Thema: Poker - Gewonnenes Geld Versteuern ?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. Poker - Gewonnenes Geld Versteuern ? # 1
    MetrickZ
    MetrickZ ist offline

    Beiträge
    6
    seit
    19.10.2020
    Hey Leute,

    hätte da mal ne frage.

    Also, ich spiele öfters Online-Poker ( Turniere und Cash-Game (NL2 & NL5) auf kleineren Limits ).
    Nun wäre meine frage muss ich auf meine Gewonnenes Cash-Game Geld Steuern zahlen ?

    Zahle alle Paar Monate mal so 1000€ aus, nun muss ich das Geld eigentlich versteuern ?

    Ich spiele ja aus Spaß deshalb denke ich mir das dass kein Problem ist oder nicht? , weil wenn ich in einem Spielhalle rein gehe und an einem Automaten 1000€ gewinne und die dann auszahlen lasse muss ich ja (denke ich) auch kein steuern zahlen ?

  2. AW: Poker - Gewonnenes Geld Versteuern ? # 2
    Marc2512
    Marc2512 ist offline

    Beiträge
    164
    seit
    22.12.2019
    Nö, da keine Einkunftsart gem. deiner Beschreibung https://www.finanztip.de/einkunftsarten-einkommensteuer/

  3. AW: Poker - Gewonnenes Geld Versteuern ? # 3
    Dante
    Dante ist offline

    Beiträge
    228
    seit
    02.06.2019
    Soweit ich weiß, müsstest du es versteuern, wenn es deine Haupteinnahmequelle wäre.

  4. AW: Poker - Gewonnenes Geld Versteuern ? # 4
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.452
    seit
    05.08.2016
    Zu dem Zeitpunkt wo Glück zum Können wird, ist auch der Zeitpunkt, wo Gewinne steuerpflichtig werden.

  5. AW: Poker - Gewonnenes Geld Versteuern ? # 5
    MetrickZ
    MetrickZ ist offline

    Beiträge
    6
    seit
    19.10.2020
    Zitat Zitat von Marc2512
    Nö, da keine Einkunftsart gem. deiner Beschreibung https://www.finanztip.de/einkunftsarten-einkommensteuer/
    Vielen dank, werde es mir mal in ruhe durch lesen.

  6. AW: Poker - Gewonnenes Geld Versteuern ? # 6
    MetrickZ
    MetrickZ ist offline

    Beiträge
    6
    seit
    19.10.2020
    Zitat Zitat von Dante
    Soweit ich weiß, müsstest du es versteuern, wenn es deine Haupteinnahmequelle wäre.
    Da dies kein Haupteinnahme ist denke ich auch nicht.. Danke

  7. AW: Poker - Gewonnenes Geld Versteuern ? # 7
    MetrickZ
    MetrickZ ist offline

    Beiträge
    6
    seit
    19.10.2020
    Zitat Zitat von tneub
    Zu dem Zeitpunkt wo Glück zum Können wird, ist auch der Zeitpunkt, wo Gewinne steuerpflichtig werden.
    Danke für deine Antwort aber verstehe es nicht, wie kann den Glück ein können sein ? Trotzdem danke für deine Antwort

  8. AW: Poker - Gewonnenes Geld Versteuern ? # 8
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.452
    seit
    05.08.2016
    Es gibt Leute die spielen hin und wieder Poker und haben Glück oder eben nicht.
    Dann gibt es Leute, die nutzen ihre psychologischen Fähigkeiten und ihre Erfahrungswerte und sind damit sehr erfolgreich, so dass sie an größeren Turniere teilnehmen und diese ggf. auch gewinnen.
    Bei den ersten 5 gewonnenen Turnieren arbeiten Sie noch weiter. Ab dem 6. lohnt es sich nicht mehr und sie werden Profipokerer.

    Der Übergang zwischen Glück (Gewinne eines Gelegenheitsspieler) und dem Können unter Ausnutzung der persönlichen Fähigkeiten ist natürlich fließend. Kann aber meines Erachtens schon etwas eher sein, als die Abgrenzung nach Nebeneinkünfte und Haupteinnahmequelle.
    Überspitzt gesagt, erreicht ein Hausmeister den Übergang zur Haupteinnahmequelle definitiv eher als ein Profifußballer. Die Abgrenzung zwischen "Glück" und "Können" ist für beide gleich. Man kann halt die Steuerpflichtigkeit der einen Einkunftsart nicht an einer anderen Einkunftsart festmachen.
    Wenn du danach im internet suchst, wirst du auf ein Urteil stossen.



    Auch bei Fernsehshows stellt sich häufig die Frage ist es Glück oder sind es persönliche Fähigkeiten, die einem zum Sieg verhelfen.
    Ich glaube auch da gab es schon einige Urteile, wo die Gerichte z.B. den Dschungelkönig als Schauspieler und nicht mehr als Gewinner eines Glückspiels gesehen haben.

  9. AW: Poker - Gewonnenes Geld Versteuern ? # 9
    tneub
    tneub ist offline

    Beiträge
    1.452
    seit
    05.08.2016
    ergänzende Laienmeinung.
    Bei 1000€ alle paar Monate handelt es sich vermutlich noch um Glück.
    Wenn du jeden Monat 1000€ gewinnen würdest, sähe das vielleicht schon wieder anders aus.
    Genaueres erfährst du beim Steuerberater.

    Zu berücksichtigen ist auch, dass bei Einkünften aus Gewerbebetrieb, die es dann darstellen würde auch Kosten engegengerechnet werden können (z.B. Abschreibung Computer, Internetkosten etc.)
    Rechtssicherheit

  10. AW: Poker - Gewonnenes Geld Versteuern ? # 10
    MetrickZ
    MetrickZ ist offline

    Beiträge
    6
    seit
    19.10.2020
    Guten Abend, JA da ist was dran hmm.. Vielen DANK für die Antworten und für deine Mühe.

  11. AW: Poker - Gewonnenes Geld Versteuern ? # 11
    MetrickZ
    MetrickZ ist offline

    Beiträge
    6
    seit
    19.10.2020
    Ja wenn ich Jeden Monat was auszahlen würde, dann MUSS ich Steuer zahlen das ist ja klar, weil man dann als Pokerprofi bzw Geschicklichkeitsspiele da steht.

    Danke werde dann mal ein Steuerberater fragen.

    hmm cool wüsste ich jetzt gar nicht, werde mich diesbezüglich mal schlau machen, super.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Produkttest zu versteuern?
    Von HaHoma im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.09.2017, 18:16
  2. Wann Fonds versteuern?
    Von chaos2oo2 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.10.2014, 11:44
  3. Studienausgaben versteuern.
    Von Arkos im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 15:30
  4. Geld aus dem Ausland in Deutschland versteuern?
    Von Sparschwein im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 00:29
  5. Fonds Wertzuwachs wie versteuern?
    Von kaffekanne im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 16:09

Stichworte