armselige Ausreden parat hast

    der erfahrene Finanzmakler mal wieder

    darauf solltest du dir mal wieder ein Bierchen aufmachen - Prost!


    Zum TE: Bei dem Gehalt kann man schon machen, die Frage ist allerdings ob man das möchte. Bei einem 300000 Darlehen sollte eine Rate von 1200-1300 schon darstellbar sein, sodass die Immobilie in unter 30 Jahren abbezahlt ist. (je nach Zinssatz). Zusammen mit Rücklagen und höheren Nebenkosten wird die Sparrate da allerdings größtenteils mit aufgebraucht sein. Aber das haben Ihnen ja auch schon die meisten anderen User hier dargelegt - nur eben der, der daran verdienen möchte nicht. Denken Sie mal darüber nach.

  20. Avatar von Neuanmeldung
    Neuanmeldung ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    04.04.2019
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Einschätzung für Baufinazierung

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Du rätst dazu, habe ich verstanden, aber tust so, als ginge ohne dem nichts und dem widerspreche ich. Auch empfinde ich eine kleine Zusatzrente als gut, aber zwingend notwendig muss diese nicht sein, zumal dafür als Ersatz auch noch ganz andere Dinge vorherrschen könnten, die du gar nicht erfragt hast!
    Jetzt glaube ich aber auch an Alkohol oder Drogen....!!!
    Lies mal Post #7:

    Zitat Zitat von Herrmueller
    Hallo,
    also wenn neben der Finanzierung noch 2.000 EUR übrig bleiben, dann sollte das für 2 Personen schon reichen.
    Frage wäre für mich hier noch, wie es mit der privaten Altersvorsorge aussieht. Bei 4.000 Netto wären es im Rentenalter nur noch 2.000 EUR (?) ob das dann reicht um das Haus zu halten ? -> Ja, man kann es auch verkaufen, aber will man das dann ?
    Ich denke halt auch 1m weiter als an irgendeine jetzt schnelle Provision.

    Und jetzt mal eine konkrete Antwort auf die Frage:
    Erklär mal, wie der TE im Alter dann mit irgendwo 43% des jetzigen Einkommens seine Immobilie unterhalten soll ?


Ähnliche Themen

  1. Baufinazierung Doppelhaushälfte

    Von Elex85 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.01.2021, 08:44
  2. Baufinazierung im Ausland beantragen - Erfahrungen?

    Von Rose im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.12.2017, 07:59
  3. Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Von Baldschuldner im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.02.2016, 14:36
  4. Zinsrisiko vs Gesamtaufwand von Baufinazierung

    Von centubike81 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 14:34
  5. Baufinazierung Inkl. Umschludung möglich?

    Von Tyrok im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 08:59
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz